Lauren Kate Engelsmorgen

(697)

Lovelybooks Bewertung

  • 710 Bibliotheken
  • 42 Follower
  • 40 Leser
  • 81 Rezensionen
(226)
(247)
(168)
(43)
(13)

Inhaltsangabe zu „Engelsmorgen“ von Lauren Kate

Wie viele Leben muss man leben, bis man den findet, für den man bereit ist zu sterben? Die Hölle auf Erden ist für Luce, von ihrer großen Liebe, dem gefallenen Engel Daniel, getrennt zu sein. Seit einer Ewigkeit suchten sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel die Unsterblichen bekämpfen, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat in Kalifornien. Dort lernt Luce, die furchterregenden Schatten, die sie seit frühester Kindheit umgeben, zu kontrollieren und mit ihrer Hilfe in die Vergangenheit zu blicken. Doch je mehr Luce dadurch über ihre und Daniels frühere Leben erfährt, desto mehr ahnt sie, dass er ihr etwas verschweigt – etwas Wichtiges und Gefährliches.

3,5

— nessie__x3
nessie__x3

Leider enttäuschent

— Vani29
Vani29

Tolle Fortsetzung

— Amber144
Amber144

viel zu schnell zu Ende ;)

— Corra_ClaflinCruz
Corra_ClaflinCruz

Toller zweiter Teil. :)

— Kiki_Summers
Kiki_Summers

Und weiter gehts. Einfach nur toll!

— Fuchs234
Fuchs234

Eine zu nervende, egozentrische und naive Protagonistin, die das Lesen zur Folter macht. Nach der Hälfte abgebrochen!

— zazzles
zazzles

Begeisterung pur. Wer Engel und Liebe mag, sollte unbedingt das Buch lesen!

— Athene211
Athene211

Etwas schlechter als der erste Teil aber immer noch eine spannende und interessante Reihe! Luce and Daniel 4 eva!

— LuzieGruner
LuzieGruner

Ich liebe die ganze Reihe!!

— lovelybooks201
lovelybooks201

Stöbern in Jugendbücher

Was andere Menschen Liebe nennen

Überraschend, niedlich und manchmal einfach schön.

EdensBuechermagie

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Libby und Jack - ungewöhnlich aber dennoch total gleich

lilia

Fairies - Kristallblau

Eine tolle Idee!

lauri_book_freak

Stormheart - Die Rebellin

Traumhaft toll, Fantastisch, Mutig, Stark, Romantisch - dieses Buch hat mich komplett fasziniert und begeistert

Lagoona

Nemesis - Geliebter Feind

Hat mich absolut begeistert...

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung

    Engelsmorgen
    Amber144

    Amber144

    04. April 2017 um 11:17

    Eine wunderschöne Fortsetzung des ersten Teils, die nichts einbüßt, wie man es sonst leider häufiger hat. Die Seiten verfliegen nur so und das Buch lohnt sich auf jeden Fall.

  • Engelsmorgen

    Engelsmorgen
    Chrisi3006

    Chrisi3006

    18. November 2016 um 14:26

    Das Geheimnis des Fluch geht weiter. Um Luce zu beschützen, bringt sie Daniel sie in einem besonderem Internat unter. Dort findet Luce mehr über ihre Vergangenheit heraus, lernt die Schatten zu kontrollieren und findet neue Freunde. Doch natürlich ist nicht alle friedefreude Eierkuchen. Neue Feinde tauchen auf und Luce beginnt an ihrer Liebe zu Daniel zu zweifeln, je mehr sie diesen Fluch hinterfragt. Ich kann nur sagen, es geht spannend weiter.

    Mehr
  • Himmlische Liebe - ewige Gefühle

    Engelsmorgen
    Schnattchenx3

    Schnattchenx3

    04. October 2015 um 18:10

    Lucinda wird von Daniel nach dem großen Showdown zwischen Cam und den restlichen Gefallenen Engeln an eine neues Internat gebracht.  Sie weiß nicht was los ist und warum sie Daniel wieder verlässt - dabei wollte sie doch endlich mit ihm zusammen sein.  Das einzige was sie weiß, ist das sie ihre Freundin Penn unheimlich vermisst - diese aber nun in Sword Cross neben Ihrem Vater begraben liegt.  Das neues Internat, Shoreline, an der sonnigen Küste Kaliforniens, verschafft ihr jedoch erstmal genug Ablenkung.  Der Unterricht wird von zwei gefallenen Engeln unterrichtet. Eine wechselte zur Dunklen Seite - einer zu guten.  Mit Daniel wird die Situation immer schwieriger und sie streiten sich viel, wenn er da ist.  Des weiteren passieren unheimliche Dinge in Shoreline und Außerhalb. Man versucht Luce etwas an zu tun - und nicht nur einmal kommt Cam ihr zu Hilfe und rettet ihr das Leben.  Lucinda lernt immer mehr mit den gefährlichen Schatten um sie herum umzugehen. Zu Reisen oder mit ihnen in die Vergangenheit zu blicken.  Umso mehr wird klar, dass Daniel sehr viel vor Ihr Verheimlicht.  Die Beziehung zu Daniel wird immer angespannter. Als der nächste große Showdown nach den 18 Tagen Waffenstillstand kommt, kann ich nicht in Worte fassen was es für ein Ende nimmt. UND wie bewegend es war.  Ich war mal wieder von der ersten bis zur letzten Seite an das Buch gefesselt, Band 3 musste sofort bestellt werden.  Es wird immer spannender und ein immer größeres Geheimnis um Daniel. Vielleicht ist Cam doch die bessere Wahl? 

    Mehr
  • Ein Mädchen im Kampf zwischen Engeln und Dämonen

    Engelsmorgen
    Zeilenleben

    Zeilenleben

    28. September 2015 um 16:08

    Bei Engelsmorgen handelt es sich um den zweiten Band von insgesamt vier Bänden. Jedem der den ersten Teil noch nicht gelesen, möchte ich auf event. Spoilergefahr hinweisen. Engelsmorgen schließt nahtlos an Engelsnacht an. Luce kommt an eine neue Schule an der auch Nephelim unterrichtet werden und der Waffenstillstand zwischen Engeln und Dämonen beginnt. Luce hat jedoch ganz andere Probleme als den ewigen Krieg zwischen den beiden Fraktionen. Sie muss sich wieder an einer neuen Schule zurechtfinden, sich neue Freunde suchen und gleichzeitig ihren Eltern und ihrer besten Freundin vorspielen, dass sie noch an ihrer alten Schule wäre. Außerdem möchte sie gerne wissen was es mit ihrerer ständigen Wiedergeburt auf sich hat und sie schafft es tatsächlich mittels der Schatten, die sie ständig verfolgen auch Nachforschungen anzustellen. Soweit, so gut. Das Buch bewegt sich auch im zweiten Teil der Reihe, trotz der Engelsthematik eher im Bereich der dramatischen Teenie-Liebesromanze. Die Beziehung zwischen Luce und Daniel bleibt unfassbar kitschig und ihre Begegnungen laufen im zweiten Teil nach einem ständig gleichen Muster ab. Sie sehen sich, sie streiten sich, Daniel guckt so süß und Luce sinkt im willenlos in die Arme. Also echt. Mädchen. Das.geht.gar.nicht. Luce Verhalten und ihre sich immer im kreis drehenden Gedanken um Daniel sind nervtötend. Sie macht zwar Ansätze sich etwas zu emanzipieren, doch am Ende ist Daniel der strahlende allwissende Engel und sie nur das kleine willenlose, dumme Mädchen. Die Anteile in dem Buch, in denen Luce versucht etwas über ihre Vergangenheit herauszufinden waren da schon interessanter. Sie findet Verwandete ihrer ehemaligen Reinkarnationen und empfindet Mitgefühl für diese, da sie immer wieder um „ihre“ Luce trauern mussten. Auch wenn Luce an einer Schule für Nephelim landet, erfährt man doch kaum etwas über diese Wesen. Die Engelsthematik bleibt auch hier eher ein Nebenthema, das anscheinend nur die Bühne für die Liebesgeschichte zwischen Luce und Daniel bereiten soll. Leider gibt es hier keine wirkliche Tiefe und nur vage Andeutungen, die wohl Spannung erzeugen sollen. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich gut zwischendurch lesen. Leider hinkt die Charakterentwicklung und die Storyline etwas hinter meinen Erwartungen hinterher. Wäre dieses Buch nur halb so dick, hätte ich wahrscheinlich nichts an Inhalt verpasst. Fazit: Luce hat sich meiner Meinung nach im zweiten Teil der Reihe kaum weiterentwickelt. Sie ist Daniel weiterhin hilflos ausgeliefert und weit entfernt davon ihm eine ebenbürtige Partnerin zu sein. Die Engelsthematik scheint nur das Rahemprogramm für die mehr oder weniger dramatische Beziehung zwischen den beiden zu sein. Dabei ergeben sich durch Luce Umgang mit den Schatten einige neue interessante Möglichkeiten und Ansätze und ich bin gespannt ob die Autorin es im dritten Band schafft ihre wirklich guten Ideen zu einem runden Ganzen zusammen zu setzen. Bisher ist mir die Geschichte etwas zu unausgewogen und deutlich zu kitschig-dramtatisch anstatt romantisch-engelhaft. Ich kann den zweiten Band insgesamt drei Sterne geben, teils wegen des flüssigen Schreibstils und teils aufgrund der Hoffnung, dass Luce doch noch die Kurve kriegt und zu einer interessanten Heldin wird.

    Mehr
  • Schatten, viele Geheimnisse und ein Schritt ins Ungewisse... Gedanken zum 2. Teil

    Engelsmorgen
    Maelle

    Maelle

    01. September 2015 um 14:27

    WAS IST, WENN... ...VOR DEINEN AUGEN DIE GRENZE ZWISCHEN GUT UND BÖSE ZU VERSCHWIMMEN DROHT? ... DIR NIEMAND AUF DEINE FRAGEN ANTWORTEN GEBEN WILL? Dann bleibt dir nichts anderes übrig, als durch dieses dunkle Etwas zu schreiten... INHALT Daniel hat Luce in Sicherheit gebracht. Und irgendwie ist nun alles anders. Denn Luces neue Schule an der kalifornischen Küste hat so gar nichts mit der düsteren Sword & Cross gemeinsam. Ihr altes Leben ist in grosse Ferne gerückt – genauso wie Daniel. Denn dieser hat mit dem Kampf gegen die Unsterblichen alle Hände voll zu tun. Traurig und voller Sehnsucht wartet Luce auf Daniels Rückkehr. Währenddessen lernt Luce die unheimlichen Schatten, die sie bereits ihr ganzes Leben lang verfolgen, besser kennen. Doch das Unheil ist noch lange nicht gebannt. Luce schwebt weiterhin in Gefahr… Auf der Suche nach Antworten trifft Luce schliesslich eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen… WAS ICH DENKE... Die Shoreline School, in die Luce von Daniel gesteckt wird, steht in keinem Vergleich zu Sword & Cross: Freundlich, locker und direkt an der Küste gelegen. Der Schauplatzwechsel hätte frappanter nicht sein können. Dennoch: Die düstere Grundstimmung bleibt. Denn die Schatten lauern überall... Luce gewinnt zwar mit Shelby und Miles schnell neue (und sehr liebenswerte) Freunde. Doch sie fühlt sich auch sehr einsam. Nur hie und da stattet ihr Daniel einen Besuch ab. Doch irgendwie scheint in ihrer Beziehung gerade der Wurm zu stecken... BEZIEHUNGSKRISE UND DREIECKSGESCHICHTE... Klar, dass Luce verzweifelt von Daniel Antworten und Infos verlangt… Auch klar, dass sie von Daniels Verschlossenheit nicht nur enttäuscht, sondern langsam auch genervt ist. Immer öfter sehnt sie sich nach normaler Unbeschwertheit. Und hierzu ist der gutgelaunte Miles bestens geeignet... Tataaaa!!! Nun haben wir sie, die unverzichtbare Dreiecksgeschichte!!! Das Klischee schlechthin. Ein wenig angestaubt zwar, aber trotzdem stets geeignet, um das Ganze ein wenig aufzumischen. Aber Luces Nähe zu Miles ist hier mitunter auch Ausdruck dafür, dass sie anfängt, ihre Beziehung zu Daniel kritisch zu betrachten. Denn die Geschichte von der angeblich unsterblichen Liebe kann ein selbstbewusstes Mädchen aus dem 21. Jh. nicht mehr einfach so vorbehaltlos schlucken... LUCE, DANIEL, SHELBY & CO. Doch Luce lässt sich nicht unterkriegen. Überhaupt zeigt sich in diesem zweiten Band, dass Luce ein toughes Mädchen mit Mut, Willensstärke und eigenem Kopf ist. Daniel hingegen hat in diesem Band etwas an Farbe verloren, finde ich. Überhaupt hatte ich in diesem Band ein wenig Mühe mit Daniel. Offenbar hat er für seine Verschwiegenheit triftige Gründe, doch sein Verhalten Luce gegenüber war teilweise schon ziemlich barsch... Und die übrigen Figuren? Shelby hat mich irgendwie stark an Penn erinnert. Bodenständig, ruppig – eine treue Seele halt. Dennoch bringt sie Luce ungewollt in Lebensgefahr… Und mit Miles ist dann auch der obligate lockere Surfer-Type in Lauren Kates Figurenarsenal vertreten. Andere Figuren sind für mich bis zum Schluss leider eher undurchsichtig geblieben: Ich denke dabei vor allem an Francesca und Steven… Daneben begegnen wir wieder alten Bekannten aus Sword & Cross... Ein Rätsel für Luce bleibt indes Daniels Verhältnis zu Cam... Nicht zu vergessen sind natürlich auch diese unheimlichen Outcasts - eine echt gruselige Spezies! SPANNUNG? Hmmm... Ich würde mal sagen: solala. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass sich die Ereignisse in diesem zweiten Teil nicht gerade überschlagen. Gelangweilt habe ich mich deswegen aber nicht. Luce ist in dieser neuen Schule, lernt die Schatten kennen und was man mit ihnen so alles anstellen kann (für mich am spannendsten :D )… wir werden Zeugen von minimalem Beziehungsknatsch und hie und da kommt es zu brenzligen Situationen... SCHREIBSTIL Und Lauren Kates Schreibstil? Ja, der gefällt mir nach wie vor: flüssig, unterhaltsam und atmosphärisch. Da gibt’s – finde ich – nichts zu bemängeln. FAZIT Engelsmorgen ist ein unterhaltsamer zweiter Teil, der die Engels-Reihe wunderbar in die zweite Runde führt. Engelsmorgen ist ein unterhaltsamer zweiter Teil, der die Engels-Reihe wunderbar in die zweite Runde führt. Wobei ich Engelsnacht (#1) einen klitzekleinen Tick besser gefunden habe. Von den romantischen Momenten zwischen Luce und Daniel hätte ich mir einfach ein paar mehr gewünscht. Daniel scheint viele Geheimnisse zu haben. Und vieles bleibt tatsächlich auch in diesem Band bis zum fulminanten Schluss offen. Vielleicht zu vieles? Gegen etwas mehr Infos hätte ich auf jeden Fall nichts einzuwenden gehabt. Wer also mehr Antworten will, der muss Luce wohl oder übel in die Ungewissheit Folgen… DENN SO VIEL IST GEWISS: IRGENDWAS BRAUT SICH DA ZUSAMMEN... Wer einen kurzweiligen Lesespass sucht und vom ersten Teil begeistert war, der wird - glaube ich - auch von diesem zweiten Teil hin und weg sein!

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2015

    Lesesommer
    Daniliesing

    Daniliesing

    Im letzten Jahr hat uns der Lesesommer mit euch so viel Spaß gemacht, dass wir auch 2015 passend zu den Sommerferien wieder durchstarten. Die sommerlichen Temperaturen sind schon da, deshalb wollen wir nun auch schnell mit unserem LovelyBooks Lesesommer beginnen. Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben & zusätzliche Specials freuen. Auf unserer Aktionsseite stellen wir euch außerdem tolle Lesetipps für den Sommer vor und ihr findet dort zusätzlich jede Woche eine Verlosung, bei der ihr weitere Punkte sammeln könnt. Selbstverständlich sind auch all jene herzlich willkommen, die im letzten Jahr noch nicht dabei waren. Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 13. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Zusätzlich zu diesen Aufgaben, gibt es jede Woche ein Verlosungsspecial, an dem ihr eine Woche lang teilnehmen und so weitere Punkte sammeln könnt. Schaut dazu am besten immer am Montag auf unserer Aktionsseite zum Lesesommer vorbei, wenn dort das neue Special vorgestellt wird. Bitte beachtet, dass ihr hier immer nur eine Woche lang - von Montag bis Sonntag - teilnehmen & so Punkte sammeln könnt! Wer bis zum Ende des Lesesommers am 13. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Lissabon (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück). Außerdem gibt es für die Plätze 2-5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete, egal wie viele Punkte man sammeln konnte. Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen! Wenn ihr über Twitter, Instagram und/oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet! Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden - egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon - und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher! P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 2823
  • Toolless Buch echt :)

    Engelsmorgen
    Darkwonderland

    Darkwonderland

    07. June 2015 um 19:38

    Eine tolle Reihe im allgemeinen.
    Dieses Buch lässt sich super weglesen.
    Es zieht durch seine Schreibweise einen in denn Bann..also lesen Leute
    es lohnt sich echt ;)

  • Zweiter Teil der Geschichte um Luce und Daniel

    Engelsmorgen
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    26. March 2015 um 20:34

    Dies ist also der zweite Teil der Geschichte um Luce - ein vermeintlich normales 17jähriges Mädchen - und Daniel, einem Engel. Die zwei sind füreinander die große Liebe und das schon über Jahrhunderte. Doch immer, wenn Daniel Luce küsst, geht sie in Flammen auf. Bis er sie dann in einer anderen Zeit wieder kennen- und liebenlernt. Im ersten Teil der Geschichte (Engelsnacht) passiert es nun zum ersten Mal, dass Luce nicht in Flammen aufgeht.  Luce und Daniel stehen mitten in einer schon ewig andauernden Auseinandersetzung zwischen Engeln und Dämonen, wie genau dies nun zusammenhängt und was dahintersteckt, erfahren wir auch in diesem Band nur andeutungsweise. Genauso wenig, warum diesmal alles anders ist mit den beiden und ihrer Liebe als bei allen anderen Zusammentreffen in den Jahrhunderten zuvor.  Luce wird in ein anderes Internat als im 1. Teil gebracht, um dort in Sicherheit zu sein, so können wir miterleben, wie sie dort neue Freunde findet, selbst Fähigkeiten erlangt, die eigentlich den Engeln und Dämonen vorbehalten sind - womit sich eben die Frage auftut, ob sie wirklich "nur" ein Mensch ist und vor allen Dingen erfahren wir immer wieder von ihrer inneren Zerissenheit, da sie Eltern und beste Freundin hinter sich lassen muss und zudem auch an ihrer Liebe zu Daniel zweifelt, da sie in Shoreline (der neuen Schule) Miles kennenlernt, der ihr ein guter Freund ist und so angenehm normal im Gegensatz zu Daniel wirkt.  Am Ende der Geschichte steht wie im ersten Teil auch, eine Schlacht, danach hat es natürlich ein ebenso offenes Ende wie Teil 1, schließlich gibt es noch Teil 3 und 4....  Meine Meinung:  Ich bin am Anfang unheimlich schwer in die Thematik gekommen, denn ich hatte den ersten Teil vor ca. 8 Monaten gelesen, dazwischen noch etliche andere Bücher und da nicht, wie oft in Reihen üblich, unheimlich viel noch einmal erklärt wird, kamen die Erinnerungen an die Vorgeschichte erst so nach und nach. Zudem fand ich den Anfang schwierig, da er von der Stimmung her sehr düster und fast depressiv wirkte. Ab Seite 100 ungefähr wurde es dann besser und das Umblättern der Seiten ging fast wieder von ganz allein wie beim Lesen des ersten Teils auch.  Nun habe ich schon Teil 3 hier liegen, denn ich denke, diesmal an einem Stück weiterzulesen, hat mehr Sinn und ich bin gespannt, wie das Puzzle um die große Liebe sich weiter zusammensetzt. (Wobei ist es persönlich fast lieber hätte, käme Luce mit Miles zusammen, da mir Daniel im Laufe von Teil 2 zunehmend auf die Nerven ging mit seiner geheimnisvollen und oft besserwisserischen Art, aber das ist eben sehr subjektiv.)

    Mehr
  • Yes, yes, yes!

    Engelsmorgen
    Maddielene

    Maddielene

    12. March 2015 um 12:20

    DAS  ist mal kitsch nach meinem Geschmack - klar gabs noch ne Story drum herum, aber die Liebesbeziehung der beiden Sweeties ging mir schon recht nahe :)Luce und Daniel - ein Traum! :)Und im nächsten Teil gibt's dann noch den Bad Boy! 

    So gut, wie perfekt gekochte Spaghetti! (Ja, komischer Vergleich, was anderes viel mir grad nicht ein)

  • Band 2 :)

    Engelsmorgen
    Suzume

    Suzume

    05. March 2015 um 12:07

    Eine neue Umgebung, neue Charaktere ... wieder kommt etwas Neues auf Luce zu :D
    Viele Fragen bleiben offen und genau deshalb ist es spannend.
    Trotzdem fand ich den ersten Teil besser :)

  • Naja,nur für Biss-Fans

    Engelsmorgen
    Anne11997

    Anne11997

    25. December 2014 um 10:49

    Cover: Das Cover finde sehr schön, es ist sehr schlicht. Im Hintergrund erkennt man eine Art Wald und vorne eine junge Frau. Sie hat ein sehr schönes blaues Kleid an. Das gesamte Bild ist sehr auf blau und lila ausgerichtet. Ich finde es sehr schön. Inhalt: (Rückseite) Die Hölle auf Erden ist es für Luce,von ihrer großen Liebe,dem gefallenen Engel Daniel,getrennt zu sein. Seit einer Ewigkeit suchten sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben,muss Daniel die Unsterblichen bekämpfen, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat in kalifornien. Dort lernt Luce, die furchterregende Schatten,die sie seit frühster Kindheit umgeben zu kontrollieren und mit ihrer Hilfe in die Vergangenheitzu blicken. Doch je mehr Luce dadurch über ihre und Daniels frühere Leben erfährt,desto mehr ahnt sie,dass er ihr etwas verschweigt - etwas Wichtiges und Gefährliches... Meine Meinung: Der zweite Band der Engelssaga,fand ich nicht sehr ansprechend und nicht sehr gelungen für die Nachfolge des ersten Bands "Engelnacht". Am meisten ging mir die Geheimnisgräberrei von Daniel auf die Nerven,da man ja schon wusste um was es ging. Die einigste Abwechslung in diesem Nachfolgeband,war die Reise nach Las Vegas. Mir hat auch sehr gut die Erlehrung der Schatten gefallen. Die Orte wurden sehr schön beschrieben,und ich hatte das Gefühl auch im Internat zu sein. Meine Erfahrtungen an "Englsmorgen" sind nicht erfüllt. Schade fand ich auch,dass Luce nicht in einer Schwimmmanschaf gewesen war,dies liegt nicht an der Autorin,sondern,daran das ich selbst Schwimmerin bin. ;D Ergebniss: Wie erfahrtet kann ich dieses Buch nicht wirklich empfehlen. Es ist nur an Leute gerichtet,die die Biss-Reihe von Stephanie Mayer gelesen haben. Für andere ist sehr trocken und nervenauftreibend,da nichts wirkliches passiert. Ich gebe diesem Buch 2 von 5 Lesezeichen.

    Mehr
  • Weiterhin spannend und romantisch

    Engelsmorgen
    passionelibro

    passionelibro

    22. December 2014 um 16:35

    Luce und Daniel haben endlich zusammengefunden, auch wenn sie nicht alle Geheimnisse lüften konnte, die sie umgeben, weil Daniel weiterhin Dinge vor ihr verheimlicht, und dann muss sie ins Internat nach Kalifornien, ins Shoreline. Es geht um ihren eigenen Schutz, da sie verfolgt und gejagt wird.  Stück für Stück entdeckt sie mehr über ihrer früheren Leben, findet neue Freunde und lernt viele Dinge über Engel, Dämonen und Verkünder. Aber sie ist immer noch sehr verunsichert und als sie Thanksgiving nach Hause darf und all ihre neuen und alten Freunde aufeinandertreffen und gemeinsam in die Schlacht ziehen, um sie zu beschützen, fasst sie einen schwerwiegenden Entschluss. Sie muss den Fluch finden und verstehen, der auf ihr und Daniel lastet, um ihre große Liebe retten zu können.

    Mehr
  • Enttäuschende Fortsetzung.

    Engelsmorgen
    Casey

    Casey

    17. December 2014 um 12:32

    Der zweite Teil der "großen Engelssaga" kommt nicht mal annähernd an den ersten ran. Nicht annähernd so interessant in Bezug auf die Verweise auf biblische Ereignisse und auch nicht unbedingt spannend - wenn man die Schlusszenen außer Acht lässt. Zudem wird der Plot zu oft wiederholt. Man weiß nach dem ersten Teil ja wirklich, worum es geht, da sollte es nicht notwendig sein, alles noch zehn Mal zu erklären. Allerdings könnte die Autorin das Level auch an die Intelligenz ihrer Protagonistin angepasst haben. Diese ist nämlich richtig schwer von Begriff, um nicht zu sagen dumm. Dass sie gejagt wird, und eine entscheidende Rolle in den aktuellen Geschehnissen hat, ist doch spätestens nach der Schlacht in Teil eins so was von logisch. Luce trifft diese Erkenntnis allerdings wie ein Donnerschlag. Als Leser ist einem das sofort klar, und ich persönlich habe mich nur gefragt, wie man mit siebzehn Jahren denn bitte so dumm und naiv sein kann. Im Allgemeinen nervt der Charakter der Protagonistin einfach nur. Sie lässt alles mit sich machen und jammert danach genau über diese Tatsache. Und muss davor aber auch noch darauf hingewiesen werden. Wenn Daniel - bei dem sie nie hinterfragt, ob das nun wirklich der Typ ist, den sie will, oder ob sie das nur annimmt, weil er ihr diese Geschichte eingetrichtert hat - kommt, lässt sie einfach immer alles stehen und liegen. Beispiel: Ein persönliches und sehr emotionales Gespräch mit einer guten Freundin, Daniel kommt, als diese ihr das Herz ausschüttet und sie fliegt mit ihm davon, ohne einen Gedanken an ihre Freundin zu verschwenden. Das würde niemals jemand machen! Generell wirkt Lucinda Price auf mich einfach nur dumm und naiv, wozu noch kommt, dass sie entweder nicht Eins und Eins zusammen zählen oder nicht zuhören kann. Aber mit Abstand am schlimmsten finde ich, wie redundant die Story ist. Nicht nur in Bezug auf den Plot, nein auch in Bezug auf das Grundgerüst wiederholt der zweite Teil quasi den ersten. Trennung vom Freund, neue Schule, sich einleben und nicht kapieren, was rund um sie geschieht. Ganz ehrlich, wozu schreibt man 400 Seiten, wenn man die Handlung nur minimalst weiterbringt? Alles in allem recht sinnlos und langweilig. Trotzdem werde ich den nächsten Teil lesen - ich möchte wissen, ob noch etwas Interessantes passiert und wie es weiter geht. Und weil ich so bescheuert bin und Trilogien nicht abbrechen kann. Naja. Ein Sternchen gibt es, weil sich die Ereignisse am Ende so schön überschlagen.

    Mehr
  • :)) Love it ...

    Engelsmorgen
    fantasyangel

    fantasyangel

    04. September 2014 um 23:24

    ich muss auch sagen das ich auch am liebsten mitten in der Geschichte wäre, ich liebe es einfach zu lesen und das Gefühl zu haben du wärst mitten drin, das es gerade geschieht und du dabei bist ... und ich muss sagen das auch ich mich an Luce stelle zu Daniel hingezogen gefühlt hätte und die treffen von den beiden waren einfach traumhaft, wunderschön, total süüüß... allerdings muss ich auch sagen das ich Cam in diesem teil diesmal ziemlich verlockend fand ( überraschend, wenn ich bedenke das ich mir im 1 teil nicht sicher war was ich von Ihm halten soll ).... Nunja ich würde die Saga, auch wenn Ich sie noch nicht zu Ende gelesen habe, empfehlen... 

    Mehr
  • Fortsetzung ... schon einige veränderungen zu vorher

    Engelsmorgen
    fantasyangel

    fantasyangel

    04. September 2014 um 19:38

    ACHTUNG: beinhaltet Informationen bezüglich der Geschichte !!!! ja mir hat es gefallen fand es auch sehr gut und ich finde man sieht schon von der umgebung her das das ne veränderung zu vorher ist ... ich mag es aber ... allerdings finde ich das zwischen miles und luce doof ich finde nicht das er sich in sie hätte verlieben müssen und ich war echt geschockt darüber das sie sich die haare gebleicht hatte, aber überglücklich darüber als sie wieder schwarz waren... ansonsten hat es mir wircklich gut gefallen freu mich schon wenn der dritte teil hier ankommt und ich endlich weiterlesen kann

    Mehr