Lavie Tidhar

 3.3 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Osama, Bookman und weiteren Büchern.
Lavie Tidhar

Lebenslauf von Lavie Tidhar

In den unterschiedlichsten Gewässern der Literatur unterwegs: Lavie Tidhar wuchs in einem israelischen Kibbuz auf und lebte seitdem in Südafrika, Großbritannien, auf Vanuatu und in Laos. Seine Kurzgeschichten und Romane wurden für diverse Preise nominiert. Mit „Osama“ gewann Tidhar den World Fantasy Award 2012. 2018 geht er ganz neue Wege und veröffentlicht sein erstes Kinderbuch „Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia“. Der Autor lebt zurzeit in London, und war dort und auf Reisen dem realen Terrorismus oft näher, als ihm lieb war.

Neue Bücher

Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia

 (5)
Neu erschienen am 09.10.2018 als Hardcover bei Loewe.

Alle Bücher von Lavie Tidhar

Sortieren:
Buchformat:
Osama

Osama

 (20)
Erschienen am 30.04.2013
Bookman

Bookman

 (6)
Erschienen am 14.05.2012
Central Station

Central Station

 (3)
Erschienen am 09.01.2018
Osama

Osama

 (0)
Erschienen am 09.10.2012
The Violent Century

The Violent Century

 (0)
Erschienen am 24.02.2015
Camera Obscura

Camera Obscura

 (0)
Erschienen am 21.03.2011
The Bookman

The Bookman

 (0)
Erschienen am 28.09.2010

Neue Rezensionen zu Lavie Tidhar

Neu
saras_bookwonderlands avatar

Rezension zu "Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia" von Lavie Tidhar

Ein spannender Kriminalfall in einer Stadt, in der Süßigkeiten gänzlich verboten sind.
saras_bookwonderlandvor 21 Tagen

INHALT:
Nelle lebt in einer Stadt, in der es seit drei Jahren keine Schokolade mehr gibt. Sie wurde verboten, doch es gibt Banden, die die illegale Ware für die Zucker-Junkies in die Stadt schmuggeln. Eines Tages steht der berüchtigte Gangster Eddie de Menthe in Nelles Detektivbüro. Und er hat einen Auftrag für sie. Was sie zu hören bekommt, gefällt ihr ganz und gar nicht.

Ohne es zu wollen, wird sie immer tiefer hineingezogen in die dunklen Machenschaften der Schokoladen-Mafia… Ihr Deckname lautet nun Candy – Geheimagentin Candy.

Quelle: Loewe

BUCHINFOS:
Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia* | Autor: Laie Tidhar | Seiten: 304 | Einband: Hardcover | Erschienen am: 09.10.2018 | ISBN: 978-3-7855-8962-5 | Preis (D): 12,95€ | Verlag: Loewe

COVER:
Das Cover ist wirklich süß. Und das nicht nur wegen der vielen Bonbons und Süßigkeiten, die darauf zu finden sind. Mir gefällt das Gesamtbild des Covers wirklich gut, denn ich mag die Farbgebung und die Szenerie im Hintergrund sehr. Zudem passt das Cover gut zum Inhalt des Buches.

MEINE MEINUNG:
Eine Stadt, in der es keine Süßigkeiten mehr gibt und in der Süßigkeiten von Grund auf verboten sind… Wo gibt es denn bitte so etwas?
Protagonistin Nelle lebt in dieser Stadt und wie es so üblich ist, mit verbotenen Dingen, wird auch hier mit Schokolade und Süßigkeiten gedealt wie nichts Gutes. Eigentlich hat Nelle mit dem Schokoladenschmuggel, den Gangs und Banden, sowie den Polizisten nicht viel am Hut – bis Bandenchef Eddie de Menthe sie mit einem Fall beauftragt. Nelle, auch bekannt als Geheimagentin Candy, leitet nämlich ein kleines Detektivbüro. Schneller als gedacht steckt Nelle mittendrin und muss einen Fall voller Intrigen und Geheimnisse lösen.

Die Idee von einer Stadt in der Süßigkeiten verboten sind hat mich neugierig gemacht. Als ich das in der Inhaltsbeschreibung gelesen habe war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Schokoladenschmuggel, Gangs und Banden inklusive. Insgesamt fand ich die Idee unterhaltsam und toll umgesetzt. Nelles Kriminalfall war durchweg spannend und die ständige Verbindung zu den Süßigkeiten war gut gelegt. Da sieht man mal, wie viel Macht das ganze Süßkram hat.

Aufgrund der Thematik erscheinen einem natürlich die verrücktesten Charaktere. 12-jährige Jungs, die als Bandenchef fungieren und die Süßigkeiten schmuggeln, Polizisten die vielleicht nicht immer ganz nach Vorschrift handeln und ein vermisster Schokoladen-Fabrik-Inhaber, der die beste Schokolade der Welt herstellt.
Mir haben die Figuren wirklich gut gefallen und auch Nelle war mir sehr sympathisch. Sie ist eine starke Mädchenheldin, die vor nichts zurückschreckt und lieber einmal mehr ihre Nase in Dinge steckt die sie nichts angehen, als aufzugeben. Nelle wirkt für ihr Alter recht reif und durchdacht – sie lässt sich nicht einschüchtern und hat vor niemanden Angst. Das Buch wird aus ihrer Sichtweise erzählt, sodass man sich wunderbar mit ihr identifizieren kann.

Die Umsetzung der Buchidee ist absolut gelungen und nach einiger Zeit wird klar, dass es nicht nur um den Süßigkeitenschmuggel geht. Ein vermisster Teddy, sowie ein verschollener Chocolatier spielen nämlich ebenfalls eine große Rolle. Verpackt wird das Ganze in einen spannenden Kriminalfall, der zum Rätseln einlädt. Natürlich hat es Nelle aber nicht immer einfach. So gibt es auch ein paar Charaktere, die ihr die Ermittlungen erschweren. Aber ich finde ja, das gehört einfach dazu.
Ich hatte auf jeden Fall viel Spaß mit der Geschichte und mochte es, dass man als Leser zum Mitdenken und Verdächtigen animiert wurde.

BEWERTUNG:
Ein spannender Kriminalfall in einer Stadt, in der Süßigkeiten gänzlich verboten sind. Die Buchidee wurde spannend und mitreißend umgesetzt, der Kriminalfall lädt zum Miträtseln ein – Süßigkeiten-Heißhunger-Gefahr inklusive!

Kommentieren0
1
Teilen
mii94s avatar

Rezension zu "Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia" von Lavie Tidhar

Tolles Buch
mii94vor einem Monat

Inhalt
Nelle lebt in einer Stadt, in der es seit drei Jahren keine Schokolade mehr gibt. Sie wurde verboten, doch es gibt Banden, die die illegale Ware für die Zucker-Junkies in die Stadt schmuggeln. Eines Tages steht der berüchtigte Gangster Eddie de Menthe in Nelles Detektivbüro. Und er hat einen Auftrag für sie. Was sie zu hören bekommt, gefällt ihr ganz und gar nicht.

Ohne es zu wollen, wird sie immer tiefer hineingezogen in die dunklen Machenschaften der Schokoladen-Mafia… Ihr Deckname lautet nun Candy –Geheimagentin Candy.

Charaktere
Nelle ist ein sehr neugieriges und wahnsinnig impulsives Mädchen. Sie möchte alles wissen und steckt ihre Nase überall rein. Des Weiteren ist sie leider etwas naiv, was aber nicht so schlimm ist, da sie ja noch jung ist. Nelle ist sehr hartnäckig und glaubt nicht immer sofort, was man ihr erzählt. Außerdem ist sie sehr unnachgiebig und ausdauernd. Sie gibt nicht auf und ist sehr mutig. Nelle ist auch sehr fürsorglich und sie handelt instinktiv.

Meine Meinung
Das Thema mit den verbotenen Süßigkeiten ist grandios. Vor allem in Kombination mit der Mafia. Sehr gut umgesetzt. Der Plot gefällt mir auch sehr gut, vor allem der Plottwist gefällt mir richtig gut. Die Charakterentwicklung ist gelungen, Nelle entwickelt sich sehr gut von einem etwas schüchternen Mädchen zu einem sehr taffen Mädchen.

Der Schreibstil des Autors ist sehr spannend und detailreich. Außerdem lädt die Geschichte zum Mitraten ein.

Zum Autor
Lavie Tidhar bekam für sein Buch A Man Lies Dreaming (2014) den Jerwood Fiction Uncovered Prize, außerdem ist er Gewinner des World Fantasy Awards für Osama (2011) sowie des Campbell Awards für Central Station (2016). Seine neuesten Romane sind Unholy Land (2018) und sein allererstes Kinderbuch Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn ihr eine taffe Protagonistin haben wollt, die mit einer Schokoladen-Mafia zu kämpfen hat! 

Kommentieren0
1
Teilen
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia" von Lavie Tidhar

Achtung Naschkatzen, jetzt wird es süß, rätselhaft, skurril, spannend, humor- und fantasievoll!
Skyline-Of-Booksvor 2 Monaten

Klappentext

„Nelle lebt in einer Stadt, in der es seit drei Jahren keine Schokolade mehr gibt. Sie wurde verboten, doch es gibt Banden, die die illegale Ware für die Zucker-Junkies in die Stadt schmuggeln. Eines Tages steht der berüchtigte Gangster Eddie de Menthe in Nelles Detektivbüro. Und er hat einen Auftrag für sie. Was sie zu hören bekommt, gefällt ihr ganz und gar nicht.
Ohne es zu wollen, wird sie immer tiefer hineingezogen in die dunklen Machenschaften der Schokoladen-Mafia… Ihr Deckname lautet nun Candy - Geheimagentin Candy."

 

Gestaltung

Im wahrsten Sinne des Wortes ist das Cover unglaublich süß! Die verschiedenen Süßigkeiten, die das Covermotiv umrahmen sehen nicht nur lecker aus und passen wunderbar zum Inhalt, sondern sie machen den Gesamteindruck unheimlich stimmig. Mir gefällt auch die ganze Farbgebung des Covers, denn die verschiedenen Pinktöne ergänzen sich super mit dem schwarz und grau. Auch gefällt mir die Szene, die auf dem Cover dargestellt wird, sehr, denn man sieht Geheimagentin Candy, die im pinken Schattenumriss eines Gangsters steht. Das passt wie die Faust aufs Auge! Ich bin totaler Fan dieser Gestaltung!

 

Meine Meinung

Eine Stadt, die knietief im Süßigkeiten-Dilemma steckt und ein spannender Kriminalfall, der mehr Fragen aufwirft als dass er sie beantwortet. Genau das hat mich unheimlich neugierig auf „Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia“ gemacht! Schon beim Anschauen des Covers bekam ich große Lust auf Süßigkeiten und beim Lesen erst recht! Doch so einfach ist das in der Welt, in der Protagonistin Nelle lebt nicht! Hier gibt es seit drei Jahren keinerlei Süßigkeiten und nur auf dem Schwarzmarkt kann man sich mit seinen Leibspeisen eindecken. Schmuggler, Süßigkeiten-Gangs, Mafia, korrupte Polizisten…all das ist bitterer Alltag für Süßigkeiten-Fans. Doch zum Glück gibt es Nelle, die unter dem Decknamen Geheimagentin Candy ein Detektivbüro führt. So kommt es, dass Mafiaboss Eddie de Menthe sich mit einem äußerst rätselhaften Fall an sie wendet. Dunkle Geheimnisse und Intrigen erwarten sie…doch wird sie es schaffen, den Fall zu lösen?

 

Die Idee einer Stadt, in welcher Schokolade und andere Süßigkeiten verboten wurden und in welcher sich Zucker-Junkies auf illegalen Märkten mit Schmuggelware eindecken, fand ich absolut genial und super unterhaltsam! Durch das Süßigkeiten Verbot kommt es zu einigen skurrilen Banden und Figuren. Von korrupten Polizisten bis hin zu Schokoladen-Mafia-Gangs ist hier viel Verrücktes zu finden. Da sieht man einmal die große Macht der Süßigkeiten!

 

Protagonistin Nelle mochte ich richtig gerne. Sie ist eine starke, taffe und selbstbewusste Heldin, die nicht davor zurückschreckt im Falle der Schokoladen-Mafia herumzuschnüffeln. Sie lässt sich nicht einschüchtern und ist von Kopf bis Fuß einfach nur total cool. Dadurch, dass das Buch aus ihrer Ich-Perspektive geschildert wird, konnte ich mich auch super mit ihr identifizieren und in sie hineinversetzen. Ihre Gedanken waren klar strukturiert und einfach zu verstehen, weswegen ich denke, dass junge Leserinnen große Freude an ihr haben werden. Aber auch Erwachsene können ihren Spaß mit „Geheimagentin Candy“ haben, denn es wird in diesem Buch richtig spannend!

 

In Nelles Tätigkeit als Detektivin bzw. Geheimagentin Candy ermittelt sie in einem unheimlich spannenden Kriminalfall, der in Zusammenhang mit verschwundenen Teddybären, Jungen und einigen anderen Rätseln steht. Mir gefiel es richtig gut wie der Autor die Krimihandlung gestaltet und aufgebaut hat, denn ich konnte hier wirklich miträtseln und spekulieren, was die Lösung des Falles wohl sein könnte. Dies hat mir wirklich großen Spaß gemacht, denn ich liebe es, wenn Geschichten mich dazu anregen Vermutungen anzustellen und mitzudenken. Obwohl ich oft schnell hinter des Rätsels Lösung komme, muss ich sagen, dass ich hier wirklich großen Spaß hatte, da ich bis zum Schluss immer wieder neue Dinge entdecken konnte und so immer weiter und weiter gelesen habe.

 

Neben all der Spannung und den echt tollen Ideen kommt auch der Humor nicht zu kurz, denn der Autor baut herrlich abgefahrene Nebencharaktere ein. Zudem hat Nelle in Form von Zuckerschnute Mary auch eine kleine Widersacherin, die ihr das Leben schwer macht. Durch diesen Aspekt kommt auch noch das Thema Mobbing eine kleine Bedeutung im Buch, was ich super fand, da die Geschichte auf diese Weise auch etwas Ernsthaftigkeit erhielt. Gangster, Süßigkeiten, ein Kriminalfall, Humor, eine mitreißende Handlung und auch noch etwas Tiefgang…was will man mehr?!

 

Tatsächlich war für mich das einzige Problem beim Lesen, dass ich ständig Heißhunger auf Schokolade oder andere Süßigkeiten bekam, denn Autor Lavie Tidhar kann echt super beschreiben. Von der Schokoladenfabrik bis hin zu Verstecken und all den leckeren Süßigkeiten wird hier jedes Detail sehr anschaulich beschrieben, ohne zu detailliert oder ausschweifend zu werden. Die Kapitel sind zudem auch nicht zu lang, sodass sich das Buch aufgrund seiner Rätsel, spannenden Handlung, skurrilen und coolen Charaktere und dem Kriminalfall rasend schnell verschlingen lässt (wie eine Tafel Schokolade abends vorm Fernseher!).

 

Fazit

Mir hat „Geheimagentin Candy und die Schokoladen-Mafia“ super viel Spaß gemacht, denn die Geschichte hat eine tolle Grundidee in Form von verbotenen Süßigkeiten in Kombination mit einem Kriminalfall. Die Umsetzung dieser Idee war einfach fabelhaft, denn das Buch ist unheimlich fantasievoll, gespickt mit Humor und einigen verrückt-coolen Einfällen. So macht das Lesen einfach Spaß! Die tollen Beschreibungen des Autors lassen die Welt geradezu bildlich werden und wecken die eigene Lust auf Süßigkeiten. Geheimagentin Candy ist zudem eine taffe, coole Protagonistin, die mich mitgerissen hat und mit der ich mich auf Spurensuche begeben habe. Vor allem dass ich Vermutungen aufstellen konnte und mitgerätselt habe, hat mir sehr gefallen. Eine tolle Geschichte für alle, die gerne an Kriminalfällen rätseln und dabei Spannung und Witz suchen. Aber Achtung: alle Naschkatzen sollten angesichts der Süße dieser Geschichte eine Notration Schokolade bereithalten und anschließend das Zähneputzen nicht vergessen! ;)

5 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband (?)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Rogner_Bernhard_Verlags avatar
Liebe Lesefreunde,


Mitte Mai erscheint Lavie Tidhars neuer Roman Osama bei Rogner & Bernhard und wir möchten euch zu einer Leserunde einladen. Natürlich werden wir von Rogner & Bernhard an der Leserunde teilnehmen und mit euch diskutieren.


Raymond Chandler meets Philip K. Dick


In einer Welt, in der Terrorismus nur in der Fantasie existiert, sucht ein Mann nach dem Schöpfer von Osama bin Laden. Joe ist ein Detektiv, wie er in vielen Büchern steht: wortkarg, hart im Nehmen, mit einer Vorliebe für Whiskey und einer Schwäche für schöne Frauen. Als eine solche ihn beauftragt, den Autor der Groschenromanserie Osama bin Laden aufzuspüren, beginnt ein ebenso gefährlicher wie undurchschaubarer Fall.
Auf der Suche reist Joe um die Welt, ermittelt im Pariser Halbweltmilieu, in Londoner Privatclubs und Opiumhöhlen und auf einer Osama-Fan-Convention in New York. Auf seinen Fersen: die brutalen Agenten einer unbekannten Behörde. Wer Joe hilft, stirbt. Die Hure in Paris, die sich vor seinen Augen auflöst, der Privatdetektiv in London, der erschossen wird. Doch je näher Joe dem Autor kommt, desto größer wird das Rätsel um ihn, und Fragen drängen sich auf, die Joe lieber nicht stellen würde: Ist wirklich alles in den Osama-Romanen nur Fiktion? Und: Ist er selbst der, der er zu sein glaubt?
Mit Osama hat Lavie Tidhar einen Thriller über Terrorismus und Selbstbetrug geschrieben, der dem Leser langsam aber sicher den Boden unter den Füßen entzieht.

Lavie Tidhar wuchs in einem israelischen Kibbuz auf und lebte seitdem in Südafrika, Großbritannien, auf Vanuatu und in Laos. Seine Kurzgeschichten und Romane wurden für diverse Preise nominiert. Mit Osama gewann Tidhar den World Fantasy Award 2012. Der Autor lebt zurzeit in London, und war dort und auf Reisen dem realen Terrorismus oft näher, als ihm lieb war.


Wir suchen 15 neugierige Leserinnen und Leser, die Lust haben, Tidhars Roman zu lesen und eine Rezension zu schreiben. Hierfür verlosen wir Bücher inklusive Code zum eBook-Download, damit Ihr Osama klassisch gebunden oder praktisch auf eurem Reader lesen könnt. Dazu beantwortet uns bis zum 20. Mai folgende Frage:

Wie heißt dein Lieblingsdetektiv aus einem Buch?


Viel Glück! Wir freuen uns auf die gemeinsame Lesezeit. Natürlich sind auch diejenigen herzlich eingeladen, die sich das Buch selbst beschaffen und mit uns mitlesen wollen.
28horseshoes avatar
Letzter Beitrag von  28horseshoevor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lavie Tidhar wurde am 16. November 1976 in Israel geboren.

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks