Dann schlaf auch du

von Leïla Slimani 
4,0 Sterne bei6 Bewertungen
Dann schlaf auch du
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dann schlaf auch du"

Das Baby ist tot. Die Mörderin ist die Kinderfrau. Eine Perle.

Myriam, Rechtsanwältin und Mutter zweier kleiner Kinder, beschließt, wieder arbeiten zu gehen. Gemeinsam mit ihrem Mann sucht sie nach der perfekten Kinderfrau. Nach langer Suche entscheiden sie sich für Louise, eine zierliche Frau Anfang fünfzig, deren Tochter bereits erwachsen und deren Mann verstorben ist. Louise erobert auf Anhieb die Herzen der Kinder und macht sich schnell unentbehrlich: Sie ist Köchin, Haushaltshilfe, guter Geist. Was sie verheimlicht: ihre Einsamkeit, ihre Geldnot, ihre Verzweiflung. Die gegenseitige Abhängigkeit wird immer größer, bis irgendwann eine Tragödie über die Familie hereinbricht.
Ungekürzt gelesen von Constanze Becker.
(Laufzeit: 5h 26)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783844527926
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Der Hörverlag
Erscheinungsdatum:21.08.2017
Das aktuelle Buch ist am 08.10.2018 bei btb erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    EmmaZeckas avatar
    EmmaZeckavor 7 Monaten
    Gruseliger Thriller über die Frage: Braucht es wirklich eine Nanny?

    Gestaltung
    Constanze Becker hat genau die richtige Stimmfarbe um die Atmosphäre von Dann schlaf auch du zu transportieren. Ihre Stimme klingt etwas dunkler und härter. An manchen Stellen nimmt ihre Stimme dann einen weichen Ton an: Wenn es um die Schwächen unserer Charaktere geht oder deutlich wird, dass sie im Grunde einsam sind.

    Constanze Becker hat mir den Einstieg in den Roman leicht gemacht und die Geschichte getragen. Ich konnte mich kaum von Dann schlaf auch du lösen.

    Inhalt
    Myriam und Paul sind ein glückliches Paar. Sie haben zwei Kinder, die ihre Familie komplett machen. Doch bevor die Kinder kamen, haben sie sich das Familienleben ganz anders vorgestellt. Sie wollten ihre Kinder in den Alltag integrieren, aber nicht auf eigene Wünsche und Bedürfnisse verzichten. Doch nachdem Myriam das zweite Kind bekommen hat, schleicht sich Routine ein. Routine, die der Mutter nicht gut tut. Ihr reicht es nicht, bei ihren Kindern zu bleiben. Sie braucht eine Herausforderung: Also möchte sie zurück in den Beruf. Paul kann und möchte beruflich ebenfalls nicht kürzer treten. Sie brauchen also eine Nanny. Und dann tritt Louise in ihr Leben. Eine Frau, von der man glauben könnte, dass sie der Himmel geschickt hat.

    Schon zu Beginn der Geschichte bekommen wir den Höhepunkt geliefert, die Tragödie. Toll finde ich, dass diese im Klappentext dennoch nicht beschrieben wird, obwohl sie sich gleich in der ersten halben Stunde des Hörbuches abspielt. Dann bleiben die Fragen: Warum kam es zu diesem Unglück? Was hat dafür gesorgt, dass eine Familie zerbrach und niemand es verhindern konnte?

    Louise macht sich nützlich. Sie kümmert sich nicht nur um die Kinder, sondern bringt auch die Wohnung auf Vordermann. Paul und Myriam sind dankbar. Sie können sich in Ruhe ihrer Arbeit widmen und wissen, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Doch sehen sie wirklich, was Louise leistet? Nehmen sie sie wirklich als Person wahr? Oder ist die Nanny für beide nur ein Schatten? Eie gute Fee, deren Liebenswürdigkeit als selbstverständlich hingenommen werden kann. Schließlich könnte sich Louise ja auch einfach abgrenzen. Es zwingt sie ja niemand, bis spät abends zu bleiben.

    Immer wieder gibt es Kapitel, die uns einen Einblick in Louises Leben geben. Sie zeigen, wie die Frau früher gelebt hat. Wie es um ihre eigene Familie stand. Obwohl Louise nach außen hin ausgeglichen und ruhig wirkt, sieht es in ihrem Innenleben ganz anders aus.

    Das zentrale Thema von Dann schlaf auch du ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Und damit sind nicht nur die organisatorischen Herausforderungen gemeint. Hier steht vor allem der Wunsch nach beruflicher Verwirklichung im Vordergrund. Toll finde ich, dass diese Problematik in der Geschichte durch zwei Seiten beleuchtet wird: Zum Einen Myriam und Paul, die ihre Kinder zwar lieben, aber auch die Herausforderung suchen. Und auf der anderen Seite Louise, die die Familie kaum alleine lassen möchte, weil sie nicht weiß, wie sie die Stunden ohne sie füllen kann. Weil sie in eine leere Wohnung kommt, in der niemand auf sie wartet. In der sie von niemandem gebraucht wird.

    Spannung
    Den Spannungsbogen hat Leila Slimani sehr gut aufgebaut. Wir erleben die junge Familie zu Beginn und nehmen schnell wahr, dass Myriam in der Rolle der Mutter nicht glücklich ist. Sie schafft es nicht, auf ihre Kinder einzusteigen. Sie vernachlässigt sich selbst und vermisst ihren Beruf.

    Als Louise in das Leben der Familie tritt, scheint das Glück perfekt. Doch nach und nach erleben wir, wie die Fassade zu bröckeln beginnt. Wie die eigentliche Problematik auf den Tisch kommt. Wir wissen, dass noch etwas passieren wird. Die Bilder der Tragödie, die sich am Anfang des Romanes abspielt, sind noch allzu präsent.

    Doch als es in Richtung Höhepunkt geht, schwächelt der Spannungsbogen etwas. Bis zu der Stelle, an der die Problematik klar auf den Tisch kommt, finde ich die Geschichte sehr gelungen. Mir fehlte aber der Schritt von Problematik bis hin zu Tragödie. Natürlich bekommen wir eine Erklärung geliefert, diese war mir anhand der vorherigen Tiefe aber fast etwas zu einfach gehalten. Ich konnte in Dann schlaf auch du nur wenige Belege für die Erklärung erkennen. Allerdings kann es auch einfach daran liegen, dass es für solch eine Tragödie eben keine Erklärung geben kann.

    Schreibstil
    Leila Slimani schlüpft hier in die Rolle der allwissenden Erzählerin. Sie lässt uns an dem Leben der Familie teilhaben, nimmt uns aber auch mit in die Welt von Louise und deren Familie. Zudem schreibt sie sehr viel in indirekter Rede. Natürlich gibt es auch Dialoge, aber der eigentliche Inhalt spielt sich zwischen den Zeilen, in den Gedanken und Handlungen der Charaktere ab. Leila Slimani hat es geschafft, die eigentlichen Konflikte des Hörbuches toll herauszuarbeiten, ohne etwas vorwegzunehmen oder zu sehr ins Erklärende zu gehen. Ich war fasziniert von ihrer Art Dann schlaf auch du zu erzählen.

    Gesamteindruck
    Ich war sehr neugierig auf Dann schlaf auch du und erhoffte mir einen packenden Thriller. Ich bin keinesfalls enttäuscht worden. Toll fand ich, dass wir zu Beginn der Geschichte die Tragödie mitbekamen und so hautnah verfolgen konnten, wie es dazu kam.

    Allerdings war mir die Auflösung zum Teil etwas zu schwach. Wir bekommen zwar eine Erklärung, allerdings hätte ich mir mehr Belege für diese Erklärung in der Geschichte gewünscht. Die eine Seite konnte ich zwar erahnen, die andere Seite war aber zu schwammig herausgearbeitet. Entschuldigt bitte, meine Andeutungen, aber ich möchte euch in meiner Rezension ja nicht schon die Auflösung verraten.

    Ich kann dieses Hörbuch jedem empfehlen, der einen guten Thriller sucht. Mir hat Leila Slimani mit Dann schlaf auch du unterhaltsame Hörstunden beschert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    raven1711s avatar
    raven1711vor einem Jahr
    Fesselnd und fordernd

    Rezension Leila Slimani - Dann schlaf auch du (Hörbuch)

    Klappentext:
    Myriam, Rechtsanwältin und Mutter zweier kleiner Kinder, beschließt, wieder arbeiten zu gehen. Gemeinsam mit ihrem Mann sucht sie nach der perfekten Kinderfrau. Nach langer Suche entscheiden sie sich für Louise, eine zierliche Frau Anfang fünfzig, deren Tochter bereits erwachsen und deren Mann verstorben ist. Louise erobert auf Anhieb die Herzen der Kinder und macht sich schnell unentbehrlich: Sie ist Köchin, Haushaltshilfe, guter Geist. Was sie verheimlicht: ihre Einsamkeit, ihre Geldnot, ihre Verzweiflung. Die gegenseitige Abhängigkeit wird immer größer, bis irgendwann eine Tragödie über die Familie hereinbricht.

    Meinung:
    Will man als Mutter von zwei Kindern ein Buch lesen oder hören, in dem es um Kindermord geht? Eigentlich nicht, trotzdem hat mich Dann schlaf auch du irgendwie angesprochen. Ich wollte wissen, was die Kinderfrau zu ihrer Tat bewogen hat, welche Hintergründe sich mir hier eröffneten.
    Der Ausgang der Geschichte ist von Anfang an klar. Die Kinder sind Tod, die Nanny die Mörderin. Das Leben der Eltern fühlt sich auch irgendwie vertraut an. Beide sind berufstätig und die Mutter Myriam geht eigentlich nur arbeiten, um das Gehalt der Nanny zu bezahlen. Myriam und ihr Mann Paul finden sich in der Gesellschaft des Mittelstandes wieder, ihre Nanny Louise dagegen hatte immer im Leben zu kämpfen, am Rande des Existenzminimums und den Umständen ihres Lebens.
    Und so ist dieser Roman weniger ein Thriller, der hier Spannung und Dramaturgie zum Tathergang aufbaut, als vielmehr auch eine Milieu-Studie, die die Gesellschaftsschichten analysiert, die Hilflosigkeit gegenüber dem Leben wiederspiegelt und wie sehr der Mensch durch seine Erziehung und seine Herkunft geprägt wird.
    Die Sprecherin Constanze Becker trifft für dieses Buch genau den richtigen Ton, erzählt einfühlsam aber doch irgendwie sachlich, wie sich die Geschichte zuspitzt. Sprachlich ist das Buch ansprechend, wenn auch nicht überragend. Muss es aber auch nicht unbedingt sein, denn hier stehen die Protagonisten mit ihren Problemen im Vordergrund, in denen man sich wiederfinden kann, mit ihren Ängsten, Nöten und Sorgen.
    Ein wenig abrupt kam da das Ende der Geschichte, aber vielleicht war das auch gut so. Denn betroffen hat mich das Buch schon gemacht. Und auch ein bisschen wütend über die Engstirnigkeit und den fehlenden Weitblick, der uns Menschen manchmal zu sehr zu eigen ist.

    Fazit:
    Dann schlaf auch du fesselt den Zuhörer, fordert ihm einiges ab und geht zu Herzen. Man findet sich in so vielen Punkten manchmal wieder, nicht nur in der Mutter, auch in der Nanny.
    Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.
    Vielen Dank an den Hörverlag für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    tootsy3000s avatar
    tootsy3000vor einem Jahr
    Dann schlaf auch du

    “Das Baby ist tot”, mit dieser schrecklichen Tatsache beginnt der Roman. Nach diesem Gehörten, läuft es einem schon kalt den Rücken hinunter. Der Schrei der verzweifelten Mutter, die Aufregung der Nachbarn, die allarmierten Rettungskräfte und die hinzugezogene Polizei. Die ganze Szene, kann man sich richtig lebhaft vor Augen führen, allein durch diese paar Minuten des Zuhörens. Doch was ist geschehen? Dem geht man auf die Spur. Auf eine recht nüchterne Art, schildert die Autorin die Geschehnisse, krempelt die Geschichte um vom Ende zum Anfang um wieder bis zum Ende vorzurücken.

    Die Geschichte scheint erst mal ganz alltäglich zu sein. Viele Familien, suchen sich eine Kinderfrau um es beiden Elternteilen zu ermöglichen, ihrer Arbeit nachzugehen. So auch bei Myriam und Paul, Eltern von zwei kleinen Kindern. In Louise finden sie scheinbar die perfekte Nanny. Die Kinder mögen sie vom ersten Augenblick, und auch Paul und Myriam sind mit ihrer Wahl zufrieden. Louise sorgt nicht nur für die Kinder, sie erledigt auch den Haushalt und kocht für die ganze Familie. Ehrlich gesagt, hatte ich zwischendurch den Eindruck, Louise wird von Myriam und Paul regelrecht ausgenutzt. Was vielleicht auch mitunter der Fall war. Louise scheint nicht immer mit der Situation zufrieden zu sein. Traut sich gegenüber ihren Arbeitgebern nichts zu sagen, denn sie braucht das Geld und irgendwie braucht sie auch dieses „Gebraucht werden”. Denn Louise ist einsam. Was die Massés nicht wissen: Louise hat Schulden. Nicht aus eigenem Verschulden, aber sie sind da. Und Louise versucht sich dieser Realität zu entziehen, auch mit Hilfe der unwissenden Familie. Irgendwann sind alle gegenseitig voneinander abhängig. Die Eltern, die Kinder und auch Kinderfrau, alle sind abhängig voneinander. Es beginnt ein Teufelskreis, denn die Eltern ahnen nichts von Louises kranken Gedanken, die sich immer mehr in das Geschehen einbinden. Aus einem scheinbar perfekten idyllischen Zusammenspiel, wird ein “Spiel” auf Leben und Tod und nur Louise kennt den Ausgang.

    Man kann Louise erst einmal gar nicht verurteilen. Wie ich schon oben erwähnte schien es mir erst, dass sie selber auch ausgenutzt wurde von den Eltern. Sie fühlte sich unsichtbar, tat wie ihr geheißen und hatte auch nicht immer eine gute Meinung über das Ehepaar. Später dann, hätte sie durchaus die Gelegenheit erhalten, sich Myriam zu öffnen um ihre Situation klar vorzulegen. Hat es aber aus Scham oder Angst den Job und somit die Kinder zu verlieren nicht getan. Die Abhängigkeit Louises zur Familie war schließlich so stark, dass man ihre Gedanken nur noch als krankhaft, wirr und beängstigend bezeichnen kann. In den Kopf von einem anderen Menschen kann man nicht hineinsehen, so auch nicht in Louises. Sie hält ihre Gedanken gut verschlossen. Myriam und Paul merken zwar irgendwann, dass mit Louise etwas nicht stimmt, doch da ist es bereits zu spät. Als Leser bzw. Zuhörer hat man dieses Wissen und das ist das Grausame an dem Roman, dass man weiß, was wie das Ende aussieht.

    Leïla Slimani, eine französische Autorin mit marokkanischen Wurzeln, wurde für “Dann schlaf auch du” mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Dies ist ihr zweites Buch. Die Idee für diesen Roman lieferte ihr ein realer Fall aus den USA. Constanze Becker, mit ihrer angenehmen Stimmer,  erzählt auf eindrückliche Weise dieses Drama.

    Mein Fazit:

    Der Titel erinnert mich irgendwie an dieses Schlaflied “La le lu” aus meiner Kindheit, gesungen von Heinz Rühmann. Aber die Geschichte ist alles andere als beschaulich und nett. Es ist vielmehr ein erschütterndes Portrait über eine einsame Seele, deren Lebensumstände wohl dafür sorgten, dass sich in ihrem Kopf krankhafte Gedanken festsetzen konnten, die niemand bemerkt hat und die schließlich zu dieser Tragödie führten. Alles in allem eine gute Geschichte, der man als Hörbuch gut folgen kann.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    VanaVanilles avatar
    VanaVanillevor 6 Monaten
    RebiRebs avatar
    RebiRebvor 10 Monaten
    claudiaausgrones avatar
    claudiaausgronevor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks