Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 6 Jahren

Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner

Am 26. Oktober ist es endlich soweit: mit "Delirium" erscheint im Carlsen Verlag ein neues Buch der fantastischen Jugendbuchautorin Lauren Oliver. Wie in ihrem ersten Buch "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" kombiniert sie wieder ein ernsthaftes Thema mit einer mitreißenden und ganz außergewöhnlichen Geschichte, in deren Mittelpunkt das Thema 'Liebe' steht:

"Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals.
Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll."

Liebe soll eine Krankheit sein? In dieser Zukunftsvision in Romanform schon. Und jeder muss sich einem kleinen Eingriff unterziehen, bevor es zu spät ist. Denn die Amor Deliria Nervosa hat eine zerstörerische Wirkung. All jene, die einmal davon befallen sind, können ihr nur schwer wieder entkommen und erfahren großes Leid. Wirklich eine faszinierende Geschichte, die sich Lauren Oliver hier erdacht hat. Zu all diesen neuen Ideen kommen noch eine ordentliche Portion Spannung und ein Spritzer Romantik. Obwohl das Thema 'Liebe' ganz klar im Vordergrund steht, wird es niemals übertrieben. Vielmehr wird die Situation dargestellt, wie es ist, wenn man nicht lieben darf und das besonders eindringlich.

Zum Einstimmen auf diese Vision könnt ihr schon mal direkt in die Leseprobe reinlesen:
http://tdb.carlsen.de/carl2_resources/uploads/readSamples/LP-9783551582324.pdf

*****************************************************************************************************

"Delirium" ist wirklich ein wunderbares Buch, und es lässt sich zudem wunderbar darüber diskutieren! Deshalb suchen wir insgesamt 30 Testleser, die Lust haben sich hier in der Leserunde über das Buch auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben. Wenn ihr dabei sein möchtet, beendet bis einschließlich 09.Oktober unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" diesen Satz:

"Liebe ist schön, weil ..."


Wir sind gespannt, was die Liebe für euch ganz besonders schön macht!

*****************************************************************************************************

PS: Lauren Oliver wird am 16. Oktober auch hier zu Gast im LovelyBooks Gartenhaus (München) sein und ihr könnt euch die Lesung entweder per Livestream im Internet oder auch direkt hier vor Ort ansehen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit der Autorin Fragen zu stellen. Wer vorbeikommen möchte, sollte sich einfach kurz bei mir melden. Online könnt ihr die Lesung hier verfolgen: http://www.lovelybooks.de/lesung/lauren-oliver/

*******************************

Die Gewinner sind:

Friesenwoelfin, mecedora, Anin, RottenHeart, killerprincess, FlawlessPoison, LadyMacbeth, Monstertier, SonnenBlume, Dimitra92, Gemma, Livy, Angelheart76, SarahCatherine, Hanna86, Gwendolyn, lug_san, Zoeybird, Leyna, Juena, Ellethiel, Hikari, dreamer, Sheela, Dornenkuss, ♥ ~ Dornroeschen ~ ♥, Kendra, Summer-green, Sunny Rose, XaidaSahanya

Autor: Lauren Oliver
Buch: Delirium

lieschenleseratte

vor 6 Jahren

Liebe ist schön,weil sie überall ist !! <3
Ich würde dieses Buch echt gerne in der Leserunde lesen.Außerdem brauche ich mal wieder einen schönen Schmöker .:):)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Liebe ist schön, weil sie unvergänglich ist !
Ich würde dieses Buch supergerne lesen und mitdiskutieren. Außerdem bin ich frisch verliebt und dann ist es doch mal ganz interessant ein Buch über das Nichtverlieben und das Liebe eine Krankheit ist, zu lesen.

Beiträge danach
566 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Juena

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit

Die 17 jährige Lena lebt in einer Gesellschaft in der Liebe von dem System als Krankheit bezeichnet wird, doch ist es gelungen diese „Krankheit“ zu heilen. Jeder, ab seinem 18. Lebensjahr, wird durch einen operativen Eingriff geheilt, auch Lena steht ihrer kurz bevor. Bei ihr handelt es sich um ein sich selbst durchschnittlich findendes Mädchen, was schon die Tage bis zu ihrem Eingriff zählt. Doch dann begegnet Sie Alex und alles ändert sich…
Mein Eindruck vom Buch ist durchwachsen. Mit der Hauptperson konnte ich mich nicht zu hundert Prozent anfreunden. Ihr Gejammer wie durchschnittlich sie ist und wie toll doch Hanna, war mir manchmal etwas zu viel, aber zum Glück ändert sich das im Laufe des Buches. Es wird deutlich, dass sie in Wirklichkeit stärker ist, als sie und auch viele andere dachten, ist.
Ich muss sagen, dass es wirklich schwer für mich war, sich vorzustellen, keinen Trost von seinen Eltern zu bekommen, wenn man zum Beispiel hinfällt oder auch das normalste der Welt sie mit einem lachen. Eine wirklich schreckliche und unvorstellbare Vorstellung für mich, aber leider ist das für manche auch in der heutigen Zeit Realität.
Im Guten und Ganzen ist das Buch sehr gut lesbar und ich konnte es zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen, weil es einfach zu spannend wurde. Was ich jedoch ziemlich gemein fand war der Cliffhanger, wenn man dann ein Jahr warten muss ist das im ersten Augenblick, nachdem man das Buch aus der Hand gelegt hat, nicht sehr zufriedenstellend.
Also warte ich nun auf die Fortsetzung… 3.5 von 5 Sternen

Elenoyra

vor 6 Jahren

Teil 4: S. 251 - 331
Beitrag einblenden

Der 4. Teil gefällt mir bis jetzt am besten! Der Ausflug in die Wildnis, Lena lernt ihren "Partner" kennen... die Szene fand ich sehr amüsant, besonders wo er auf einmal "normal" wird als er mit Lena alleine ist. Für mich ist es trotzdem unvorstellbar, wie man sowas nur mit sich machen lassen kann. Einen Partner ZUGETEILT BEKOMMEN. unglaublich :D ich glaube ich würde da total rebellieren, aber was einem blüht wenn man sowas tut erfährt man ja am schluss von diesem Teil.
Man wird in die Grüfte gesperrt... stell ich mir total eklich vor, besonders als beschrieben wird, dass dort ein total eklicher Geruch ist etc. Da kann man ja echt Froh sein, dass wir Menschenrechte haben etc.
Ich muss jetzt unbedingt weiter lesen! :D bin schon sehr gespannt was passieren wird mit der Mutter von Lena!

Elenoyra

vor 6 Jahren

Teil 5: S. 332 - Ende
Beitrag einblenden

omg was für ein dramatisches Ende... das schreit regelrecht nach 2. Teil xD und ich freue mich schon drauf!
Ich muss echt sagen, dass mir die letzten 2 Teile am besten gefallen haben! das hat die spannung etc noch richtig schön aufgebaut. Am gestörtesten fand ich, dass sie sie einfach so ans Bett fesseln und ihr Medikamente geben etc... das sind doch ma echt voll die Psychos xD" kommt mir richtig Sektenhaft vor.. Mir hat das Buch auf jedenfall richtig gut gefallen! Auch wenn ich mir am Anfang bissi schwer getan habe.

♥ ~ Dornroeschen ~ ♥

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit

delirium

[amor delrira nervosa]

In Delirium geht es um ein Mädchen namens Lena. Sie lebt in der Zukunft in Portland, Amerika, in einer Welt, in der die Liebe als eine Krankheit gilt, die beseitigt werden muss. Die Menschen haben Angst vor den Konsequenzen der Liebe und machen sie für alles verantwortlich, was in der Geschichte schief gegangen ist. Stücke wie „Romeo und Julia“ gelten als Lehrstücke, die beweisen, wie gefährlich die Liebe ist. Lenas Mutter und ihre ältere Schwester waren von amor delrira nervosa betroffen, umso mehr freut sich Lena auf den heilenden Eingriff, der normalweise mit einem Alter von 18 Jahren erfolgt. An dem entschiedensten Tag in ihrem Leben, an dem sie endlich endgültig von der Liebe befreit wird, kommt es zu einem merkwürdigen Zwischenfall, sodass ihr Termin verschoben werden muss. Währenddessen sieht sie Alex, trifft sich danach immer mal wieder scheinbar zufällig und fühlt sich von ihm sehr angezogen. Lena nimmt ihre Gefühlsausbrüche in Kauf und möchte sich mit ihm treffen – schließlich ist Alex ein Geheilter und das Kontaktverbot von Jungen und Mädchen gilt somit nicht mehr. Doch nach und nach findet sie heraus, dass ihr Leben, Alltag und Weltverständnis gar nicht so sehr der Wahrheit entspricht: Alex ist gar nicht geheilt, unter den Geheilten gibt es viel mehr Sympathisanten als angenommen und schließlich erfährt sie, dass ihre für tot erklärte Mutter noch lebt. Damit bricht alles zusammen, was Lena je gewusst und geglaubt hat und schließlich stellen sich ihr viele Frage: ist die Liebe überhaupt so schlecht? Soll sie mit Alex fliehen? Was wussten ihre Tante und ihre Schwester über den angeblichen Tod ihrer Mutter? Wo ist ihre Mutter? Wird sie sie jemals wieder sehen? . . .

Die Gestaltung des Buches finde ich insgesamt recht gut, vor allem die Idee, dass auf dem Cover überall „Liebe“ steht, finde ich echt gut. Das Mädchen hätte ich ungeschminkt gelassen – oder natürlicher – denn Lena, die damit dargestellt wird (?) – wird im Buch sehr viel schlichter und natürlicher dargestellt und somit passt das Mädchen auf dem Cover nicht so sehr zu der Geschichte wie beispielsweise das geschriebene „Liebe“. Auch das Glitzer unter dem Schutzumschlag ist vielleicht eine Spur zu dick aufgetragen ^^.
Der Schreibstil Lauren Olivers ist sehr gut und leicht verständlich, er ist locker und sehr bildhaft. Das Buch ist aus der Sicht von Lena geschrieben, sodass es sehr leicht ist, in das Buch und die Umstände des Geschehens reinzukommen und zu verstehen, warum sie wann wie handelt, fühlt usw..

Mir persönlich hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Es ist sehr schön geschrieben und berührt einfach das Herz – Sätze wie:
„Du weißt doch, dass man nicht glücklich sein kann, ohne manchmal auch unglücklich zu sein, oder?“;
„Es bringt mich um, es bringt mich um, es bringt mich um. Und es ist mir egal.“ oder
„Schnappschüsse, Momentaufnahmen, einzelne Augenblicke: so zerbrechlich, schön und hoffnungslos wie ein einsamer Schmetterling, der gegen heraufziehenden Wind anflattert.“
beschreiben meiner Meinung nach mit am besten die Stimmung im Buch. Es ist sehr leicht, mit Lena zu fühlen, lieben, lachen und weinen, ihre Sicht, Gedanken und Gefühle werden richtig gut und detailliert beschrieben, noch dazu hat sie eine Persönlichkeit, mit der man sich einfach identifizieren kann: sie ist nicht ganz groß, nicht ganz klein, nicht dick, nicht dünn, nicht hübsch, nicht hässlich. Lena ist nichts ganz, nicht Frau oder Mädchen oder sonst irgendwas – und dass macht sie für Jugendliche wohl auch so empfänglich: das Gefühl, nirgendswo ganz dazu zugehören greift ein Thema der Realität auf und macht das Buch noch liebenswerter, emphatischer, lesenswerter. Außerdem finde ich, dass in dem Buch das Thema behandelt wird, was wirklich wichtig im Leben ist: Sicherheit oder Gefühle, Beständigkeit oder Emotionen, geheilt werden oder lieben, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt: 5 von 5 Sternen!

Ich würde das Buch vor allem Mädchen ab ca. 12 Jahren empfehlen, Panem-Fans und allen, die neugierig sind auf eine neue Zukunftsfantasie und eine schöne Liebesgeschichte ( =
Viel Spaß beim Lesen!

PS: Sorry, dass ich erst jetzt meine Rezension hochlade : S . . .

Elenoyra

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit

soooo ich hab endlich meine rezi feddich :) bitteschön!

http://www.lovelybooks.de/autor/Lauren-Oliver/Delirium-397222530-w/rezension-770091201/

Sunny Rose

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit

Besser spät als nie, hier ist also meine Rezi zu Delirium...

http://www.lovelybooks.de/autor/Lauren-Oliver/Delirium-397222530-w/rezension-770097646/

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Wie gefällt euch das Cover?

als ich es das erste mal gesehen habe, kam mir das cover irgendwie geheimnisvoll
vor. aber auch zu der geschichte passt es gut.
dass da überall LIEBE steht, ist mir erst garnicht aufgefallen..

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks