Laurie Boyle Crompton Adrenaline Crush

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adrenaline Crush“ von Laurie Boyle Crompton

Seventeen-year-old Dyna comes from a long line of risk-takers and is an avid thrill-seeker in her own right, until she takes a terrible fall and shatters her leg. Her life used to be about bike racing and rock climbing; now it’s about staying home, except for attending physical and group therapy sessions at the bizarre alternative healing center her mom has chosen. Dyna's boyfriend saw her accident and supports her newfound desire for safety, but a young Iraq war veteran she meets at rehab challenges her to think about what she’s really avoiding in her old life and to take chances again—even with her heart.

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Erstaunlich wenig Adrenalin und Handlung

    Adrenaline Crush

    Deengla

    25. September 2014 um 19:14

    Kurzmeinung Eine Geschichte um einen Wildfang, die stets ihre Grenzen austestet und nach einem Unfall lernen muss, ihre Ängste zu überwinden. Inhalt Dyna, 17, ist ein Adrenalin-Junkie. Bislang lief auch immer alles ganz gut, doch dann eines Tages in den Sommerferien hat sie einen recht schweren Unfall, bei dem sie sich ihr Bein ziemlich böse bricht und nicht klar ist, ob sie jeweils wieder richtig laufen können kann. Darum schicken ihre Eltern sie zu einer Art Selbsthilfegruppe, wo sie den jungen Ex-Soldaten Pierce trifft, der sein Bein im Krieg verloren hat und ihr zeigt, wie wichtig es ist, ihre wilde Seite nicht zu unterdrücken. Doch dann gibt es da ja auch noch ihren Freund Jay… für wen wird sie sich entscheiden? Meine ausführlichere Meinung Der eigentliche Klappentext ist meiner Meinung nach ein wenig irreführend, da doch eindeutig der Schwerpunkt auf dem Liebesdreieck liegt und weniger auf Dyna und ihrer Suche nach dem nächsten Adrenalinkick. Deswegen fand ich das Buch zwar ganz gut gemacht, aber leider auch nicht besonders bemerkenswert. Dyna ist eine Figur, bei der ich mir oft schwer tat, die Art und Weise, wie sie Personen behandelt, nachzuvollziehen. Sie ist relativ egoistisch und denkt oft nicht über die Konsequenzen ihrer Handlungen nach. Meiner Meinung nach macht sie leider auch keine Entwicklung in dem Buch durch und deswegen fehlt ihm die Tiefe, was schade ist, weil durchaus Potenzial vorhanden ist. Außerdem passiert eigentlich nicht viel. Und klar kann ich verstehen, dass manche Leute den Adrenalinkick suchen und brauchen, aber Dyna war für mich einfach nur dumm und es ist ein Wunder, dass sie lange Zeit so viel Glück hatte und ihr nichts passiert. Die Figur ihres älteren Bruders Harvey fand ich interessant, aber leider entwickelte sich dieser Storystrang auch eher unoriginell. Die Figuren in der Selbsthilfegruppe bleiben mir ebenfalls zu oberflächlich. Es gab zwar ein, zwei originelle Mini-Ideen – etwa, dass Dyna ihren Gipsfuss „Frankenfoot“ nennt -, aber die alleine machen für mich noch kein unterhaltsames Buch aus. Die Romanze ist ebenfalls kein Mysterium und ich frage mich, was die Jungs an Dyna eigentlich finden. Das Ende passt, aber ist auch sehr nach Schema F gestaltet und absolut vorhersehbar. Fazit Alles in allem ein Buch, das durchaus solide geschrieben ist, aber dass mich nicht wirklich überzeugen konnte. Dies liegt sicherlich auch daran, dass wenig passiert, es den Schwerpunkt auf ein Liebesdreieck legt und nicht auf den Aspekt des Adrenalin-Junkies, wie Titel und Klappentext vermuten lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks