Lawrence M. Krauss Die Physik von Star Trek

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Physik von Star Trek“ von Lawrence M. Krauss

Für populärwissenschaftlich interessierte Fans

— paulsbooks

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für interessierte Trekkies eine Bereicherung

    Die Physik von Star Trek

    paulsbooks

    04. October 2016 um 15:17

    Wenn man sowohl "Raumschiff Enterprise" oder seine Spin-Offs mag, als auch ein gewisses Interesse an Physik hat, wird sich manches Mal die Fragen stellen: "Wie soll das in der Realität aussehen?", oder: "Wann wird es das endlich geben?"Genau für diese Zielgruppe ist dieses Buch geschrieben. Der Technobabble im Trek-Universum wird ein wenig entschlüsselt und mit dem, was man über das Universum weiß, populärwissenschaftlich abgeglichen. Längst kann dies Werk die fiktiven Technologien nicht erschöpfend berühren, aber in jedem Fall werden Basistechnologien wie der Transporter oder der Warpantrieb intensiv behandelt. Und z.B. Information-Pads gibt es ja schon eine ganze Weile, auch wenn sie bei uns "Tablets" heißen und wesentlich intelligenter sind als die Pads, die es ab TNG gibt.Meine Meinung dürfte wenig überraschen und auf der Hand liegen: Für den physikalisch interessierten Trekkie ist dies ein interessantes und schnell lesbares Buch, für den Rest der Menschheit wäre es herausgeworfenes Geld und Zeitverschwendung. Da es aber nicht wenige Trekkies gibt, die davon träumen, auf Kommando an ihren Urlaubsort oder auf ein Raumschiff "gebeamt" zu werden oder ohne Generationenschiff-Konzept fremde Sternsysteme zu erforschen, hat es durchaus seinen Platz in den entsprechenden Regalen verdient.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Physik von Star Trek" von Lawrence M. Krauss

    Die Physik von Star Trek

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. January 2010 um 21:15

    Lawrence M. Krauss erklärt in einer witzigen Art verständlich die Physik von Star Trek. Anhand der physikalischen Gesetze nach Newton und Einstein verdeutlicht er, was heutzutage machbar wäre und was nicht. Außerdem stellt er die Probleme bei der Erfindung der Serie dar, dass es zum Beispiel unmöglich war, das Raumschiff landen zu lassen und deshalb die Idee des Beamens entstand. Im dritten Teil geht der Autor auf die Möglichkeiten ein, ob es Leben außerhalb unseres Planeten gibt oder nicht. Schon die ersten Seiten haben mir ein Schmunzeln entlockt. Für Nicht-Physiker geeignet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks