Lauren Graham Someday, Someday, Maybe

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(7)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Someday, Someday, Maybe“ von Lauren Graham

From Lauren Graham, the beloved star of Gilmore Girls and Parenthood, comes a witty, charming, and hilariously relatable debut novel about a struggling young actress trying to get ahead―and keep it together―in New York City.

It’s January 1995, and Franny Banks has just six months left of the three-year deadline she set for herself when she came to New York, dreaming of Broadway and doing “important” work. But all she has to show for her efforts so far is a part in an ad for ugly Christmas sweaters, and a gig waiting tables at a comedy club. Her roommates―her best friend Jane, and Dan, an aspiring sci-fi writer―are supportive, yet Franny knows a two-person fan club doesn’t exactly count as success. Everyone tells her she needs a backup plan, and though she can almost picture moving back home and settling down with her perfectly nice ex-boyfriend, she’s not ready to give up on her goal of having a career like her idols Diane Keaton and Meryl Streep. Not just yet. But while she dreams of filling their shoes, in the meantime, she’d happily settle for a speaking part in almost anything—and finding a hair product combination that works.

Everything is riding on the upcoming showcase for her acting class, where she’ll finally have a chance to perform for people who could actually hire her. And she can’t let herself be distracted by James Franklin, a notorious flirt and the most successful actor in her class, even though he’s suddenly started paying attention. Meanwhile, her bank account is rapidly dwindling, her father wants her to come home, and her agent doesn’t return her calls. But for some reason, she keeps believing that she just might get what she came for.

Someday, Someday, Maybe is a story about hopes and dreams, being young in a city, and wanting something deeply, madly, desperately. It’s about finding love, finding yourself, and perhaps most difficult of all in New York City, finding an acting job.

Ein kurzweiliges Hörvergnügen, da von Lauren Graham selbst eingelesen. Handlungstechnisch contemporary mit autobiografischen Ansätzen.

— kirsebaer

Ein wunderbares Buch von Lauren Graham, welches in meiner Lieblingsstadt spielt.

— S_Elena

Die Unsicherheit bei dem Versuch auf eigenen Füßen zu stehe und sich beruflich zu verwirklichen wird sehr gelungen dargestellt. Tolles Buch!

— SchattenImLicht

Recht unterhaltsam, aber mit Längen. Dafür, dass sie eigentlich Schauspielerin ist, ist es okay. Wurde nun übrigens ins Deutsche übersetzt!

— kalligraphin

Witzig, warmherzig und charmant- ein kleiner Schatz.

— selda

Stöbern in Romane

Die Kieferninseln

Für japanophile Menschen eine wundervolle literarische Reise zu einem Land am anderen Ende der Welt, welche leicht an Murakami erinnert.

EmanuelvanWeimar

Der Weihnachtswald

So anders und sooooo wunderschön. Kann das Buch nur empfehlen...

zessi79

Kukolka

Erschreckendes Porträt eines Kindes, dessen Seele immer wieder mit Füßen getreten wird.

black_horse

Die Geschichte der getrennten Wege

Lieblingsbücher!! Lieblingsreihe!

Lanna

Dann schlaf auch du

Der große Hype ist fast berechtigt.

NeriFee

Ehemänner

Wie kann man leben, wenn der Partner im Koma liegt? Jarvis sucht den harten Weg zurück.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur nicht aufgeben!

    Someday, Someday, Maybe

    SchattenImLicht

    11. March 2015 um 17:25

    Franny Banks, Kellnerin im New York der 90er Jahre, träumt von einer Schauspielkarriere - oder um genau zu sein: Franny Banks will Schauspielerin werden und kämpft dafür jeden Tag hart ums Überleben in einer Metropole, die nur für die Besten Glanz und Glamour bereithält, aber dennoch die Vielen durch das Versprechen davon anlockt und gefangen hält bis ihre Wünsche und Träume unbemerkt verblassen. Doch Franny ist klug und hat schon früh erkannt, dass ihr Traum von zu vielen geträumt wird. Daher hat sie sich eine Deadline gesetzt - und diese endet in genau 6 Monate. Bis zum Ablauf sollen reale Erfolge verbucht werden können, soll der Traum greifbar sein, sollen die fast ebenso mühsam erkämpften Aushilfsjobs als Kellnerin nur noch Nebentätigkeit und nicht mehr überlebensnotwendig sein. Doch der Weg ist noch weit. Lauren Graham, bekannt aus den Serien Gilmore Girls und Parenthood, schreibt locker, frisch und unterhaltsam. Wer ihre Rolle als Lorelai Gilmore mochte, wird sich auch für die ebenso quirlige Franny Banks begeistern können. Skeptiker sollten zur Kenntnis nehmen, dass es sich nicht um einen normalen Frauen-/Liebesroman handelt, indem die Suche nach Mr Right dominiert. Liebe spielt eine eher kleine Rolle, denn im Vordergrund steht eindeutig der Wunsch, sich beruflich zu behaupten und der Versuch, den Traumberuf gegen alle Widerstände zu erreichen. Die Unsicherheit, die dabei entsteht, und die ständige Angst, nie genug zu wissen, nie vorbereitet genug sein zu können und vielleicht die große (oder sogar einzige???) Chance zu verpassen, werden sehr überzeugend dargestellt.

    Mehr
  • Someday, Someday, Maybe - Lauren Graham

    Someday, Someday, Maybe

    kiwi_tina

    29. January 2015 um 17:50

    Der Debütroman der vor allem aus der Serie Gilmore Girls bekannten Schauspielerin Lauren Graham zählt ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern! Graham erzählt auf charmante, liebevolle und witzige Weise die Geschichte der Franny Banks, die Mitte der Neunziger Jahre versucht als Schauspielerin in New York Fuß zu fassen. Das ganz große Ziel ist dabei natürlich der Broadway. Leider hat das bislang noch nicht so wirklich geklappt –  sie hält sich mit Kellnerjobs über Wasser, besucht Schauspielkurse und die selbstgesetzte Deadline läuft in 6 Monaten ab. Da heißt es also sich noch einmal auf das Ziel konzentrieren und sich nicht ablenken lassen, auch nicht von James… Grahams Schreibstil ist lebendig, einfach und vor allem authentisch, so dass die Geschichte immer verständlich bleibt und sicher auch etwas für jemanden ist, der die englische Sprache nicht so gut beherrscht. Neben dem Schreibstil (der mich schon ein wenig an Lorelai Gilmore erinnert hat) haben mir besonders die eingestreuten Seiten aus dem Filofax-Kalender mit Frannys Notizen und Kritzeleien gefallen. Diese lockern das Ganze noch etwas auf und machen die Geschichte irgendwie noch lebendiger. Außerdem bekommt man so auch einen guten Überblick über die Timeline der Geschichte. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der an leichter, liebe- und humorvoller Unterhaltung Gefallen findet und natürlich auch jedem Gilmore Girls-Fan. Achja, inzwischen ist das Buch unter dem Titel Lieber jetzt als irgendwann auch in deutscher Sprache erschienen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vielleicht morgen" von Guillaume Musso

    Vielleicht morgen

    Daniliesing

    Eine meisterhafte Intrige, die die Grenzen der Zeit überwindet Endlich ist er da, der neue Roman vom französischen Bestsellerautor Guillaume Musso. In "Vielleicht morgen" überrascht er uns einmal mehr mit einer faszinierenden Story, denn für Überraschungen ist dieser Autor wirklich immer gut! Bereitet euch auf eine packende und berührende Geschichte vor! Mehr zum Inhalt: Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird ... >> Leseprobe Ihr sucht nach einem Buch, das ihr einfach nicht zur Seite legen könnt, weil es mit einer spannenden Wendung nach der anderen aufwartet? Dann macht gleich mit und gewinnt eins von 10 Exemplaren des Romans "Vielleicht morgen" aus dem Pendo Verlag! Beantwortet dazu nur noch die folgende Frage bis zum 20. August 2014: Lest die Leseprobe zu "Vielleicht morgen", findet heraus, was Matthew auf dem Flohmarkt kauft und verratet uns hier, was es ist. Habt ihr auch schon mal etwas auf dem Flohmarkt entdeckt, das für euch eine besondere Bedeutung hat?

    Mehr
    • 439
  • Charmantes Debüt

    Someday, Someday, Maybe

    selda

    Wir schreiben das Jahr 1995. Franny Banks hat die letzten 6 Monate ihrer selbstgesetzten Deadline vor sich, um in New York City als Schauspielerin Fuß zu fassen. Sie lebt seit zweieinhalb Jahren in der Stadt, um in die Fußstapfen ihrer Idole Diane Keaton und Meryl Streep zu treten. Während sie vom Broadway träumt, hält sich sich vorwiegend mit Kellnerjobs über Wasser. Die Uhr tickt und ihre Familie drängt sie, zurück nach Hause zu kommen und etwas Vernünftiges mit ihrem Leben anzufangen. Seit Wochen bereitet sich ihre Schauspielklasse auf ein großes Vorspielen vor, bei dem die wichtigsten Agenten der Stadt anwesend sein werden. Als wäre der Druck nicht schon groß genug, buhlen der attraktive und erfolgreiche Schauspieler James und ihr Mitbewohner der Science Fiction Autor Dan um ihre Gunst. Ausserdem gibt es noch Clarke, den netten Exfreund, der immer Frannys Backupplan war.  Für mich war dieses Buch eine Liebe auf den ersten Blick. Die Figuren sind mir sofort ins Herz gewachsen und zu Freunden geworden. Lauren Graham schreibt unheimlich warmherzig, witzig und sehr filmisch. Die Geschichte ist lebendig und voller überraschender Wendungen. Franny kämpft mit den Widrigkeiten ihres Lebens, lässt sich nicht unterkriegen und folgt ihrem Traum. Es ist eine Geschichte über Träume, die Erwartungen Anderer und darüber die eigene Stimme zu finden.  Ein kleiner, feiner Schatz!

    Mehr
    • 5

    selda

    11. September 2013 um 10:02
  • Viel Lauren Graham

    Someday, Someday, Maybe

    Elalina

    07. July 2013 um 14:40

    Dieses Buch wird mein Bücherregal nicht mehr verlassen. Mag sein, dass ich etwas voreingenommen bin, da Lauren Graham meine Lieblingsschauspielerin ist und meine Rezension nicht die objektivste sein wird. Trotzdem gebe ich dem Buch 5 Sterne, da es mit einer liebevollen Leichtigkeit geschrieben ist und der typische Lauren Graham Humor mitschwingt. Schnell wachsen einem der Hauptcharakter und ihre Mitbewohner ans Herz. Anfangs beginnt das Buch etwas langsam, steigert sich aber immer mehr bis zum Ende hin. Da sich das Buch um eine junge Schauspielerin Mitte der 90er dreht, die versucht in New York Fuß zu fassen, fragte ich mich auch die ganze Zeit, wie viel Lauren Graham wirklich selbst erlebt hat und was Fiktion ist. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks