Lauren St. John Ein Fall für Laura Marlin

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Fall für Laura Marlin“ von Lauren St. John

Warum verbietet ihr der Onkel streng, den Küstenpfad zu benutzen? Welche Rolle spielt Tariq, der stumme asiatische Jungen, der bis zum Umfallen für die wohlhabenden Mukhtars arbeitet? Wer ist J? Und warum wird die Todesbucht von allen so gefürchtet? Laura Marlin hat die richtige Spürnase und den nötigen Mut, um all diese Rätsel aufzuklären. Begleitet von ihrem treuen Freund Skye, einem dreibeinigen Husky, macht sie sich auf, ihren ersten Kriminalfall zu lösen.

Stöbern in Kinderbücher

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

Das Wunder der wilden Insel

Ein tolles Kinderbuch mit kleinen Schwächen, hinter dem eine schöne Botschaft steckt!

Queenieofthenight

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein tolles Buch in dem ein Mädchen sich in eine missliche Lage manövriert und der steinige Weg aus dem Dilemma wieder heraus zu finden

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Fall für Laura Marlin Die Todesbucht" von Lauren St John

    Ein Fall für Laura Marlin

    Buechereckerl

    26. June 2012 um 19:15

    Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht Lauren St. John Extras: Mit Illustrationen von David Dean / mit Schutzumschlag 252 Seiten / Hardcover Ab 10 Jahren Februar 2012 Verlag Freies Geistesleben ISBN: 978-3-7725-2531-5 15,90 € Laura starrte auf die tosenden und strudelnden Wasserwirbel in der Tiefe. Wieder spürte sie die hypnotische Kraft des Meeres, das sie über den Abgrund zu zerren drohte. Calvin Redfern verstärkte den Druck seiner Hand. „Das ist die Todesbucht.“ Er zeigte auf den Fuß der schwarzen Klippen auf der gegenüberliegenden Seite. „Siehst du die drei Felsen, die aussehen wie Haifischzähne? Rechts davon befindet sich unter dem Meeresspiegel ein Tunnel.“ Laura ist ein Waisenkind, ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben. So wuchs Laura im Waisenhaus auf, in Pflegefamilien hielt sie es nie lange aus. So flüchtete sie sich oft in die Welt der Bücher und wünschte sich nichts sehnlicher, dass ihre Träume wahr werden und sie irgendwann aus dem Heim geholt werden würde und ein abenteuerreiches Leben führen könnte, wie ihr Lieblingsdetektiv Matt Walker. Plötzlich, nach 11 Jahren, scheint nun dieser Traum in Erfüllung zu gehen, denn das Fürsorgeamt hat ihren Onkel ausfindig gemacht. Von Anfang an hat Laura ihren Onkel Calvin ins Herz geschlossen, doch irgendwie ist er auch mysteriös. Warum ist er so selten daheim? Und dann ist da noch die merkwürdige Haushälterin Mrs. Webb. Und was hat es mit Tariq auf sich, dem angeblichen Adoptivsohn der hochangesehenen Familie Mukhtar? Lauras Spürsinn ist geweckt und sie geht den Sachen auf den Grund. Wird sie die Geheimnisse lösen können? Laura St. John versteht es mit ihrem ausdrucksstarken Schreibstil, die Leser völlig gefangen zu nehmen, man kann sich von der Geschichte gar nicht mehr losreißen. Auch ihre Landschaftsbeschreibungen sind so toll, dass man sich fühlt, als wäre man selber dort. Mit Laura, die die Erwachsenen mit ihrem ‚Warum! ‘ oft zur Verzweiflung bringt, können sich sicher viele Kinder identifizieren. Sie ist eben sehr neugierig und bekommt oft, wie im realen Leben die Kinder auch, auf ihre Warum-Fragen solche Antworten wie ‚Das ist eben so.‘ oder ‚Darum!‘ Und welches Kind wäre nicht auch gerne ein Detektiv? Die anderen Personen lernt man im Laufe der Geschichte auch viel besser kennen und Laura kommt nach und nach den Geheimnissen auf die Spur. Damit begibt sie sich aber in tödliche Gefahr! Aber auch andere Themen werden in diesem Buch kindgerecht behandelt. So zum Beispiel das Thema Sklaverei, Verlust und Mobbing. Was ich auch noch unbedingt erwähnen muss ist die Gestaltung des Buches, welche ich einfach wunderschön finde. Das Buch hat einen Schutzumschlag mit einem farbigen Cover, auf dem Laura mit einem Hund hockend an einer Klippe zu sehen ist, wie sie ein Boot mit mehreren Menschen darin beobachtet. Auf dem Rücken des Schutzumschlages ist zudem der kleine Ort St. Ives vom Meer aus zu sehen. Als ich den Schutzumschlag abmachte, war ich zuerst überrascht. Normal sind die Bücher unter Schutzumschlägen ja einfarbig. Das ist hier aber nicht so, denn hier ist das gleiche Cover wie auf dem Schutzumschlag (in weiß-blau) zu sehen. Zudem befindet sich am Anfang jeden Kapitels eine kleine Illustration, die aus einer Szene des jeweiligen Kapitels stammt. Ein wirklich toller Kinderkrimi, der auch Größere begeistert sowie ein toller Auftakt einer neuen Krimi-Reihe. Ich empfehle es allen Lesern ab 10 Jahren sowie auch älteren Lesern, denn es wird sicher jeder seine Freude an dem spannenden Buch haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Fall für Laura Marlin Die Todesbucht" von Lauren St John

    Ein Fall für Laura Marlin

    Missyislovely

    24. June 2012 um 16:08

    'Die Todesbucht' war mal ein ganz anderes Buch, als meine normalen Lektüren. Als ich mich Damals auf BdB für dieses Buch beworben habe, war es mehr ein Versuch. Nachdem ich dann eure positiven Kommentare bzgl. des Buches gelesen habe, war ich mir relativ sicher, dass das ein wahrer Lesegenuss wird. Ist es auch geworden, das Buch hat wirklich Spaß gemacht! Inhalt: "Laura Marlin, ein 11jähriges Waisenkind, erfährt eines Tages, dass sie scheinbar noch einen Onkel hat, welcher sie bei sich aufnehmen wird. So muss sie ihr Heim verlassen und zieht zu ihrem Onkel, Calvin Redfern, welcher in einer kleinen Küstenstadt in Cornwall lebt. Von Anfang an hat sie das Gefühl, dass ihr Onkel etwas verheimlicht. Aber was? Warum verbietet er ihr, zur Todesbucht zu gehen? Was hat ihr neuer Freund Tariq damit zu tun? Laura will der Sache auf den Grund gehen und befindet sich schon bald in ihrem ersten Kriminalfall." Meine Meinung: "Sie sah aus wie eine Bollywood-Diva - allerdings eine, die die meiste Zeit auf dem Filmset im Catering-Trailer verbrachte" Alleine die Gestaltung ist der Hammer! Auf dem ersten Blick hat mir das Cover gar nicht so zugesagt. Tut es auch jetzt noch nicht. Aber: im Inneren des Buches erwartet den Leser zu jedem Kapitel eine kleine Zeichnung, welche eine Szene aus dem Kapitel zeigt. Das ist SO SO schön und so liebevoll gemacht, dass da mein Herz echt aufgegangen ist. Mit Laura Marlin hat die Autorin einen Charakter geschaffen, welcher perfekt zu ihr und der Geschichte passt. Sie ist ein neugieriges, aufrichtiges Mädchen, welches an ihren Werten festhält und ihre Meinung vertritt. Trotzdem merkt man ihr das Alter an, was ich bei solch einem Buch sehr schätze. Fans der Fünf Freunde werden es lieben - sie hat mich immer, auf eine positive Art und Weise, an Georg erinnert. Die Geschichte war richtig Spannend. Natürlich ohne Gewalt und Blut und genau richtig für die jungen Leser. Was nicht heißt, dass das Buch nichts für ältere Leseratten ist. Durch die angenehme Art, die Geschehnisse zu erzählen ist dieses Buch ein Lesegenuss für Jung und Alt. Dazu kommt noch eine gute Prise Humor und ein paar wunderschöne Zitate, welche das Buch so liebenswürdig machen. Über Lauren St. John: Lauren St John ist auf einer Farm in Simbabwe, Afrika aufgewachsen. Eine Giraffe, zwei Warzenschweine und eine Horde Affen gehörten zu den Haustieren. Heute lebt sie in London mit ihrem Bengalkater Max. Fazit: Ein gelungenes Kinderbuch einer mir bisher unbekannten Autorin, welches ich gerne weiterempfehle. Besonders für Fans der Fünf Freunde, jungen Lesern oder einfach als angenehme Abwechslung für Zwischendurch. Solltet ihr es in einer Buchhandlung sehen, empfehle ich euch, das Buch mal in die Hand zu nehmen. Die Zeichnungen waren wirklich klasse. Wer allerdings mit Geschichten für Kinder nichts anfangen kann, dem rate ich hier ab. Für eine gelungene Abwechslung gibt es 4 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Fall für Laura Marlin Die Todesbucht" von Lauren St John

    Ein Fall für Laura Marlin

    Buchbahnhof

    15. June 2012 um 06:50

    Die Geschichte ist von Beginn an spannend. Man wird sofort mit Laura konfrontiert, die zwar ein Waisenkind ist und für die bislang keine Pflegeeltern gefunden wurden, die aber sehr neugierig auf die Welt ist und einfach liebenswert. Laura lebt seit 11 Jahren in einem Waisenhaus, als plötzlich ein Onkel (der Bruder ihrer Mutter) gefunden wird und Marlin zu ihm ziehen muss. Zunächst schwankt sie zwischen Glück und Angst und der Leser schwankt mit ihr. Calvin ist auf den ersten Blick sehr sympathisch, aber irgendwie hat er etwas Unheimliches an sich. Man vertraut ihm nicht so richtig. Dann kommt auch noch die typische Dorfbewohnerin, Mrs Crabtree, die immer zu einem Schwätzchen aufgelegt ist um den neuesten Dorftratsch auszutauschen. Einerseits geht sie Laura und dem Leser gewaltig auf die Nerven, andererseits wollen wir von ihr erfahren, was sie so alles gehört hat, was im Dorf vor sich geht. Außerdem treffen wir auf Tariq, der ein Geheimnis hat über das er nicht reden will oder kann. Ich will hier nicht zu viel verraten, findet selbst heraus, was es mit Lauras Freund Tariq auf sich hat. Laura St. John wirft ziemlich viele Fäden und Fragen auf, die sie aber immer in der Hand behält, so dass die Geschichte immer schlüssig bleibt und die sie am Ende zu einem großen Ganzen verknüpft. Die Geschichte wirkt zu keiner Zeit konstruiert, sondern bleibt immer nachvollziehbar und dadurch spannend. Der Schreibstil von Lauren St. John ist flüssig und die Geschichte liest sich sehr schnell. Dadurch kommt keine Langeweile auf und auch für Kinder sollte das Buch nicht zu lang sein. Mir fehlt aber ein bisschen das Bildhafte. Laura konnte ich mir noch ganz gut vorstellen. Bei ihrem Onkel wurde es schon schwierig und von der Landschaft bzw. dem Städtchen in dem sie bei ihrem Onkel lebt habe ich gar kein Bild vor Augen. Hier hätte die Autorin durchaus noch etwas mehr die Phantasie des Lesers anregen dürfen. Bei diesem Fall von Laura Marlin handelt es sich um ein spannendes Abenteuer für Kinder im Alter von ca. 12 Jahren und für diese kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks