Lauren Layne Gut geplant ist halb verliebt

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 34 Rezensionen
(26)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gut geplant ist halb verliebt“ von Lauren Layne

Wütend klingelt Heather bei ihrem neuen Nachbarn. Wie kann dieser Idiot es wagen, um zwei Uhr nachts lautstark auf seiner E-Gitarre zu üben? Aber statt sich zu entschuldigen, bringt Josh Tanner sie zum Schweigen. Einfach so, mit einem heißen Kuss! Für die angehende Hochzeitsplanerin ist glasklar: Der unfassbar selbstüberzeugte Playboy-Musiker aus 4A ist ab sofort ihr Feind Nr.1. Wenn auch einer, der von nun an regelmäßig in ihren Träumen die erste Geige spielt …

“Bücher wie dieses sind der Grund, warum wir alle so gern lesen.”

All About Romance

Wunderbarer Roman für zwischendurch!

— skyprincess

Sehr schöne Geschichte...

— Bjjordison

Eine leichte, wunderschöne Geschichte und eine Verdeutlichung, dass man nicht nur im Hier und Jetzt leben sollte :-)

— Lrvtcb

Spritzig, witzig, sexy. Hat mich vor allem deshalb überzeugt, weil ihre Anziehung nicht nur rein körperlich ist.

— katha_dbno

witzig, frech und ganz viel Romantik

— jodysart

Wohlfühlroman mit Schmunzelfaktor

— raveneye

gefühlvoller Roman mit happy End

— Diana182

Eine unterhaltsame, liebevoll ausgearbeitete Geschichte, die am Ende ein bisschen zu schnell und enthusiastisch davongaloppiert.

— Damarel

Ich hatte große Erwartungen und die wurden mehr als erfüllt. Ein echt tolles Buch. ♥

— Rinothy

Ein witziger, tiefgehender Liebesroman, der absolut zu überzeugen weiß und mit einem richtig schönen Ende aufwartet! Ich liebe es. ♥

— Stinsome

Stöbern in Liebesromane

Darf's ein bisschen Glück sein?

Misslungender Start, aber dramatisches Ende!

nblogt

Save Me

So wunderschön...ich liebe es <3

Aliyna

Zum Teufel mit der Liebe

Ich will einfach nicht, dass es zu Ende ist.

Yvo76

Wir sehen uns beim Happy End

Eine wirklich schöne Geschichte

Yvo76

Verliere mich. Nicht.

Nett, schöne Liebesgeschichte, aber nicht meine erste Wahl in diesem Genre

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut geplant ist halb verliebt

    Gut geplant ist halb verliebt

    Jette5

    10. February 2018 um 08:55

    Heather Fowlers (27) großer Traum ist es Hochzeitsplanerin zu werden. Zur Zeit ist sie nur die Assistenz, aber das soll sich nach dem nächsten großen Auftrag ändern. Alles könnte so toll sein, wenn nicht plötzlich ein neues Nachbar neben ihr einzieht. Josh Tanner (33) ist Musiker und seine Bandproben finden am liebsten nachts statt, dann wenn Heather schlafen möchte. Dadurch wird Heather Stammgast an Josh Tür. Um seine nervige Nachbarin ruhig zustellen gibt ihr Josh einen Kuss. Warum ist der Kuss so perfekt, wenn der Mann es nicht ist. Denn Josh ist ein Frauenheld und Herzensbrechen, etwas was nicht auf Heathers Liste steht...Heather und Josh sind zwei sehr sympathische Protagonisten. Mir waren sie vom ersten Augenblick an sympathisch. Heather, die darum kämpft ein vollwertiges Mitglied der „Wedding Belles“ zu werden und in ihrem Beruf komplett aufgeht. Sie weiß genau was sie will, ist aber vielleicht manchmal etwas zu selbstkritisch und wirkt etwas steif, was sie aber nicht unsympathisch erscheinen lässt. Josh dagegen arbeitet als Musiker und lebt in den Tag hinein. Nebenbei vergnügt er sich mit vielen Frauen, aber wenn man hinter seine Fassade blickt, erfährt man was wirklich hinter seinem verhalten steckt. Sehr gut gefällt mir, das die beiden Ecken und Kanten haben, an denen sie sich reiben können. Beiden Protagonisten ist es im richtigen Augenblick gelungen Gefühle und schwächen gezeigt und haben damit die Geschichte voran gebracht. Auch die Nebenprotagonisten sind toll. Sehr gefallen hat mir auch,das man auch die Protagonisten aus dem vorherigen Band wieder getroffen hat. Ich mag solche Bücher, in deren man immer weiter miterlebt wie es den Protagonisten aus den vorherigen Bänden geht. Besonders gut ist mir Josh Mutter in Erinnerung geblieben und lässt mich auch jetzt immer noch grinsen.Die Geschichte wird aus der Sicht von Heather und Josh erzählt. Dieser Persepktivwechsel passt gut zu dieser Geschichte. Was mir auch diesmal wieder besonders gefallen hat, ist der witzige und spritzige Schlagabtausch zwischen den beiden Protagonisten. Ich musste mehrmals darüber Lachen. Auch der Schreibstiel von Lauren Layne ist witzig und leicht und es macht richtig Spaß die Geschichte zu lesen. Das Buch ist ein richtiger Pageturner und hatte für mich überhaupt keine Längen. Ich fand Band eins schon toll, aber der zweite Band hat mich noch mehr begeistert. Wer lustige Liebesromane mit viel Romantik und Verwicklungen liebt, ist bei diesem Buch bzw. Reihe richtig.

    Mehr
  • Ein Traum geht in Erfüllung

    Gut geplant ist halb verliebt

    skyprincess

    09. February 2018 um 20:25

    Frisch-frecher Roman von Lauren Layne über die Liebe und das Leben, die manchmal ganz anders laufen, als man sie geplant hat.Seit sie denken kann, wollte Heather Hochzeitsplannerin werden und in der Stadt ihrer Träume leben. Es scheint alles perfekt. Der Umzug in ihre New Yorker Traumwohnung, der Job ihrer Träume, alles zum Greifen nahe. Wäre da nicht ihr neuer Nachbar, der sie mitten in der Nacht mit seinen Bandproben um den Schlaf bringt. Sobald sich die Beiden gegenüberstehen, läuft nichts mehr wie geplant, es sprühen nur so die Funken. Der Roman hat mich vor allem mit seiner Storyline überrascht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker, man findet sich schnell in die Charaktere. Jedoch muss ich gestehen, dass es mir sehr schwer fiel mich mit den Charakteren zu identifizieren oder mit ihnen zu fühlen. Zwar waren die Personen gut ausgearbeitet und durch den Wechsel der Perspektive hat man auch Einblicke in die jeweiligen Figuren gehabt, jedoch blieb ich als Leser nur ein entfernter Betrachter, was ich sehr schade fand.Der Spannungsbogen war okay, nicht wirklich überraschend aber trotzdem lesenswert. Vor allem die Vergangenheiten der beiden Hauptcharaktere fand ich sehr berührend, sowie Heathers Job. Die Einblicke in diesen waren sehr spannend, obwohl ich mir mehr von denen gewünscht hätte. Das Cover ist sehr niedlich und verspielt gestaltet, repräsentiert Heathers Charakter und Job.FAZIT: Wunderbarer Roman für zwischendurch. Spritzige Dialoge, eine ausgefeilte Lovestory. Gute Unterhaltung!Ich danke NetGalley und dem Verlag HarperCollins für das wunderbare Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Wunderbar....

    Gut geplant ist halb verliebt

    Bjjordison

    08. February 2018 um 14:28

    „Gut geplant ist halb verliebt“ ist meine erste Geschichte der Autorin, die ich nun gelesen habe und ich muss sagen, dass ich echt froh bin es getan zu haben, weil es eine wirklich reizende Geschichte war. Wir lernen hier Heather kennen, diese zieht in eine neue Wohnung und als erstes hört sie den Lärm des Nachbarn und geht sich beschweren. Allerdings verläuft diese erste Zusammenkunft, nicht wirklich so, wie sie erwartet hat. Die Handlung hat mir im großen und ganzen wirklich gut gefallen und ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. Es ist nicht nur eine schöne Liebesgeschichte, die durch sehr witzige Dialoge gewürzt ist, sondern werden wir von der Autorin auch noch mit kleinen Einblicken in das Leben einer Hochzeitsplanerin verwöhnt, was stellenweise auch sehr interessant war. Hier muss ich sagen, dass ich diese Einblicke recht unterhaltsam fand und mir doch auch manchmal gewünscht hätte, dass man hier noch mehr erfährt. Ich fand es auch ganz toll gemacht, dass wir sowohl von Heather, als auch von Josh noch einiges aus der Vergangenheit erfahren. Was die beiden dann auch nicht oberflächlich wirken lässt. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Allerdings fand ich es etwas absehbar. Die beiden Hauptcharktere fand ich sehr schön beschrieben Charaktere. Beide wirkten auf mich recht glaubwürdig und interessant. Zu Beginn fand ich gerade Josh etwas geheimnisvoll und interessant. Heather empfand ich auch als recht sympathisch beschrieben. Mir hat es auch gefallen, wie sie versucht ihre Arbeit zu machen. Es gibt übrigens auch sehr toll dargestellte Nebencharaktere. Da waren unter anderem Joshs Familie, welche ich wirklich gelungen fand oder auch die Arbeitskollegen von Heather, welche auch recht sympathisch waren. Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive von Josh und Heather erzählt, was ich stellenweise wirklich recht erheiternd fand. Das Setting in New York fand ich klasse, denn man bekommt einen schönen Eindruck der Stadt finde ich. Das Cover ist wirklich schön gestaltet und wirkt recht niedlich auf mich. Es passt schön zur Geschichte, besonders zur Arbeit von Heather.   Fazit: 5 von 5 Sterne. Schöner kurzweilger Roman, der definitiv zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Toller Roman

    Gut geplant ist halb verliebt

    Lilyfields

    07. February 2018 um 15:15

    Schon alleine das zuckersüße Cover hat mich angesprochen und gefällt mir richtig gut. Bereits nach den ersten Seiten wird man mit der Story mitgerissen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. In dem Buch geht es um Heather, sie arbeitet in einer Hochzeitsagentur, aber in letzter Zeit kann sie dank ihres neuen Nachbarn Josh  kaum schlafen, denn der hat nichts anderes zu tun als genau dann mit seiner E-Gitarre zu proben. Nachdem sie wütend bei Josh an der Tür geklingelt hat, wird sie von ihm so überrumpelt, dass er als ihr neuer Feind gilt und da beide stur sind, kracht es doch öfter mal zwischen beiden und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.... Ich finde es schön, dass die Geschichte zu einem aus der Sicht von Heather erzählt wird, aber auch aus der Sicht von Josh, so lernt man beide Charaktere und ihre Beweggründe viel besser kennen. Mir hat die Story richtig gut gefallen, es ist eine schöne Story, mit einer guten Priese Humor, sodass man bei Lesen öfter mal ins Schmunzeln kommt. Aber auch die Gefühle kommen bei diesem Roman nicht zu kurz. Es ist mein erstes Buch von der Autorin Lauren Layne und es wird definitiv nicht das letzte sein, was ich gelesen habe.

    Mehr
  • Warum es gut ist, auch einmal Pläne zu machen

    Gut geplant ist halb verliebt

    Lrvtcb

    25. January 2018 um 21:15

    „Seit sie denken konnte, hatte Heather Fowler diesen einen Traum gehabt: in New York leben. Das hatte sie schon als altkluge Achtjährige erklärt, als die beste Freundin ihrer Mutter nach einem Glas Wein, den sie wie Wasser heruntergestürzt hatte, zu redselig geworden war und sie gefragt hatte, was sie denn später mal werden wolle.“Das Buch ist aus zwei Sichten geschrieben und genauso gibt es auch zwei Inhaltsbeschreibungen. Im Klappentext wird Heather vorgestellt. Die junge Hochzeitsplanerin, die nach New York gezogen ist, um sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen. Sie steht kurz vor der Beförderung und muss viele Überstunden machen. Da kann sie es überhaupt nicht gebrauchen, dass ihr neuer Nachbar Josh bis spät in die Nacht mit seiner Band probt.Basierend auf dieser Inhaltsangabe habe ich einen fröhlichen, amüsanten Liebesroman erwartet. Natürlich darf es hier auch einmal ein paar Probleme geben, aber generell habe ich eher ein leichtes Buch erwartet. Neben dieser Beschreibung gibt es noch eine Inhaltsangabe im inneren des Buches. Hier wird Josh vorgestellt, der den Krebs besiegt hat und seitdem sein Leben umgekrempelt hat. Er lebt viel spontaner und kann die verkrampfte neue Nachbarin Heather überhaupt nicht verstehen. Sie soll in seinen Augen deutlich lockerer werden.Gerade Joshs Geschichte gibt dem Buch Tiefgang. Habt ihr euch jemals gefragt wie es wäre, wenn man wirklich jeden Tag so lebt, als ob er der letzte ist. Josh verkörpert dies, sodass er sich nicht mehr erlaubt langfristige Pläne zu machen. Seine Sicht fand ich fast noch schöner. Obwohl es diese ernste Seite gibt, hat das Buch dennoch viel Witz. Ich habe die Kabbeleien zwischen Josh und Heather einfach geliebt. Sie sind so amüsant geschrieben, dass ich mehrfach einfach lachen musste.Neben der Sprache mochte ich auch sehr die Charaktere und ihre Entwicklung. Heather und Josh sind einfach sehr gegensätzlich, aber es heißt ja auch nicht umsonst, dass sich Gegensätze anziehen. Das Tempo mit dem die Geschichte erzählt wird war sehr realistisch und sie war wirklich abwechslungsreich. So eignet sich das Buch perfekt für einen schönen Sonntag auf der Couch oder für den Urlaub.

    Mehr
  • Absoluter Page-Turner

    Gut geplant ist halb verliebt

    katha_dbno

    19. January 2018 um 14:03

    Rezension auf Buntes TintenfässchenNachdem ich in letzter Zeit nur mäßig begeistert von meiner Lektüre war, hat mich dieser Roman aus meinem Lesetief herausgeholt. Laynes letzten Roman habe ich gemocht, diesen jedoch habe ich geliebt und von der ersten bis zur letzten Seite genossen. Mal hat er mich euphorisch gestimmt, mal enorm aufgeregt und zur Verzweiflung gebracht. Ehrlich gesagt, habe ich nicht damit gerechnet, dass er diesen Effekt auf mich haben würde, vor allem, da der Plot an sich keine außergewöhnlichen oder taufrischen Motive bereithielt. Es war schlicht die Kombination aus klugem, wortgewandten Erzählstil und liebevoll ausgearbeiteten Charakteren mit einer wunderbaren Chemie, die mich so fasziniert hat.Heather durfte ich ja bereits in "Ich bin dann mal verliebt" am Rande kennenlernen, da Brooke und sie für dieselbe Hochzeitsagentur, den Wedding Belles, arbeiten. Das war ein weiterer Pluspunkt, denn ich liebe es, wenn in sich abgeschlossene Storys mir trotzdem ein Wiedersehen mit bekannten Figuren liefern und ich ihre Storys weiterverfolgen kann (ich freue mich schon riesig auf Teil 3 mit Alexis als Hauptfigur).Im Wesentlichen verkörpern die Liebenden in spe die stereotypischen Streithähne, die nicht mit, aber auch nicht ohne einander können. Aber, wie gesagt, sind sie toll ausgearbeitet und harmonieren einfach. Heather ist aufgeweckt, fleißig, passioniert und ziemlich aufbrausend, ist aber auch rücksichtsvoll und kann sich gut in ihre Mitmenschen hineinfühlen. Dass sie auch grandios aussieht, ist natürlich selbstredend. Josh ist die Sorte Mann, bei der man sich unweigerlich denkt, dass es im Leben nicht fair zugeht. Er hat scheinbar einfach alles: ein umwerfendes Aussehen, Geld wie Heu, eine liebevolle Familie, musikalisches Talent und intelligent ist er auch noch. Es verwundert also nicht, dass er ziemlich selbstbewusst auftritt. Zum Glück ist er aber kein bisschen arrogant oder eitel. Und auch wenn er gerne seinen Spaß hat, hat er auch viel Ernsthaftes an sich. Diese Eigenschaft hat Heather (und mir) wohl am meisten an ihm zugesagt. Trotzdem trägt er (wie bei den meisten Romanen dieses Genres) nach Außen die Maske eines unverbesserlichen Frauenhelden zur Schau. Aber tatsächlich gab es diesmal einen guten Grund, warum er ein Jungesellendasein fristet. Ob man für seine Beweggründe nun Verständnis hat oder nicht, ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich hatte es jedenfalls. Daraus macht er jedoch ein großes Geheimnis, was eigentlich auch der Hauptgrund für die Spannungen zwischen ihm und Heather darstellt.Was mir besonders gut an der Story gefallen hat, war die Art, wie Lauren Layne die beiden zusammengeführt hat. Natürlich gibt es die nur allzu gut bekannte magische Anziehung beim ersten Aufeinandertreffen, die in dem Moment nichts mit Seelenverwandtschaft zu tun hat. Aber bevor überhaupt irgendetwas zwischen den beiden passiert, lernen sie sich, ob gewollt oder nicht, doch auf einer tieferen Ebene kennen. Sie unterhalten sich sehr viel, auch wenn der Großteil ihrer Dialoge aus verbalen Spitzen, Neckereien und ernster gemeinten Beleidigungen besteht - aber immerhin: sie reden. Abgesehen davon verbringen sie einen wesentlichen Anteil ihrer Freizeit miteinander, teilweise ist Josh auch in Heathers Arbeit involviert, weil er wertvolle Informationen zur Ausrichtung einer Hochzeit besitzt. Dadurch lernen sie die Gewohnheiten und Macken des anderen kennen. Sie werden richtig vertraut miteinander, sind aufeinander abgestimmt und fühlen sich in der Gegenwart des anderen wohl. Genau das ist der springende Punkt: Sie werden zuerst Freunde. Dass sie sich gegenseitig die Klamotten vom Leib reißen, kommt erst viel später. Deshalb erschien mir ihre Zuneigung so echt und greifbar und umso mehr habe ich mit ihnen mitgefiebert. Mir ist bei ihrem Geplänkel und ihrer Fürsorge richtig das Herz aufgegangen.Einen ähnlichen Effekt hatte auch Joshs familiärer Zusammenhalt, der mich definitiv nicht unberührt gelassen hat.Abgesehen von der Romanze sorgt aber auch Heathers Arbeit für den ein oder anderen Aufreger, wodurch auch die Passagen zwischen dem Katz-und-Maus-Spiel inhaltlich gut gefüllt sind. Ich war zu keinem Zeitpunkt von der Lektüre gelangweilt.Natürlich ist es ziemlich vorhersehbar, worauf das Ganze hinausläuft, aber ich denke, wer zu einem Roman wie diesem greift, erwartet genau so ein Ende und nichts anderes. Manchmal ist es einfach gut, wenn man von vornherein weiß, was man bekommt.Fazit"Gut geplant ist halb verliebt" war ein unerwartetes Lesehighlight. Es werden zwar die altbekannten Schemata verarbeitet, aber die Figuren wurden einem sehr nahe gebracht und haben sich perfekt ergänzt. Es ging bei Josh und Heather nicht einfach nur um körperliche Anziehung, sondern um Freundschaft und echte Zuneigung. Deshalb habe ich jede Seite mit Begeisterung verschlungen.

    Mehr
  • unterhaltsame Liebesgeschichte für zwischendurch

    Gut geplant ist halb verliebt

    jodysart

    18. January 2018 um 21:24

    Mit dem Umzug in die neue Wohnung fühlt sich Heather endlich da angekommen, wo sie immer hinwollte. Sie lebt jetzt in New York, ihre Beförderung zur Hochzeitsplanerin steht kurz vor der Tür. Alles könnte so perfekt sein, wenn da nicht dieser dämliche Nachbar wäre. Er spielt viel zu laut Musik; am liebsten in den Abendstunden, lebt scheinbar in den Tag hinein und sieht auch noch unverschämt sexy aus. Auch auf der Arbeit ist nicht alles so rosa wie es scheint. Zwar kann Heather für ihre Kundin ihre Traumhochzeit planen, allerdings kommt es ihr denkbar seltsam vor, dass die Braut sich so gar nicht für ihre eigene Hochzeit interessiert. Der Schreibstil hat mir direkt sehr gut gefallen. Er ist locker leicht und flüssig zu lesen. Auch die Charaktere waren gut durchdacht. Sie haben alle ihre Macken und Hintergründe. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt und wir lernen Josh und Heather und ihre Geschichte in ihrer jeweils eigenen Perspektive kennen. Josh, der scheinbar in den Tag hinein lebt und Musiker sein will und gleichzeitig nicht so gefestigt aussieht, wie er rüber kommen will. Er will keine Beziehung und niemandem zu Nahe kommen. Und auch hinter Heathers Vorliebe Hochzeiten zu planen steckt etwas aus ihrer persönlichen Geschichte. Die beiden können sich vom ersten Augenblick gut leiden, auch wenn sie sich nicht einig sind, wann so laut Musik gespielt werden darf und wann nicht. Auch die Nebencharaktere waren mit viel Liebe gezeichnet und wurden gut in die Geschichte eingearbeitet. Ihre Chefin und ihre Mitarbeiterin bei den »Wedding Bells«, die Familie von Josh. Anfangs hat mich die Weise, wie sie miteinander geredet haben, etwas irritiert. Ich hatte bei den Dialogen immer das Gefühl irgendetwas nicht mitbekommen zu haben. Ich habe mich aber schnell daran gewöhnt. Gerade die Frechheit in den Schlagabtauschen hat mir sehr gut gefallen. Sie sind beide nicht auf den Mund gefallen und zögern auch nicht dem anderen das zu zeigen. Sehr unterhaltsam. Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte für zwischendurch. An manchen Stellen ein bisschen übertrieben, an einigen Stellen etwas klischeehaft, aber dennoch sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Gefiel mir noch besser wie der erste Band

    Gut geplant ist halb verliebt

    Natalie77

    16. January 2018 um 09:26

    Inhalt: Heather hatte schon als Kind ziemlich gute Vorstellungen davon was sie werden und wo sie leben möchte. Sie hat all dies fast erreicht. Sie lebt ihren Traum in New York und ist kurz davor Hochzeitsplanerin zu werden, aber nur wenn der Nachbar aus 4A nicht jede Nacht so einen Radau mit seiner Musik macht. Dem wird sie erst einmal die Meinung sagen. Schließlich muss sie am nächsten Morgen ausgeschlafen sein. Doch anstatt sich ihr zu fügen, küsst er sie einfach und auch wenn er Feind Nummer 1 ist geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Meine Meinung: Dies ist der zweite Roman der Reihe rund um die Hochzeitsagentur und ich habe das Buch noch mehr geliebt wie den ersten Teil. Dieser Teil kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Weil es ansich eine eigene Geschichte ist. Nur mit dem selben Arbeitshintergrund. Doch würde ich es empfehlen den ersten Band zuerst zu lesen, denn er ist gut und man lernt die anderen Kollegen und die Geschichte von Brooke kennen. Der Schreibstil ist auch hier wieder locker und leicht zu lesen. Diese Reibereien von Heather und Josh sind genau das was ich mag und was dieses Buch wirklich gut machen. Gegensätze ziehen sich an und hier ist dieser Spruch Programm. Beim letzten Band hatte ich ein wenig bemängelt das manches nur im Hintergrund geschieht, hier gibt es diese Kritik gar nicht. Alles wird besprochen und geklärt. Es bleiben keine Fragen mehr offen und man kann sich am Ende gewiss noch auf einen weiteren Band freuen. Schließlich gibt es da noch eine Chefin. Heather weiß genau was sie will, das macht sie für mich zu einer bewundernswerten Person. Allerdings ist sie manches Mal vielleicht auch ein wenig zu selbstkritisch. Sie wirkt manches Mal etwas steif, jedoch nicht unsympathisch. Josh hat aus seiner Vergangenheit sein Päckchen zu tragen und misst dieser einfach zu viel bei. Die Vergangenheit kann man nicht ändern, doch das muss er erst einmal lernen. Josh ist ein Mann mit Ängsten, doch zeigt er diese nicht bzw. kaum und lebt so nur vor sich hin. Ohne Ziel und ohne viel Freude. Bis Heather kommt. Man merkt das sie etwas aus ihm raus kitzeln kann und ihn auch aus seinem komischen Leben holt. Josh denkt wieder darüber nach was werden soll. Das alleine ist schon ein großer Fortschritt. Am Ende freue ich mich auf einen nächsten Band und hoffe das er auch kommen wird. Mich würde brennend interessieren wie es mit den Belles weiter geht und ob auch die steife Alexis endlich ihr Glück findet. Für dieses Mal bin ich aber restlos zufrieden und kann diesen Liebesroman jedem empfehlen, der Lieberomane  und eine besondere Art Humor gerne mag.

    Mehr
  • Nerviger Nachbar - oder doch nicht?

    Gut geplant ist halb verliebt

    raveneye

    15. January 2018 um 11:46

    Heather hat es endlich geschafft. Sie hat eine Wohnung mitten in Manhattan. Wenn da nur nicht dieser Nachbar wäre, der zu nachtschlafender Zeit mit seiner Band probt. Das Cover ist lockerleicht und niedlich und verspricht schon von außen einen richtigen Wohlfühlroman. Gefällt mir sehr gut. Die Handlung wird abwechselt aus der Sicht von Heather und ihrem Nachbarn Josh erzählt, was einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden ermöglicht. Man muss die Beiden einfach lieb haben und es macht Freude von ihnen zu lesen. Der immer wieder mal erfolgene Schlagabtausch zwischen den beiden, sorgt für zusätzliche Unterhaltung und Lesevergnügen. Aber natürlich ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen. Ein bisschen Drama muss schon sein um die ganze Geschichte abzurunden - und das gibt es. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und bevor man es sich versieht ist wieder in Kapitel zu Ende, oder auch zwei. Es macht einfach spaß das Buch zu lesen und Heather und Josh dabei zu begleiten, wie sie sich gegenseitig in ein Gefühlschaos stürzen, aus dem sie hoffentlich wieder heil herauskommen. Dieser unterhaltsame Frauenroman hat alles was es braucht um einen sehr guten Gesamteindruck zu hinterlassen. Ein herzlicher Wohlfühlroman mit Schmunzelfaktor, der mir sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Zum Träumen schön!

    Gut geplant ist halb verliebt

    zauberblume

    13. January 2018 um 14:27

    "Gut geplant ist halb verliebt" aus der Feder der USA Today-Bestsellerautorin Lauren Layne ist nun bereits ihr zweites Buch über Hochzeitplanerinnen. Ich habe das erste Buch noch nicht gelesen (werde ich aber sicher nachholen). Man kann diese Geschichte jedoch auch ohne Vorkenntnisse von Anfang bis Ende genießen.Der Inhalt: Da hat Heather, die in der Agentur Belles als Assistenzplanerin arbeitet, endlich eine tolle Wohnung gefunden. Doch des nachts wird sie durch laute Musik geweckt. Ihr Nachbar übt nämlich fleißig auf seiner E-Gitarre. Doch Josh sieht gar nicht ein, sich bei Heather für seine nächtlichen Ruhestörungen zu entschuldigen. Er bringt sie einfach mit einem heißen Kuss zum Schweigen. Da ist der angehenden Hochzeitplanerin klar, das der Nachbar aus 4A ihr Feind Nummer eins ist. Sie hält in für einen selbstüberzeugten Playboy-Musiker. Doch ihr Nachbar sucht sie auch in ihren Träumen heim .....Ich bin total begeistert. Freue mich, wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben. Das ist eine wunderbare Geschichte zum Träumen und für zwischendurch. Der Schreibstil der Autorin hat micht total begeistert. Die Charaktere sind so liebevoll beschrieben. Ich sehe die qurillige Heather vor mir, die voll und ganz in ihrer Arbeit aufgeht. Es macht ihr riesengroßen Spaß Hochzeiten zu planen, davon hat sie schon als kleines Mädchen geträumt. Ihr Freundinnen sind auch alle klasse, unter den Mädels herrscht ein großer Zusammenhalt. Und sie lassen sich auch von schwierigen Kunden nicht unterkriegen. Und dann ist da ihr smarten Nachbar Josh, bei dem die Frauen aus und eingehen. Und von dem sich Heather einfach magisch angezogen fühlt. Doch Heather fühlt, dass Josh etwas vor ihr verbirgt. Und wird es ihr gelingen, den wahren Josh kennenzulernen. Die Funken, die zwischen den beiden fliegen, sind ja förmlich zu spüren. Und zwischen 4A und 4C fliegen die ab und zu die Fetzen. Doch wie heißt es so schön: Was sich liebt das neckt sich? Ob dies bei Heather und Josh auch der Fall ist? Eine Geschichte, die auch zu Herzen geht.Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für vergnügliche und unterhaltsame Lesestunden. Das Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Geschichte der Hochzeitsplanerinnen.

    Mehr
  • Gut geplant ist halb verliebt

    Gut geplant ist halb verliebt

    Diana182

    10. January 2018 um 15:51

    Das Cover wirkt sehr schön fröhlich und sommerlich. Es zeigt ein paar kleine Törtchen und blühende Blumen auf einem hellblauen Hintergrund. Dieses Bild fällt im jetzigen Winter sofort ins Auge und ich wurde neugierig. Wollte ich doch gedanklich etwas den kalten Temperaturen entfliehen. Die Buchbeschreibung klingt ebenfalls sehr romantisch und ich wollte direkt mehr erfahren. Der Einstig in die Geschichte gelingt problemlos. Dies ist auf den flüssigen und mitreißenden Schreibstil der Autorin zurück zu führen. Hier gleitet man nur so durch die Seiten und möchte stets wissen, wie die Geschichte weiter gehen würde. Auch die Figuren sind sehr gut gezeichnet. Erst nach und nach lernt man sie näher kennen und erfährt Einzelheiten aus ihrem bisherigen Leben. So kann man ihre Handlungen nachvollziehen und sich in ihre Situation versetzten. Natürlich werden auch hier viele Themen aufgegriffen, die sich rund um das Thema Liebe drehen. Erst mit der Zeit werden sich die Figuren ihrer Gefühle bewusst um kommen einander näher, was auch zu der ein oder anderen pikanten Szenen führen kann. Das Ende hat es dann aber noch einmal richtig in sich und ich habe direkt mitgefiebert. Natürlich wurde hier und da auch ein kleines Tränchen verdrückt. Doch letztendlich läuft alles auf ein grandioses Happy End hinaus, was den Leser glücklich stimmt und zufrieden mit der Geschichte abschließen lässt. Mein Fazit:Wer einmal die Seele baumeln lassen möchte, ist hier genau richtig. Die Geschichte ist sehr intensiv und lenkt vom tristen Alltag ab. Auch Romantik und pikante Szenen kommen nicht zu kurz. Das Buch hat mir sehr gefallen und daher empfehle ich es sehr gern weiter!

    Mehr
  • Für Zwischendurch

    Gut geplant ist halb verliebt

    Luna0501

    07. January 2018 um 11:47

    Nach dem ersten Teil der Wedding Bells, in dem Brooke auf leidenschaftliche aber auch so witzige Art und Weise ihr Glück fand, habe ich mich schon auf das Buch über Heather gefreut. Die junge Frau aus Michigan war nämlich noch nie verliebt, und das in ihrem Alter. Nun, mit Ende zwanzig, steht sie kurz davor ihren großen Traum zu verwirklichen: Eine vollwertige Hochzeitsplanerin zu werden. Wäre da nicht diese seltsame Kundin Danica, die sich so scheinbar überhaupt nicht für ihre Hochzeit interessiert. Und dann kommt ihr auch noch der abgehobene Nachbar aus der Wohnung neben ihr in die Quere. Unverschämt, sexy, geheimnisvoll.... Der wahre Grund, warum Heather gerne Hochzeiten plant, ist mir schnell aufgefallen. Und trotzdem finde ich die zarte, aber energische junge Frau quirlig, sympathisch und lebensfroh. Sie kommt vielleicht erst später selbst drauf, begibt sich auf einen lockeren, humorvollen Weg um sich selbst wieder zu finden.... aberohne, dass sie selbst diese Weiterentwicklung bemerkt. Josh macht im Prinzip genau das Gleiche durch und doch aus anderen Gründen. Beziehung? Auf keinen Fall! Der Musiker lebt im hier und jetzt. Scheinbar genießt er, was er tut und doch ist da diese Leere in seinen Augen, diese Ruhelosigkeit in seinem Handeln, dass uns zeigt, wie rastlos er trotz des Augenscheinlichen ist. Was steckt dahinter? Die zwei Hauptcharaktere sind sich sehr ähnlich, haben beide ihre Ängste und versuchen sich nicht unter kriegen zu lassen. Doch um nur aneinander vorbei zu gehen, ohne sich mehr mit dem Gegenüber zu befassen, ist die Anziehungskraft einfach zu groß. Was passiert, wenn zwei Menschen Gefühle entwickeln, obwohl beide es "locker" haben wollen? Lauren Lane hat mit "Gut geplant ist halb verliebt" eine süße, witzige Liebesgeschichte verfasst, die tief verankerte Ängste aufzeigt, zwei Menschen zueinander führt, die offensichtlich mit Gefühlen nichts zu tun haben wollen und doch dem Leser beweist, dass das Unterbewusstsein vieles im Leben beeinflusst. Ich habe mich sehr über die frechen Dialoge amüsiert, auch die zarten Emotionen haben mein Herz berührt, aber der erste Teil war einfach noch einen Tick besser. Die Schreibweise ist flüssig und angenehm zu lesen. Doch manchmal habe ich mich etwas über die Übersetzung gewundert. So kamen mir ab und zu ein paar Sätze unter, die ich einfach seltsam fand. Erzählt wurde aus der Sicht der beiden Protagonisten. Natürlich tauchen auch die zum Teil schon bekannten Nebencharaktere wieder auf, wie die Arbeitskollegen Alexis, Brooke und Jessie. Aber auch ein paar neue Seelen waren dabei und rundeten die Story ab. Sie sind nicht sehr detailliert, aber da die Handlung sehr auf das Paar im Buch fixiert ist, haben die wichtigsten Nebencharaktere zumindest ausreichend Tiefe gehabt um nicht blass zu wirken und das war in Ordnung so. Alles in Allem ein tolles, sehr witziges und erfrischendes Buch für Zwischendurch. Die Handlung ist etwas vorhersehbar, aber durch den Schreibstil durchaus empfehlenswert.

    Mehr
  • Süßer die Glocken nie klingen ;)

    Gut geplant ist halb verliebt

    Damarel

    05. January 2018 um 15:56

    Heather hat einen Traum. Sie will den Aufstieg zur Hochzeitsplanerin bei der angesagten New Yorker Agentur "Wedding Belles" schaffen. Und sie arbeitet hart dafür, auch wenn dabei Einiges auf der Strecke bleibt. Was allerdings auf keinen Fall auf der Strecke bleiben darf, ist ausreichender Schlaf. Und genau den stört ihr unmöglicher Nachbar mit seinen nächtlichen Bandproben!Und da eine Hochzeitsplanerin mit Augenringen auf der großen Feier keine Option ist, stürmt Heather den Ort des Geschehens.Was als harmloser Nachbarschaftsstreit anfängt, geht schnell tiefer als Heather oder der sexy Musiker Josh geahnt haben. Wären da nicht die eigenen Dämonen, mit denen jeder zu kämpfen hat..."Gut geplant ist halb verliebt" war mein erstes Buch der Autorin Lauren Layne und hat mich gut unterhalten. Die Geschichte punktet durch den flüssigen und bildhaften Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Auch die Charaktere sind sympathisch und bieten jede Menge Identifikationspotenzial, auch wenn sie mir in manchen Eigenschaften und Handlungen zu überzeichnet sind. Manches wird einfach zu sehr auf die Spitze getrieben (Joshs totales Lotterleben und seine "Ich mach was mir gefällt"-Art, Heathers Fixierung auf Job und Wohnungssituation, und vor allem die ständig sexuell gefärbten Schlagabtäusche zwischen den beiden) und hat dadurch bei mir das Gefühl verursacht eher einen Roman für ein bedeutend jüngeres Publikum zu lesen. Auf gut Deutsch: Manchmal kam es mir vor wie eine Teenie-Geschichte.Die Story selbst ist sehr liebevoll und mit viel Herz ausgearbeitet, das merkt man auf jeder Seite. Die Autorin hat sich wirklich im Vorhinein viele Gedanken gemacht und die einzelnen Handlungsstränge greifen sehr schön ineinander. Die sich zwischen den Protagonisten entwickelnden Gefühle kann man dadurch sehr gut nachvollziehen und hier und da werden immer wieder Mal ein paar schöne Aussagen getroffen, die einen zum Nachdenken anregen können.Schade fand ich dann wiederum nur, dass die eigentlich originelle Idee und Geschichte zum Ende hin doch etwas in den althergebrachten Klischees von "Wir haben nur Sex ohne Gefühle" über "Frau will dann natürlich doch mehr, aber Mann ist eben bindungsscheu" bis zur "Bekehrung und zuckerrosa Happy-End" versinkt. Also nichts gegen das Happy-End, das gehört bei so einem Buch einfach dazu, aber hier war es für meinen Geschmack ein bisschen zu viel des Kitschs. Der zum Ende hin obendrein ein bisschen arg schnell abgehandelt wurde.Alles in allem ist "Gut geplant ist halb verliebt" ein sehr gut geschriebenes, unterhaltsames Buch, in dem viel Liebe steckt, auch wenn es mich wegen der besagten Kritikpunkte nur zu etwa 80% mitreißen konnte.

    Mehr
  • Gut geplant ist halb verliebt

    Gut geplant ist halb verliebt

    abetterway

    03. January 2018 um 19:14

    Inhalt:"Wütend klingelt Heather bei ihrem neuen Nachbarn. Wie kann dieser Idiot es wagen, um zwei Uhr nachts lautstark auf seiner E-Gitarre zu üben? Aber statt sich zu entschuldigen, bringt Josh Tanner sie zum Schweigen. Einfach so, mit einem heißen Kuss! Für die angehende Hochzeitsplanerin ist glasklar: Der unfassbar selbstüberzeugte Playboy-Musiker aus 4A ist ab sofort ihr Feind Nr.1. Wenn auch einer, der von nun an regelmäßig in ihren Träumen die erste Geige spielt …"Meinung:Das Buch ist genau das richtige für ein kuschliges Wochende. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und vor allem unterhaltsam und romantisch. Die beiden (Josh und Heather) sind starke Charaktere die sich von Anfang an irgendwie mögen. Wirklich eine tolle und wunderbare Geschichte mit viel Herz. Fazit:Ein wirklich tolles Buch, voller Funken und Romatik. PS: Ich wusste nicht das es der 2.Band der "Wedding Bells" ist.

    Mehr
  • Humorvoll aber auch kitschig

    Gut geplant ist halb verliebt

    Bambisusuu

    02. January 2018 um 12:12

    Der Liebesroman "Gut geplant ist halb verliebt" wurde von der Autorin "Lauren Layne" geschrieben und beinhaltet eine liebevolle und unterhaltsame Geschichte. Erschienen ist das Buch 2017 im "Mira Taschenbuch Verlag".Heather widmet sich ihrem erfolgreichem Leben als Hochzeitsplanerin. Als Ausgleich ist ihr der Schlaf hoch und heilig. Bis ihr Nachbar Josh um zwei Uhr nachts lautstark auf seiner E-Gitarre Musik spielt. Wütend entschließt sich Heather ihm ihre Meinung zu sagen. Anstatt mit Einsicht, reagiert Josh mit einem spontanen Kuss. Heathers Plan ist nicht aufgegangen, wodurch sie Josh ab sofort als Feind Nr.1 betrachtet. Doch Heathers Gedanken schweifen häufiger ab. Findet sie Josh möglicherweise doch interessant?Nach dem schönen Cover kommt man zügig und leicht in die Handlung. Den Überblick behält man dabei bis zum Schluss. Heathers Alltag steht im Vordergrund. Ihr Gedanken und Gefühle werden einem näher gebracht. Zu Beginn bleibt es amüsant und unterhaltsam. Die Begegnung zu Josh ist witzig und bereitet den ersten Nervenkitzel.Schnell fängt es zwischen den beiden Protagonisten an zu funken. Auch wenn Heather und Josh die Gefühle verbergen und eher abstreiten, fällt es dem Leser direkt auf. Unterschiedlicher könnten beide nicht sein. Aber wie man so sagt: Gegensätze ziehen sich an! Das Aufeinandertreffen ist fesselnd. Heather ist eine liebenswerte Person und geht in ihrer Rolle gut auf. Die Hochzeit zu planen macht ihr viel Spaß.Josh ist hingegen ein Spontaniker. Seine Art ist selbstbewusst und direkt, wofür der erste Kuss spricht. Schnell wird klar, dass sein Verhalten nur eine Fassade ist. Mit Hoch und Tiefs erfahren wir mehr über seine Vergangenheit. Diese Szenen beweisen Tiefgründigkeit und sind emotional. Schicksalsschläge haben ihn geprägt.Die Seiten fliegen nur so dahin. Hin und wieder kommt es aber zu langatmigen Kapiteln, die nicht unbedingt hätten sein müssen. Auch wenn der Nervenkitzel zwischen Heather und Josh unterhaltsam war, hätte ich mir die sexuellen Sprüche weniger gewünscht. Auch das Ende kam mir dann etwas zu schnell. Romantische und witzige Szenen haben für tolle Lesestunden gesorgt. Kitschig wurde es zum Glück erst bei den letzten Seiten, was ich verkraften konnte.Traumhafte Geschichte mit viel Romantik und emotionaler Tiefgründigkeit. Das Buch bietet einige Facetten, die das Lesen spannend gestalten!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks