fischer baumler

Lauren Graham Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(16)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl“ von Lauren Graham

Ein Muss für alle „Gilmore Girls“-Fans

Ein urkomisches Memoir von Lauren Graham, der Kultschauspielerin aus “Gilmore Girls”. Durchgeknallt, liebenswürdig und voller Überraschungen: Lauren Graham verrät alles über ihre Zeit bei unserer Lieblingsserie ›Gilmore Girls‹, ihr Leben, die Liebe und wie es ist, in Hollywood zu arbeiten.

„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde.

Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham

Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore - „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.

Sehr Humorvolles Buch! so wie man Lorelei Gilmore kennt.Man kommt aus dem schmunzeln gar nicht mehr raus ;-)

— beerenmarke

Like traveling back in time. Gilmore Girls ist für uns doch viel mehr als nur eine Serie. So schön!

— schokokaramell

Ein kurzweiliges Buch für alle Gilmore Girl Fans. Hintergrundinfos und Spoiler-Alarm. Leider so kurz :-/

— Fernweh_nach_Zamonien

sehr schön für fans von lauren graham. als hörbuch im original sicher noch besser. ich finde den deutschen titel doof

— sternchennagel

ich liebe sie <3 und nach dem Buch noch ein Stückchen mehr

— Lalemeer

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

— I_like_stories

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

— Curly84

Absolutes Must-Read für alle Gilmore Girls Fans :)

— Linsenliebe

real, persönlich, frech und aufgestellt. typisch Gilmore

— little_recess

ein absolutes Must-Read!

— klengt

Stöbern in Biografie

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie man zum Gilmore Girl wird

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    SLovesBooks

    02. November 2017 um 00:05

    Meine Meinung: Als großer Gilmore Girls Fan war es für mich selbstverständlich sofort klar, dass ich Lauren Grahams Buch lesen werde. Ich finde ihren Charakter in der Serie unglaublich gut und wollte gerne mehr über die Darstellerin erfahren. Sie berichtet in diesem Buch natürlich viel über ihre Zeit am Set von Gilmore Girls, jedoch erfährt man noch so viel mehr. Graham nimmt uns mit auf eine Zeitreise in ihre Kindheit und zu ihren Schauspielanfängen. Sie erzählt über ihre verschiedenen Projekte. Am meisten begeistert und das will ich gar nicht leugnen haben mich die Momente in denen sie über lustige Anekdoten hinter den Kulissen von Gilmore Girls berichtet. Man bekommt auf einen Schlag wieder dieses ganz besondere Feeling der 2000er, das ich wohl nie vergessen werde. Gilmore Girls hat viele von uns beim Erwachsenwerden begleitet und Lorelai ist allen Fans ein Stück weit Mutter gewesen, wenn auch verrückt, abgedreht und ausgeflippt. Aber immer mit viel Herz und Humor. Und genau das ist es, was sich auch wie ein roter Faden durch dieses Buch zieht. Man merkt, dass der Charakter Lorelai nicht einfach nur eine Rolle für Lauren Graham war. Sie verkörpert sie und ist auch im wirklichen Leben sehr nah an dieser dran. Der Witz und Humor entspricht ich ihrem eigenen. Das zeigt sie in diesem Buch. So kann es gar nicht langweilig werden. Vielmehr hat man das Gefühl, als säße man mit Lorelai bei Luke im Café und höre sich ihre Lebensgeschichte an. Heimeliges Wohlfühlen ist an der Tagesordnung. Man bekommt viele Hintergundgeschichten geliefert, die mein Fansein wirklich bereichert haben. Als Fan finde ich, dass man dieses Buch gelesen haben sollte. Daneben gibt es auch noch Lebenstipps und immer mal wieder Abwechslung in Form von verschiedenen Listen oder Telefonaten, Tagebucheinträgen und und und. Der Inhalt in Verbindung mit diesem absolut liebenswerten und humorvollen Schreibstil haben dieses Buch zu einem tollen und unterhaltendem Erlebnis gemacht. Ich möchte es euch wirklich ans Herz legen. Und dem Motto „Talking as fast as I can“ wird Graham gerecht. Ich kann mir richtig vorstellen, wie sie dem Leser die gesamte Geschichte in Windeseile erzählt. Klasse!!!!

    Mehr
  • für alle Gilmore Girl Fans - und die, die es noch werden wollen

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    Fernweh_nach_Zamonien

    10. October 2017 um 19:35

    Das Buch ist eine gute Mischung aus Biografie (erste Schauspielerfahrungen, verückte Nebenjobs und Geschichten aus der Kindheit) und Anekdoten aus dem Gilmore-Girl-Kosmos.Ein paar schwarz-weiß Fotos finden sich auch im Buch wieder.Lauren Graham geht sowohl auf einzelne Folgen der sieben Staffeln der Gilmore Girls näher ein, wie auch auf die Dreharbeiten zu "Ein neues Jahr" und ihre mit der Rückkehr zu den Gilmore Girls verbundenen Gefühle.Spoiler-Alarm:Es hilft, die Gilmore Girls Staffeln vor kurzem erst gesehen zu haben. Man muss hierzu aber keine Spoiler befürchten.Vor dem Kapitel zur Netflix-Serie "Ein neues Jahr" warnt Lauren Graham selbst vor Spoilern. Hier werden unter anderem die letzten vier Worte (die in der siebten Staffel der Serie leider nicht vorkamen) erwähnt. Dieses Kapitel sollte man tatsächlich erst lesen, nachdem man die vier Filme gesehen hat.   Fazit: Ich habe das Buch fast in einem Rutsch verschlungen. Wahrscheinlich habe ich es so schnell gelesen wie Lorelai spricht. Einen Stern ziehe ich nur ab, weil das Buch sehr kurz ist und ich viele Geschichten und Hinweise auf die Gilmore Girls schon kannte. Für langjährige Fans ist das Buch ein schöner Zeitvertreib und für Neulinge eine gute Ergänzung zum Thema Hintergrundwissen. Lauren Graham wird für mich wohl immer Lorelai Gilmore sein. Einmal Gilmore immer Gilmore :-) Man bekommt Lust, auf eine Reise nach Stars Hollow.  

    Mehr
  • Perfekt für alle Gilmore Girls Fans

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    LillianMcCarthy

    07. October 2017 um 20:10

    Meine Meinung:  Ich tue mich immer schwer mit Biografien. Wer Lauren Graham jedoch kennt der weiß, dass in ihr eine Menge des Charakters von Lorelai Gilmore steckt und das sollte eigentlich jede Biografie aufwerten oder? Auf Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl trifft das jedenfalls zu. Lauren Graham verpackt so viel Humor in ihrem Buch, dass ich aus dem Schmunzeln gar nicht mehr raus kam. Sie stellt uns große Teile ihrer Kindheit und Jugend vor, redet über ihre Schauspielanfänge und über ihre Rolle in Parenthood und gibt uns wertvolle und wichtige Tipps mit auf den Weg. Immer wieder kommt sie darüber hinaus auf die Gilmore Girls zu sprechen und somit ist das Buch neben Lauren Grahams Biografie auch eine tolle Ergänzung für alle Gilmore Girl Fans. Hier vorab: Vor dem Lesen solltet ihr die Gilmore Girls Staffeln kennen, sonst können euch Spoiler erwarten. Ein neues Jahr müsst ihr allerdings noch nicht gesehen haben. Darauf geht Lauren Graham nur im letzten Kapitel ein und es gibt eine Spoilerwarnung. Was mir beim Lesen klar geworden ist, das ist, dass Lauren Graham nicht nur Lorelai Gilmore verkörpert, sondern dass sie Lorelai Gilmore IST. Durch und durch und ohne Abstriche. Das Buch war wahnsinnig lustig und man hatte häufig das Gefühl, man ist Rory, sitzt mit Lorelai  am Küchentisch und hört sich alte Geschichten und gute Ratschläge an. Das Buch katapultierte mich direkt in die Gilmore Girls Wohlfühl-Stimmung hinein und so kamen mir die 250 Seiten des Buches viel zu kurz vor. Die einzelnen Kapitel wurden von Lauren Graham ganz unterschiedlich geschrieben und gestaltet. So füllen Foto und sogar Zeichnungen die Seiten, Interviews und Telefongespräche lösen pure Beschreibungen ab und man findet verrückte Dinge, wie Schreib-Motivations-Anleitungen oder ein Rewatch-Tagebuch der Gilmore Girls Staffeln. Das gestaltete das Buch sehr abwechslungsreich und unterstrich den verrücken Charakter Lauren Grahams. Zudem bekommt man das dringende Bedürfnis, die Gilmore Girls DVD in den Player zu legen, und eine Folge zu schauen. Nein, ich korrigiere mich, selbst beim Schreiben dieser Rezension bekomme ich unglaubliche Lust, Gilmore Girls zu schauen. Das macht Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl zum absoluten Muss für alle Gilmore Girl Fans. Fazit: In Lauren Graham steckt so viel von Lorelai Gilmore und das macht das Buch nicht nur lustig sondern auch lesenswert. Abwechslungsreich berichtet sie uns von ihrer Kindheit, ersten Schauspielerfahrungen und von ihrem Leben heute. Zahlreiche Bezüge zu den Gilmore Girls sowie tolle Ratschläge runden das Buch ab und lassen die 250 Seiten viel zu kurz erscheinen. 

    Mehr
  • Erzähl mal, Lauren...

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    I_like_stories

    21. September 2017 um 17:39

    Hach, Leute. Ich liebe ja die Gilmore Girls und ich liebe Biografien. Also musste ich natürlich Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl von Lauren Graham haben. Hach, habe ich mich gefreut, als ich wusste, dass es übersetzt wird (ich hatte es länger als englisches Hardcover 🇬🇧📘 auf der Wunschliste, wollte es aber lieber als TB 🙈). Lauren Graham beschreibt ihren Weg zur Schauspielerin, reißt dabei ihre Kindheit und Jugend an und verweilt natürlich lange bei den Gilmore Girls. 💙 Am Anfang fand ich ihre flapsige Art etwas übertrieben, aber das wurde bald besser und das Büchlein (sehr dick ist es mit seinen 256 Seiten leider nicht), ließ sich wunderbar lesen. Ich habe es in 2 Tagen durch gesuchtet🙊. Interessant sind auch die Fotos, die in schwarz/weiß abgedruckt sind. Hach! Es hat einfach Spaß gemacht. Da mussten gleich die DVDs in den Player und wir haben direkt ein paar Folgen geschaut . Alles in allem hat mich das Buch wirklich gut unterhalten. Es war informativ und witzig. Was will man mehr?

    Mehr
  • Absolutes Must-Read für alle Gilmore Girls Fans

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    Linsenliebe

    15. September 2017 um 13:21

    Lauren Graham berichtet uns nicht nur davon, wie sie Ihre Zeit als Hauptdarstellerin in der Serie „Gilmore Girls“ empfunden hat und immer noch empfindet – nein – „Einmal Gilmore girl, immer Gilmore girl“ erzählt uns noch so viel mehr aus ihrem Leben, als ich angenommen hatte. So nimmt uns Lauren auf sehr unterhaltsame Weise mit auf eine Reise durch ihre Vergangenheit. Angefangen bei ihrer Kindheit auf einem Hausboot, über viele Vorsprechen für Werbespots, bis hin zur Neuauflage der Gilmore Girls ist alles mit dabei. Lauren Graham ist einfach urkomisch und ich mag sie nicht nur in ihrer Rolle als Lorelai Gilmore wahnsinnig gerne. Sie ist nicht nur als Schauspielerin sondern auch als Mensch wahnsinnig sympathisch und ist somit auch einfach die bestmögliche Besetzung der Lorelai-Rolle. Ich bin ein großer Gilmore-Girls-Fan und ich denke, dass die meisten Leser ihres Buchs deswegen auf ebendieses aufmerksam werden. Und ich kann euch sagen: Für einen Fan der Serie ist das Buch auch ein absolutes Must-Read! Lauren Graham hat ein Gespür für Worte, für Witz und das richtige Timing. Sie berichtet uns mit so viel Lebensfreude aus ihrem Leben, dass man sich fühlt, als wäre man live dabei. Aber auch ernstere Situationen und ihre Zweifel und Wendepunkte im Leben kann sie auf unterhaltsame Art wiedergeben. Es wird in ihrem Buch zu keiner Zeit langweilig oder kurzatmig. „Ich hätte mir nie vorstellen können, wie unglaublich befriedigend es sein würde, nach all den Jahren wieder nach Stars Hollow zurückzukehren.“ – Seite 109 Besonders schön für mich als Gilmore Girls Fan, sind natürlich Laurens Tagebuchauszüge aus der Zeit der Dreharbeiten zur neuen Staffel. So erfährt man viel darüber, wie es zur neuen Staffel kam und wie die Dreharbeiten sich für Lauren angefühlt haben, aber auch lustige und berührende Anekdoten vom Geschehen an den Drehtagen. Das Buch ist ein Must-Read für alle Gilmore Girls und ich vergebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Es geht nicht von der ersten bis zur letzten Seite um die Gilmore Girls, sondern um Lauren Graham

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    Griinsekatze

    09. September 2017 um 12:27

    Wer glaubt in "Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl" 256 Seiten lang Insiderwissen, Hintergrundinfos von und über die Darsteller von Gilmore Girls und insbesondere Lorelai Gilmore zu bekommen wird enttäuscht werden. Ja es dreht sich auch um die Gilmore Girls aber nicht die ganze Zeit. Im Fokus steht das Leben von Lauren Graham, was sie alles erlebte, ehe sie zu Lorelai Gilmore wurde und was sie fühlte, als sie es am Ende noch einmal sein durfte. Für absolute Fans der Serie ist es aber eine wundervolle Lektüre.Das erste Drittel des Buches ist der Weg von Lauren Graham zur Schauspielerei. Sie erzählt uns auf eine äußerst charmante Weise wie sie zwischen dem Studium, einigen Vorsprechen und diversen Nebenjobs jonglieren musste. Wie aufreibend das Leben war und wie heiß umkämpft das Leben in Hollywood ist. Wer glaubt, das Schauspieler sein einfach ist und jeder in Hollywood ein Star werden kann, wird hier auf den Boden der Realität zurückgeholt. Es ist harte Arbeit und das erfahren wir hier. Für mich war das ein sehr interessanter Abschnitt, durch den man Lauren ein bisschen besser kennenlernt. Beim Lesen hat mich die ganze Zeit ihre Lorelai-Stimme begleitet und ihre Worte perfekt untermalt.Lediglich etwa 30 Seiten widmen sich den ursprünglichen Gilmore Girls. Wie sie zu Lorelai Gilmore wurde, ihr Verhältnis zu den anderen Darstellern und ein paar Gedanken ihrerseits zu jeder Staffel und einzelnen Folgen der Gilmore Girls. Es war unterhaltsam ein paar Anekdoten zu erfahren. Ich fand den Teil aber doch etwas zurückhaltend. Sie plaudert nicht aus dem Nähkästchen, was sie sympathisch macht aber trotz allem, habe ich mir mehr gewünscht. Mehr Gedanken und Gefühle und noch mehr über die Zusammenarbeit mit den anderen Darstellern.Es wird auch ihre Zeit bei Parenthood angesprochen. Der nächsten großen Serie, in der sie einen wichtigen Charakter verkörpert, wie sie ihren Mann kennenlernt, Hollywoodgeheimnisse ausplaudert und das Schreiben für sich entdeckt. Durch das Buch lernt man Lauren Graham ein Stück besser kennen und ich finde sie ist eine faszinierende Person.Mein Gilmore Girl Herz schlug bei den letzten Seiten höher. "Wie es war, Teil zwei" umfängt die Gedanken und Gefühle zu dem Reboot "Ein neues Jahr". Wie es war, wieder in die Rolle der Lorelai Gilmore zu schlüpfen und ihre Darstellerkollegen wiederzusehen. Hier ging sie schon eher ins Detail und viele Szenen werden angesprochen. Für mich einfach perfekt. Ich wollte mehr über die letzten 4 Folgen erfahren und hier gibt es wirklich einiges zu entdecken. Wie sie zustanden, kamen und was in den Schauspielern vorging. Einfach klasse und der perfekte Abschluss für das Buch.FazitMan sollte nicht mit der Erwartung an das Buch herangehen, dass es sich von der ersten bis zur letzten Seite um die Gilmore Girls dreht, sondern um Lauren Graham. Sie gibt uns einige Einblicke in ihr Leben und wie es war zu den Gilmores zurückzukehren. Trotz allem hätte ich mir im mittleren Part mehr zu dem Original Gilmore Girls gewünscht. Für Fans der Schauspielerin und der Serie ein Muss.

    Mehr
  • ein absolutes Must-Read!

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    klengt

    26. August 2017 um 17:30

    Ich habe mich schon sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich liebe die Gilmore Girls und deswegen musste ich dieses Buch einfach um jeden Preis haben. Wenn man es liest, dann kommt es einem so vor als würde man sich mit Lorelai Gilmore unterhalten. Es war als würde man selbst noch einmal die ganzen Staffeln ansehen. Man lernt hier auch die wahre Lauren Graham kennen, wie ihr Leben vor den Gilmore Girls war, wie sie zu Lorelai Gilmore wurde, wie es am Set war, usw. Ein absolutes Must-Read für jeden Gilmore Fan. Es ist typisch Gilmore-like geschrieben und das macht es einfach zu was besonderem :) Ich kann es nur wärmstens empfehlen :) Ein plus für dieses Buch sind auch die Fotos, die zwischen durch im Buch vorhanden sind. Entweder aus ihrem privaten Leben, von Drehtagen, aus der Serie uvm.

    Mehr
  • Tolles Extra für alle Fans der Gilmore Girls

    Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

    Anka2010

    25. August 2017 um 20:02

    Für eingefleischte Fans der Serie „Gilmore Girls“ sind Lauren Grahams autobiografische Erzählungen ein tolles Extra! Als Lorelai Gilmore hat die auf Hawaii geborene Schauspielerin Millionen Fanherzen erobert und in 7 Staffeln der erfolgreichen Drama-Serie immer wieder aufs Neue verzaubert. Doch wie kam sie überhaupt zu der Rolle, die ihr Leben auf den Kopf gestellt hat? Was fühlt sie, wenn sie nun, 8 Jahre nachdem die letzte Klappe gefallen ist, einen Blick zurück auf die einzelnen Folgen und Lorelais turbulenten Alltag wirft? Gespickt mit lustigen Anekdoten schwelgt Lauren Graham für ihre Fans noch einmal in Erinnerungen und gewährt abschließend Einblicke in ihr persönliches Tagebuch, welches sie 2016 während der Dreharbeiten zum Netflix-Reboot der Gilmore Girls „Gilmore Girls: Ein neues Jahr“ geführt hat.So erfahren wir zum Beispiel, dass Lauren Graham am Set Unmengen an Taschentüchern verbraucht hat, mit einem grünen Fahrrad zum jeweiligen Drehort gefahren ist und immer wieder Familienmitglieder in einzelne Szenen geschmuggelt hat. Sehr berührt hat mich persönlich der Blick zurück auf die alten Folgen. Gewohnt emotional und schlagfertig kommentiert Lauren Graham ihre Lieblingsszenen aus Staffel 1 bis 7. Was hat es mit dem irischen Outfit auf sich, das Lorelai nach ihrem und Rorys Backpacker-Trip nach Europa trägt? Hättet ihr gedacht, dass die Rolle des Luke Danes ursprünglich gar nicht als "Love interest" angelegt war? Und wusstet ihr, dass sowohl den Schauspielern als auch dem Rest des Teams beim Dreh der letzten Folge nicht klar war, dass es tatsächlich die letzte Klappe der Gilmore Girls sein würde? Das Aus der Serie wurde erst später beschlossen. In welcher Situation Lauren Graham davon erfahren hat, verrät sie ebenso wie es danach für sie weiterging.Für mich war es spannend, mehr über die Person Lauren Graham zu erfahren, denn auch wenn der Titel des Buches „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl“ lautet, nehmen andere Erzählungen aus Lauren Grahams Leben den größeren Teil des Buches ein. Aufgewachsen ist Lauren Graham bei ihrem Vater, hat für einige Zeit sogar in Japan und auf einem Hausboot gelebt. Ich erfuhr, wie sie einen der heiß begehrten Plätze an der Southern Methodist University in Texas ergatterte und was sie von Diät-Ratgebern hält. Überraschend offen erzählt sie von ihrer Zeit als Single, von den nervigen Fragen der Klatsch-Presse und der ersten Begegnung mit ihrem zukünftigen Lebenspartner Peter Krause. Wer also mehr über die quirlige Schauspielerin erfahren möchte, kommt beim Lesen dieser 256 Seiten voll auf seine Kosten. Übrigens gibt es auch immer wieder ein paar Fotos zu sehen – hauptsächlich private Aufnahmen, aber auch Bilder vom Gilmore Girls Set. Abgesehen von den wenigen Seiten über die Diät-Ratgeber oder Lauren Grahams Erzählungen zu Project Runway, die ich mehr überflogen als intensiv gelesen habe, empfand ich das Buch als sehr kurzweilig. Lauren Grahams emotionale, kecke und höchst amüsante Art zu erzählen, hat mir sehr gefallen. Dass sie viele Gemeinsamkeiten mit Lorelai Gilmore zu haben scheint, ist offensichtlich. Für mich ist es nun nicht mehr verwunderlich, warum gerade sie für diese Rolle besetzt wurde.Für mich als Fan der Gilmore Girls ist dieses Buch natürlich ein Muss und ich bin glücklich darüber, es gelesen zu haben. Es war eine emotionale Rückkehr nach Stars Hollow mit vielen Backstage-Eindrücken und Zusatzinformationen. Meine persönlichen Highlights des Buches waren natürlich der Rückblick auf jede einzelne Staffel sowie die Tagebucheinträge zu den Dreharbeiten 2016. Gern hätte ich hiervon noch viel mehr gelesen und dafür auf die oben erwähnten, überflogenen Seiten verzichtet.Allen eingefleischten Fans der Serie sei dieses Büchlein ans Herz gelegt. Besonders spannend ist schlussendlich natürlich, ob es nach dem Reboot auch einen Re-Reboot geben wird, denn wer das Ende der „neuen Folgen“ gesehen hat, spekuliert mit klopfendem Herzen auf weitere Episoden. Ob Lauren Graham schon mehr verraten kann und was sie über die berühmten letzten Worte denkt, das müsst ihr selbst herausfinden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks