The Club – Kiss

von Lauren Rowe 
4,1 Sterne bei32 Bewertungen
The Club – Kiss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (24):
RAMOBA79s avatar

Eine sehr gelungene Fortsetzung, in der es um Josh, Jonas Bruder, und Kat, Sarahs beste Freundin geht.

Kritisch (3):
P

Ist ähnlich wie "Fifty Shades of Grey". Dadurch etwas langweilig... versuche es noch mit den zweiten Teil...

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Club – Kiss"

Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492060646
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.08.2017
Teil 5 der Reihe "The Club"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine sehr gelungene Fortsetzung, in der es um Josh, Jonas Bruder, und Kat, Sarahs beste Freundin geht.
    Kat und Josh...

    Inhalt:
    Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch?

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Die Story um Kat und Josh ist, Gott sei Dank, kein Abklatsch von Sarahs und Jonas Geschichte. Ich habe richtig mitgefiebert und bin total begeistert von den Beiden. Nachdem die beiden sich bis aufs Blut gereizt haben, haben Sie sich doch endlich in der Kiste wiedergefunden und was soll man sagen, es geht richtig rund. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergeht und da wir ja wissen, dass Kat von Josh schwanger wird (wer die Bände um Sarah und Jonas gelesen hat, weiß es einfach), bin ich gespannt, wie und wann Josh dies erfährt.

    Kommentieren0
    110
    Teilen
    Athenes avatar
    Athenevor 7 Monaten
    Pikante Dialoge, aber leider nichts Neues


    INHALT:Josh Faraday ist ein Playboy und Womanizer vor dem Herrn. Als er seinem Bruder und dessen Freundin Sarah hilft, die Machenschaften des Clubs aufzudecken, findet er mehr als Gefallen an Sarahs Freundin Kat Morgan. Die Lust knistert und beide führen mehr als ein verbales Vorspiel.
    FAZIT:Ich fand die Reihe um den Club bislang sehr interessant und auch sehr abwechslungsreich, da die Hauptfiguren Jonas und Sarah es ordentlich in den Federn und eigentlich auch an diversen anderen Orten haben krachen lassen. Nach vier Bänden war die Reihe mit der ersten Paarung Jonas und Sarah inhaltlich abgeschlossen.
    Ich war gespannt auf diesen "fünften" Band mit Josh und Kat, da ich die Protagonisten, den Playboy und das wilde-Partygirl mit Bindestrich, sehr sympathisch fand.
    Doch es stellte sich leider als ziemlich langweilig heraus. Das Buch setzt inhaltlich am Anfang an. D.h. Josh trifft ein, als Sarah gerade vom Club bedroht wird. Er entdeckt, dass er total auf Kat steht. Diese ebenfalls. Beide wollen einander, pokern aber um die Bedingungen miteinander zu schlafen. 
    Tja, und das war es dann schon mit der Handlung. Zum Thema Club nichts Neues. Es erfolgen einige lange SMS Dialoge zwischen Josh und Kat, die durchaus die ein oder andere lustige oder pikante Formulierung beinhaltet und diverse Szenen, die im Nachtleben von Las Vegas eingeschoben worden sind, da ja der zeitliche Ablauf durch die Vorbände nicht mehr Spielraum her gab.
    Diese Szenen wirken aufgrund der bereits erfolgten Bücher stark konstruiert und waren für mich langatmig, so dass ich das Buch mehrfach weggelegt habe. Zukünftig werde ich die Finger von Büchern lassen, die eine bereits "gelesene" Handlung wieder aufgreifen. Ich finde sowas langweilig. 
    Gut, fand ich, dass ich aufgrund der Playlist im Buch Audra Mae and the Almighty Sound mit "The Real Thing" oder "The River" entdeckt habe. In das Album werde ich wohl mal öfter reinhören.
    Für alle, die noch dazuzulernen haben, gibt es eine Szene mit einem "Sybian". Ich hab vorher noch nie von so einem Gerät gehört, von daher ist es mal eine Neuheit im Bereich der erotischen Szenen und hat meine Augenbrauen beim Lesen höher wandern lassen.
    Daher vergebe ich 1 von 5 Punkten.
    https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/10/lauren-rowe-club-kiss-von-sonja.html

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    lovelyvor 8 Monaten
    Gute Idee

    Habe mich zu diesem Buch auf Grund der Idee verleiten lassen, die mir gut gefiel. Auch die Umsetzung fand ich sehr gelungen und ich habe den ersten Band sehr gerne gelesen.

    Daher habe ich mir auch Band 2 gekauft und muss sagen, dass mir die Art der Fortsetzung nicht gefiel. Gerade das Ende von Band 2 mochte ich nicht, da sich das Buch in eine Richtung entwickelt, die ich nicht erwartet habe und vor allem auch nicht unbedingt möchte.

    Deshalb habe ich auch etwas gezögert, mir Band 3 zu kaufen und mittlerweile gibt es so viele Bände, dass ich eigentlich gar nicht weiter machen möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kleine8310s avatar
    Kleine8310vor 10 Monaten
    The Club Kiss

    Lesegrund:  

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da sich die Reihe nun mit dem Augenmerk auf Josh und Kat richten würde. Die beiden waren ja bisher eher Nebencharaktere, aber ich wollte sie gern als Protagonisten erleben, weshalb ich die Reihe gerne weiterverfolgen möchte.

     

    Handlung: 

    In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Kat Morgan und Josh Faraday. Josh ist ein richtiger Playboy und er bekommt stets was und wen er will. Besonders angetan ist er von Sarah's bester Freundin Kat, die ein ganz anderes Kaliber ist, als die Frauen, die ihm bisher begegnet sind. Denn Kat ist nicht leicht zu überzeugen und sie geht, genau wie er gerne auf's Ganze. Aber können die beiden das Spiel auch ernst werden lassen?


    Schreibstil: 

    Der Schreibstil von Lauren Rowe hat mir wieder gut gefallen. Die Geschichte wird in Ich - Form abwechselnd aus der Sicht von Josh und Kat erzählt und sie lässt sich problemlos und flüssig lesen.

    Charaktere: 

    Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich finde Kat und Josh sogar interessanter und auch facettenreicher als Sarah und Jonas. Ich bin gespannt auf die weiteren Entwicklungen dieser beiden, jeweils einzeln und auch als Paar.

     

    Spannung: 

    Der Spannungsbogen war in diesem Buch leider sehr niedrig angesetzt, was vorallem daran lag, dass man aus den vorigen "The Club" Büchern sehr vieles schon wußte und somit einiges halt klar war. So konnte, in meinen Augen, leider keine richtige Spannung aufkommen.

     

    Emotionen:   

    Die Emotionen hat Lauren Rowe authentisch rübergebracht und ich fand es schön, mehr von Josh und Kat zu erfahren und die beiden öfter zusammen zu erleben. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, würde mir aber für die Folgebände noch ein bisschen mehr Tiefgang wünschen.

     

    "The Club - Kiss" ist eine schöne Fortsetzung der Reihe, der es leider oft an Spannung mangelte. Die Story ist nett und die Charaktere haben Potenzial, welches hier in Ansätzen, aber noch nicht komplett genutzt wurde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Freakajuless avatar
    Freakajulesvor 10 Monaten
    Solider Start für Kat & Josh

    Die Reihe um "The Club" ist mir nicht ganz neu. Vor einer Weile habe ich schon den ersten Teil der Reihe gelesen und mich mit der Welt rund um die Dating-/Sex-Agentur vertraut gemacht. Die anderen Bände der Reihe (Teil zwei bis vier) liegen derzeit auf meinem SuB. Natürlich hat mir "The Club – Flirt" geholfen, die Geschehnisse zu verstehen und Sarah und Jonas, die in "Kiss" eine große Rolle spielen, bereits kennen gelernt zu haben. Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht wirklich notwendig, die vorherigen Teile zu lesen (ihr nehmt natürlich in Kauf, euch für die Teile 1 bis 4 zu spoilern, falls ihr diese dann doch noch lesen wollt ;)), um die neue Geschichte um Josh und Kat zu verstehen.

    Mit dem ersten Teil der Reihe war ich nicht so hundertprozentig zufrieden, weswegen ich natürlich nur umso gespannter war, ob die Autorin sich steigern konnte. Und auch wenn die Bewertung gleichermaßen ausfällt: Ja, das konnte sie, wenn auch nicht in allen Punkten. Trotzdem habe ich mich dieses Mal wesentlich wohler mit dem Buch gefühlt. Genau wie Jonas ist auch Josh nicht unbedingt ein Charakter, den man auf Anhieb gerne mag. Mir war zwar schon klar, dass sich Josh ähnlich wie sein Bruder verhalten würde. Für die Neulinge in der "The Club" Reihe wirkt er sicher einfach nur unsympathisch. Aber auch hier macht die Figur eine Entwicklung durch, die mir gefallen hat. Es ist nicht immer alles nur schwarz und weiß und Josh ist auch nicht nur ein Macho und arrogant. Auch er hat seine weichen Seiten und will Kat unbedingt von sich überzeugen.

    Der weibliche Gegenpart zu Josh ist Kat. Sie ist schon eine kleine Rampensau, ein Partygirl, das gerne provoziert und stänkert. Doch sie ist sehr loyal, lieb und sie weiß, was sie will. Diese Sturheit bringt Josh mehrmals auf die Palme, was ich sehr amüsant fand. Mir hat gefallen, wie sie mehrmals sein Ego stutzt und sich auch nicht von ihm erweichen lässt. Von ihrem Auftreten her finde ich, dass die beiden ein sehr schönes und spannendes Paar abgeben, weswegen ich sehr neugierig auf die weiteren Teile der Reihe bin.

    Den Plot fand ich spannend ausgearbeitet, allerdings hat er mir nicht ganz so gut gefallen, wie ich erwartet hätte. Zum einen ist das ewige Hin und Her zwischen Kat und Josh zwar ganz witzig und bringt eine gewisse knisternde Spannung in die Geschichte, aber die Autorin hat meiner Meinung nach nicht den Punkt gefunden, ab wann es zu viel war. Klar, Kat besteht darauf, die Anmeldung von Josh zu sehen und Josh will sie ihr nicht geben. Aber ich hatte oft das Gefühl, dass sie beiden damit in einer Sackgasse landen, dass es sich so verfährt und dass das Knistern einfach nur verpufft. Für mich als Leser war es sehr anstrengend und frustrierend, das mitzuverfolgen, weswegen ich mich immer wieder gefragt habe, wann Lauren Rowe endlich zum Punkt kommt.

    Mein anderer Kritikpunkt betrifft die Story rund um Jonas und Sarah. Die Machenschaften des Clubs erstrecken sich ins Unermessliche und alle vier wollen das beenden. Ich kann das verstehen und finde die Idee auch gut. Aber mir war die Ausführung ein wenig zu konstruiert und zu unglaubwürdig. Dass sich die Gruppe wie Oceans Eleven in einem Hotelzimmer in Las Vegas trifft und mit einem Hacker die Verbrecher in eine Falle locken und einbuchten möchten, dass dann noch russisches und ukrainisches Politik-Hintergrundwissen eingebaut wurde, hat es für mich an die Spitze getrieben; das war mir einfach zu viel. Hätte es nicht ein einfacher Sexclub mit illegalen Machenschaften sein können? Drogen, Menschenhandel, Geldwäsche? Diese Verbindung zur aktuellen Lage wirkte auf mich leider irgendwie fehl am Platz und hätte es meiner Meinung nach auch nicht gebraucht.

    Gefallen hat mir aber Lauren Rowes Schreibstil. Ich mag es, wie sie die Anziehungskraft zweier Figuren beschreibt, wie sie immer wieder den eigentlichen Plot mit den erotischen Szenen und dem Hin und Her verbindet und wie sie es schafft, dass ich Charaktere, die ich anfangs nicht mag, doch noch lieben lerne. Auch wenn sie keine anspruchsvolle Sprache verwendet, kann sie mit Wörtern umgehen und unterhaltende Bücher schreiben.

    Fazit
    "The Club – Kiss" bietet tolle Erzählstränge, die meiner Meinung nach zwar etwas konstruiert wirkten, aber doch spannend aufbereitet waren. Kat und Josh sind zwei interessante Charaktere, deren Geschichte noch lange nicht auserzählt ist. Ich bin gespannt auf den nächsten Band (und ob die Autorin sich steigern kann).
    [3,5 Sterne]

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lauri_book_freaks avatar
    lauri_book_freakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: wieder mal GRANDIOS!
    Liebe auf den ersten Blick!

    Meine Erwartungen:
    Ich war schon so gespannt auf dieses Buch, da die ersten 4 Bände zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören und ich es somit kaum erwarten konnte ENDLICH mehr von der Reihe zu lesen. Außerdem klingt der Klappentext mehr als vielversprechend. Außerdem haben mir Kat und Josh schon in den ersten Bänden gefallen!


    Cover:
    Das Cover von diesem Buch finde ich sogar noch ein Ticken schöner, als das der vorherigen Bände, wobei die  ja auch schon echt schön waren!


    Schreibstil:
    Ich bin wie eh und je begeistert von ihrem Schreibstil, weil es sich so wunderbar flüssig lesen lässt und toll geschrieben ist.


    Meine Meinung:
    Ich war Anfangs noch etwas skeptisch gegenüber dem Buch, beziehungsweise hab ich eine Weile gebraucht bis ich ganz drinnen war. Es war einfach eine riesen Umstellung von Jonas und Sarah zu Josh und Kat. Doch nach der kurzen Eingewöhnungsphase war ich vollkommen in der Geschichte und konnte mich gar nicht mehr davon los reißen! Josh und Kat sind zwar komplett andere Charaktere, aber trotzdem total liebenswert. Sie haben mich mit ihrem Wettbewerb und dem Gezanke durchgehend zum Lachen gebracht.
    Sie treffen sich das erste Mal bei Jonas und Sarah, dank dem Club der ihnen mal wieder übel mitgespielt hat. Man merkt sofort wie die Funken fliegen, auch wenn man nicht gleich von Liebe reden kann. Beide sind total lockere und äußerlich immer fröhliche Figuren, und haben vorallem einen starken Willen, der sie immer wieder in so manche Zwickmühlen bringt.
    Sie beide fühlen sich zueinander hingezogen, doch Kat hat sich vorgenommen diesem Verlangen nicht eher nach zu geben, bis sie Joshs Club Anmeldung gelesen hat. Der hat aber keineswegs vor ihr diese auch nur ansatzweise zu zeigen. Von da an beginnt ein kleiner Wettbewerb zwischen den beiden. Und keiner hat vor zu verlieren.
    Währenddessen helfen die beiden auch noch Jonas und Sarah den Club fertig zu machen, auch wenn dies hier nicht mehr so im Vordergrund steht (man weiß den Ausgang ja schon dank den vorherigen Bändern).
    In dem Buch gehen die beiden durch eine beeindruckende Entwicklung der Charaktere, da sie nicht nur einmal über ihren Schatten springen sondern auch mal ihre Masken absetzen müssen.
    Ich war am Ende dieses Buches total begeistert, da ich es toll finde, auch noch ihre Geschichte hautnah zu erleben! Ich freue mich schon auf die folgenden Bände und hoffe auf noch mehr gemütliche Stunden mit den beiden!


    Fazit:
    Auch dieses Buch hat mich mal wieder vollkommen überzeugen können mit seinen wundervollen Protagonisten und der umwerfenden Handlung! Diese Reihe ist wirklich eine meiner Lieblingsreihen und das immer mehr.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor einem Jahr
    Kurzmeinung: ….heiße explosive Mischung... ohne Atempause gefesselt ...
    ….heiße explosive Mischung... ohne Atempause gefesselt ...

    Ehrlich, andere Sichtweise sagt meisten kaum über andere Gegebenheiten aus, aber Josh und Kat bieten eine so hoch explosive Mischung, da kommt man nicht dran vorbeit.

    The Club ist eine fantastische Reihe, durch das 1. der 3 Bände aus der Sicht von Kat und Josh bekommt noch mehr Einblicke, die vorher nicht geboten wurden. Sieht aus der Sicht der Beobachter wie Sarah und Jonas auf andere Wirken!

    Das Cover sehr passend zu den vorherigen, jedoch im knalligen Pink. Wunderschön und verspielt!

    Der Klapptext ist flüssig, interessant und macht neugierig auf das Buch.

    Die Hauptprotagonisten bestehen aus Kat und Josh.

    Kat, das Partygirl mit Bindestrich und dem herzen aus Gold. Eine wunderbare loyale und aufopfernde Freundin und wunderschöne, sexy Frau. Sie ist viel mehr als ein hübsches Gesicht, treue Freundin und herzliche und emotional starke Persönlichkeit.

    Josh ist charismatisch, sexy und dominant. Er zieht sofort die Aufmerksamkeit auf sich, hat immer gute Laune, der Playboy. Doch auch verbirgt hinter seiner Sonnenschein Fassade mehr Gefühle und Tiefe als der erste Eindruck vermittelt.

    Der Schreibstil von Lauren Rowe ist leicht, sehr bildlich, fesselnd, flüssig und erregend.

    Die Erzählweise ist bemerkenswert, emotionell, spannend, erregend und unterhaltsam.

    Die Hauptprotagonisten waren schon in den 4 vorherigen Bänden wo es hauptsächlich um Jonas und Sarah ging, eine fesselnde Erscheinung. Ihr erster Band bietet dem Leser eine explosive und mitreißende Mischung.

    Josh und Kat ziehen sich an wie die Motte zu Licht, aber natürlich verläuft nicht alles sofort einfach, jedoch reizt dass den Lesefluss. Der Leser will mit Kat Josh wahres Ich kennen lernen, verliert sich aber dabei auch in der erotischen Anziehungskraft der Beiden.

    Die Autorin entflammt eine überwältigende Anziehungskraft zwischen den Protagonisten und steigert immer weiter die erotischen Begebenheiten.

    Die Gefühle sprühen über und erwecken in den Protas mehr Emotionen als in der kurzen Zeit möglich sein solle.

    Die Emotionen und die Empfindsamtkeit sprudelt über und entflammt eine mitreißende Leidenschaft.

    Dies wird dann auch noch durch die aktionistische Szenen, den Fall des Clubs gesteigert.

    Außerdem fühlt man sich durch den Perspektivenwechsel zwischen Josh und Kat involviert und hofft dass sie endlich an Ziel kommen. Ich als weibliche Leseren haben mich über die Sturheit von Kat bestärkt gefühlt, Sie hat einen Plan und rückt nicht davon ab, zeigt aber auch Ihren Willen gleiche Voraussetzungen zu schaffen.

    Das Buch zeichnet sich durch das Zueinander finden von Kat und Josh aus.

    Das Buch hat mich erstaunt, berauscht, amüsiert, bewegt, berührt und sehr gut unterhalten.

    Fazit:

    Explosive Mischung der Hauptprota & verführender Roman mit knisternder Erotik.

    Bemerkenswerter Schreibstil und fesselnde Anziehungskraft zwischen den Hauptprotagonisten, aber auch mit emotioneller Tiefe.

    Jonas und Sarah habe ich von den ersten Zeilen an geliebt, die freche Aufnahme Assistentin, die unbedingt Jonas kennen lernen will. was es auch immer kostet. An Ihre Seite wurden Kat & Josh gestellt und man merkte auch sofort bei diesen, das Sie perfekt für einander sind.

    Diese Band überzeugt nicht nur wie Perfekt Sie sich ergänzen, es zeigt auch die Lücken, die dem Leser in den vorherigen Bänden gefehlt haben!

    Nicht nur erweitert dem Leser der Einblick in Josh und Kat wahrer Natur, man lernt Henn besser kennen.

    Die Charaktereigenschaften werden ergründet, man liebt Kates Sturheit ist aber auch gespannt wie Josh das mit Feingefühl lösen möchte.

    Leider war ich dann Verständlicherweise geschockt, dass dieser Band dann doch sehr abrupt endet.

    Das Buch reißt einen mit und fesselt, aber durch das Ende will man sofort das nächste Lesen, da man unbedingt die wahre Natur von Josh erfahren will.

    Ich bin wieder begeistert von der erstaunlichen Erzählweise der Autorin und freue mich auf den nächsten Band & hoffentlich baldigen Wissenstand was wohl Josh so verheimlichen will.

    Explosiv ! Mitreißend ! Fesselnd ! Berauschend !

    <3

    Vielen Dank für das außerordentliche Lesevergnügen & Rezi Exemplar an den Verlag Piper.

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kaddy_KDs avatar
    Kaddy_KDvor einem Jahr
    Kat & Josh übernehmen das Zepter

    Ein Weilchen ist es schon her, dass ich etwas von Lauren Rowe gelesen habe. Damals habe ich mich mit The Club – Joy ziemlich über das Ende der Reihe aufgeregt, weil die Geschichte bzw. die Protagonisten einen komischen Weg eingeschlagen haben.

    Obwohl ich mich so sehr über das Ende aufgeregt habe, war ich auch traurig darüber mich von der The Club Welt verabschieden zu müssen. Irgendwie mag man die Charaktere doch, auch wenn sie nicht immer das machten was man sich von ihnen wünschen würde.

    Glücklicherweise meldet sich Lauren Rowe mit ihrer The Club Reihe zurück und bringt dem Leser Kat und Josh näher. Mich freut es so richtig, dass die Autorin eine Nebenreihe zu meinen beiden Lieblings-Nebencharakteren veröffentlicht, denn jetzt spielen sie nicht mehr die zweite Geige, sondern sind der Mittelpunkt der Geschichte.
    YAY!

    *****     *****     *****     *****

    Info zum Buch

    Bei The Club – Kiss handelt es sich um den fünften Teil der The Club Reihe. Man kann diesen Teil allerdings auch lesen, ohne die vorherigen vier zu kennen, da die Protagonisten wechseln.
    Im Vordergrund stehen nicht mehr Sarah und Jonas, wie es bei Band 1 bis 4 der Fall war, sondern Kat und Josh.

    *****     *****     *****     *****

    Klappentext 

    Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet.
    Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben?
    Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch?

    Quelle: Piper

    *****     *****     *****     *****

    Meine Beurteilung

    Der Club ist endlich wieder zurück!

    Nach knapp einem Jahr meldet sich Lauren Rowe mit ihrer The Club Reihe zurück und es ist echt toll nach der viel zu langen Zeit, für mich jedenfalls, in die Welt eintauchen zu können. Für mich ist das ein riesiger Grund zur Freude, obwohl ich das eigentliche Ende der Reihe damals nicht so mochte. Nichtsdestotrotz hätte ich mir trotzdem den fünften Teil geholt.

    Ein wunderbares Sahnehäubchen an dem Zurückmelden der Autorin ist für mich, dass wir dieses Mal andere Protagonisten haben. Anstelle von Jonas und Sarah begleiten wir nun Josh und Kat, welche man von den vorherigen Bänden schon etwas kennt.

    Schon im zweiten und dritten Teil der The Club Reihe habe ich mich in die beiden verliebt. Die Harmonie und Dynamik zwischen den beiden macht mich mehr als süchtig. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie aufgeregt ich war, als ich gesehen habe, dass es im englischen eine Reihe zu den beiden gibt. Jetzt kommen die beiden auch nach Deutschland…yay!


    Ein Genuss für die Augen

    Wie auch die Vorgänger finde ich den fünften Teil der The Club Reihe optisch sehr gelungen. Mein heiß geliebter Hintergrund mit den tropischen Pflanzen/Blätter, zum Beispiel, ist weiterhin vorhanden. Die Farbauswahl ist jedoch eine andere und wirkt durch das Schwarz deutlich geheimnisvoller.

    Im direkten Vergleich der „beiden Reihen“ erkennt man, dass das Kat & Josh Buch zwar anders aussieht wie die vier Sarah & Josh Bücher, dennoch passen die beiden wunderbar zusammen. Man erkennt so ganz einfach, dass es sich im Grunde um dieselbe Reihe handelt, es aber auch gleichzeitig etwas Eigenes, Neues ist.

    Die gemeinsame gestalterische Handschrift beschränkt sich nicht nur auf das Äußere vom Buch, sondern wird auch im inneren fortgeführt, was mir echt gefällt. Man hat nicht nur eine lieblose Hülle, sondern entdeckt die schon bekannte Aufmachung in Inneren, wenn man das Buch aufschlägt.

    Es knistert gewaltig zwischen den Zeilen

    Neben der gemeinsamen optischen Gestaltung ist hier auch der Aufbau der Kapitel gleich geblieben, sprich nach einigen Kapiteln wechselt der Erzähler. So hat man abwechselnd die Sichtweise von Kat oder Josh zur jeweiligen Situation.

    Das und die Tatsachen, dass The Club – Kiss vom Handlungszeitpunkt parallel zum dritten Teil, also The Club – Love, spielt sorgt dafür, dass man mit Hintergrundwissen gefüttert wird. Das erste Aufeinandertreffen der beiden erlebt man dadurch um einiges deutlicher und spürt das Knistern zwischen den beiden. Allein nach dem ersten Kat & Josh Buch kann ich es nachvollziehen, weshalb die beiden so intensiv aufeinander reagieren und was sich in ihren Köpfen abspielt.

    Besonders die vielen Szenen, wo die beiden sich miteinander unterhalten und schreiben, hat mich total in den Bann gezogen. Wahrscheinlich lag es auch am Katz-und-Maus-Spiel, welches einen extrem neugierig werden lässt. Ich selbst hing jedenfalls an jedem einzelnen Wort ihrer gemeinsamen Unterhaltungen und konnte bzw. wollte nicht einfach aufhören zu lesen.

    *****     *****     *****     *****

    Fazit

    The Club – Kiss ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe von Lauren Rowe, wobei man ja nicht wirklich von einer Fortsetzung an sich reden kann. Der fünfte Teil ist eher ein Beginn einer parallelen Reihe, da der Fokus nicht mehr auf Sarah & Jonas liegt. Ehrlich gesagt finde ich die Kombination Kat & Josh deutlich unterhaltsamer.
    Man hat von Anfang an gemerkt, dass zwischen den beiden die Chemie stimmt, nun bleibt die Frage offen wie weit die beiden ihr Katz-und-Maus-Spiel treiben. Diejenigen, die alle vorherigen Bände gelesen haben wissen schon in welche Richtung sich das Verhältnis entwickelt aber dennoch bleibe ich gespannt, ob die Autorin noch eine ungeahnte Wendung einbauen wird.

    Der Schreibstil von Lauren Rowe war wie gewohnt sehr locker und hat den Lesefluss in keinster Weise behindert. Ganz im Gegenteil, das Katz-und-Maus-Spiel von Kat und Josh hat dazu beigetragen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Da verzeiht man der Autorin auch, dass sie von der Story die Geschehnisse vom dritten Band nimmt.
    Der Fokus von The Club – Kiss liegt eindeutig auf dem Zwischenmenschlichen und den Ereignissen im Hintergrund von Sarah & Jonas Geschichte. An dieser Stelle hoffe ich, dass beim zweiten Kat & Josh Buch die Charaktere an Tiefe gewinnen und dass die Spannung durch das Knistern zwischen den beiden nicht so schnell verloren geht.

    Von mir bekommt der fünfte Teil der The Club Reihe 4 von 5 Sternen, da mich das Buch mehr als gut unterhalten hat und ich es regelrecht verschlungen habe, was nicht so häufig vorkommt. Zudem bin ich echt glücklich darüber endlich mehr von meinen beiden Lieblings-Nebencharakteren lesen zu können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor einem Jahr
    schade ...

    Meine Meinung:Auch wenn ich die ersten vier Bände dieser Buchreihe noch nicht gelesen hatte, hab ich es trotzdem mit diesem Band versucht.
    Ich muss sagen, dass ich im nachhinein froh bin, dass ich die vorherigen Bände nicht gelesen habe, denn mir hat das Buch überhaupt nicht zugesagt. Nicht nur die Geschichte fand ich irgendwie komisch, auch der Schreibstil, war nicht meiner.
    Ich habe nicht verstanden, warum die Autorin, die Protagonisten auf einen Kreuzzug gegen die Machenschaften eines Clubs geschickt hat. In meinen Augen sehr unglaubwürdig, vor allem als das FBI mit involviert wurde und sie einfach weiter so machen durften.
    Gleichzeitig geht es in diesem Buch um Josh, ein absoluter Playboy und Kat, das Partygirl. Beide sind bei der Aktion gegen den Club dabei und haben auch eine Undercover-Mission. Und auch wenn sie sich in Gefahr begeben, na ja, was nicht wirklich ernsthaft herübergebracht wurde, gibt es zwischen den Beiden ein ewiges Katz- und Mausspiel.
    Ich war von mir selbst überrascht, dass ich das Buch zu Ende gelesen habe. Ich denke, dass ich immer noch gehofft hatte, dass die Geschichte irgendwann besser wird.
    Josh und sein Bruder Jonas hatten in ihrer Kindheit schreckliche Dinge erlebt, die Josh sehr geprägt haben.
    Während Josh, das Leben in Saus und Braus lebte, wurde sein Bruder sehr labil und war auch kurzzeitig in einer Klinik.
    Dies war aber auch das einzig interessante an dem Buch.
    Schade eigentlich, denn am Anfang war die Geschichte sogar recht gut. Ich versteh wirklich nicht, warum die Autorin, einen von den Russen geführten Club, in dem Frauen zur Prostitution gezwungen werden, nicht vom FBI beobachten ließ.
    Die Charaktere waren mir persönlich etwas oberflächlich und ich hab wirklich am Alter von Josh gezweifelt, da man sich mit 30 Jahren, doch eher anders verhält.

    Mein Fazit: Leider war das nicht mein Fall. Vielleicht lag es auch nur an diesem Band und der Geschichte um Josh und Kat. Vielleicht werde ich mir doch mal die Mühe machen und Band 1 dieser Buchreihe lesen. Man weiß ja nie.
    Ich kann es trotzdem empfehlen, Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Es ist nicht sehr tiefgründig und erotisch eigentlich auch nicht wirklich.

    Meine Bewertung: 3/5 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Books-like-Soulmates avatar
    Books-like-Soulmatevor einem Jahr
    Der Playboy und das Wilde-Partygirl mit Bindestrich

    „The Club (5) – Kiss (Kat & Josh 1)“ von Lauren Rowe Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 Preis eBook: € 9,99 Seitenanzahl: 400 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-492-06064-6 Erschienen am: 01.08.2017 im Piper Verlag =========================== Klappentext: Ein neues, glühend heißes Spiel beginnt … Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch? =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Das Buch erzählt im Prinzip die Bände 1-3 aus der Sicht von Josh und Kat. Man sollte daher unbedingt die Vorgänger lesen. In The Club Kiss geht es diesmal um Sarahs beste Freundin Kat und Jonas‘ Bruder Josh. Jonas und Sarah kommen gerade aus Ihrem Liebesurlaub aus Belize wieder als Josh einen alarmierenden Anruf von seinem Bruder Jonas bekommt. Bei Kat und Sarah wurde eingebrochen. Schon als Josh das erste mal auf die temperamentvolle Kat trifft ist er hin und weg von ihr. Er ist sich sicher, sie ist seine Traumfrau. Auch wenn Kat sich von dem bisherigen Playboy wie magnetisch angezogen fühlt geht sie auf Abstand. Doch Josh will alles in seiner Macht Stehende tun das wilde-Partygirl mit Bindestrich zu erobern. Ein verlockendes Spiel beginnt und nur einer kann gewinnen … =========================== Mein Fazit: Das Cover ist auch hier fast identisch mit dem Vorgängern. Ich habe die The Club Reihe von Lauren Rowe geliebt, und mich sehr gefreut als ich erfahren habe dass Kat und Josh ihre eigene Geschichte bekommen. Josh und Kat kennt man bereits aus den vorherigen Teilen. Schon dort war ich unglaublich neugierig wie sich das zwischen den beiden entwickelt. Das Buch startet genau an der Stelle wo der Epilog aus Teil 1 der Club Reihe startet. Im Prinzip durchläuft dieses Buch die ersten 3 Bände von Jonas und Sarah. Daher empfehle ich die Vorgänger zu lesen. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und auch die erotischen Szenen sind größtenteils ansprechend beschrieben. Wobei mich diese Passagen bei Jonas und Sarah etwas mehr überzeugt haben. Das Spiel von Kat und Josh war toll zu lesen. Hier kommt wesentlich mehr Charme und Witz auf. Nicht nur einmal musste ich schmunzeln. Es gibt natürlich viele Wiederholungen was aber der Sache geschuldet ist, dass es die Geschichte der ersten Bände aus Sicht von Josh und Kat erzählt. Man erfährt hier auch schon ein klein wenig über Kats Brüder. Auf die ein oder andere Textpassage hätte ich persönlich gut verzichten können. Die Dialoge und besonders die SMS zwischen Josh und Kat fand ich amüsant zu lesen. Trotz allem hat mir die Geschichte um die beiden noch ein klein wenig besser gefallen als die Vorgänger. Wer Jonas und Sarah mag, wird Josh und Kat in sein Herz schließen. Ich bin jetzt sehr gespannt wie es mit den beiden weitergeht. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein neues, glühend heißes Spiel beginnt ...

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks