Lauren DeStefano

 3.8 Sterne bei 446 Bewertungen
Autorin von Land ohne Lilien - Geraubt, Fallende Stadt und weiteren Büchern.
Lauren DeStefano

Lebenslauf von Lauren DeStefano

Gescheiterte Empfangsdame wird Jugendbuch-Autorin: Die im Bundesstaat Connecticut geborene Schriftstellerin füllte bereits als kleines Mädchen die Notizbücher ihrer Mutter mit Geschichten. Ein paar Jahre später schloss sie das Albertus Magnus College erfolgreich mit einem Bachelor in Kreatives Schreiben ab. Nach ihren beruflichen Experimenten als Barista, Finanzbeamtin, Nachhilfelehrerin und eigenen Angaben nach „schlechtesten Empfangsdame der Welt“ widmet sie sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Ihr Romandebüt gab sie 2011 mit „Geraubt“, dem Auftakt zur „Totentöchter“- beziehungsweise „Land der Lilien“-Trilogie. Im Anschluss daran schuf sie die Internment-Reihe. Der im Jahre 2015 erschienene Roman „A Curious Tale of the In-Between“ wartet noch auf seine deutsche Übersetzung.

Alle Bücher von Lauren DeStefano

Sortieren:
Buchformat:
Land ohne Lilien - Geraubt

Land ohne Lilien - Geraubt

 (254)
Erschienen am 14.07.2014
Fallende Stadt

Fallende Stadt

 (72)
Erschienen am 10.04.2018
Flammendes Land

Flammendes Land

 (25)
Erschienen am 14.05.2018
Land ohne Lilien - Geflohen

Land ohne Lilien - Geflohen

 (22)
Erschienen am 14.07.2014
Land ohne Lilien - Gefangen

Land ohne Lilien - Gefangen

 (17)
Erschienen am 09.02.2015
Zerbrochene Krone

Zerbrochene Krone

 (18)
Erschienen am 11.06.2018

Neue Rezensionen zu Lauren DeStefano

Neu

Rezension zu "Zerbrochene Krone" von Lauren DeStefano

Zufriedenstellendes Ende
Tanja_Radivor 2 Tagen

Nachdem ich vom zweiten Teil der Internment - Chroniken maßlos enttäuscht war, besänftige mich der Einstieg in "zerbrochene Krone" wieder. Die Anknüpfung an den Vorgänger ist diesmal gelungen und auch wenn ich nicht beide direkt hintereinander gelesen hätte, wäre ich gut reingekommen.


Schade war, dass einige Protagonisten, denen ich eine noch eine wichtige Rolle zugetraut hätte, einfach verschwinden. Ich weiß nicht wieso. Vielleicht ging es der Autorin wie mir und sie war mit den vielen Personen überfordert. Mir fehlt aber die Struktur, wenn ein Charakter erst ausführlichen eingeführt wird und dann sang und klanglos verschwindet.

Genauso fehlt plötzlich der Glaube aus den Gedanken von Morgan und dass obwohl Religion bisher eine erhebliche Rolle in der Erzählung hatte. Vielleicht soll das ein stilistisches Mittel sein, um die Entwicklung von Morgan dazustellen. Dafür hätte es meiner Meinung nach dann mehr Worte gebraucht.

Auf den gelungenen Einstieg folgen ein paar Längen und Ereignislosigkeit. Zum Ende aber spitzt es sich zu und wird fesselnd, spannend und so, wie ich es vom ersten Teil der Reihe gewöhnt war. Es hat mich so sehr versöhnt, dass in nahe dran war, vier Sterne zu geben. Wenn ich mir meine Kritikpunkte ansehe, kann ich das aber nicht. Von daher schafft es der Abschluss der Trilogie nur auf drei Sterne, die ich auch der Reihe insgesamt geben würde.

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Flammendes Land" von Lauren DeStefano

Das war nichts
Tanja_Radivor 4 Tagen

Flammendes Land ist der Nachfolger von fallende Stadt. Die Rezension enthält Spoiler zum ersten Teil.


Die Geschichte startet, nachdem die Flüchtlingsgruppe den Vogel verlassen und damit den Boden betreten hat. Ich brauchte extrem lange um den Anschluss zu finden. Obwohl ich den ersten Band vor maximal einem halben Jahr gelesen habe, konnte ich erst nach etwa 150 Seiten die Protagonisten wieder richtig einordnen. Es gibt im Grunde gar keine Erklärungen und es kommen direkt sechs neue Personen hinzu.

Die Entdeckung des Bodens hatte ich mir  aufregend vorgestellt. Es verlief dann aber sehr unspektakulär. Mir war es teilweise langweilig. Einen großen Teil nehmen Kriegesereignisse ein. Diese waren schon krass, konnten mich emotional aber nicht erreichen. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass sie zu distanziert geschrieben sind. Auch fehlt mir der Fokus auf die Beziehungen, wie es im ersten Teil war. Eigentlich erfährt man hier nur mehr über Pen und Morgan, alle anderen tauchen nur am Rande auf. Aber selbst als ein großes Geheimnis von Pen enthüllt wird, ließ mich das kalt. Dazu fehlen auch noch die wunderschönen philosophische Zitate, die es in Teil eins zu Beginn jeden Kapitels gab. Das nimmt der Geschichte den Zauber.

Ich lese den dritten Teil, weil ich ihn da habe und hoffe, dass dieser zweite nur ein Ausrutscher war. Nach jetzigem Stand kann ich aber nicht empfehlen, in die Reihe zu starten.

Kommentare: 1
35
Teilen

Rezension zu "Fallende Stadt" von Lauren DeStefano

[Rezension] Fallende Stadt von Lauren DeStefano
HappySteffivor 2 Monaten

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: cbt
Erscheinungstermin: 10. April 2018
ISBN-10: 9783570311998


Klappentext
Die schwebende Stadt Internment ist ein Paradies über der Erde – und ein gefährliches Gefängnis…

Morgan Stockhour lebt gemeinsam mit ihrer Familie, ihrer besten Freundin Pen und ihrem Verlobten Basil auf der schwebenden Stadt Internment. Noch nie hat sie die streng geschützten Grenzen ihrer Heimat überschritten. Doch dann geschieht ein Mord, der erste seit einer Generation. Auf einmal stellt Morgan die Regeln von Internment infrage - und ist völlig unvorbereitet auf das, was sie erwartet

Autor
Lauren DeStefano wurde in New Haven, Connecticut geboren und war ihr ganzes Leben lang an der Ostküste zuhause. Sie absolvierte ihren Bachelor-Abschluss am Albertus Magnus College im Fach Kreatives Schreiben. Ihre Chemical Garden-Trilogie wurde zum New York Times-Bestseller.

Cover
Das Titelbild zu „Fallende Stadt“ ist absolut nach meinem Geschmack. Der Hintergrund schwarz, darauf fast schon leuchtend eine Art Wolke aus Sternen, die eine Stadt trägt und den Eindruck macht, als würde sie im All schweben.
Der Autorenname und Buchtitel sind in relativ großen, einfachen Lettern gehalten und lassen Raum für das imposante Stadtbild.

Meinung
Da mich der Klappentext schon sehr neugierig gemacht hat, bin ich mit relativ hohen Erwartungen an die Geschichte herangegangen.
Es geht um Morgan, die in der schwebenden Stadt Internment lebt. Mit der Einführung in Internment und ihre Lebensweise lernt man das Mädchen kennen und obwohl sie auf mich vorerst einen eher naiven Eindruck macht, fand ich sie direkt sympathisch.
Auch die Welt, ihren Aufbau und den Alltag darauf fand ich äußerst interessant und sie bietet die Möglichkeiten tolle Geschichten zu spinnen.

Im Laufe der Geschichte entwickelt sich Morgan sehr positiv. Man blickt mehr hinter ihre Gedanken und die anfängliche Meinung, sie könnte leicht naiv sein, verflüchtigte sich doch noch und ich mochte ihre Art, Dinge zu hinterfragen und nicht alles so aufzunehmen, wie sie es serviert bekommt.
Auch ihre Familie und ihre beste Freundin spielen eine große Rolle in „Fallende Stadt“. Von allen Charakteren bin ich positiv überrascht und habe mich gefreut, das sie eine eigene Entwicklung haben, ohne die Grundstory zu sehr zu verwässern.

Das Lauen DeStefano hier ein intelligentes Jugendbuch verfasst hat merkt man an vielen Kleinigkeiten: Den unterschwelligen Denkanstöße, Moralansichten und das Hochhalten von Freundschaft und Loyalität. Gesellschaftskritisches wird vorsichtig und ein wenig seichter für die Zielgruppe angepasst, was mir in Zusammenspiel mit den Charakteren gut gefallen hat.

Ebenso verhält es sich mit dem Schreibstil, der keineswegs schlecht oder einfach ist, für die erwachsene Zielgruppe nur hätte noch ein wenig ausgereifter sein können. Die Geschichte ist spannend erzählt und die ganze Welt zu erkunden macht absolut Spaß.

Da dies der Auftakt einer Trilogie ist, hoffe ich Spannung und Raffinesse sowie die Charaktere werden sich noch weiter entwickeln, da ist definitiv noch Luft nach oben.

Fazit
Eine spannende Welt, eine gute Geschichte und interessante Charaktere. Fallende Stadt macht Spaß und macht Hoffnung auf Steigerungen in den folgenden Bänden. DeStefano hat mich gut unterhalten können und ich empfehle jedem einen Blick, der interessante und intelligent geschriebene Jugendbücher mag. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

DIESE WANDERRUNDE IST BEENDET!!!!


Vor einiger Zeit habe ich das Buch von Lauren DeStefano - "Totentöchter. Die dritte Generation" in einer Leserunde gelesen. Seitdem steht es bei mir im Bücherregal und würde sich sehr freuen noch einmal gelesen zu werden.
Also wer dieses Buch gerne lesen möchte, darf sich gerne hier bei mir melden.
Alle werden dann in die unten aufgeführte Liste eingetragen und ich sende das dann an den ersten Leser. Ist dieser fertig, erfragt dieser sich die Adresse des nächsten Lesers und schickt es dann weiter...

(Den nachfolgenden Absatz habe ich mal ganz dreist vom MItglied "fireez" kopiert ;-))
Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung. Bei Büchersendungen habe ich übrigens gute Erfahrungen damit gemacht, das Buch zusammen mit einem Adresszettel in einen transparenten Beutel (Gefrierbeutel) zu packen oder in Frischhaltefolie zu wickeln. Dann hat die Post die Adresse auch noch am Buch, nachdem sie den Umschlag geöffnet (und üblicherweise nicht wieder verschlossen) hat.

Zum Buch:
Sie sind jung und schön, doch dem Tod geweiht
Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Genexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen »Hauswalter« Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum – eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist…



Liebeslenchen verschickt: (am 26.9.2011)
1. Queenelyza - (gelesen)
2. jessi88 - (gelesen)
3. Dupsi - (gelesen)
4. Spinnendon --> (gelesen)
5. Mikako --> (gelesen)
6. RayneReason --> (gelesen)
7. Emma.Woodhouse --> (gelesen)
8. muejulia --> (gelesen)
9. Tru1307 --> (gelesen)
10. BigEyes24 --> (gelesen)
11. Anett_Kraeuter --> (gelesen)

12. Salzstaengel --> (gelesen)
13. Rocio --> (gelesen)
14. melanie_reichert --> (liest später weiter)
15. RoteZora -> (gelesen)
16. Lillie-Sophie -> (gelesen)
17. romy_esche -> (gelesen)
18. rosebud -> (gelesen)
19. pullerente -> (gelesen)
20. buechermaus25 -> (gelesen)
21. Morgoth666 --> (gelesen)
22. MerlinundPaula -> (gelesen)
23. Fruehlingsgewitter -> (gelesen)
24. Steinflut -> (gelesen)
25. Alchemilla -> liest gerade
26. Simona1277
27. Ricas_Fantastische_Buecherwelt
28. _-Cinderella-_

... zurück zu Liebeslenchen

Ich hoffe das sich ein paar begeisterte Leser finden werden!!!
Schön wäre natürlich auch wenn ihr eine Rezension dazu verfassen und veröffentlichen würdet!
Viel Spaß damit!!!
Lena
Zum Thema
Sie sind jung und schön, doch dem Tod geweiht... Für unseren dystopischen Roman "Totentöchter – Die dritte Generation" suchen wir ab sofort unerschrockene TestleserInnen, die Lust haben, in eine düstere, schockierende Zukunftsvision einzutauchen. Bildgewaltig, atmosphärisch emotional! Der Inhalt: Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Geneexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen "Hauswalter" Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum - eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist… Weitere Infos findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=392522 Wir suchen 20 LeserInnen, die schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 19. September über den Roman diskutieren möchten. Bewerbt euch bis zum 10. Juli mit einer kurzen Antwort auf folgende Frage: Stellt euch vor, ihr könntet genau wie die Hauptfigur Rhine nur 20 Jahre alt werden. Was würdet ihr in dieser kurzen Lebensspanne noch unbedingt tun wollen? Die Leserunde startet, sobald die Bücher bei euch angekommen sind. Wir freuen uns sehr auf eure Leseeindrücke!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lauren DeStefano wurde am 13. Oktober 1984 in New Haven (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Lauren DeStefano im Netz:

Community-Statistik

in 649 Bibliotheken

auf 201 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks