Lauren DeStefano

 3.7 Sterne bei 490 Bewertungen
Autorin von Land ohne Lilien - Geraubt, Fallende Stadt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lauren DeStefano (© Henry S. Dziekan III. c/o Baror Inc.)

Lebenslauf von Lauren DeStefano

Gescheiterte Empfangsdame wird Jugendbuch-Autorin: Die im Bundesstaat Connecticut geborene Schriftstellerin füllte bereits als kleines Mädchen die Notizbücher ihrer Mutter mit Geschichten. Ein paar Jahre später schloss sie das Albertus Magnus College erfolgreich mit einem Bachelor in Kreatives Schreiben ab. Nach ihren beruflichen Experimenten als Barista, Finanzbeamtin, Nachhilfelehrerin und eigenen Angaben nach „schlechtesten Empfangsdame der Welt“ widmet sie sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Ihr Romandebüt gab sie 2011 mit „Geraubt“, dem Auftakt zur „Totentöchter“- beziehungsweise „Land der Lilien“-Trilogie. Im Anschluss daran schuf sie die Internment-Reihe. Der im Jahre 2015 erschienene Roman „A Curious Tale of the In-Between“ wartet noch auf seine deutsche Übersetzung.

Alle Bücher von Lauren DeStefano

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Land ohne Lilien - Geraubt (ISBN: 9783570309186)

Land ohne Lilien - Geraubt

 (255)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Fallende Stadt (ISBN: 9783570311998)

Fallende Stadt

 (88)
Erschienen am 10.04.2018
Cover des Buches Flammendes Land (ISBN: 9783570312025)

Flammendes Land

 (29)
Erschienen am 14.05.2018
Cover des Buches Land ohne Lilien - Geflohen (ISBN: 9783570309087)

Land ohne Lilien - Geflohen

 (23)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Zerbrochene Krone (ISBN: 9783570312049)

Zerbrochene Krone

 (21)
Erschienen am 11.06.2018
Cover des Buches Land ohne Lilien - Gefangen (ISBN: 9783570309490)

Land ohne Lilien - Gefangen

 (17)
Erschienen am 09.02.2015
Cover des Buches Wither (ISBN: 9780007386987)

Wither

 (36)
Erschienen am 16.02.2012

Neue Rezensionen zu Lauren DeStefano

Neu

Rezension zu "Fallende Stadt" von Lauren DeStefano

Auftakt einer Trilogie
schlumpitschi_liebt_buechervor 4 Monaten

In Internment, der schwebenden Stadt, gehen merkwürdige Dinge vorsich.

Morgen hat ein schwieriges Leben, ihr Bruder ist ein Springer. Er hat das verbotene versucht, als er über den Rand springen wollte.

In der Stadt wurde ein Mord begangen, der erste seit geraumer Zeit, aber wie ist Morgen und ihre Familie darin verwickelt?

"Die fallende Stadt" ist der Auftakt einer Trilogie und konnte mich leider nur soweit überzeugen, dass ich den zweiten Teil auch lesen möchte, aber vom Hocker gehaut hat es mich nicht.

Die Idee ist eigentlich sehr gut, aber leider nicht ganz ausgereift und oft viele unnötige Beschreibungen und Handlungen, für mich hätte das Buch ruhig kürzer sein können.

Morgen, die Protagonistin, ist eine spannende Person, aber vor allem mag ich mehr die Charaktere rund um sie.

Das Buch endet mit einem riesigen Cliffhanger und deswegen möchte auch den nächsten Teil lesen.

Ein Buch mit viel Potential, aber für mich nicht richtig umgesetzt leider.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Zerbrochene Krone" von Lauren DeStefano

Teil 3
LenaSilbernaglvor 4 Monaten

Darum geht's:

Der Himmel stürzt ein – und eine ganze Welt mit ihm…

Morgan und ihre beste Freundin Pen machen eine schreckliche Entdeckung: Ihre Heimat, die schwebende Stadt Internment, ist in Gefahr, denn sie ist in einem langsamen, aber todbringenden Sinkflug gefangen. Und daran trägt einzig Morgan die Schuld – weil sie ein Geheimnis preisgegeben hat. Während sich zwei Kriege zu einem zuspitzen, versucht Morgan verzweifelt, die beiden Könige aufzuhalten, die ihn führen.


Das Cover:

passt zum Titel und zur Reihe.


Das Buch:

Es handelt sich hierbei um den dritten und letzten Teil einer Reihe. Ich habe die ersten beiden Teil schon vorher gelesen also war der Einstieg in dieses Buch etwas schwer für mich.

Genauso wie die anderen Teile davor geht es um Morgan, Pen, Basil und die schwebende Stadt Internment.

Der dritte Teil war anfangs etwas langweilig, doch dann wurde er spannender, als Pen herausfindet, dass die schwebende Stadt zu sinken beginnt. 

Ein Teil der Handlung findet auf dem Boden statt, doch dann müssen die Figuren wieder nach Internment reisen. Dort hat sich einiges verändert, aber man trifft auf viele bekannte Figuren.

Ich fand den dritten Teil zwar etwas zäh zu lesen, dennoch ist es ein guter Abschluss der Reihe. Nach diesem Teil kann man die Bücher wieder weglegen und abschließen. Bis auf das Ende. Dieses hat mir nicht gefallen - ich will allerdings niemanden spoilern.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fallende Stadt" von Lauren DeStefano

Fallende Stadt
reading_writing_purringvor 6 Monaten

Cover und Klappentext haben mich neugierig gemacht, weshalb ich mich auf eine spannende Geschichte mit einer starken Protagonistin gefreut habe. Doch leider wurde ich hier enttäuscht, denn das Buch hat sich für mich letztlich als sehr langatmig rausgestellt, was auch daran lag, dass ich zu Morgan keine wirkliche Bindung aufbauen konnte.

 

Der Schreibstil der Autorin war flüssig und hätte mich sicherlich mitreißen können, doch leider hat sie sich enorm mit den Gedanken der Protagonistin aufgehalten. Die Handlung entgegen entwickelt sich unglaublich langsam, weswegen ich das Buch oft aus der Hand gelegt habe. Irgendwann war ich von Morgens Gedankengängen recht genervt. Zum Glück entwickelt sie sich im Laufe des Buches aber positiv und irgendwie fand ich es auch gut, dass sie nicht alles einfach hinnimmt, sondern vieles sehr ausführlich hinterfragt. Letztlich konnte ich mich mit ihr doch noch etwas anfreunden, aber meine Lieblingsprotagonistin wird sie leider nicht. Die restlichen Charaktere haben mir ganz gut gefallen und ich fand es toll, dass die Autorin hier einen besonderen Augenmerk auf Freundschaft, Loyalität und eigenes Denken legt – Werte, die gerade für Jugendliche wichtig sein sollten.

 

Dennoch bin ich mit der Geschichte insgesamt nicht so richtig warm geworden. Es gab viele gute Ansätze und tolle Ideen, die für mich aber nicht ausgeschöpft wurden. Mir war die ganze Story einfach zu langatmig erzählt und leider konnte auch das Ende diesen Eindruck nicht ändern. Da dies der Auftakt zu einer Trilogie ist, hoffe ich einfach, dass der nächste Band rasanter und spannender wird, denn Potenzial hat die Geschichte allemal.

 

Fazit

 

„Fallende Stadt“ ist der Auftakt zu einer Trilogie, die viel Potenzial hat. Die Autorin beschäftigt sich viel mit den Gedanken ihrer Protagonistin, betont immer wieder wichtige Werte und hat einen flüssigen Schreibstil. Dennoch war die Handlung für mich sehr langatmig und ich bin mit Morgen erst recht spät ein wenig warm geworden, weshalb ich leider nur 2,5/5 Leseeulen vergeben kann.    

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

DIESE WANDERRUNDE IST BEENDET!!!!


Vor einiger Zeit habe ich das Buch von Lauren DeStefano - "Totentöchter. Die dritte Generation" in einer Leserunde gelesen. Seitdem steht es bei mir im Bücherregal und würde sich sehr freuen noch einmal gelesen zu werden.
Also wer dieses Buch gerne lesen möchte, darf sich gerne hier bei mir melden.
Alle werden dann in die unten aufgeführte Liste eingetragen und ich sende das dann an den ersten Leser. Ist dieser fertig, erfragt dieser sich die Adresse des nächsten Lesers und schickt es dann weiter...

(Den nachfolgenden Absatz habe ich mal ganz dreist vom MItglied "fireez" kopiert ;-))
Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung. Bei Büchersendungen habe ich übrigens gute Erfahrungen damit gemacht, das Buch zusammen mit einem Adresszettel in einen transparenten Beutel (Gefrierbeutel) zu packen oder in Frischhaltefolie zu wickeln. Dann hat die Post die Adresse auch noch am Buch, nachdem sie den Umschlag geöffnet (und üblicherweise nicht wieder verschlossen) hat.

Zum Buch:
Sie sind jung und schön, doch dem Tod geweiht
Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Genexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen »Hauswalter« Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum – eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist…



Liebeslenchen verschickt: (am 26.9.2011)
1. Queenelyza - (gelesen)
2. jessi88 - (gelesen)
3. Dupsi - (gelesen)
4. Spinnendon --> (gelesen)
5. Mikako --> (gelesen)
6. RayneReason --> (gelesen)
7. Emma.Woodhouse --> (gelesen)
8. muejulia --> (gelesen)
9. Tru1307 --> (gelesen)
10. BigEyes24 --> (gelesen)
11. Anett_Kraeuter --> (gelesen)

12. Salzstaengel --> (gelesen)
13. Rocio --> (gelesen)
14. melanie_reichert --> (liest später weiter)
15. RoteZora -> (gelesen)
16. Lillie-Sophie -> (gelesen)
17. romy_esche -> (gelesen)
18. rosebud -> (gelesen)
19. pullerente -> (gelesen)
20. buechermaus25 -> (gelesen)
21. Morgoth666 --> (gelesen)
22. MerlinundPaula -> (gelesen)
23. Fruehlingsgewitter -> (gelesen)
24. Steinflut -> (gelesen)
25. Alchemilla -> liest gerade
26. Simona1277
27. Ricas_Fantastische_Buecherwelt
28. _-Cinderella-_

... zurück zu Liebeslenchen

Ich hoffe das sich ein paar begeisterte Leser finden werden!!!
Schön wäre natürlich auch wenn ihr eine Rezension dazu verfassen und veröffentlichen würdet!
Viel Spaß damit!!!
Lena
246 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Totentöchter - Die dritte Generation
Sie sind jung und schön, doch dem Tod geweiht... Für unseren dystopischen Roman "Totentöchter – Die dritte Generation" suchen wir ab sofort unerschrockene TestleserInnen, die Lust haben, in eine düstere, schockierende Zukunftsvision einzutauchen. Bildgewaltig, atmosphärisch emotional! Der Inhalt: Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Geneexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen "Hauswalter" Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum - eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist… Weitere Infos findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=392522 Wir suchen 20 LeserInnen, die schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 19. September über den Roman diskutieren möchten. Bewerbt euch bis zum 10. Juli mit einer kurzen Antwort auf folgende Frage: Stellt euch vor, ihr könntet genau wie die Hauptfigur Rhine nur 20 Jahre alt werden. Was würdet ihr in dieser kurzen Lebensspanne noch unbedingt tun wollen? Die Leserunde startet, sobald die Bücher bei euch angekommen sind. Wir freuen uns sehr auf eure Leseeindrücke!
442 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Lauren DeStefano wurde am 13. Oktober 1984 in New Haven (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Lauren DeStefano im Netz:

Community-Statistik

in 702 Bibliotheken

auf 207 Wunschzettel

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks