Lawrence Norfolk In Gestalt eines Ebers

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „In Gestalt eines Ebers“ von Lawrence Norfolk

Seit seinem Welterfolg "Lemprière's Wörterbuch" gilt der britische Autor Lawrence Norfolk als "Meister mystisch-vertrackter Historien" (Der Spiegel). In seinem neuen Roman greift er den Mythos von der kalydonischen Eberjagd auf. Im 13. Jahrhundert vor Christus richtete ein Eber schreckliche Verwüstungen an. Sechzig Krieger und eine Frau jagten das riesige Tier, das Artemis, die Göttin der Ernte, in das Land schickte, weil man ihr nicht gehuldigt hatte. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs wiederholt sich diese Jagd auf dramatische Weise: Diesmal sind griechische Partisanen die Jäger, und eine deutscher Wehrmachtsoffizier ist die Beute. Ein junger rumänischer Dichter wird Zeuge dieser Jagd. In einem Versepos verarbeitet er später die Ereignisse und wird zum gefeierten Autor. Doch auch er muss sich den Fragen nach Mythos und Realität, Geschichte und Wirklichkeit stellen

Stöbern in Historische Romane

Die Blütentöchter

So fesselnd kann Geschichte sein!

mabuerele

Die Kathedrale des Lichts

Ausschweifend, kitschig und mit flachen Figuren, immerhin vor stimmiger Kulisse

Julia_Kathrin_Matos

Die Tochter der Toskana

Tolle Geschichte, spannungsgeladen, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam, mit viel Romantik gewürzt, echt lesenswert.

Tulpe29

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Spannender Abschluss der Trilogie über Harald Hardrada

anne_lay

Ein Highlander zur rechten Zeit

Sympathische Charaktere, eine humorvolle Story und prickelnde Erotik! So macht Lesen Spaß!

kreszenz

Der Fluch von Pendle Hill

Gelungene Fortsetzung der viktorianischen Krimi-Reihe. Rationale Ermittlerarbeit trifft auf Mystik - witzig, spannend u. temporeich

Ambermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In Gestalt eines Ebers" von Lawrence Norfolk

    In Gestalt eines Ebers

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2011 um 21:55

    Das Buch ist, wie auch schon die Vorgänger, sehr langatmig und nicht gerade einfach zu lesen. Also kein Buch für "Zwischendurch". Noch dazu sollte man gewisse Grundkenntnisse in griechischer Mythologie mitbringen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks