Laurie Halse Anderson Sprich

(131)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(42)
(55)
(27)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sprich“ von Laurie Halse Anderson

Ein Roman über die Folgen einer Vergewaltigung - vor allem aber die Geschichte eines Mädchens, das mit viel Ironie über den Alltag an einer High-School berichtet.

Es ist Melindas erstes High-School-Jahr und sie hatte sich darauf gefreut. Doch jetzt ist alles wie ein böser Traum: Von ihrer Freundin wird sie geschnitten, die neuen Mitschüler reagieren abweisend. Melinda gilt als Zicke, seit sie auf jener Party die Polizei gerufen hat, aber nicht sagen wollte, warum. Sprechen kann und will sie darüber nicht. Es dauert ein Jahr, das ganze Schuljahr, bis Melinda ihre Sprache wieder findet - und mit ihr die Kraft, sich zu wehren.

Ich weiß nicht, wie ich dieses Buch bewerten soll.

— Inibini

Ein Buch was zum Nachdenken anregt!

— Anne11997

Einfühlsam geschriebene Erzählung über Melindas Kampf ihre Stimme zu finden.

— Meerestochter

Die Autorin schaft es mit wenig Worten die Gefühlswelt des Mädchens zu beschreiben. Vieles erklärt sich von selbst. Ein gutes Jugendbuch!

— Psychoengel

Stöbern in Jugendbücher

Das Vermächtnis der Arassis

Das Vermächtnis der Arassis ist ein sehr unterhaltsames und spannendes Jugendbuch.

gybis_buchinsel

Submarin

Ein gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Allerdings an manchen stellen etwas langatmig.

Sternchenschnuppe

Und wenn die Welt verbrennt

Wunderschöne Sprache!

sternenbrise

Scythe – Die Hüter des Todes

„Scythe – Hüter des Todes“ von Neal Shusterman ist ein äußerst fesselnder Roman - nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene.

milkysilvermoon

Wolkenschloss

Anfangs fand ich das Buch etwas Ruhig, zum Ende hin konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Leen5223

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

Sa8m

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sprich

    Sprich

    Laennard

    13. June 2016 um 23:06

    Mein absolutes Lieblingsbuch seit zwei Jahren ist "Wintermädchen" von Laurie Halse Anderson. Und erst jetzt habe ich ein weiteres von ihr gelesen - und definitiv nicht bereut. Habe jetzt auch vor, mir mal den Film dazu näher anzuschauen.Ich muss aber sagen: das hier reicht nicht an "Wintermädchen" ran. Sprachlich natürlich ähnlich fantastisch, erreicht aber hier noch nicht diesen Höhepunkt wie in meinem Lieblingsbuch.Dennoch haben mich wieder einzelne Sätze sehr, sehr berührt. Laurie Halse Anderson ist und bleibt ein Vorbild für mich, was das Schreiben betrifft.Der Roman ist sehr ruhig. Ich fand die ersten paar Seiten sogar fast etwas langweilig, doch irgendwann ging das Lesen dann doch schneller. Auch hier behandelt die Autorin wieder ein sehr ernstes Thema. Vielleicht auf ungewöhnliche Weise, was sich vor allem am Kaum-Sprechen ihrer Protagonistin festmachen lässt. Hier spricht der Titel alles aus. Melinda war mir durchaus sympathisch, keine von diesen Protagonisten, die man am liebsten schütteln würde oder ähnliches - das auf keinen Fall. Ich kann zum Glück nicht beurteilen, wie man in so einer Situation denkt oder fühlt, hätte aber gedacht, dass es doch etwas präsenter ist, als hier beschrieben. Macht trotzdem nichts. Durch Details, Metaphern (der Baum und ähnliches) und Sprachstil konnte man sich gut hineinversetzen. Das Ende war vielleicht etwas abrupt, aber nichtsdestotrotz fand ich vor allem die allerletzten Seiten sehr schön als Abschluss. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, ich bin mir sicher, dass es vielen Leuten irgendetwas geben kann, in welcher Hinsicht auch immer. 

    Mehr
  • Vergewaltigung und wie man versucht damit umzugehen

    Sprich

    dominona

    04. December 2015 um 21:05

    Das Buch ist Empfindung pur. Mal abgesehen davon, dass es zeigt, wie widerwärtig die Pubertät sein kann, beschreibt es eine Entwicklung, die sich jedes junge Mädchen anschauen sollte. Oft hat mir die Protagonistin leid getan, war mir aber auch sehr sympathisch, da sie eine angenehme Form von Zynismus besitzt. Auch wenn das Buch ein dunkles Thema behandelt, sprechen muss man darüber unbedingt, also sollten wir dem Titel folge leisten.

    Mehr
  • ich weiß nicht, wie ich dieses Buch bewerten soll

    Sprich

    Inibini

    01. November 2015 um 21:32

    Inhalt:  Es ist Melindas erstes High-School-Jahr und sie hatte sich darauf gefreut. Doch jetzt ist alles wie ein böser Traum: Von ihrer Freundin wird sie geschnitten, die neuen Mitschüler reagieren abweisend. Melinda gilt als Zicke, seit sie auf jener Party die Polizei gerufen hat, aber nicht sagen wollte, warum. Sprechen kann und will sie darüber nicht. Es dauert ein Jahr, das ganze Schuljahr, bis Melinda ihre Sprache wieder findet - und mit ihr die Kraft, sich zu wehren. (Quelle: LB) Meine Meinung: Ich weiß irgendwie nicht genau, wie ich das Buch bewerten soll. Als ich mir den Klappentext auf dem Bücherflohmarkt durchgelesen habe, habe ich etwas ganz anderes erwartet.  Melinda, die Hauptprotagonistin, musste etwas durchmachen, was sich keiner wünscht. Aber sie hat nie darüber gesprochen. In ihrem ersten High-School-Jahr muss sie auch viel ertragen. Sie hat nur eine 'Freundin', da sie ihre anderen Freundinnen nicht mehr mögen. Sie spricht kaum.  Melinda war mir sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ihre Gefühle wurden super deutlich!  Insgesamt handelt das Buch fast nur um das Leben einer Neuntklässlerin, die einige Probleme auf der neuen Schule hat. Eigentlich nichts neues. Aber nach etwas mehr als der Hälfte, kommen dann gaaaanz leichte Andeutungen, dass ihr etwas auf der Party (wovon ja auf dem Klappentext die Rede war) passiert ist. Es machte mich jedoch nicht wirklich neugierig, weil es einfach zuuu wenig Andeutungen gab. Als das 'Geheimnis' gelüftet wurde, war das eher unspektakulär. Es war einfach so wie jedes andere Kapitel auch und nicht so überraschend.  Die Aneinanderreihung von den knappen Kapiteln war sehr gut, weil ich dadurch immer noch eines lesen wollte.  Denn irgendwas fesselt mich immer an so... wie soll ich das sagen... einfachen Büchern. Der leichte Schreibstil und Witz von Melinda ließen mich das Buch nicht aus der Hand legen. Und geht es nicht eigentlich darum bei einem guten Buch?  Einerseits konnte mich das Buch fesseln aber andererseits wird es mir nicht wirklich in Erinnerung bleiben. Der Klappentext kommt wirklich nur auf den letzten Seiten hervor. Ich hätte mir als Leser gewünscht, dass man vorher noch mehr Andeutungen bekommen hätte. Allerdings wurden die Folgen des Vorfalls trotzdem sehr deutlich, was mir auch gut gefallen hat! Deswegen kam das Ende auch irgendwie zu überraschend und konnte mich nicht mehr überzeugen.  Mein Fazit: Ich finde es wirklich schwer eine Rezi zu dem Buch zu schreiben, weil ich das alles so schlecht in Worte packen kann :D Mir gefiel, dass das Buch viel Emotionen hatte und mich trotz der stumpfen Handlung fesseln konnte. Deswegen hatte ich es auch in 1 1/2 Tagen durch. Man sollte aber nicht zu viel von dem Klappentext erwarten (persönliche Meinung). Ich bin mir nicht sicher, ob es auch Erwachsene überzeugen kann aber ich würde es nur als Lektüre für zwischendurch empfehlen. So, nun zu meiner Bewertung. Ich weiß nicht, wie viele Sterne ich vergeben soll. 2,5 sind irgendwie zu wenig, dafür dass mich das Buch fesseln konnte aber trotzdem ging es nicht wirklich um das, worum es wirklich handeln sollte. Aber wenn ich mir jetzt mal den Klappentext wegdenken würde, dann war es ja ganz gut. Och mensch :D Also gebe ich: 3/5 Sternchen 

    Mehr
  • Nachdenkliches Buch!

    Sprich

    Anne11997

    06. August 2015 um 19:31

    Cover: Ich werde das Deutsche und das Englische Cover bewerten! Deutsches Cover: Dieses Cover gefällt mir. Es ist sehr schlicht, was sehr gut zum Inhalt passt. Trotzdem erkennt man das Leitmovtie des Buches - der Baum. Die Farben sind weiß und grün. Im Hintergrund ist eventuell Melinda. Englisches Cover: Im oberen Teil des Cover es sehr rot. Es zeigt den Grund warum die Protagonisten nicht sprechen möchte. Ab der Mitte wird der untere Teil es Gesichts gezeigt. Der Mund ist zu genäht. Das Bild zeigt Dynamik, trotzdem kann es auf den ersten Bild langweilig wirken und wenn man den Inhalt nicht kennt abschrecken wirken.      Meine Meinung: Ich habe dieses Buch in der Schule gelesen. An manchen Stellen konnte ich sehr gut mitfühlen. Dieses Buch regt sehr zum Nachdenken kann, was mir sehr gefällt. Die Handlung: Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, da man dieses Ausseiterdasein sehr gut mitbekommen hat. Zudem war das Leitmotiv - der Baum sehr deutlich. Am besten fand ich die Stunden mit dem Kunstlehrer. Insgesamt ist die Story sehr gut gelungen und war recht spannend, obwohl die Protagonisten nicht viel geredet hat. Die Charaktere: Die Hauptdarstellerin hat mir sehr gut gefallen, da man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann. Zudem kommt auf den Leser eine neue Situation zu. Auch Heather mit ihrer schägen hat hab ich schnell ins Herz geschlossen. Insgesamt sind alle Personen großartig. Der Stil: Der Stil war sehr lahm im Gegensatz nur Handlung. Teilweise war nicht flüssig. An manchen Stellen war er auch sehr trocken. Insgesamt war er dennoch in Ordnung.   Das Ergebnis:  Ich kann dieses Buch jeden empfehlen, da es zum Nachdenken ist. Es ist nicht nur ein Buch für die Schule sondern auch für zu Hause. Mir gefiel die Story und die Darsteller. Der Stil ist nicht gard gut, aber lesbar.

    Mehr
  • Emotional starkes Buch

    Sprich

    TatjanaH

    12. June 2015 um 11:58

    Sprich von Laurie Halse Anderson ist eines der Bücher die einen auch noch nachhaltig beschäftigen. Die Geschichte ist ziemlich deprimierend und duster. Es geht um Melinda die wir durch ihr erstes High School begleiten. Während einer Party im Sommer ruft die damals noch 13 jährige aus einem für alle anderen unersichtlichen Grund die Polizei und sprengt so die Party. Was niemand weiß, Melinda wurde auf dieser Party vergewaltigt,ist von dieser Situation aber so überwältigt das sie es nicht schafft sich die dringend benötigte Hilfe zu holen. Wir begleiten also ein zutiefst traumatisiertes Mädchen das von den ehemaligen Freunden ignoriert und von anderen Mitschülern geschnitten wird, auch einer ihrer Lehrer macht ihr das Leben alles andere als leicht, so wird Melinda schließlich immer stiller, bis sie schließlich ins schweigen verfällt.Einzig im Kunstunterricht blüht sie auf, entdeckt ihre kreative Ader und findet einen alten Hausmeister Kabuff den sie in ein Versteck, ihr eigenes kleine Atelier verwandelt. Um nicht alles von der Geschichte zu verraten werde ich auf diese nicht weiter eingehen, auch fällt es mir schwer eine richtige Bewertung für das Buch zu finden. Wie kann ich ein Buch mit einem so ernsten Thema auch als gut oder schlecht bewerten. Was ich aber sagen kann ist das sich Laurie Halse Anderson sehr behutsam an ein schweres Thema herangetastet hat. Es fällt leicht für Melindas Situation Verständnis aufzubringen, für mich persönlich ist es aber nicht Verständlich wie einfach niemand darauf eingegangen ist das ein früher fröhliches und aufgewecktes Mädchen eine so drastische Veränderung in ihrer Persönlichkeit hat. Alleine das wirft wieder mehr und mehr Fragen auf. Ich kann mich an dieser Stelle nur wiederholen, das Buch beschäftigt, sowohl emotional als auch psychisch. Wer sich also auch gerne mal mit einem ernsteren Thema beschäftigen möchte und auch vor einem so schweren Thema nicht zurück schreckt darf hier zugreifen und das Buch lesen. Für alle mit schwachen Nerven ist das hier aber nicht das richtige.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Sprechen ist gar nicht mal so einfach ...

    Sprich

    divergent

    Inhalt Die 14-jährige Melinda Sordino wurde vergewaltigt! Seitdem kann sie sich nicht überwinden, über das Vorgefallene zu reden. Auch nicht mit ihren Eltern, zu denen sie keine besonderes enge Bindung hat. Unterstützung, Trost und Zuspruch findet sie bei ihrem Kunstlehrer Mr. Freeman  und bei ihrem Freund David Petrakis. Meinung "Sprich" ist ein wirklich absolut lesenswertes Buch, welches ein wirklich erntes und trauriges Thema näher behandelt! Als Leser leidet man teilweise ganz schön mit Melinda mit! Ihre Geschichte ist einfach so traurig und ich wollte sie selber am liebsten in den Arm nehmen. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und man ist auch relativ schnell in der Geschichte drinnen. Man hofft natürlich immer, dass Melinda mit der Sprache rausrückt, mit dem was ihr passiert ist. Doch weder ihre Eltern noch ihr Schulfreund David weiss ja, was mit ihr, in dieser einen schrecklichen Nacht passierte .. Absolutes MUST READ - und auch der Film "Speak" aus dem Jahre 2004 mit Kristen Stewart in der Hauptrolle ist sehenswert!

    Mehr
    • 2

    Floh

    03. September 2014 um 12:20
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Perfekt!

    Sprich

    Piranhapudel

    17. October 2013 um 21:45

    Es ist unglaublich, wie die Autorin es schafft Stimmungen darzustellen, ohne diese direkt auszusprechen. Das Buch ist bedrückend, ich habe auf jeder Seite mitgefühlt und konnte deshalb gar nicht aufhören zu lesen. Es war zwar ziemlich früh recht deutlich, wodurch die aktuelle "Situation" der Hauptperson Melinda entstanden ist, aber das hat mir gar nichts ausgemacht. Es ging sowieso vielmehr darum, wie sie damit klarkommt oder eben nicht klarkommt, und das hat die Autorin richtig gut ausgearbeitet!

    Mehr
  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    achterbahnmaedchen

    08. August 2013 um 15:39

    Ich habe zuerst den Film gesehen und habe mich sehr gefreut, als ich herausfand, dass das Ganze eigentlich auf einem Buch basiert. Umso mehr freute ich mich, als ich es endlich in den Händen hielt. Doch dies hat mir zu lange gedauert, umso schneller habe ich es verschlungen. :D Mich hat diese Geschichte von der ersten Seite an gefesselt, ich konnte es nicht mehr zur Seite legen. Selbst beim Arbeiten musste ich ständig an das Buch denken und wollte immer schnellstmöglichst wieder zum Buch zurück. Die Geschichte um Melinda ist wahnsinnig gut geschrieben, der Schreibstil trifft genau meinen Geschmack. Es ist wie ein Spinnennetz, das einen gefangen hält und man will aber auch gar nicht fliehen. Melinda ist ein wahnsinnig starker und kämpfender Charakter und Anderson gelingt es, meiner Meinung nach, so gut, Melindas innere Kämpfe zu beschreiben und erzählen. Dadurch konnte ich mich so gut in die Protagonistin hineinversetzen, dass ich dann zum Schluss wirklich von ganzem Herzen erleichtert war, dass das Ende so war, wie es war. Die abgehakten Sätze und die sprachlichen Reden spiegeln genau das innere von Melinda wieder und es gefällt mir sehr, sehr gut, wie die Autorin dies gestaltet. Dadurch, dass die Kapitel auch nicht all zu lange gehalten sind, liest man das Buch sehr schnell durch. Auf den ungefähr 280 Seiten leidet man mit Melinda, man kämpft, man rauft sich die Haare, man weint, man lacht und erfreut sich an den kleinen Dingen. Die Charaktere sind alle sehr, sehr gut ausgearbeitet und detailliert beschrieben. Dadurch bekommt die Geschichte auch noch einen lebhafteren Zusatz mehr. Das Thema ist ein sehr wichtiges und meiner Meinung nach ist das Buch absolut lesenswert - aber es könnte auch teilweise triggern. Dennoch: Eines meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr. <3

    Mehr
  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    Shiku

    09. February 2013 um 10:26

    3,5 ________ Melindas erstes Jahr in der High School startet, doch es ist weit entfernt von der aufregenden Zeit, die man sich vielleicht vorstellen mag. Grund dafür ist eine Party in den Ferien, bei der auch Melinda war. Doch anstatt ihre Zeit genießen zu können, rief sie die Polizei, was für viele Leute auch Ärger bedeutete. Warum sie es getan hat, weiß keiner und Melinda ist entschlossen, kein Wort darüber zu verlieren. Während sie damit kämpft, was damals vorgefallen ist, wird sie von Mitschülern gemieden und als spießige Spaßbremse abgestempelt, sodass ihr nicht mal mehr ihre angeblichen Freunde zur Seite stehen. Dabei braucht Melinda die Unterstützung mehr denn je, um nicht endgültig abzustürzen. - „Sprich“ könnte wirklich klasse sein, wenn bei mir auch der Funke übergesprungen wäre. Es erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, dem etwas Schlimmes widerfahren ist. Doch anstatt darüber zu reden, schweigt Melinda, auch um selber zu vergessen zu können, was ihr angetan wurde. Dass das keine Aussichten auf Erfolg hat, dürfte den meisten klar sein, und so verschlimmert sich Melindas Zustand mit jedem Tag mehr. Sie zieht sich immer weiter zurück, ihre Noten werden schlechter, ihr geht es nicht nur psychisch, sondern auch physisch schlecht. Ihr Antrieb geht vollkommen verloren, und auch wenn manche Passagen aus der Highschool, von denen sie erzählt, recht witzig sind, schlägt sich ihre Stimmung auf den Text nieder. Allerdings konnte ich zu Melinda nie eine Verbindung aufbauen; natürlich tat sie mir leid, zumal ich durch selbst verschuldetes Spoilern bereits wusste, was geschehen ist, und ich hoffte, dass sie den Mut und die Kraft finden würde, endlich darüber zu reden – einfach weil das das Einzige ist, was ihr – und auch anderen – in dieser Situation helfen kann. Doch darüber ging es nie hinaus; dabei wäre es nicht einmal notwendig gewesen, dass ich sie komplett verstehe (was ich tat). Wenn ich „Sprich“ mit „Wintermädchen“ vergleiche, hat Ersteres eigentlich die besseren Karten, da ich mich eher in Melindas Lage versetzen kann als in Lias, die magersüchtig ist und sich Stück für Stück zu Tode hungert. Trotzdem habe ich mich mit Lia verbundener gefühlt als Melinda. Normal wäre das nur ein kleineres Problem, hier aber konzentriert sich die Handlung – der Thematik entsprechend – auf Melinda und ihre Bemühungen, wieder zurück in den Alltag zu finden. Das ist auch unter gegebenen Umständen interessant zu verfolgen und bewegend, letzteres könnte aber wesentlich stärker sein – wobei es vielleicht sein Gutes hat, dass dem nicht so ist. Ansonsten könnte das Buch reichlich deprimierend sein, zumindest passagenweise; aber auch so ist es schon sehr, sehr traurig. Was man mit einiger Sicherheit sagen kann, ist, dass Melinda mehr und mehr in eine Depression stürzt, was sich auch im Text zeigt. Über große Teile hinweg ist es ein monotones Aneinanderreihen verschiedener alltäglicher Ereignisse, die mehr und mehr unwichtig scheinen – wozu das Ganze noch, warum bemühen? So haben die meisten dieser Szenen keine allzu beachtliche Länge, was gibt es schon zu erzählen? Stattdessen gibt es kleine Teilabschnitte, was gefallen kann, aber nicht muss. Nur ab und zu blitzt was durch, wenn bestimmte Ereignisse oder Menschen Melinda daran erinnern, was geschehen ist – und wenn es das Sezieren von Fröschen ist. Die Erinnerungen warten überall und nehmen keine Rücksicht. Auch sprachlich ist das Ganze eher „lose“, ganz wie man es von einer jungen Schülerin erwarten kann. Insgesamt war es mir dann teilweise aber zu locker und abgehackt, auch wenn sich der Text nach wie vor gut lesen ließ. Ganz wie bei Melinda gilt hier, dass es ein eher kleiner Kritikpunkt ist, und in dem Fall fällt er auch nicht ganz so sehr ins Gewicht. - „Sprich“ könnte klasse sein, hätte ich eine Verbindung zur Protagonistin gefunden. Da das, bei mir, nicht der Fall war, fehlte mir ein letzter Funke, was dadurch, dass mir der Erzählstil bisweilen ein wenig zu abgehackt war, noch ein wenig erschwert wird. Letztlich ist es aber eine Geschichte darüber, dass wir über das, was uns bedrückt und niederreißt, auch reden müssen, um eventuell heilen zu können; es zeigt, was passieren kann, wenn wir es nicht tun. Insofern tut es mir keineswegs leid, Zeit mit diesem Buch verbracht zu haben, ich denke aber, dass es irgendwo auch etwas bessere Lektüre zu dem Thema gibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    MartinaBookaholic

    20. December 2012 um 13:15

    Ich weiß nicht genau, wie ich dieses Buch bewerten soll, da es mich vom Thema her sehr bewegt hat und auch teilweise gut die Emotionen eingefangen hat. Aber leider kam ich überhaupt nicht zu Recht mit Andersons Schreibweise, die mir auf Englisch noch viel holpriger vorgekommen ist, als eine deutsche Übersetzung ihrer Bücher. Ich habe nämlich bereits ‘Wintermädchen’ von Anderson gelesen, welches sich ebenfalls mit einem sehr ernsten Thema beschäftigt. Aber wie dort, so auch hier, ist der Text zu unausgeglichen, abgehackt und auch die Dialoge sind sehr gewöhnungsbedürftig – besonders hier in diesem Fall, wo Mel nicht wirklich redet, sondern die ganze Zeit nur innere Monologe führt oder mit den anderen durch nicken oder ganz kurzen Sätzen kommuniziert. . Das sind für mich auch die Hauptgründe, warum das Buch nur 2,5 Punkte bekommen hat. Nebenbei hat es mir auch nicht gefallen, dass das Ende dann zu abrupt kam, nachdem man so lange mit Mel gezittert und sich um sie gesorgt hat. Mich hätte es einfach interessiert, wie es dann weiter geht und nicht nur ein kleines Highlight am Ende und dann noch eine halbe Seite, bevor das Buch zu Ende ist – das war mir viel zu rasch. . Außerdem habe ich relativ bald geahnt, was das große Mysterium und ihr Geheimnis war. Leider bin ich damit richtig gelegen und es hat mir selber die Übelkeit aufsteigen lassen. Und ja, zum Teil hat es hier auch gepasst wie Anderson das Buch angelegt hat, trotzdem hätte ich es in einer flüssigeren Form lieber gelesen, ohne dass ständig mein Lesefluss durch die kurzen, hölzernen Sätze gestört wird. Für mehr Info: http://martinabookaholic.wordpress.com/2012/12/20/snapshot-sprich-speak/

    Mehr
  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    AureaLuna

    17. November 2012 um 23:00

    ''Mr. Freeman: >>Kunst ohne Emotionen ist wie Schokoladenkuchen ohne Zucker. Zum Kotzen. Wenn du das nächste Mal an deinen Bäumen arbeitest, dann denk nicht an Bäume. Denk an (...) irgendetwas, das Gefühle in dir auslöst. Konzentrier dich auf dieses Gefühl. Wenn Menschen ihre Gefühle nicht ausdrücken, dann sterben sie nach und nach ab...<<'' ( S.173 ) Meine Meinung: Melinda fühlt sich in der Schule gefangen, aber auch zuhause fühlt sie sich nicht mehr wohl. Lediglich der Kunstunterricht bei Mr. Freeman macht Melinda Spaß, wo sie ihre Gefühle still rauslassen kann. Melinda weiß, dass etwas schief läuft, kann aber nicht den Willen aufbringen etwas zu ändern, da sie traumatisiert ist. Dennoch waren da Situationen, in denen man als Leser einfach nur hoffnungsvoll denkt ''Jetzt passts, sie wirds verstehen, sags ihr, dann wird alles besser!''. Das Buch ist in Quartalen gegliedert und hat Kapitel mit Überschriften, die von Melinda gegeben sein könnten. Der Schreibstil von Laurie Halse Anderson in ''Sprich'' ist toll, allerdings nicht so malerisch wie in ''Wintermädchen'', was das Buch ein Stück weniger dramatisch macht. Man erfährt anfangs nicht direkt, was passiert ist, sondern erst gegen Ende. Allerdings gibt es im Laufe der Geschichte immer wieder Hinweise und Erinnerungen von Melinda, die dann Einblick verschaffen. Obwohl man erahnen kann, was Melinda passiert ist, ist es interessant ihren Alltag mitzuverfolgen und dank der Ich-Perspektive weiß man immer, wie es Melinda dabei geht. Es geht alles ziemlich ruhig voran, was einerseits die Veränderung, die Melinda langsam durchmacht authentisch und nachvollziehbar macht, andererseits aber dafür sorgt, dass sich das Buch etwas zieht. Trotz dem, was ihr zugestoßen ist, kann Melinda alles noch mit einer Art ironischem Humor sehen, sodass, wenn man nicht gerade Mitgefühl mit ihr hat, am Schmunzeln ist. Es gibt auch einen Film zum Buch. Hier der englische Trailer. Ich finde, Kristen Stewart ist wie gemacht für die Rolle von Melinda! Über den Alltag eines traumatisierten, einsamen Mädchens, das langsam die Kraft findet wieder zu leben. Einfühlsam beschrieben, mit ein bisschen Humor, aber auch etwas langatmig. --> 3,5/5 Schneeflocken!

    Mehr
  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    abuelita

    11. July 2012 um 18:56

    und noch ein Jugendbuch . . . ein ernstes Thema, sehr gut umgesetzt.

  • Rezension zu "Sprich" von Laurie Halse Anderson

    Sprich

    LindyBooks

    07. May 2012 um 01:06

    "Sprich" von Laurie Halse Anderson ist ein sehr emotionales Buch. Es ist aus Sicht der 14-jährigen Melinda geschrieben, die ihr erstes Jahr auf der Highschool durchmacht. Sie hatte sich darauf gefreut, doch passierte ihr zuvor, im Sommer, etwas schlimmes, dass sie ein Jahr nicht mehr sprechen kann, weder in der Schule, noch zu Hause. Kein Mensch weiß, was mit ihr los ist. Sie ist einsam und hat keine Freunde mehr. Das Buch ist gut geschrieben und man erfährt auch viel über das Highschoolleben in den USA.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks