Neuer Beitrag

nothanks

vor 5 Jahren

Hier findet am 14.05.2012 die Leserunde der Gruppe "Englisch-Leserunden" zu "Pandemonium" von Lauren Oliver, der Fortsetzung von "Delirium", statt. Jeder der Lust und Zeit hat an der Leserunde teilzunehmen ist herzlich dazu eingeladen mitzulesen und mitzudiskutieren!

Da es sich um eine Fortsetzung handelt, werde ich die Inhaltsangabe zu "Pandemonium" nicht posten, da diese Spoiler zu "Delirium" enthält.

Hierum geht's in "Delirium", dem Vorgänger von "Pandemonium":

"Before scientists found the cure, people thought love was a good thing. They didn’t understand that once love -- the deliria -- blooms in your blood, there is no escaping its hold. Things are different now. Scientists are able to eradicate love, and the government demands that all citizens receive the cure upon turning eighteen. Lena Holoway has always looked forward to the day when she’ll be cured. A life without love is a life without pain: safe, measured, predictable, and happy.

But with ninety-five days left until her treatment, Lena does the unthinkable: She falls in love."


Es wird ebenfalls die Kurzgeschichte "Hana", die zwischen "Delirium" und "Pandemonium" spielt, diskutiert. Die Kurzgeschichte bekommt ihren eigenen Abschnitt, wo diejenigen, die Interesse an dieser haben, über sie diskutieren können.

Hier gelangt man zu der Leserunde zu "Delirium".
Hier kommt man zur Gruppe "Englisch-Leserunden".

Autor: Lauren Oliver
Buch: Pandemonium

Daniliesing

vor 5 Jahren

Ich muss mal schauen, wenn ich es zeitlich schaffe, mache ich eventuell mit. Die Kurzgeschichte habe ich schon auf dem Kindle und "Pandemonium" ebenfalls hier. Muss nur noch genug Zeit da sein :)

sally1383

vor 5 Jahren

Bin auch bei beidem dabei.

Autor: Lauren Oliver
Buch: Hana
Beiträge danach
83 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

nothanks

vor 5 Jahren

Abschnitt 3: S. 149 - 228
Beitrag einblenden
@sally1383

Muss mich dir anschließen, ich werde wohl auch nicht mehr allzu viele neue Dystopienreihen anfangen. Gibt aber schon ein paar Neuerscheinungen die im Laufe des Jahres rauskommen, die mich interessieren. Aber dass es sich bei den meisten um "neue" Trilogien handelt nimmt mir auch schon wieder die Lust. Ganz aufgeben werde ich das Genre trotzdem nicht, denn ich finde es schon interessant.

Es ist wirklich etwas "ausgelutscht" im Moment und etwas was sich wirklich aus der ganzen Masse an Dystopien abhebt habe ich bis jetzt noch nicht gelesen (zwar gefiel mir "Divergent" unter all den Dystopien die ich gelesen habe besonders gut, aber die Idee mit der Unterteilung in Gruppen ist auch nicht wirklich etwas neues).

sally1383

vor 5 Jahren

Abschnitt 3: S. 149 - 228
@nothanks

nur interessehalber. welche neuen Trilogien meinst du?

marimirl

vor 5 Jahren

Abschnitt 3: S. 149 - 228

Aber so schlimm finde ich es gar nicht. Wenn die Umsetzung gut ist, stört mich eine weitere Dystopie gar nicht so. Ich habe auch vor kurzem The immortal Rules gelesen, was eine Mischung aus Vampirroman und Dystopie ist. Es hat mir sooo gut gefallen, also kann es nicht einfach daran liegen, dass ich übersättigt bin.

marimirl

vor 5 Jahren

Abschnitt 4: S. 229 - 289

Ich fand die "then" Kapitel auch nicht so toll. Am Anfang habe ich sie schon wichtig gefunden, denn man sollte ja schon erfahren, wie es Lena nach ihrer Flucht ging. Aber das hätte man auch anders lösen können.

Ich bin jetzt auch fertig und weiß nicht mehr, was in welchem Abschnitt passiert ist. Daher schreibe ich hier mal nicht viel.

marimirl

vor 5 Jahren

Abschnitt 5: S. 290 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende war schon sehr vorhersehbar, und ich finde auch, dass die Autorin da noch sehr viel auf wenige Seiten gestopft hat. Zuerst die Liebe zwischen Julian und Lena, dann die Begegnung mit der Mutter, die Aufklärung was da im Hintergrund alles passiert, von dem Lena nichts weiß, und dann auch noch Alex. Ich meine, es war klar, dass Alex lebt, es war klar, dass er plötzlich auftauchen wird, sobald sie was mit Julian anfängt. Das ist so: "Ich brauche einen Cliffhanger. Was besser fällt mir nicht ein." Nein, das war nichts... Obwohl mir der Schluss schon besser gefallen hat als der Anfang, aber mit ihrem Stil kann ich nicht viel anfangen. Da habe ich schon viel bessere Bücher gelesen.

nothanks

vor 5 Jahren

Abschnitt 3: S. 149 - 228
@sally1383

- "Beta" (Beta, #1) von Racheln Cohn
(Rachel Cohn könnte manchen vielleicht durch "Nick & Norah" oder "Dash & Lily" bekannt sein, ersteres habe ich gelesen und es hat mir damals sehr gut gefallen, deswegen bin ich echt gespannt auf den Dystopien/Sci-Fi Mix)
- "The Forsaken" (The Forsaken, #1) von Lisa M. Strasse
- "Insignia" (Insignia, #1) von S. J. Kincaid
- "Crewel" (The Crewel World, #1) von Gennifer Albin
- "False Memory" (False Memory, #1) von Dan Krokos
- "What's Left of Me" (The Hybrid Chronicles, #1) von Kat Zhang
(Darauf freue ich mich besonders!)

Das sind nur ein paar. Ich habe noch ein paar 2013/14-Erscheinungen auf meiner Liste, aber da sind die Titel noch nicht fest und auch die Beschreibungen nur vage.

sally1383

vor 5 Jahren

via LovelyBooks App Abschnitt 3: S. 149 - 228
@nothanks

Das letzte Buch klingt auch echt interessant :). Beta hatte ich auch schon auf meiner Wunschliste. Kauf ich aber nur, wenns noch als ebook erscheint. Aer scheint mit auf deinem Profil und deinem Blog werd ich wohl öfters vorbeischauen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks