Laurie Millan Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)“ von Laurie Millan

Mit allen Mitteln versucht Mia ihre Tochter Saskia zu beschützen, was die Beziehung zu Marc auf eine harte Probe stellt. Kai ist ihr jedoch einen Schritt voraus und schafft es dennoch, Saskia zu entführen. In einem Brief erläutert er seine Forderungen. Wenn Mia sich ihm ausliefert, wird er Saskia gehen lassen. Sie zögert keine Sekunde, obwohl Marc ihr ein Ultimatum stellt. Doch dann scheint Kai nicht mehr der zu sein, der er noch vor 15 Jahren gewesen ist. Er behauptet sich geändert zu haben. Mia glaubt den Verstand zu verlieren, als plötzlich alte Gefühle wieder zum Vorschein kommen. Liebt sie ihn wirklich noch? Und was hat es mit Marc und Kais Mutter auf sich? Wird der Albtraum ein für allemal ein Ende nehmen? Auf Euren Wunsch mit alternativem Ende! Teil 3 der Beraubt-Reihe. Teil 1: Der Seele beraubt Teil 2: Der Sinne beraubt Teil 3: Der Illusion beraubt

da bekommt man Gänsehaut!

— hoonili

Diese Story geht ans Herz, sie fesselt, und geht einem unter die Haut. Sie zeigt das Liebe nicht immer nur leicht ist. Danke Laurie Millan

— jutini

Ein Ende, dass man so nicht erwartet 😊

— Ramona1979

OMG ... Was für ein Finale!! Als Abschluss natürlich ein muss....

— claudia_techow

Wieder ein Gefühlvolles und Tragisches Buch.

— MrsMaddox

Mitreißend, gefühlvoll und sehr emotional. Tolles Finale der Reihe :)

— Lissianna

Mitfühlend , Emotional ,Mitreißend

— rena1968
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit viel Gefühl ist Laurie Millan ein toller Abschluss ihrer Beraubt-Reihe gelungen.

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    aly53

    04. January 2015 um 01:13

    Aufbau und Handlung: Nachdem Mia nun schon so viel mit Kai durchmachen musste und ihn im vergangenen Teil ins Gefängnis gebracht hat. Muss sie sich nun 15 Jahre später vor seiner Entlassung fürchten. Was wird Mia erwarten? Wie schon geschrieben, ist es der letzte Teil der Beraubt-Reihe. Der letzte Teil fiel der Autorin sehr schwer, was man auch merkt. Dieser Teil knüpft dort an, wo der letzte aufgehört hat. In Wirklichkeit sind 15 Jahre vergangen, jedoch hat man bei Mia das Gefühl, es wäre kein einziger Tag vergangen. Sie hat zwar professionelle Hilfe in Anspruch genommen, jedoch wirkt es so, als hätte es rein gar nichts gebracht. Mia ist zerbrochen und das merkt man deutlich. Aber auch Marc, merkt man seine Qualen an. Er ist hin- und hergerissen, zwischen dem, was er tun soll. Doch wer meint, in diesem Teil ist alles vohersehbar und einfach, der täuscht sich. Auch hier erwartet uns wieder etwas schockierendes, womit man einfach nicht rechnen kann. Die Geschichte ist wieder von vorne bis hinten sehr spannend gehalten. Zum Luft holen kommt man eigentlich überhaupt nicht. Ob mir persönlich nun der Schluss gefällt, sei dahingestellt. Aber manche Leser wird es durchaus gefallen, wie Laurie Millan den Schlussakt konstruiert hat. Auch hier können wir uns wieder  sehr gut in Mias Leben reinfühlen. Wir spüren ihre Zerrissenheit und ihren Schmerz. Und es bringt uns fast um. Aber auch Marc fühlen wir uns in diesem Teil sehr nahe. Mich hat er sehr berührt. Ich konnte seinen Schmerz direkt fühlen. Jedoch wirkt der ganze letzte Teil auf mich einfach zu kurz. Man hätte es noch mehr ausbauen können, schon deshalb um die zentralen Personen besser darstellen zu können. Aber alles in allem ist der letzte Teil der Beraubt-Reihe, ein sehr gefühlvoller Abschluss der zu Herzen geht und nicht mehr loslässt. Wie schon erwähnt, der Teil ist sehr kurz, er lässt sich gut lesen und man ist innerhalb einer Stunde durch. Die Charaktere fand ich auch hier wieder sehr gut dargestellt. Kai jedoch wirkte in manchen Situationen nicht richtig glaubhaft auf mich. Wir erfahren alles überwiegend aus Mias Sicht. Wer die anderen beiden Teile gelesen hat, wird auch diesen Teil lieben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Meine Meinung: der letzte Teil der Beraubt -Reihe ist der Autorin gut gelungen. Ich war von den anderen beiden Teilen sehr fasziniert und gefesselt. Das war ich hier zwar auch, aber hier fehlte mir etwas mehr Tiefgang. Dieses Thema ist sehr schwer und erzeugt im Leser tiefes Mitgefühl. Dennoch ist es schwer, manche Situationen zu verstehen und nachvollziehen zu können. Das kann man nur, wenn man es selbst erlebt hat. Die Beraubt-Reihe kann ich wärmstens empfehlen. Sie geht sehr zu Herzen und lässt nicht mehr los. Ich bin  gespannt, was ihr dazu sagt.

    Mehr
  • Wird Kai die Familie zerstören?

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    hoonili

    19. December 2014 um 07:23

    Marc und Mia sind auch nach 15 Jahren noch zusammenm, doch ihre Beziehung leidet sehr unter Mias Vergangenheit. Denn in letzter Zeit geht es ihr wieder viel schlechter und sie scheint keinen Schmerz zu spüren wenn sie sich verletzt. Ihre Tochter Saskia beschützen sie besonders, da Mia Angst um sie hat. Kai ist seit kurzem aus dem Gefängnis gekommen und könnte die Familie nun wieder bedrohen. Plötzlich verschwindet Saskia... hatte Mia recht und er ist wieder da? Ein sehr emotionaler und spannender dritter Teil. Ich persönlich finde diesen Teil am stärksten, es ging mir wahnsinnig nahe. Der Schreibstil von Laurie Millan ist so sehr flüssig, dass man das Buch nicht weglegen kann. Ich war den Tränen nahe, so sehr hat es mich gerührt. Dazu ein wunderbares Cover, einsame Spitze!

    Mehr
  • Diese Story geht ans Herz, sie fesselt, und geht einem unter die Haut

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    jutini

    15. December 2014 um 09:57

    Hallo an alle Buchjunkies und Leseratten heute habe ich eine ganz besondere Buchempfehlung und auch meine Rezi dazu. Ich habe ihn gelesen den 3 Teil der Beraubt Reihe von  Laurie Millan und ihr müsst diese Reihe einfach auch lesen! Unglaublich! Der Illusion beraubt (Band 3)  Laurie Millan (Autor) Kurzbeschreibung Mit allen Mitteln versucht Mia ihre Tochter Saskia zu beschützen,  was die Beziehung zu Marc auf eine harte Probe stellt.  Kai ist ihr jedoch einen Schritt voraus und schafft es dennoch, Saskia zu entführen.  In einem Brief erläutert er seine Forderungen.  Wenn Mia sich ihm ausliefert, wird er Saskia gehen lassen.  Sie zögert keine Sekunde, obwohl Marc ihr ein Ultimatum stellt.  Doch dann scheint Kai nicht mehr der zu sein, der er noch vor 15 Jahren gewesen ist.  Er behauptet sich geändert zu haben.  Mia glaubt den Verstand zu verlieren, als plötzlich alte Gefühle wieder zum Vorschein kommen.  Liebt sie ihn wirklich noch?  Und was hat es mit Marc und Kais Mutter auf sich?  Wird der Albtraum ein für allemal ein Ende nehmen?  Auf Euren Wunsch mit alternativem Ende!  Teil 3 der Beraubt-Reihe.  Teil 1: Der Seele beraubt  Teil 2: Der Sinne beraubt  Teil 3: Der Illusion beraubt  Meine Rezi für Laurie Millan  Ich bin gerührt, und diese Story wirkt immer noch nach. Sie lässt mich nicht so schnell los weil sie mich so sehr gefesselt hat.Ich gebe zu, ich habe sie in einem verschlungen, so spannend war sie wieder geschrieben, so herzergreifend, so berührend. Ich habe teilweise wirklich mit den Tränen gekämpft, war für ein Schicksal? Mia und Marc, Kai und ihre Schreckliche Geschichte. Auch das Schicksal von Kais Mutter ! Wie viel Unglück kann ein Mensch ertragen? Diese Story geht ans Herz, sie fesselt, und geht einem unter die Haut. Sie zeigt das Liebe nicht immer nur leicht ist. Danke Laurie Millan für diese tolle Reihe !!!

    Mehr
  • Ein spannendender dritter Teil der " Beraubt " Reihe...

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    Ramona1979

    13. December 2014 um 22:51

    Das erste Buch von Laurie Millan „ Gefühlschaos vorprogrammiert „ welches ich gelesen habe, hat dazu geführt, dass ich neugierig auf sie geworden bin. Die Neugierde war so groß, dass ich kurz darauf mir das erste Band der "Beraubt" Trilogie gekauft habe. „ Der Seele beraubt „ ein Buch, das Laurie Millan geschrieben hat um einiges aus Ihrem Leben verarbeiten zu können. Sie hat Ihr ganzes Herzblut in dieses Buch gesteckt, was man auch am Schreibstil erkennen konnte. Es war sehr gut und ich wollte mehr. mehr erfahren, mehr fühlen und immer mehr Einblick in die Geschichte von Mila, Marc und Kai bekommen… So kam es dazu, dass ich fiebernd auf den 2 Teil gewartet habe… Der 2 Teil der Trilogie, „Der Sinne beraubt“. Wieder habe ich mit den Protagonisten mit gefiebert, getrauert, geweint … Man kann in jedem einzelnen Kapitel der Bücher, in jedem einzelnen Abschnitt, Satz und Wort erkennen, mit wie viel Gefühl und Leidenschaft Laurie Millan diese Bücher geschrieben hat und man konnte sie an den Büchern wachsen sehen. Sie wurde bei jedem Buch besser, hat ihrem Schreibstil immer mehr verbessert. Es ist nicht nur schön ihre Bücher zu lesen nein, es ist auch sehr schön mitzuerleben wie Laurie Millan als Autorin wächst! Nun möchte ich aber zum dritten Teil des Buches kommen und zu eigentlichen Rezension. Ich habe ja bereits zu jedem Ihrer Bücher eine Rezension geschrieben und auch zu diesem möchte ich nun etwas schreiben… Erst einmal zum Cover: Das Cover sagt, wie bereits auch bei den anderen beiden Teilen, sehr viel aus. Es zeigt dem Leser bereits auf den ersten Blick, dass es in diesen Büchern um viel Schmerz, Leid und Trauer geht. Es ist sehr aussagekräftig und auch farblich sehr ansprechend. Nicht aufdringlich sondern dezent gehalten, so dass die Frau auf dem Cover nicht untergeht. Die Frau, deren Gesicht gezeichnet von Trauer, Wut und Schmerz, sollte genauso im Vordergrund gehalten werden. So ist das Cover so, wie es sein sollte!!! PERFEKT!!! Zum Inhalt: Wie bereits oben geschrieben, nutz Laurie Millan diese Trilogie, um eine Kapitel aus Ihrem Leben zu verarbeiten. Sie versucht den schrecklichen Teil ihres Lebens hinter sich zu lassen und mit dem letzten Band der " Beraubt " Reihe, damit auch abzuschließen. Ich wünsche Ihr von Herzen, dass es ihr gelingt und dass sie ihr Leben ab sofort mit ihrem Sohn gemeinsam genießen kann!!!! Von Anfang an hat Laurie Millan mich wieder in ihren Fesseln gehabt. Sie hat mich mit auf Ihre Reise genommen und ich habe während dieser Reise geweint, getrauert, geflucht und manchmal auch an meinem Verstand gezweifelt. Sie hat wieder sehr viele Gefühle mit einander vereint, was ich wirklich sehr an ihrem Schreibstil mag. Mit dieser Trilogie möchte sie mit dieser Zeit und mit der entsprechenden Person abschließen. Ihrem Schreibstil ist sie diesmal nicht treu geblieben, das finde ich aber nicht weiter schlimm, denn sie meiner Meinung nach in diesem Teil eine Wahnsinns Entwicklung durch gemacht. Sie hat schon immer einen sehr flüssigen und gefühlsvollen Schreibstil gehabt aber in diesem Buch hat sie sich selbst übertroffen. Sie ist über sich hinaus gewachsen und man spürt während dem lesen, mit wie viel Energie und Kraft sie dieses Buch geschrieben hat. Ein Buch mit zwei Epilogen! Der zweite Epilog gefällt mir natürlich um einiges besser als der erste, weil ich Bücher mit Happyend natürlich liebe und ich mir natürlich genau solch ein Ende für diese Geschichte gewünscht habe. Wobei, wenn ich ehrlich bin, ist der ersten Epilog mutiger und geeigneter für diese Trilogie, vor allem weil Laurie Millan mit diesem letzten Teil eine Ende setzten möchte. Ein Ende ihrer schrecklichen Vergangenheit! Auch Mutiger würde ich diesen Epilog finden, weil Laurie Millan sich damit von vielen Autoren hervorheben würde. Viele Autoren ( nicht ALLE ) schreiben um dem Leser zu gefallen. Sie schreiben dass, was sie meinen, dass es der Leser lesen möchte. Vielen bleiben ihrem eigentlichen Schreibstill nicht treu und fallen in dasselbe Chema wie viele andere auch… was leider dann dazu führt, dass sich viele Bücher sich vom Inhalt her ähnlich sind. Laurie Millan gehört für mich zu den wenigen Autoren, die Mutig genug sind eigene Geschichten aufzugreifen und sich selbst treu bleiben. Ich hoffe, dass es so bleibt! Ich habe mir eben bei diesem Buch nur gewünscht, dass Laurie Millan den Mut gehabt aufbringen hätte, beim ersten Epilog zu bleiben. Also nur beim Ersten und somit dann für sich selbst, den verdienten Abschluss ihrer Vergangenheit, damit verbunden hätte. Persönliche Worte an Laurie Millan: Laurie Millan, du wirst es nie jedem Leser recht machen können und ich bin mir sicher, dass der erste Epilog auch das eigentliche Ende für dein Buch ist, welcher von deiner Seite aus so gedacht war. Bleib dir treu und lass dich nicht durch andere in eine Schiene bringen, die du selbst vielleicht nicht möchtest. Bleib Mutig und schreibe so wie du es für Richtig empfindest. Du hast mit deinen Büchern bewiesen, dass du eine gute Autorin bist und ich bin mir sicher, dass du es noch weit schaffen wirst!!!! Bleib dir und deiner Art zu schreiben, Sätze mit Gefühlen zu füllen und vor allem Bücher mit Inhalt zu füllen Treu!!!! Ich habe wieder mal viel zu viel geschrieben, was leider zu meinen Schwächen zählt aber kurz müsst ihr noch einige Worte von mir ertragen, denn ich möchte mich bei Laurie Millan für diese tollen Bücher bedanken und dafür, dass ich sie durch Ihre Reise begleiten durfte und vor allem auch Danke für Ihre lieben Worte, die sie mir am Schluss des Buches geschenkt hat. Du bist etwas Besonderes und ich bin froh, dich auf diese Weise kennenlernen zu dürfen und freue mich bereits jetzt schon auf weiter Bücher von dir!!!!

    Mehr
  • Ein packendes Finale und schöner Abschluss einer Trilogie

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    claudia_techow

    12. December 2014 um 17:56

    Mia's Alptraum in Person ist zurück. Mehr brauch man fasst garnicht zum Inhalt sagen. Wer die ersten beiden Teile "Der Seele beraubt / Der Sinne beraubt " gelesen hat weiß das auch dieses Buch einen sprachlos, hilflos und herzzereißend zurück lässt. Laurie`s Schreibstil ist einfach klasse den sie schafft es perfekt die Situationen dem Leser so authentisch rüberzubringen als würde man direkt daneben stehen und genauso leiden wie Mia. So locker und spannend geschrieben das man kaum merkt wie schnell man durch ist. Mit dem Alternativen Ende hat Laurie eine sehr gute Lösung gefunden obwohl ich sagen muss , ich bin ein totaler Happy End Fan aber hier passt für mich und meiner Meinung nach zu den Charakteren das "richtige" Ende besser. Alles in allem wieder ein sehr ergreifendes aber auch spannendes Lesevergnügen. Mach weiter so Laurie <3

    Mehr
  • Boah, was für ein Finale .....

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    Peanuts1973

    12. December 2014 um 17:32

    Im dritten Teil der Beraubt-Serie geht die Achterbahnfahrt der Gefühle weiter. Genau wie in den ersten beiden Teilen wird eine Spannung erzeugt, die einen das Buch erleben lässt. Die Emotionen reichen von Wut, Trauer, Fassungslosigkeit und Liebe. Bei mir war wieder einmal Taschentuchalarm angesagt. Selbst nach Beendigung des Buches stellte sich das Zittern nicht so schnell ein. Selten hat mich eine Reihe so mitgenommen und bewegt. Klare Leseempfehlung und jeder der 5 Sterne ist sowas von verdient. Danke für die Mitnahme auf die Reise Laurie.... :)

    Mehr
  • Mitreißender 3. Teil der Beraubt - Reihe

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    Lissianna

    11. December 2014 um 19:31

    Cover: Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. In dem Bild sind wieder sehr viele Gefühle zu sehen und die rosa Schrift mit weiß passt super dazu. Meinung: Wieder sehr gefühlvoll geschrieben, es gibt Wut, vertrauen, verzweifung, trauer und liebe. Die Gefühle sind sehr gut beschrieben und man fiebert mit Marc und Mia mit. Mia muss wieder einiges durchmachen und steckt in einem Gefühlscaos. Die überraschende Wende im Bezug auf Marc ist auch toll eingebaut. Ich habe gar nicht gemerkt wie schnell ich durch war, so gut und flüssig ist es geschrieben. Das alternative Ende ist einfach nur schön, denn ich mag Happy Ends :) Alles in allem ein super toller Abschluss der Geschichte um Mia, Marc und Kai.

    Mehr
  • Mitfühlend , Emotional ,Mitreißend

    Der Illusion beraubt (Beraubt-Serie 3)

    rena1968

    11. December 2014 um 12:05

    Die Geschichte um Mia ,Marc und Kai geht weiter. Nimmt Sie ein gutes Ende ? Ich hatte die Ehre und durfte das Buch schon vor der Veröffentlichung lesen ,dafür nochmal ein Dickes Danke an Laurie Millan. Nun ,wo fange ich jetzt an ... Ich schreibe jetzt einfach mal was ich beim Lesen und auch zwei Tage danach noch fühle: Es passiert mir selten das ich sprachlos ,hilflos und aufgewühlt bin .Nach diesem Buch war/ bin ich es.  .Es hat mich wie auch die Teile davor ,mitgerissen ,aufgewühlt und auf der Emotionalen Ebene voll erwischt. Ich war Wütend ,Traurig ,verständnislos und habe sehr Mit gelitten mit Mia aber auch mit Marc. Mir liefen beim Lesen mehr als einmal die Tränen aus den Augen ,immer wieder gehen meine Gedanken zu der Geschichte zurück. Es fällt mir teilweise schwer Mia zu verstehen,  warum Sie so reagiert ,wie Sie reagiert .Auf der anderen Seite weiß ich natürlich warum : " Liebe"  Das Buch ist ,wie auch die beiden Teile davor ,absolut mitreißend ,spannend geschrieben und läßt sich sehr flüßig lesen. Ich kann es wirklich nur empfehlen , Taschentücher sollten aber bereit gehalten werden. Gerne vergebe ich hier 5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks