Lauren Willig The Masque of the Black Tulip

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Masque of the Black Tulip“ von Lauren Willig

Modern-day student Eloise Kelly has achieved a great academic coup by unmasking the elusive spy, the Pink Carnation, who saved England from Napoleon. But now she has a million questions about the Carnation's deadly nemesis, the Black Tulip. And she's pretty sure that handsome Colin Selwick has the answers somewhere in his family's archives.

Kurzweilig, seicht und was für zwischendurch

— ichundelaine
ichundelaine

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eher eine leicht verwelkte schwarze Tulpe

    The Masque of the Black Tulip
    ichundelaine

    ichundelaine

    28. March 2016 um 19:52

    Eher eine leicht verwelkte schwarze Tulpe... Bei dem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Pink-Carnation Serie von Lauren Willig. Den ersten Teil habe ich zwar nicht gelesen, allerdings ist das für das Verständnis des Buches auch nicht zwingend notwendig, da die Geschichten eher lose aufeinander aufbauen. Es gibt zwei Erzählstränge: zum einen den von der Historikerin Eloise, die sich im Rahmen ihrer Dissertation mit englischen Spionen zur Zeit Napoleons beschäftigt und dazu primär in alten Bibliotheken irgendwelcher Adelsfamilien rumsitzt und einen, der sich zur Zeit der Spione, die alle lustige Blumennamen haben wie The Pink Carnation oder The Purple Gentian, abspielt. Nachdem Eloise im ersten Buch wohl die wahre Identität der Pink Carnation aufdecken konnte, liegt ihr Interesse nun auf deren mächtigsten und grausamsten Gegenspieler, der Black Tulip. Mit Hilfe des Tagebuches von Henriette, ihres Zeichens selber ein Möchtegern-Spion, versucht sie, hinter die Identität der Tulpe zu kommen, währenddessen entspinnen sich zarte Bande einer Liebesgeschichte zu zwischen Eloise und dem Hausherren Colin, die aber zum Ende hin ziemlich verkrüppeln. Simultan entspinnt sich auch im zweiten Erzählstrang eine ebenfalls eher vorhersehbare Liebesgeschichte. Prinzipiell war dies kein schlechtes Buch, solide Unterhaltung für zwischendurch mit glaubwürdigen Charakteren, das war es dann aber auch, weshalb es von mir drei sehr positive Sternchen bekommt.

    Mehr