Lawrence J Crabb Dem Vater im Himmel ganz nah

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dem Vater im Himmel ganz nah“ von Lawrence J Crabb

Woran liegt es, dass mein Gebetsleben langweilig, stumpf und ereignislos ist? Warum erhört dieser Gott, zu dem ich bete, meine Bitten nicht? Dabei macht der Autor einige bemerkenswerte Entdeckungen: Gott ist kein Warenautomat und kein gutmütiger Großvater. Nein, er ist der heilige Gott und Schöpfer, der seine Menschen liebt und mit ihnen zusammen sein will. Wir dürfen zu ihm kommen, wie ein Kind zu seinem Papa kommt. Aber wir müssen die Sehnsucht nach Gott in unserem Herzen entdecken. Dieses Buch zeigt, wie wir eine echte, innige Beziehung zu unserem himmlischen Vater erleben können. Sie ist Grundlage für alles Bitten, Danken und Loben. Was wir brauchen, ist ein Beziehungsgebet. Crabb nennt es das «Papa-Gebet». In vier Schritten lernen wir, uns unserem himmlischen Vater so zu nähern, dass er uns ganz erfüllen kann.

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Buch ist ein Plädoyer, unser Gebetsparadigma zu ändern

    Dem Vater im Himmel ganz nah

    LEXI

    06. September 2015 um 17:48

    „Jahrelang habe ich so gebetet, als wäre der Hauptzweck des Gebets, irgendwelche Dinge von Gott zu bekommen. Und ich dachte, diese Dinge seien die tatsächlichen Segnungen des Lebens. Die Dinge, die unser Leben glücklicher, bedeutungsvoller und befriedigender machen. Falls Sie sich im Geheimen gefragt haben, worum es beim Beten eigentlich geht, und wenn Sie sich danach sehnen, so nahe zu Gott zu kommen, dass Sie seine Stimme vernehmen können, dann könnte dieses Buch Ihr Leben verändern.“ Beeindruckende einleitende Worte, die mich sehr neugierig auf den Inhalt dieses Buches machten. Im Vordergrund steht das so genannte PAPA-Beziehungs-Gebet, bei dem der Autor den Geist Gottes spürt. PAPA – wie „Präsentieren“, „Achten“, „Prüfen“ und „Annähern bzw. Anvertrauen“. Crabb beschreibt dieses Gebet als Methode, den Dialog mit Gott zu eröffnen und direkter und ehrlicher mit ihm in Beziehung zu treten. Zudem soll es dabei helfen, sich mehr auf das Hören, als auf das Reden zu konzentrieren und ein aufmerksamer Zuhörer Gottes zu werden. Es soll aber auch eine Methode sein, in seiner Seele Raum zu schaffen und die Beziehung zu Gott an erster Stelle zu setzen. Der Autor meint sogar, dass das PAPA-Gebet die beste Methode sei, die Beziehung zu Gott, die Jesus ihm durch sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung ermöglicht hat, weiter zu entwickeln und zu vertiefen. Lawrence J. Crabb analysiert unter anderem aber auch das „Bittgebet“, in dem Menschen Gott um Dinge bitten, die sie gerne haben möchten. Das PAPA-Gebet bzw. das Beziehungsgebet hingegen betrachtet er als Mittelpunkt allen echten Betens, als Kern des Betens. Er sieht es aber auch als Plan, die Beziehung seiner Leser zu Gott wieder in die Mitte ihres Lebens zu stellen. Es soll dazu beizutragen, zu einer lebensverändernden Einheit mit Gott zu finden. Während sich der Autor im ersten Teil dieses Buches auf die theoretischen Ausführungen beschränkt, gibt er im zweiten Teil konkrete Anleitungen zur praktischen Umsetzung und erläutert anhand von Beispielen das PAPA-Gebet. Er betrachtet es als einfache, aber revolutionäre Idee, die das Gebet zum lebendigsten und bedeutsamsten Teil des geistlichen Lebens werden lassen. Im mehr als dreißig Seiten umfassenden Anhang dieses Buches präsentiert der Autor einen „Vier-Tage-Plan“ zum Beten des PAPA-Gebetes - eine gründliche und ausführliche Anleitung mit wertvollen Tipps zur praktischen Umsetzung sowie Raum für eigene Notizen. Abschließend richtet er in jeweils einem Kapitel einige gezielte Worte an Frauen, an Männer. Ich muss zugeben, dass die Begeisterung des Autors ansteckend wirkt. Durch seine Analyse des häufig praktizierten Bittgebets wurden mir einige Dinge bewusst gemacht. Den Ansatz zum PAPA-Gebet fand ich wirklich gut, ob dessen Umsetzung tatsächlich auch in der Praxis gelingt, obliegt mir noch zu erkunden. Auf jeden Fall eröffnet es völlig neue Perspektiven und stellt eine interessante Art zu Beten vor. Neugierig geworden? Falls ja, würde ich vorschlagen, Sie führen sich dieses Buch ebenfalls zu Gemüte und bilden sich eine eigenen Meinung, tauchen tief ein in die Welt des PAPA-Gebets. „Wenn wir das PAPA-Gebet praktizieren, sortieren wir unsere Prioritäten neu. Es hilft uns, das Wichtigste an erste Stelle zu setzen, und zweitwichtigste Dinge an zweite Stelle. Dorthin, wo sie hingehören.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks