Laurie Notaro

 3.4 Sterne bei 81 Bewertungen

Alle Bücher von Laurie Notaro

Sortieren:
Buchformat:
Laurie NotaroSpooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben
Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben
 (24)
Erschienen am 21.07.2011
Laurie NotaroVorlaut ist auch nicht leise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vorlaut ist auch nicht leise
Vorlaut ist auch nicht leise
 (12)
Erschienen am 06.08.2008
Laurie NotaroWeg da, das ist mein Fettnäpfchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weg da, das ist mein Fettnäpfchen
Weg da, das ist mein Fettnäpfchen
 (11)
Erschienen am 17.09.2012
Laurie NotaroSchlechte Manieren in bester Gesellschaft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlechte Manieren in bester Gesellschaft
Schlechte Manieren in bester Gesellschaft
 (7)
Erschienen am 14.10.2008
Laurie NotaroAnleitung zum Zickigsein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anleitung zum Zickigsein
Anleitung zum Zickigsein
 (7)
Erschienen am 29.07.2003
Laurie NotaroWer zuletzt kommt lacht am längsten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer zuletzt kommt lacht am längsten
Wer zuletzt kommt lacht am längsten
 (7)
Erschienen am 15.05.2007
Laurie NotaroGuten Morgen, Doppelkinn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Guten Morgen, Doppelkinn
Guten Morgen, Doppelkinn
 (6)
Erschienen am 25.05.2010
Laurie NotaroMänner und andere Dickmacher
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Männer und andere Dickmacher
Männer und andere Dickmacher
 (4)
Erschienen am 27.04.2006

Neue Rezensionen zu Laurie Notaro

Neu
Belladonnas avatar

Rezension zu "Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben" von Laurie Notaro

Meine Rezension zu Spooky Little Girl
Belladonnavor 2 Jahren

Beschreibung

Als Lucy von einem Urlaub mit ihren Freundinnen zurückkehrt, wird sie von einer regelrechten Pechsträhne verfolgt. Zuerst hat sie ihr Verlobter Martin aus unerfindlichen Gründen vor die Tür gesetzt, ihren Job ist sie los, und dann wird Lucy auch noch von einem Bus überfahren, der ihrem noch so jungen Leben ein jähes Ende bereitet.

Lucy erwacht als Unfalltote mitten im Jenseits und muss sich zunächst mit ihrem Spektralkörper in einer Geisterschule bekannt machen, bevor sie zurück in ihr Leben geschickt wird, um eine Mission zu erledigen. Niemals hätte sich Lucy erträumt, dass ihre Mission daraus bestehen würde, zurück zu Martin gesandt zu werden, der bereits einen Ersatz für Lucy gefunden hat.

Meine Meinung

Zu allerestes besticht bei „Spooky Little Girl“ das leuchtend gelbe Cover mit einer Abbildung eines Geistermädchens in grünem Kleid und roten Pumps, was mich auf dem Mängelexemplar-Tisch wie magisch angezogen hat. Schnell war das Buch gekauft, und ehrlich gesagt fast genauso schnell gelesen.

Laurie Notaro hat einen herrlich flüssigen und lebendigen Schreibstil, der einen schnell in seinen Bann zieht. Dazu kommt eine überaus kreative Geschichte mit authentischen Charakteren und jede Menge Fantasie! Die Hauptprotagonistin Lucy habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen und fieberte Seite für Seite mit ihr mit.

Nach Lucys Ableben wird die Story erst so richtig interessant, denn Lucy wacht im Jenseits auf, und muss mit einigen anderen Menschen die kürzlich völlig unerwartet verstorben sind, ihren plötzlichen Tod begreifen, und die Geisterschule besuchen, um den Umgang mit ihren neuen Spektralkörpern zu erlernen. Dabei werden die Geister von der aufgeweckten Lehrerin Ruby tatkräftig unterstützt. Ruby ist für mich eine der schönsten Charaktere der Geschichte, denn sie bereichert das Buch durch ihre urkomischen Sprüche ungemein!

„Spooky Little Girl“ hat mich zum lachen gebracht, aber auch ein paar Tränchen vergießen lassen. Denn die Geschichte ist nicht immer so komisch wie man zu Beginn erwarten würde. Für mich ein rundum stimmiger Roman, der mir einige schöne Lesestunden bereitet hat. Daher vergebe ich 5 von 5 Grinsekatzen und eine absolute Leseempfehlung!

Über die Autorin

Laurie Notaro wurde in New York geboren und lebt heute in Oregon. Sie studierte Journalistik und entdeckte nach verschiedenen Jobs das Schreiben für sich.

Fazit

Ein irrwitziger Roman voller Humor und Dramatik!

-----------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 02.11.2016

Kommentieren0
7
Teilen
Suhanis avatar

Rezension zu "Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben" von Laurie Notaro

Ein Himmelfahrtsroman zum Lachen, Weinen und Verlieben!
Suhanivor 2 Jahren

!! ACHTUNG !!
Die Anmerkung der Autorin hinten im Buch, sollte man nicht als erstes lesen, wenn man nicht gespoilert werden will.

Mir ist das Buch durch sein Cover sofort aufgefallen. Diese Farbe ist ja nun wirklich nicht zu übersehen!
Dann das Kleid mit den Schuhen und der Rauch, der da gerade noch zu sehen ist, so als wenn das Spooky Girl gerade sich verflüchtigt. :)
Dann der Klapptext dazu und schon hatte ich ein Buch mehr .....

Ich hatte mir ein leichtes und lustiges Buch vorgestellt - und genau das ist es auch. Und noch ein bisschen mehr.

Der ganze Schreibstil ist wirklich lustig und ich habe immer wieder ein Grinsen im Gesicht gehabt.
Natürlich trifft Lucy nicht alleine in dieser Geisterschule ein und allen muss erst mal von der Lehrerin Ruby klargemacht werden DAS sie alle tot sind. Diese ist so was von frei weg und hat einen Humor, das ich da auch echt lachen musste.

***Zitat Ruby: "Willkommen im Zimmer TU1118 bei Tödlichen Unfällen - oder, wie ich sie gerne nenne, Tödliche Umfaller."

***Bei einer war die Todesursache ihre Implantate ....
Zitat Ruby: [ ...] "Es sieht so aus. als wären Ihre kleinen Schätzchen zuerst gefroren und dann explodiert. [ ... ] hier steht, die Dinger seien hochgegangen wie Granaten."

***Einer erlitt einen Jagdunfall
Zitat Ruby: "Mr. Granger. Sollten sie Zweifel gehabt haben - Ihr Sohn hat tatsächlich einen Hundertzwanzig-Kilo-Prachtburschen erlegt, aber leider waren Sie dieser Prachtbursche."

Und so geht der Humor von Ruby das ganze Buch durch, denn sie ist dafür da, aus den Toten gute Geister zu machen und unterrichtet sie nicht nur, sondern begleitet sie auch, wenn sie in ihre Welt wieder zurück müssen, um sich da zu bewähren.

Was nun Lucy angeht, auch sie muss noch mal zurück um noch was zu erledigen. Was, das ist ihr erst gar nicht klar, nur WARUM ist keiner auf ihre Beerdigung gewesen?

Auch wenn die Geschichte erzählt wird und man somit auch bei den Protagonisten ist, die nicht gerade in Lucys unmittelbaren Nähe sind, so erfährt man die Antwort auf diese Frage auch erst zum gegebenen Zeitpunkt, man ist also nicht "schlauer" als Lucy selbst.
Gerade das finde ich hier gut, denn so stellt man sich als Leser die selben Fragen, denn es gibt noch genug andere, auf die Lucy - und so mit auch ich als Leser - eine Antwort will.
Und dann kamen noch ein paar kleine Wendungen, bei dem man den "A-ha-Efekt" hatte.

Aber bei allem Spaß, gab es auch traurige Momente, die aber nicht unpassend waren. 
Ich konnte auf jeden Fall mit Lucy mitfühlen, hatte genau so viel Spaß, war genauso verwirrt und war ebenfalls auf die gleichen Personen sauer wie sie.
Dies ist keine Geschichte von einem Geist im "alten" Sinn. Ein Geist, der nachts als weiße Frau erscheint, aber genauso "spooky" - ohne sich dabei zu gruseln :)

Mein Fazit:
Ein Buch das mir viel Spaß bereitet hat, aber auch seine traurigen Momente hatte. Eine Spooky-Geschichte, die einen aber nicht dazu bekehrt an Geister zu glauben - auch wenn hinten im Buch die Anmerkung der Autorin etwas spooky ist. 
Ich wünsche jedem der dies Buch auch noch lesen will, genauso viel Spaß wie ich ihn hatte!

Kommentieren0
11
Teilen
Suhanis avatar

Rezension zu "Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben" von Laurie Notaro

Eine Spooky-Geschichte
Suhanivor 2 Jahren

Mir ist das Buch durch sein Cover sofort aufgefallen. Diese Farbe ist ja nun wirklich nicht zu übersehen!
Dann das Kleid mit den Schuhen und der Rauch, der da gerade noch zu sehen ist, so als wenn das Spooky Girl gerade sich verflüchtigt. :)
Dann der Klapptext dazu und schon hatte ich ein Buch mehr .....

Ich hatte mir ein leichtes und lustiges Buch vorgestellt - und genau das ist es auch. Und noch ein bisschen mehr.

Der ganze Schreibstil ist wirklich lustig und ich habe immer wieder ein Grinsen im Gesicht gehabt.
Natürlich trifft Lucy nicht alleine in dieser Geisterschule ein und allen muss erst mal von der Lehrerin Ruby klargemacht werden DAS sie alle tot sind. Diese ist so was von frei weg und hat einen Humor, das ich da auch echt lachen musste.

***Zitat Ruby: "Willkommen im Zimmer TU1118 bei Tödlichen Unfällen - oder, wie ich sie gerne nenne, Tödliche Umfaller."

***Bei einer war die Todesursache ihre Implantate ....
Zitat Ruby: [ ...] "Es sieht so aus. als wären Ihre kleinen Schätzchen zuerst gefroren und dann explodiert. [ ... ] hier steht, die Dinger seien hochgegangen wie Granaten."

***Einer erlitt einen Jagdunfall
Zitat Ruby: "Mr. Granger. Sollten sie Zweifel gehabt haben - Ihr Sohn hat tatsächlich einen Hundertzwanzig-Kilo-Prachtburschen erlegt, aber leider waren Sie dieser Prachtbursche."

Und so geht der Humor von Ruby das ganze Buch durch, denn sie ist dafür da, aus den Toten gute Geister zu machen und unterrichtet sie nicht nur, sondern begleitet sie auch, wenn sie in ihre Welt wieder zurück müssen, um sich da zu bewähren.

Was nun Lucy angeht, auch sie muss noch mal zurück um noch was zu erledigen. Was, das ist ihr erst gar nicht klar, nur WARUM ist keiner auf ihre Beerdigung gewesen?

Auch wenn die Geschichte erzählt wird und man somit auch bei den Protagonisten ist, die nicht gerade in Lucys unmittelbaren Nähe sind, so erfährt man die Antwort auf diese Frage auch erst zum gegebenen Zeitpunkt, man ist also nicht "schlauer" als Lucy selbst.
Gerade das finde ich hier gut, denn so stellt man sich als Leser die selben Fragen, denn es gibt noch genug andere, auf die Lucy - und so mit auch ich als Leser - eine Antwort will.
Und dann kamen noch ein paar kleine Wendungen, bei dem man den "A-ha-Efekt" hatte.

Aber bei allem Spaß, gab es auch traurige Momente, die aber nicht unpassend waren. 
Ich konnte auf jeden Fall mit Lucy mitfühlen, hatte genau so viel Spaß, war genauso verwirrt und war ebenfalls auf die gleichen Personen sauer wie sie.
Dies ist keine Geschichte von einem Geist im "alten" Sinn. Ein Geist, der nachts als weiße Frau erscheint, aber genauso "spooky" - ohne sich dabei zu gruseln :)

Mein Fazit:
Ein Buch das mir viel Spaß bereitet hat, aber auch seine traurigen Momente hatte. Eine Spooky-Geschichte, die einen aber nicht dazu bekehrt an Geister zu glauben - auch wenn hinten im Buch die Anmerkung der Autorin etwas spooky ist. 
Ich wünsche jedem der dies Buch auch noch lesen will, genauso viel Spaß wie ich ihn hatte!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks