Lauscherlounge , Erlend Loe Naiv.Super

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Naiv.Super“ von Lauscherlounge

Norwegische Leichtigkeit und die Suche nach dem großen Zusammenhang: Wer träumt nicht davon, in den Tag hinein leben zu können? Der 25-jährige Ich-Erzähler hat die Uni aufgegeben, sein Zimmer gekündigt und zieht in die Wohnung seines Bruders. Mit einem Kind spielt er Ball, er kauft ein Auto und fliegt nach New York. Er faxt und denkt und denkt und faxt... Andreas Fröhlich, 1965 in Berlin geboren, arbeitet als Hörspieler, Sprecher und Synchronregisseur. Schon mit sieben Jahren wurde man im Kinderchor des SFB auf seine besondere Stimme aufmerksam, heute zählt er zu den gefragtesten Sprechern Deutschlands. Seine unverwechselbare Stimme setzt er mal erzählend, mal belehrend, mal spielerisch ein; sie bleibt dabei immer markant und ausdrucksstark.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Naiv.Super" von Lauscherlounge

    Naiv.Super
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2010 um 22:54

    Erlend Loe scheint wirklich Spezialist für besondere Geschichten zu sein... Nach "Ich bring mich um die Ecke" und "Doppler" hat mir "Naiv.Super." sogar noch besser gefallen, denn diese Idee, Listen von allem Möglichen zu erstellen, hat sich nun bei mir festgesetzt. Die selbe Erfahrung hat den Sprecher Andreas Fröhlich dazu gebracht, dieses Hörbuch aufzunehmen, also schon einmal "DANKE" dem Autor! Und auch sonst kann man mit solchen Listen die Dinge auf das wirklich Wesentliche reduzieren. Gefällt mir wirklich gut. Auch dem Ich-Erzähler hilft es dabei, sein Leben wieder von einer anderen Seite sehen zu können und so folgt man ihm auf seinem Weg über diverse Listen, neue Freunde, stundenlangens Ballwerfen und Hämmern im Akkord. Klingt seltsam, ist aber großartig. Andreas Fröhlich liest wie immer toll, er verschmilzt mit seiner Rolle, sodass es wie bei "Doppler" so ist, als wäre man "live" dabei. Durch die Erzählperspektive ist man als Lauscher irgendwie näher dran, man fühlt sich als Gesprächspartner, der still zuhört. Ein tolles Hörbuch, das auf den ersten Blick seicht erscheint, aber viel mehr Tiefe hat, als man erwartet. Man kann was fürs Leben lernen mit den Herren Loe und Fröhlich...

    Mehr