Lauren Oliver Raven

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(14)
(9)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Raven“ von Lauren Oliver

Raven wächst in einer Welt auf, in der Gefühle verboten sind. Doch als sie ein ausgesetztes Baby findet, entscheidet sie sich zu fliehen. Mit der halb verhungerten Blue überquert sie die Grenze zur Wildnis und lernt dort Tack kennen. Er rettet Blue das Leben – und gewinnt so Ravens Vertrauen. Fortan kämpfen sie beide gemeinsam für die Liebe und für die Freiheit. Doch Raven zweifelt, ob sie dem richtigen Pfad folgen. Lies hier mehr über die Geschichte von Raven und Tack! Erfahre, was Raven so kurz vor dem großen Finale denkt, fühlt und erlebt. Eine Erzählung über Liebe, Vertrauen und Stärke. Exklusiv: nur als E-Book erhältlich! Mit "Delirium" und "Pandemonium", der dramatischen Liebesgeschichte um Lena und Alex, erschrieb sich Lauren Oliver eine riesige Fangemeinde. Im Januar 2014 erscheint "Requiem", der dritte und letzte Band der Amor-Trilogie. Mehr tolle Liebesgeschichten unter www.bittersweet.de

Ich mochte Raven bereits im Buch sehr und da habe ich mich über dieses eBook sehr gefreut. Es war toll!

— zhera
zhera

Kurze, traurige Geschichte von einer echten Kämpferin

— Bine2209
Bine2209

Raven's Geschichte ist traurig... :(

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Das Erwachen

Sehr gute, z. T. harte Jugendbuchfantasy: Nichts für Prinzessinnen auf der Erbse, die mit mehr als drei Protagonisten überfordert sind.

Archer

GötterFunke. Liebe mich nicht

Nette Geschichte über die Götter und die Liebe

Nalik

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Leider keine herausragend tolle Fortsetzung. Auch dieses Buch hatte wieder seine Längen und erst zum Ende Action. Hatte mehr erwartet!

buecherwelten92

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Schöne Geschichte über ein Mädchen, das sich nicht unterkriegen lässt, auch wenn alles so aussichtslos zu sein scheint.

Euridike

Sommernachtsfunkeln

wie wird sich die Protagonistin entscheiden, was ist ihr wirklich wichtig - Cinderella oder doch etwas ganz anderes?

Siraelia

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Gelungener und sehr spannender Abschluss der Trilogie, auch bei dieser Buchreihe bin ich ein bisschen wehmütig das sie nun zu Ende ist.

Luna1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz und knapp

    Raven
    Leseeule96

    Leseeule96

    30. September 2014 um 18:45

    Aus irgendeinem Grund bin ich in Pandemonium nicht mit Raven warm geworden. Sie kam mir immer sehr distanziert, kalt und gefühllos vor, weshalb ich sie einfach nicht richtig ins Herz schließen konnte. Auch jetzt zählt sie definitiv noch nicht zu meinen Lieblingscharakteren, trotzdem habe ich sie ein wenig besser kennengelernt und mag sie zumindest mehr als vorher. In dieser Kurzgeschichte erzählt die Autorin zum einen Ravens Geschichte, wie sie mit Blue, die noch ein Baby war, in die Wildnis geflohen ist und wie sie Tack kennen lernte, zum anderen verfolgen wir die letzten Geschehnisse aus Pandemonium ein weiteres Mal, diesmal nicht aus Lenas sondern aus Ravens Perspektive und ich bin gespannt, wie es mit ihr in Requiem weitergeht und ob ich sie vielleicht noch etwas besser kennen lernen kann. Die Geschichte ist wie "Hana" recht kurz, wobei mir in diesem Fall nichts fehlt und ich nicht traurig bin, dass die Geschichte so kurz ist. Es ist eben ein netter, kleiner Einblick in Ravens Leben, mit einem offenen Ende, bei dem ich gespannt bin, ob es in "Requiem" aufgeklärt wird

    Mehr
  • Raven, die Kurzgeschichte, einer Kämpferin

    Raven
    Bine2209

    Bine2209

    10. July 2014 um 14:27

    Inhalt: es spielt im zweiten Teil (rund um Julians Rettung) mit Rückblicken von Ravens Lebensgeschichte. Man erfährt etwas über sie und auch ihre Beziehung zu Tack.  Meinung: Raven ist eine interessante Figur. In ihrem Tun unerschütterlich und stark. Leider ist dieser Roman viel zu kurz um ein genaues Bild von ihr zu bekommen. Mit einer Information habe ich gar nicht gerechnet und diese hat mich auch traurig gemacht (habe den dritten Band schon gelesen). Für Fans ein absolutes Muss. Wenn man allerdings sonst nichts mit der Reihe anfangen konnte, ist der Roman wahrscheinlich dann doch nicht ausführlich genug. 

    Mehr
  • Großes Potential vergeudet

    Raven
    KitKat88

    KitKat88

    06. April 2014 um 13:31

    Raven ist eine meiner Lieblingsfiguren in der Amor-Trilogie, daher habe ich mich über die Gelegenheit sie in einer Zusatzgeschichte näher kennen zu lernen und mehr über sie und ihre Vergangenheit, aber auch über ihre Beweggründe und Ansichten zu erfahren, sehr gefreut. Leider  blieben von dem 33 Seiten umfassenden Werk gerade mal 24 Seiten für die Geschichte übrig, was gerade mal die Hälfte der Geschichte über Hana war. Und das war für mich für einen so interessanten Charakter einfach zu wenig. Zu viel bleibt bei dieser Geschichte offen, dass auch im dritten Teil der Trilogie nicht beantwortet wird. Eigentlich bin ich ein großer Fan dieser Zusatzgeschichten, die einem die Option bieten eine Geschichte aus einer anderen Perspektive zu sehen und andere Figuren durch ihre eigenen Augen quasi aus erster Hand kennen zu lernen. Aber hier hätte ich mir doch mehr gewünscht als diesen nur wenig mehr als 20 Seiten umfassenden Abriss über einen Charakter, der so viel mehr zu bieten gehabt hätte.

    Mehr