Laurent Queyssi

 3,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Laurent Queyssi

Cover des Buches Nach der Apokalypse (ISBN: 9783962190279)

Nach der Apokalypse

 (3)
Erschienen am 20.03.2018

Neue Rezensionen zu Laurent Queyssi

Cover des Buches Nach der Apokalypse (ISBN: 9783962190279)Emma.Woodhouses avatar

Rezension zu "Nach der Apokalypse" von Laurent Queyssi

Ungewöhnlicher Auslöser
Emma.Woodhousevor 3 Jahren

Inhalt: 
Nach fast 100 Jahren ist der größte Teil der Menschheit ausgerottet. Die wenigen Überlebenden versuchen sich in der gefährlichen Umgebung gegenseitig zu helfen und für einander da zu sein.
Doch es gibt auch Gemeinschaften, die sich zusammengeschlossen haben um anderen Gewalt an zu tun. So treffen natürlich auch in dieser Geschichte zwei Gruppen aufeinander deren Verhandlungen nur blutig werden können.
Giala muss um ihr Leben rennen und begegnet dabei einem Mutanten-Stamm, der ihr helfen will. Doch der Weg zurück zu den Kindern ihres Stammes, die sich während des Überfalls versteckt haben, ist nur steinig. Sie geht den Weg der Vergangenheit um die Zukunft zu retten.

Meinung:
Das Cover ist unglaublich cool!
Es setzt Giala in den Fokus und zeigt sie als starke Persönlichkeit. Umso erstaunter ist man als der Überfall geschieht und sie so gar nicht kämpferisch ist. Sie lässt sich mitnehmen um die Kinder zu retten und muss mit ansehen wie fast alle ihres Stammes sterben. Nur ein Zufall hilft ihr dabei zu fliehen und dann findet sie Kopfhörer. Da wird leider nicht gezeigt wo sie diese findet und warum sie sie überhaupt an sich nimmt.
Aber Giala beginnt sich nun auch zu entwickeln und ihre innere Stärke zu finden. Nicht nur das sie auf einen sehr interessanten Mutanten-Stamm trifft, sie findet auch heraus wodurch eigentlich die Apokalypse ausgelöst wurde. Da wird ein ziemlicher Bogen geschlagen aber auch ein Kreis geschlossen. Das ist gut gemacht und auch sehr überraschend. Aber ich hätte mir auch einfach ein bisschen mehr Zeit gewünscht. Die Geschichte ist ganz schön gepresst und hätte sich viel besser entfalten können, wenn es kein Einzelband gewesen wäre. Die Welt ist so interessant und die Bilder sind auch so schön, das da noch mehr drin gewesen wäre. Dennoch lese ich es immer wieder gerne weil ich die Bilder auch so genial finde.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Nach der Apokalypse (ISBN: 9783962190279)Elmar Hubers avatar

Rezension zu "Nach der Apokalypse" von Laurent Queyssi

Nach der Apokalypse
Elmar Hubervor 3 Jahren

STORY
Fast 100 Jahre nach der Apokalypse haben sich die Nachkommen der Überlebenden - ähnlich Steinzeitmenschen - in einzelnen kleinen Stämmen zusammen getan. Eines Nachts wird der Stamm von Giala von brutalen Sklavenhändlern überfallen, die die Männer töten und die Frauen mitnehmen. Lediglich die Kinder können noch in den Trümmern eines Gebäudes in Sicherheit gebracht werden, sind dort aber einer tödlichen Gefahr ausgesetzt. Der Angriff einer riesenhaften Echse ermöglicht Giala die Flucht, doch hat sie keine Ahnung, wie sie zu den Kindern zurück kommen soll. Auf ihrem Weg trifft sie auf eine Gruppe Mutanten, die ihr helfen wollen, den Ort wieder zu finden. Doch dazu benötigen sie die Hilfe des Hexers, der im höchsten Turm der Stadt wohnt.

 

MEINUNG
Unter dem SF-Gewand bietet NACH DER APOKALYPSE eine nahezu klassische Fantasy-Geschichte mit allen Genre-Elementen, die man erwartet. Giala ist auf einer Queste, um ihren Stamm zu retten und gerät an einen bunten Haufen Mitstreiter mit verschiedenen Fähigkeiten. Gemeinsam müssen sie sich auf ihrem Weg noch einiger „Monster“ erwehren.

Das mittelalterliche Setting wurde mit der Verlegung in eine postapokalyptische Ära gegen die Endzeit-Ruinen einer Großstadt getauscht, was der Story schon mal optisch einigen Pfiff verleiht. In der Kleidung, den Frisuren und den Waffen der Figuren finden sich allerdings immer noch eindeutige Fantasy-Elemente.

Die Story beginnt dramatisch und blutig, doch schleicht sich, nachdem Giala einigermaßen sicher ist, ein liebenswert-skurriler Humor in die Story, der vorwiegend daraus resultiert, dass Autor Laurent Queyssi die Erwartungshaltung des Lesers immer wieder auf launige Art zu „enttäuschen“ weiß. Queyssi ist sich also bewusst, dass er hier eine bekannte Geschichte erzählt und frischt diese auf, indem er mit den Klischees spielt damit ein ums andere Mal in neue Bahnen lenkt.

Doch nicht nur das. Nach dem Happy End hat Autor Queyssi noch eine Überraschung auf Lager, denn es gibt noch eine Vorgeschichte zur Apokalypse, in der einige der Protagonisten eine nicht unwesentliche Rolle spielen und die der Story noch eine zusätzlichem sehr viel größere Ebene verleiht.

Die Zeichnungen von Juzhen sorgen im Zusammenspiel mit der plastischen Kolorierung für eine positiv eigenwillige Optik, die schon auf dem Cover erkennbar ist. In der Mimik und Gestik der Figuren sind einige Manga-Anleihen erkennbar.

 

FAZIT
Insgesamt bietet NACH DER APOKALYPSE also eine altbekannte Geschichte, die mit einigen frischen Ideen deutlich aufgepeppt wurde.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Worüber schreibt Laurent Queyssi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks