Lauscherlounge

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Naiv.Super, Doppler und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lauscherlounge

LauscherloungeNaiv.Super
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Naiv.Super
Naiv.Super
 (4)
Erschienen am 01.05.2009
LauscherloungeDoppler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Doppler
Doppler
 (3)
Erschienen am 01.03.2009
LauscherloungePeter Lundt und der Dreiklang des Bösen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Peter Lundt und der Dreiklang des Bösen
Peter Lundt und der Dreiklang des Bösen
 (2)
Erschienen am 12.05.2009
LauscherloungeDrei - Die Trilogie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Drei - Die Trilogie
Drei - Die Trilogie
 (2)
Erschienen am 13.11.2007

Neue Rezensionen zu Lauscherlounge

Neu
sabistebs avatar

Rezension zu "Peter Lundt und der Dreiklang des Bösen" von Lauscherlounge

Rezension zu "Peter Lundt und der Dreiklang des Bösen" von Lauscherlounge
sabistebvor 8 Jahren

Im Haus der Kapitänswitwe Hansen in Blankenese spukt es. Nachts spielt der Geist eines Vorfahren fürchterlich schräge Geigenmusik. Die Bewohnerin des Hauses ist vollkommen entnervt und bittet Peter Lundt, diesen Fall zu lösen. Auch die Tochter der Hausbesitzerin engagiert ein Team von Detektiven: Die „Detektei Drilling“ aus Freiburg, die sich auch paranormale Phänomene spezialisiert hat. Peter Lundt gerät in Zugzwang, vor allem als die Drillinge Jonas, Pedro und Roberto Jost, die tatsächlich Drillingsbrüder sind, mit ihm um seine Assistentin Anna wetten, dass sie den Fall vor ihm lösen werden. Peter Lundt schlägt ein.
Wird Anna demnächst für einen anderen Arbeitgeber arbeiten? Wird sie Peter Lundt jemals verzeihen, dass er sie verwettet hat?

Dies ist ein typischer Lundt Fall. Peter Lundt und seine Assistentin Anna Schmidt liefern sich wunderbare Wortgefechte, vor allem weil Peter Lundt im warmen und trockenen ermittelt und die arme Anna draußen im Regen obsverieren muss. Auch dass Peter Lundt Anna verwettet, ohne sie um ihr Einverständnis zu fragen, trägt nicht gerade zu Annas guter Laune bei, ganz im Gegensatz zu den Drillingen, die sich schon freuen mit Anna zusammenzuarbeiten.
Da ich aus der Gegend von Freiburg stamme, fand ich es natürlich toll, dass die Detektei Drilling aus Freiburg ist, und ja es stimmt, es gibt eine parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg, aber meines Wissens gibt es keine Professur für Parapsychologie an der Uni Freiburg, das Institut hat nichts mit der Uni zu tun.
Die Drillinge sprechen für Freiburger zu gutes Hochdeutsch, echte Freiburger sprechen anders, da hätte man sich vielleicht ein paar richtige Badener besorgen können, die nicht so hanseatisch korrektes Deutsch sprechen. Einige Nebenrollen, wie der ärgerliche Gast in der Bar während des Fußballspiels, sind nicht wirklich optimal besetzt und klingen steif und unecht.
Dennoch ist der Fall sehr unterhaltsam und gut recherchiert. Man kann ihn einzeln auch ohne Kenntnis der vorherigen Folgen hören und verstehen, da keine Kenntnisse aus vorherigen Folgen vorausgesetzt werden und er Fall in sich abgeschlossen ist.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Naiv.Super" von Lauscherlounge

Rezension zu "Naiv.Super" von Lauscherlounge
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Erlend Loe scheint wirklich Spezialist für besondere Geschichten zu sein...
Nach "Ich bring mich um die Ecke" und "Doppler" hat mir "Naiv.Super." sogar noch besser gefallen, denn diese Idee, Listen von allem Möglichen zu erstellen, hat sich nun bei mir festgesetzt. Die selbe Erfahrung hat den Sprecher Andreas Fröhlich dazu gebracht, dieses Hörbuch aufzunehmen, also schon einmal "DANKE" dem Autor!
Und auch sonst kann man mit solchen Listen die Dinge auf das wirklich Wesentliche reduzieren. Gefällt mir wirklich gut.
Auch dem Ich-Erzähler hilft es dabei, sein Leben wieder von einer anderen Seite sehen zu können und so folgt man ihm auf seinem Weg über diverse Listen, neue Freunde, stundenlangens Ballwerfen und Hämmern im Akkord.
Klingt seltsam, ist aber großartig.

Andreas Fröhlich liest wie immer toll, er verschmilzt mit seiner Rolle, sodass es wie bei "Doppler" so ist, als wäre man "live" dabei. Durch die Erzählperspektive ist man als Lauscher irgendwie näher dran, man fühlt sich als Gesprächspartner, der still zuhört.

Ein tolles Hörbuch, das auf den ersten Blick seicht erscheint, aber viel mehr Tiefe hat, als man erwartet.
Man kann was fürs Leben lernen mit den Herren Loe und Fröhlich...

Kommentieren0
10
Teilen
Dunkelkusss avatar

Rezension zu "Drei - Die Trilogie" von Lauscherlounge

Rezension zu "Drei - Die Trilogie" von Lauscherlounge
Dunkelkussvor 9 Jahren

Bei Hörbüchern ist die Bewertung irgendwie kompliziert und ich tue mich auch sehr schwer damit.
Man merkt natürlich, dass Oliver Rohrbeck, Andreas Fröhlich und Jens Wawrczeck Profis sind und sie erwecken diese Geschichten wirklich gut zum Leben. Jens und Oliver haben bei mir den besten Eindruck hinterlassen. Leider hat Herr Fröhlich (mein liebster Vorleser) mit seinen Geschichten nicht ins Schwarze getroffen. Zwar war „Das verräterische Herz“ (von E. A. Poe) das beste Hörbuch der insgesamt neun Geschichten (so was von gruselig! Ich war noch nach dem Hören total paranoid :D Wirklich grandios und verstörend!), aber dafür fand ich die Liebesgeschichte, die er vorgelesen hat, nicht gut gewählt. Seine Stimmresonanz kam nicht richtig zur Geltung und auch die Tontechnik klang teilweise ein bisschen nach Amateur :( Und mit „Der standhafte Zinnsoldat“ hat Fröhlich alles abgeschossen: Er zieht das schöne Märchen total durch den Kakao und somit wurde auch die endgültige Fassung auf 12 oder 14 Minuten tot gekürzt. Es war wirklich nicht schön. Es war lächerlich. Ich konnte trotz Fröhlichs wundervoller Stimme keinen Zauber im Märchen erkennen.
Die Geschichten aber von Jens Wawrzceck waren allesamt überzeugend und liebevoll interpretiert und auch Oliver Rohrbeck hat drei großartige Lesungen hingelegt, die das Gefühl und die Beschaffenheit der Geschichten perfekt übermitteln, auch wenn ich ¾ der Geschichten gar nicht kannte.
Ich denke, die Trilogie hätte gut und gerne 5 Sterne verdient, aber für das verhunzte Märchen und die Enttäuschung von Fröhlich muss ich einen Stern abziehen und natürlich auch dafür, dass läppische 3 CDs bis zu 30 € kosten!
Ich meine, andere Lesungen mit 6 CDs kosten teils nur die Hälfte. Das ist ganz schön happig, finde ich.

Abschließend ist „Drei mal drei“ etwas für Fans, aber man sollte sich überlegen, die Geschichten evtl. einzeln im Internet bei Hörbuchanbietern zu kaufen und runterzuladen, dann umgeht man die Geschichten, die einem nicht gefallen.

Kommentieren0
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks