Lauren Layne Pieces of Love - Bring mich ins Leben

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pieces of Love - Bring mich ins Leben“ von Lauren Layne

Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte! Olivia Middleton hat nur einen Wunsch: Ihr Park-Avenue-Glamour-Leben in New York hinter sich zu lassen und noch einmal ganz von vorn anzufangen. Sie hat einige Dinge getan, auf die sie nicht stolz ist, Dinge, von denen sie glaubt, dass sie sie nun auf andere Weise wieder gutmachen muss. Das Jobangebot als Haushaltshilfe für einen verletzten Kriegsveteranen kommt da gerade zur rechten Zeit. Doch als Olivia in dem abgelegenen Küstenstädtchen in Maine ankommt, muss sie feststellen, dass Paul Langdon kein bisschen so ist, wie sie sich ihn vorgestellt hat – sondern jung, attraktiv (trotz seiner Narben) und alles andere als erfreut, sie in seinem Haus zu haben. Paul hat nicht vor, Olivia mehr als nötig an sich heranzulassen. Doch sein Vater hat ihm ein Ultimatum gesetzt: Die neue Haushaltshilfe muss es drei Monate in seiner Gegenwart aushalten – oder Paul verliert sein Erbe. Und je mehr Zeit Paul und Olivia miteinander verbringen, desto schwerer fällt es ihm, die Mauern der Unnahbarkeit, die er um sich herum errichtet hat, aufrechtzuerhalten …

Guter, flüssiger Schreibstil. Tolle Geschichte für zwischendurch, aber nicht Weltbewegend. 4*

— bockzilla

wünderschönes Buch. ich habe die beiden ins Herz geschlossen <3

— jennifer_tschichi

Ganz großes Gefühlskino mit zwei Protagonisten auf der Flucht vor ihren inneren Dämonen. Wirklich lesenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Süße Lovestory, wunderschön erzählt.

— CosimaThomas

Stöbern in Liebesromane

Wintersterne

Bewegende Spaziergänge durch Prag mit drei Paaren…?!

Minangel

Zuckerkuss und Mistelzweig

Netter Unterhaltungsroman, der einen schön auf die Weihnachtszeit einstimmt

jojo86

Zwei fast perfekte Schwestern

warmherziges Wohfühlbuch mit sympathischen Charakteren

bine174

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

Träume, die ich uns stehle

Ein absolut berührendes Buch mit einer unglaublich wichtigen Botschaft, welche es lohnt zu lesen und wahrzunehmen.

Ruby-Celtic

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz großes Gefühlskino

    Pieces of Love - Bring mich ins Leben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. April 2015 um 18:40

    Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Immer wieder musste ich innehalten, um mich emotional abzugrenzen. Die Story ist ganz großes Gefühlskino. INHALT: Olivia, süße zweiundzwanzig, hat die Universität abgebrochen und einen dreimonatigen Job als Pflegehelferin angenommen. Aus Großherzigkeit? Weit gefehlt: als Sühne für einen Fehltritt. Doch Paul, ihr „Schützling“, macht ihr einen dicken Strich durch die Rechnung. Er ist jung, attraktiv – und ein Kotzbrocken, der bis jetzt jede Pflegerin vergrault hat. MEINUNG: Die Geschichte des Buches lebt eindeutig von den beiden Protagonisten, aus deren Perspektive es abwechselnd in Ich-Form geschrieben ist. Olivia ist mit ihren 22 Jahren noch sehr jung, meint aber, bereits riesige Schuld auf sich geladen zu haben. Sie flieht aus New York in die Einsamkeit Maines und hofft dort auf Sühne. Doch das Leben funktioniert nicht so einfach. Mit genau dieser Erwartungshaltung spielt die Autorin, als sie Olivia den nur wenig älteren Paul gegenüber setzt. Paul ist ein echter Kotzbrocken, der sich in seinem Selbstmitleid und seiner Bösartigkeit suhlt und niemanden an sich heranlässt. Nur bei Olivia wird er schwach, aber es ist weniger Liebe, sondern eher ein Spiel aus Macht, Demütigung und Gewalt. Und doch entwickeln sich irgendwann Gefühle zwischen den beiden, sehr schön erzählt, die aber immer wieder brutal ausgetreten werden. Soll man mit Paul Mitleid haben, ihn verachten oder gar hassen? Als Leserin war ich lange hin und her gerissen und verfolgte das Mit- und Gegeneinander der beiden Protagonisten mit gemischten Gefühlen. Die wechselnden Erzählperspektiven machen ein großes Stück der Faszination dieses Buches aus, weil man das Geschehen immer aus beiden Sichtweisen erlebt. Vom Setting mag die Geschichte ein bisschen an Yoyo Moyes „Ein ganzes halbes Jahr“ erinnern, aber wer beide Bücher kennt, merkt schnell, dass sie nicht miteinander vergleichbar sind. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich bei aller Begeisterung letztlich doch gefunden: Er betrifft das Ende. Olivias Verhalten Paul gegenüber ist für meinen Geschmack nicht ausreichend begründet. Ich verstehe zwar, warum sie so handelt, wie sie es tut, doch es fehlt mir im Vorfeld ein Anker, der das vorbereitet. Schätze, Ihr müsst das Buch selbst lesen, um zu verstehen, was ich meine ^^ WERTUNG: Wer auf der Suche nach einer hochemotionalen Liebesgeschichte ist, in der es auch mal ein bisschen härter zugehen darf, ist bei diesem Buch genau richtig. Mich hat die Geschichte sehr berührt, und sie wird noch lange nachklingen. Dafür gebe ich mein persönliches „Sehr gut“ und 4,5 von 5 Wertungspunkten. Mein Fazit: ganz großes Gefühlskino, dessen Schluss mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte

    Mehr
  • Ein neuer Helden-Typ

    Pieces of Love - Bring mich ins Leben

    CosimaThomas

    15. April 2015 um 07:23

    "Bring mich ins Leben" ist eine wunderschöne Geschichte, die angenehm auf die beiden Hauptpersonen fokussiert ist, ohne ablenkende Nebenhandlungsstränge. Es gibt zu wenig Geschichten mit gehandicapten Helden und Paul ist ein fantastisches Beispiel für eine gelungene solche. Ich mochte die Art, wie Olivia mit ihm umging, dieses unerschrockene, herausfordernde auf-ihn-zugehen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, die Autorin versteht es, wunderbare, realistische Situationen zu entwerfen und Pauls Weg zurück ins Leben glaubhaft und nachvollziehbar zu beschreiben, einschließlich aller Rückschläge, die er einstecken muss. Gleiches gelingt ihr auch bei Olivia, die auch nicht aus purer Nächstenliebe bei Paul gelandet ist und ebenfalls mit den Geistern ihrer Vergangenheit kämpft. Den Plot finde ich durchdacht und sehr gut umgesetzt, an den richtigen Stellen mit den tiefergehenden Informationen gewürzt, die den Leser langsam an die Vergangenheit heranführen. Großes Lob für den Schluss, den ich richtig gut fand, vor allem, weil er Abstand von der Vergangenheit bedeutet und die Möglichkeit bietet, ein tatsächlich normales Leben zu führen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks