The Club – Flirt

von Lauren Rowe 
3,7 Sterne bei463 Bewertungen
The Club – Flirt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (286):
S

Sehr sexy Geschichte, die oftmals zu viel wirkt.

Kritisch (54):
Cari_fs avatar

Dieses Buch ist Geschmackssache - meinen trifft es nicht. Käsige Formulierungen und allzu klischeehafte Charaktere.

Alle 463 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Club – Flirt"

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Dating-Agentur angemeldet, obwohl er sich über einen Mangel an Frauen, die mit ihm zusammen sein wollen, wirklich nicht beklagen kann. Aber er liebt die Abwechslung, und genau deshalb braucht er »The Club«. Als er kurz darauf eine wütende und zugleich überraschend heiße E-Mail von der Mitarbeiterin bekommt, die seine Anmeldung ausgewertet hat, weiß er sofort: Er muss sie finden. Koste es, was es wolle.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492310710
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.05.2017
Teil 1 der Reihe "The Club"

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne125
  • 4 Sterne161
  • 3 Sterne123
  • 2 Sterne42
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    S
    Selenatimevor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr sexy Geschichte, die oftmals zu viel wirkt.
    Sehr sexy und aufregend

    Die Story
    „The Club“ ist eine extrem teure Datingagentur und Jonas ein Mann, dem es an Frauen definitiv nicht mangelt und trotzdem hat er sich bei „The Club“ angemeldet. Als er kurz nach dem Ausfüllenausfüllen seines Antrages eine wütende und überraschend heiße Email von der Mitarbeiterin bekommt, die seine Anmeldung ausgewertet hat, setzt er alles daran sie zu finden. 


    Das Cover
    Auf dem Cover sind Blätter von Pflanzen abgebildet, die vermutlich im Dschungel wachsen, abgebildet. Zudem befindet sich in der Mitte ein schwarzer Kreis, in dem Autor und Titel stehen. Das ganzeGanze Cover ist schwarz/weiß gehalten, sodass der pinke Schriftzug des Titels (The Club) stark hervorsticht. Das ganze passt ganz gut, da das Buch sich ja immer um die Datingagentur „The Club“ dreht und auch die Bedeutung der Blätter ergibt im Laufe des Buches Sinn.

    Der Schreibstil
    Das Buch ist richtig sexy geschrieben und fesselt einen durchgehend. Vor allem der Anfang ist supergut gewählt und umgesetzt. Nach, nach dem man diesen gelesen hat, kann man das Buch quasi nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Harmonie zwischen den beiden Hauptcharakteren spürt man deutlich. Trotz der richtig guten Handlung wurden die Sexszenen schnell vorhersehbar und haben sich des Öfteren wiederholt, was ziemlich Schade ist.

    Die Charaktere
    Jonas ist ein selbstsicherer und eingebildeter Mensch, was mich gerade am Anfang des Buches gestört hat. Aber im Laufe der Handlung hat man eine ganz andere Seite von ihm kennen gelernt, welche total liebenswürdig ist.
    Sarah hingegen scheint das komplette Gegenteil von ihm zu sein, aber schon in ihren ersten Mails bemerkt man, dass da viel mehr dahinter steckt. Ich fand es allerdings schade, wie schnell sie ihm vertraut hat und auch wie schnell die beiden im Bett gelandet sind.

    Fazit
    „The Club“ ist ein erotischer Roman, dem eine richtig gute Story zu Grunde liegt. Allerdings wiederholen sich die Szenen, in denen es zu Sex kommt, zu oft. Aber da kann man auch ein Auge zudrücken. Alles in allem ist das Buch ein gelungener Auftakt der Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    scarlett59s avatar
    scarlett59vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: anfangs fand ich es doch recht heavy, aber schließlich wurde doch eine gute Mischung zwischen Story und Erotik gefunden
    Romantik wechselt sich mit "wilden" Bettszenen ab

    Zum Inhalt:
    Jonas, reich und gutaussehend, meldet sich beim „Club“ an, um seine sexuellen Bedürfnisse ohne zwischenmenschliche „Komplikationen“ ausleben zu können.
    Die Jurastudentin Sarah arbeitet als Aufnahmeassistentin beim „Club“. Das bedeutet, dass sie die Bewerbungen interessierter Männer liest und einiges an Hintergrundrecherche über ebendiese anstellt.
    Irgendetwas an Jonas und seiner Bewerbung zieht Sarah magisch an und daher nimmt sie Kontakt mit ihm auf, was ihr eigentlich vom „Club“ verboten ist.

    Meine Meinung:

    Im ersten Drittel des Buches habe ich mehrfach darüber nachgedacht, es abzubrechen, da mir die „erotischen Schilderungen“ doch zu explizit waren. Dann jedoch nahm eine Rahmenhandlung Gestalt an, so dass ich weitergelesen habe.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Jonas erzählt und es gibt nur wenige weitere Protagonisten, die erwähnenswert wären. Im Verlauf des Buches werden diverse „Geheimnisse“ bzw. offene Fragen aufgeworfen, die anscheinend jedoch erst in einem der Folgebände beantwortet werden, und natürlich fehlt der übliche Cliffhanger an Ende nicht.

    Die Grundidee der Geschichte erinnert ein wenig an „Pretty Woman“, ist jedoch einfacher gestrickt. Dafür kommen diverse pikante Sexszenen hinzu. Aber m.E. passt das nicht so richtig zusammen: Sobald es im Buch ansatzweise romantisch wird, driften die beiden Hauptfiguren in wilde Bettszenen ab. Ich habe den Eindruck, dass sich die Autorin nicht so ganz entscheiden konnte, was für eine Geschichte sie erzählen wollte.

    Kurzum: Das Buch ist nicht schlecht, aber konnte mich nicht so packen, dass ich mir die Folgebände kaufen werde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, in der es gewaltig knistert und die Spass auf mehr macht!!!
    Der Club....

    Inhalt:
    Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Ich finde den Schreibstil total toll, man kann es einfach nicht weglegen. Warum...es ist aufregend, prickelnd, spannend, mit selbstzweifeln behaftet und und und...Ich kann es euch nur ans Herz legen. Nachdem Jonas von "der Aufnahmeassistentin" eine private Mail bekommen hat, ist es um ihn geschehen und wie fixiert er ist diese Dame ausfindig zu machen...einfach nur herrlich. :) Nachdem er Sie gefunden hat und die beiden sich etwas näher kennenlernen, wird beiden klar, dass Sie den jeweilig richtigen für sich gefunden haben, jedoch legt sich dann durch "The Club" ein kleiner ? Schatten über das frische Liebesglück???

    Kommentieren0
    77
    Teilen
    jurenis avatar
    jurenivor 4 Monaten
    The Club – Flirt ❤

    Warum zur Hölle habe ich nur solange gewartet und nicht mit als erstes von meinem ungelesen Stapel Bücher gelesen?

    Den das frage ich mich echt ernsthaft.

    Ich habe es verschlungen wie Brot, den es ist sowas von spannend und süß zugleich. Die Geschichte ist so unglaublich toll geschrieben das ich es kaum weglegen konnte.

    Es war manchmal echt richtig Zucker..,vor allem was er alles so auf sich nahm und die Kulissen erst. Sie waren echt der Hammer..,man kam sich fast schon vor als wurde man mittendrin stehen.

    Ich bin echt gespannt wie es weitergeht mit diesem "Club"..,den ich vermute das es noch einen ziemlichen Ausmaß nehmen wird.


    Kommentieren0
    80
    Teilen
    LimaBookss avatar
    LimaBooksvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Erotik, Liebe, Drama und Jonas Faraday was braucht man mehr ? Dieses Buch hat mich durch den tollen Schreibstil von Lauren Rowe gefesselt.
    Sexy, sexyer am sexysten ! :-)

    Inhalt:


    Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl er sich über einen Mangel an Freuen, die mit ihm zusammen sein wollen, wirklich nicht beklagen kann. Aber er liebt die Abwechslung, und genau deshalb braucht er >>The Club<<. Als er kurz darauf eine wütende und zugleich überraschend heiße E-Mail von der Mitarbeiterin bekommt, die seine Anmeldung ausgewertet hat, weiß er sofort: Er muss sie finden. Koste es, was es wolle. 


    Bewertung:

    (Es sind 5 + möglich)
    Schreibstil: ++++Achtung Suchtgefahr ! 
    Cover: ++++ Passt super zum Buch, aber dazu unten mehr.
    Liebe: +++ Anfangs wollten sie ja eine rein sexuelle Beziehung, allerdings wird es ja am Schluss doch romantisch, deswegen gibt es 3 +.
    Humor:+ Wenig Witze oder lustige Situationen, bei dem Buch habe ich weniger mitgelacht, sondern vielmehr mit gefühlt. 
    Erotik: +++die erotischen Szenen werden schon genau beschrieben. allerdings nicht so stark wie in anderen Büchern (Trinity, Royal) und es kommen keine Dinge (Peitschen, Spielzimmer etc,) wie in 50 Shades of Grey vor deswegen drei + 
    Drama:+++ In dem Buch selbst ist meiner Meinung nach eigentlich relativ wenig Drama (außer am Schluss), allerdings geht es mitunter um die dramatische Geschichte der Mutter von Jonas Faraday, also gebe ich 3 von 5 +. 
    Traurigkeit:+++ Alleine die Geschichte über Jonas und Sarahs Vergangenheit ist Traurig, also 3 +. 
    Brutalität:++ Es kommt in The Club selbst keine Brutalität vor, allerdings werden die zwei durchaus Brutalen Geschichten über die Vergangenheit der Beiden Erzählt.
    Handlungsverlauf: ++ Leider nur 2 +, da es sehr vorhersehbar ist, was passieren wird. 


    Lieblings-Zitat

    (hier ist es eher ein Textausschnitt):
    "Na, stell dir vor, du siehst einen Baum in der sinnlich erfahrbaren Welt. Ihm fehlen ein paar Äste. Und dann gibt´s noch einen, der verkohlt ist, und einen weiteren, in dessen Rinde Buchstaben geritzt wurden. Wie erkennt dein Verstand diese Bäume ? Sie sind alle unvollkommen, auf unterschiedliche Art und Weise. Und dennoch erkennt du sie als Bäume. Platon würde sagen, das sei deswegen so, weil die ideale Form des Baumes - also dessem Urbild- im Reich der Ideen existiert. Und unser Verstand , unsere Seelen erkennen und begreifen und begreifen die Idee des Baumes in diesen unvollkommenen Versionen sofort, auch wenn wir jene Version, sozusagen nach dem >Baum an sich<. Und unsere Seelen machen es genauso. "

    Cover:


    Das Cover ist in schwarzweiß und zeigt (wie ihr auf dem Bild oben seht) im Vordergrund einen schwarzen Kreis mit dem Titel, der farblich an den Buchrücken angepasst ist, und den Namen der Autorin, im Hintergrund sind weiße Blumen. Ich finde das Cover sehr schön und es passt so gut zum Inhalt des Buches, da die exotische Seite des Buches betont wird. Damit meine ich zum Beispiel, dass ich noch nie ein Buch mit einer solchen Geschichte gelesen habe und das auffallende, exotische Cover die außergewöhnliche Art der Story sehr unterstreicht. Besonders schön finde ich, dass es sich um Blumen handelt, bei denen man direkt an den Regenwald denkt,(Achtung Spoiler !!!) wohin sie am Ende ja auch zusammen hinreisen. 

    Meine Meinung:



    Schreibstil:
    The Club war das erste Buch, das ich von der Autorin Lauren Rowe gelesen habe und es hat mich sofort von ihrem Schreibstil überzeugt. Besonderst überzeugt haben mich die Zitate von Platon, denn dadurch und durch den schlauen Jonas, habe ich nach diesem Buch zehntausend Mal mehr über das Leben gelernt als nach einem Monat Schule. Diese Zitate haben zum Nachdenken angeregt, was meiner Meinung nach ein gelungenes Buch ausmacht. 

    die Charaktere:
    Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hinein versetzen. Besonder Jonas hat es mir angetan ! Wer hätte das erwartet Aber einen so schlauen, sexyn (ja ich weiß, dass es dieses Wort nicht gibt) und süßen Typ muss man doch einfach lieben !!! Besonders gut kann ich mich mit der Seite an ihm identifizieren, die nach der Idee, also dem perfekten Bild seiner Selbst strebt. Denn auch ich bin erst mit mir zufrieden, wenn ich perfekt abgeliefert habe, ich kann mich nicht mit einer Zwei auf dem Zeugnis zufrieden geben, wenn ich eigentlich auch eine Eins geschafft hätte.
    Auch die weibliche Protagonistin Sarah Cruz ist durch ihre süße Art mit Jonas umzugehen sehr liebenswert. Besonders kann ich mich in ihrem Umgang mit ihrer besten Freundin Kat wiedererkennen, da mich die Zwei sehr an mich und meine beste Freundin Madita, die wie auch die Freundin Kat im Buch komplett anders aussieht als ich, erinnert haben.

    Inhalt:
    Ich fand die Geschichte echt Super, da ich die ein Buch indem sich die Figuren über einen Sexclub/Dating-Platform kennen lernen und einer der beiden Figuren dort auch noch arbeitet, noch nicht gelesen habe. Allerdings muss ich sagen, dass es doch etwas unglaubwürdig war, dass er sie nachdem sie ein zwei E-Mails miteinander getauscht haben (auch wenn es sehr erotische E-Mails waren) so dringend sehen musste, dass er sich in die Server der Uni hackt und außerdem war voraussehbar, dass sie zum Beispiel bei dem Dinner, dass er für sie organisiert hat, doch Sex haben werden und es war schnell zu erkennen, dass er sich für sie ändern wird. Aber insgesamt würde ich das Buch jedem der Bücher der Erotik/Schnulze- Szene liest weiter empfehlen.

    Ähnliche Bücher:
    -Trinity von Audrey Carlan
    -After von Anna Todd
    LG Limabooks <3

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    MrsFoxxs avatar
    MrsFoxxvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: War ok - aber so ganz mitgerissen hat es mich nicht.
    The Club 01 - Sarah & Jonas: Der Anfang

    Klappentext:
    Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte… Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

    Der Auftakt zur „The Club“-Reihe beginnt noch witzig und spannend. Der Schlagabtausch zwischen Sarah und Jonas per Mail war mitreißend und konnte mich sogar zum Lachen bringen. Danach ging es leider steil bergab. Abenteuer und Spannung? Fehlanzeige. Die Anziehung zwischen den beiden Protagonisten konnte ich nie verstehen. Sarah war mir mit ihrem ewigen „mein süßer Jonas“ zu naiv und kindlich. Wer sagt denn so was zu dem wohl heißesten Kerl den die Welt je gesehen hat? Die Sache mit ihrer Kontrollsucht war mir auch zu weit hergeholt und zu schnell kuriert als dass es glaubwürdig gewesen wäre.
    Jonas Verwandlung vom sexy Womanizer und Abschleppkönig Seattles zum liebestollen Schoßhündchen konnte mich ebenfalls nicht überzeugen und ging viel zu reibungslos über die Bühne.
    Schade, denn der Schreibstil an und für sich hätte mir schon gefallen. Aber die Darsteller haben mir die Suppe ganz schön versalzen. Die weiteren Teile der Reihe werde ich mir wohl nicht mehr antun.

    Fazit: Konnte mich leider nicht überzeugen. Die unglaubwürdigen Darsteller konnte der angenehme Schreibstil leider nicht retuschieren. Sarah & Jonas bekommen daher keine Leseempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor einem Jahr
    Kurzmeinung: 3,5Sterne
    Die Liebe kommt per E-Mail

    The Club – Flirt
    von Lauren Rowe

    Bewertet mit 3.5 Sternen

    Zum Buch:
    Jonas ist ein gutaussehender, sportlicher Junggeselle und nicht gerade arm. Trotzdem muss er verrückt sein, sonst hätte er nicht eine viertel Million ausgegeben um Mitglied in einem Club zu werden, der Männer verspricht, genau die richtige Frau für sie zu finden. Und Jonas sucht nur eine fürs Bett, ohne jegliche Verpflichtungen.
    Aber er hat die Rechnung ohne die bezaubernde Assistentin Sarah gemacht, die für den Club die Aufnahme regelt. Ihr ist er regelrecht verfallen ...

    Meine Meinung:
    Das Cover ist ganz hübsch, mal was anderes. Ohne schmachtende Blicke und ohne obszöne Blüten. Die Story ist typisch für das Genre. Reicher, gutaussehender Mann, arme, aber superclevere und natürlich fantastisch aussehende junge Studentin. Also wie immer. Nur das in dieser Story die Liebe per Mail beginnt und es wirklich schön geschrieben ist. Es ist prickelnd und trotzdem nicht abstoßend, die Erotikszenen sind nett beschreiben, ohne zu genau ins Detail zu gehen, denn wer will schon von Lusthöhlen und solchem Schwachsinn lesen.
    Zudem hat die Geschichte eine durchaus interessante Story und wird zum Ende hin sogar richtig spannend um dann mit einem fiesen Cliffhänger zu enden ...

    Fazit:
    Für Liebesgedönsleser wie mich ist es durchaus eine schöne Geschichte. Mir gefiel der Stil der Autorin und ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit den zweiten Teil auch noch lesen, alleine schon weil ich unbedingt wissen will, was aus dem Club wird.
    Für LeserInnen von erotischer Literatur mit Handlung kann ich es nur empfehlen. Mir hat es gut gefallen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MaRaynes avatar
    MaRaynevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der erste Band hat mir gut gefallen... Aber dann ging es bergab...
    Der erste Band hat mir gut gefallen... Aber dann ging es bergab...

    Ich fand die Geschichte eigentlich ganz cool. Wie die beiden zusammen finden ist schön geschrieben. Und dieser Anfangs-Flirt ist auch wirklich der Grund gewesen warum ich weiterlesen wollte. Es hatte für mich super viel Potential. Es ist natürlich wie immer das Gleiche... Sie, sieht zwar gut aus, aber ist sich dessen nicht bewusst.. Er, totaler Playboy und kriegt jede.. Sie kann es nicht glauben, dass er ausgerechnet mit ihr flirtet und so weiter. Nunja. Aber das Drumherum hat mir dennoch gut gefallen und es hat sich schön gelesen und war ziemlich heiß.. aber dann kam Band 2... (Rezension bei Band 2 "Match")

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    H
    Happinesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Erotisch. Interessant. Fesselnd. Leicht zu lesen. Poetisch. Offenes Ende (4 teile).
    Flirten mal anders...

    Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe, wusste ich: Die muss ich lesen! Und ich wurde nicht enttäuscht!

    Im laufe des Buches merkt man wie aus dem "wiederlichen Mistkerl" ein liebevoller Partner wird. Zeitgleich verwandelt sich die naive Jus Studentin in einen bunten Schmetterling. - Okay das ist jetzt etwas übertrieben aber es kommt hin!

    Jonas setzt alles daran Sarah zu finden und sie von sich zu überzeugen, da er seit ihrem e-mail Kontakt angetan von ihr ist!
    Meiner Meinung nach passiert das wieder mal in einer viel zu kurzen Zeitspanne, aber das ist nichts neues (vielleicht läuft aber auch nur bei mir alles in slow-motion :') )

    Gegen Ende von Band 1 kommt Sarah drauf für was genau sie arbeitet und für welchen Club Jonas sich angemeldet hat... Sie sind beide schockiert, überrumpelt, angeekelt und sauer!

    weiter zu Band2 - match

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Einer der stärksten und besten Romane des Erotik Genres

    Ich würde gern damit anfangen, euch auf das wunderschöne Cover aufmerksam zu machen. Je länger man es betrachtet, desto mehr versteckte Details entdeckt man. Nicht nur das Cover ist so gut gebaut, sondern auch die Geschichte. Ich war schon von den ersten Seiten an von diesem Buch gefesselt.
    Die Hauptidee der Geschichte biete nichts Neues, reicher Buisnessmann lernt mittellose Studentin kennen, beide schleppen jede Menge Ballast aus der Vergangenheit mit sich herum und dennoch verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Allerdings wie Lauren Rowe uns die Geschichte serviert ist anders. Die Autorin stellt uns zwei strake Charaktere vor, die beide sehr stur und dickköpfig sind. Jonas ist am Anfang sehr überheblich was mir besonders gut gefallen hat. Mit zunehmender Seitenzahl verflüchtigt sich dies jedoch und der wahre Jonas kommt immer mehr zum Vorschein: sympathisch, charismatisch und humorvoll.
    Das Wechsel der Perspektive mit jedem Kapitel, bietet die Möglichkeiten beide Charaktere tiefgründig kennen zu lernen und somit sie schnell ins Herz zu schließen. Auch die zahlreichen Erwähnungen der Philosophie und philosophischen Personen und Zitate, machen dieses Buch zu etwas besonderem.
    Der lockere und vor allem flüssige Schreibstil der Autorin, führt zu einem schnellen Leseerlebnis. Auch die Emotionen und Erlebnisse werden detailliert und greifbar geschildert. Mit The Club - Flirt hat Lauren Rowe einen der stärksten und besten Romane des Erotik Genre geschaffen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Seid Gast im heißesten Club des Jahres ...

    Vorsicht! Es wird heiß bei LovelyBooks! Zum Launch der neuen "The Club"-Reihe von Lauren Rowe präsentieren wir euch ein ganz besonderes Leseerlebnis! 
    Gemeinsam mit euch stürzen wir uns ein Wochenende lang in die aufregende Welt von Jonas, einem reichen Junggesellen aus Seattle und begleiten ihm bei der Suche nach ... nach was eigentlich? Sex? Großen Gefühlen? Der Frau fürs Leben?
    Findet es zusammen mit uns heraus und werdet Mitglied in "The Club"

    Mehr zum Buch:
    Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er 'The Club': Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

    >> Na, neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

    Gemeinsam mit PIPER laden wir euch ein, Mitglied in "The Club" zu werden und gemeinsam mit uns bei der exklusiven Launch-Party diesen heißen Liebesroman zu lesen!

    Das Besondere: Je mehr sich für diese Leserunde bewerben, umso mehr Bücher verlosen wir! Ladet gleich eure Freundinnen ein und freut euch auf ein ganz besonderes Lese-Wochenende mit #theclub!

    1 - 100 Teilnehmer: 5 Bücher + 5 E-Books
    101 - 300 Teilnehmer: 10 Bücher + 10 E-Books
    301 - 500 Teilnehmer: 25 Bücher + 25 E-Books
    Ab 501 Teilnehmern: 50 Bücher + 50 E-Books

    Wenn ihr mit uns gemeinsam vom 22.04. bis zum 23.04. "The Club - Flirt" lesen und euch hier und auf den Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #theclub über das Buch austauschen möchtet, bewerbt euch einfach bis einschließlich 10.04. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und verratet uns folgendes:

    Jonas liegen die Frauen zu Füßen. Bei welchem Typ Mann werdet ihr schwach?

    Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich auf unser gemeinsames Lese-Wochenende mit "The Club"

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde am angegebenen Lese-Wochenende sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Der heißeste Gefühlssturm des Jahres!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks