Laurie Stevens Todesschuld

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todesschuld“ von Laurie Stevens

Gabriel McRay hatte einst den Ruf, der beste Detective des Los Angeles Sheriff’s Department zu sein, doch seit einiger Zeit leidet er unter zunehmend unkontrollierbaren Wutausbrüchen und Erinnerungsaussetzern. Er steht kurz vor der Kündigung, als sich in den Hügeln von Santa Monica eine Reihe von brutalen Morden ereignet. An abgelegenen Orten ersticht der »Malibu-Canyon-Killer« seine Opfer und setzt dann ihre Fahrzeuge in Brand. Jedes Mal hinterlässt er am Tatort einen Umschlag mit einer boshaften, kryptischen Nachricht – adressiert an McRay, der schon bald selbst in den Fokus der Ermittlungen rückt …

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Interessante Charaktere, spannende Handlung - perfekte Unterhaltung

janinchens.buecherwelt

Finster ist die Nacht

Erzählt eine schockierende Geschichte mit ernstem und realem Hintergrund.

MeSa_90

Die Fährte des Wolfes

Harter und spannender Thriller aus Schweden . Top!

Murksy

Projekt Orphan

Tolle Fortsetzung von Orphan X

Charlea

Schläfst du noch?

Kurzweiliger Psychokrimi mit leider etwas anstrengenden Charakteren

Cambridge

Death Call - Er bringt den Tod

Sehr spannend...

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Solider Thriller!

    Todesschuld
    Igela

    Igela

    Detectiv Gabriel Mc Ray wurde nach einigen Wutausbrüchen vom Dienst suspendiert. Als ein ausgebranntes Auto mit einer Leiche aufgefunden wird, deutet erst alles auf einen "gewöhnlichen "Mord hin. Doch da wird ein Zettel mit dem Namen Mc Rays bei der Leiche entdeckt und Gabriel umgehend wieder in den Dienst zitiert. Zusammen mit der Gerichtsmedizinern Ming Li und Partner Dash nimmt Gabriel die Ermittlungen auf. Kurz darauf werden weitere Leichen in ausgebrannten Autos entdeckt und das Team jagt den Serientäter ,der nun unter dem Namen Malibu Canyon Killer bekannt ist. Gabriel entdeckt, dass er sich erst seiner Vergangenheit stellen muss, bevor er Ermittlungsergebnisse erzielt. Das Thema Gerichtsmedizin hat in diesem Thriller einen hohen Stellenwert.Eindrücklich werden die Untersuchungen von Ming Li an den Opfern  beschrieben.  Ebenfalls thematisiert werden psychologische Störungen.Da Gabriel darunter leidet und regelmässige Sitzungen beim Polizeipsychiater absitzen muss , erfährt der Leser im Buch mehr über Behandlungsansätze, wie zum Beispiel Hypnose für therapeutische Zwecke. Die Figuren sind aus Distanz beschrieben, mir kam keine so wirklich nahe. Gabriel Mc Ray ist ein Ermittler mit Ecken und Kanten, traumatisierte durch seine Vergangenheit versucht er mit Ming Li anzubändeln. Diese zaghaften Annäherungsversuche machen in ein Stück weit menschlich und weniger unnahbar. Immer wieder taucht man als Leser ab in die Vergangenheit von Gabriel und nach und nach kann man immer besser verstehen, warum er so zynisch und raubeinig ist.  Mit ein paar geschickten und schlüssigen Wendungen hat es die Autorin geschafft den Spannungsbogen immer mehr in die Höhe zu schrauben. Solider Thriller, der sehr gut unterhält!

    Mehr
    • 2
    Krimiwurm

    Krimiwurm

    28. December 2015 um 14:42
  • Gelungenes Debüt

    Todesschuld
    dubh

    dubh

    30. November 2015 um 21:09

    Detective Gabriel McRay alt einmal als bester Ermittler des LAPD, doch dann steht er kurz vor der Kündigung, weil er sich nicht mehr im Griff zu haben scheint. Sein Psychiater Dr. Berkowitz vermutet, dass McRay aufgrund von verdrängten Erlebnissen an einer Posttraumatischen Belastungsstörung leidet - doch vor allem macht dem Polizisten seine immer wieder aussetzende Erinnerungsfähigkeit zu schaffen. Doch dann ereignen sich einige brutale Morde in Santa Monica. Dabei ersticht er nicht nur sein Opfer und zündet anschließend ihre Autos an, sondern er hinterlässt an den Tatorten jedes Mal ein Schreiben, das seine Boshaftigkeit unter Beweis stellt. Doch noch entschiedener ist, dass alle Briefe an Detective McRay adressiert... So findet sich der beinahe gescheiterte McRay schon bald im Fokus des Geschehens. Laurie Stevens hat mit "Todesschuld" ein handfestes Krimidebüt vorgelegt, der erfrischend konventionell daher kommt. Hier gibt es keine Perspektivwechsel, Einblicke in die Tätersicht oder exorbitanten Thrill durch außergewöhnlich viel Brutalität. Die Story folgt McRay, den wir nicht nur bei den Ermittlungen begleiten, sondern dessen Vergangenheit und die daraus resultierenden Probleme immer wieder gegenüber gestellt werden. Da der Täter ihn immer wieder direkt anschreibt und ihm zu verstehen gibt, dass die beiden eins seien, fragt sich McRay, ob er während seiner Blackouts womöglich zum Mörder geworden ist... Da bleibt es natürlich nicht lange aus, dass ihn auch andere verdächtigen - zum Glück hat er eine Pathologin, die an ihn glaubt, und seinen Therapeuten.  Die Autorin schafft es, die Spannung konstant hoch zu halten und einige sehr geschickte Wendungen einzubauen. Dabei kommen einem die Figuren zugegebenermaßen nicht allzu nah, aber das stört mich bei einem Krimi, der mich lediglich spannend unterhalten soll, nicht unbedingt. Und "Todesschuld" hat mich richtig gut unterhalten, denn auch wenn es sich um keinen literarisch ausgefeilten, anspruchsvollen Krimi handelt, so hat nicht die Geschichte dennoch gepackt. Im Grunde erfindet Laurie Stevens hier nicht den Psychothriller neu, aber ich mag die Art, wie sie erzählt. Hier geht es um eine Hauptfigur, die mit ihren eigenen Dämonen kämpfen und gleichzeitig eine Reihe von Morden aufklären muss. Dieses Gegenüberstellen und die Überraschungen, die das Geschehen beschleunigen, haben mir gut gefallen. Da ich bereits gesehen habe, dass es einen zweiten Fall um Gabriel McRay gibt, kann ich nur sagen, dass ich diesen auch gerne lesen möchte.

    Mehr
  • Wut im Bauch

    Todesschuld
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    05. November 2015 um 09:34

    Gabriel McRay hat eine Wut im Bauch, die immer öfter raus muss. Ihm droht der Rauswurf, dabei galt er einst als der beste Detective des Los Angeles Sheriff’s Department. Dass er auch Blackouts hat, verheimlicht er, auch wenn ihn das ängstigt. Dann geschehen brutale Morde in den Hügeln von Santa Monica. Erst ersticht der „Malibu-Canyon-Killer“ sein Opfer, sorgt dafür, dass die Wagen abbrennen und hinterlässt seltsame Nachrichten an Gabriel McRay. Daher wird McRay wieder ins Team geholt. Der Mörder schlägt weiter zu. Bald gerät auch McRay  unter Verdacht. Seltsamerweise scheint der Täter zu wissen, wann McRay seine Blackouts hat und nutzt genau diese Zeit für seine Taten. Die Geschichte ist einerseits spannend, aber sie wirkt auch etwas konstruiert. Die Charaktere sind gut dargestellt, auch wenn mir keiner richtig nah gekommen ist. McRay s Verhalten macht ihn natürlich nicht sonderlich sympathisch. Aber er bemüht sich, aus dieser Situation herauszukommen, indem er sich – wenn auch widerwillig - in Therapie begibt. Er kann froh sein, dass die Pathologin Ming zu ihm steht. Auch sein Therapeut bemerkt schnell, dass die Ausbrüche mit seiner Kindheit zu tun haben. Eine Hypnose soll Klarheit bringen. Der Schreibstil ist locker und gut zu lesen. McRay gilt als Verdächtiger und muss erst seine eigenen Baustellen aufarbeiten, bis er dem Täter näher kommt. Daher stellt sich erst recht spät heraus, wer der Mörder ist. Ein spannender Krimi mit einem ungewöhnlichen Ermittler.  

    Mehr
  • Gute Story, zu wenig Gefühl

    Todesschuld
    Pelikanchen

    Pelikanchen

    04. November 2015 um 00:16

    >>Todesschuld<< von Laurie Stevens Gabriel McRay steht kurz vor dem Rausschmiss, da der Detective zu Gewaltausbrüchen neigt und es immer schlimmer wird. Dazu kommen noch Blackouts, von denen die anderen nichts wissen, aber die Gabriel doch sehr ängstigen. Eigentlich befindet sich Gabriel schon im Urlaub, doch es geschehen ein paar grausame Morde und bei den Opfern findet die Polizei Nachrichten an Gabriel und sie müssen ihn wieder aus den Urlaub zurück holen. Es geschehen aber weitere Morde und gerade dann, wenn Gabriel wieder einen Blackout hat und es dauert nicht lange, bis er verdächtigt wird. Die einzige die ihm noch vertraut und auch hilft ist die Pathologin Ming und natürlich sein Therapeut, der schnell den Zusammenhang seiner Gewaltausbrüche mit seiner Kindheit verbindet. Der Thriller hat mir zu viele Längen und viele Szenen sind mir zu flüchtig erzählt, ich bin einfach nicht richtig in die Story gekommen und die Protagonisten haben mich nicht erreicht. Selbst die Morde waren sehr sachlich beschrieben und da man die Opfer nicht wirklich kennengelernt hat, hatte ich nicht viele Gefühle in den Szenen. Das Ende fand ich dann auch noch sehr konstruiert, ich hätte etwas mehr erwartet. Die Story an sich war gut, aber für mich nicht wirklich gut umgesetzt. 

    Mehr