Lea Coplin

 4 Sterne bei 158 Bewertungen
Lea Coplin

Lebenslauf von Lea Coplin

Lea Coplin ist eigentlich Journalistin, zumindest arbeitet sie in diesem Beruf 15 Jahre lang, bevor sie sich dazu entschließt, es als Schriftstellerin zu versuchen. Unter dem Namen Anne Sanders schaffte sie es bereits auf die Bestsellerlisten, 2018 veröffentlicht sie unter einem neuen Pseudonym den Jugendroman „Nichts ist gut. Ohne dich.“ Das Buch handelt von Jana und Leander, die einmal beste Freunde waren, bis Janas Bruder Tim bei einem Autounfall stirbt, bei dem Leander der Fahrer war. Jahre später treffen die beiden erneut aufeinander. Die Handlung spielt in München, wo auch die Autorin mit ihrem Mann und ihren Katzen lebt.

Neue Bücher

Nichts zu verlieren. Außer uns.

 (10)
Neu erschienen am 21.09.2018 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Lea Coplin

Nichts ist gut. Ohne dich.

Nichts ist gut. Ohne dich.

 (148)
Erschienen am 20.04.2018
Nichts zu verlieren. Außer uns.

Nichts zu verlieren. Außer uns.

 (10)
Erschienen am 21.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lea Coplin

Neu
Kathaaxds avatar

Rezension zu "Nichts zu verlieren. Außer uns." von Lea Coplin

Herzerwärmende Geschichte
Kathaaxdvor 18 Tagen

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Schon riesig habe ich mich auf das neue Buch von Lea Coplin gefreut, da mir "Nichts ist gut. Ohne dich" sehr gut gefallen hat. Schon im ersten Band spielt der Protagonist Max von Linden mit und nun war ich gespannt, wie sich diese Geschichte hier um ihn entwickelt. Max hat alles, den er hat jede Menge Geld. Man sieht ihn zwar an, dass er reich ist, aber er zeigt das nicht so, sondern benimmt sich wie ein normaler Mann. Auf der Flucht vor seiner Familie trifft er in Schottland auf die junge Straßenmusikerin Lina. Beide können sich nicht ausstehen und öfters kommt es zu Meinungsverschiedenheit. Doch Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.

Jeder macht sich sein Bild von dem jeweils anderen und sie geben auch vor, jemand anderes zu sein.

Lina entspricht so gar nicht dem Frauenbild von Max, welches er sonst bevorzugt. Sie ist klein, eher alternativ gekleidet, tough und auch vorlaut. Aber auch Lina gibt sich sonst nicht mit solchen Typen wie Max ab. Jedoch treffen sie immer wieder aufeinander und begeben sich auf einen Roadtrip durch die Highlands.

Sobald beide sich begegnen knistert die Luft, den beide sind ein explosive Gemisch. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, das ist aber auch die einzige gemeinsamkeit die sie haben. Dennoch ziehen Gegensätze sich magisch an und so ist es auch bei Max und Lina. Man begleitet beide auf den Roadtrip und es ist wirklich amüsant mitzubekommen, wie sich beide hin und wieder in die Haare kriegen. Beide beginnen somit auch eine Reise mit ihren Emotionen und Gefühlen. Nach und nach erfährt man auch den Grund ihrer Flucht und welche Päckchen sie zu tragen haben. 

Der Schreibstil der Autorin war auch hier wieder flüssig und leicht zu lesen. Hauptsächlich spielt die Geschichte in Schottland und durch den abwechselnden Perspektivwechsel lernt man beide wirklich gut kennen. In dieser Geschichte geht es allerdings nicht nur um Emotionen und Gefühle, auch Spannung ist gegeben und hält den Leser in den Bann. Nach und nach entwickelt sich die Liebesgeschichte der beiden und man genau verfolgen wie sich diese entwickelt. Es war auch für mich eine Achterbahn der Gefühle und ich habe beide Protagonisten schnell ins Herz geschlossen und konnte sie auch nicht mehr so schnell vergessen. Am liebsten hätte ich noch mehr von beiden gelesen und ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen
Brigitte_Wallingers avatar

Rezension zu "Nichts ist gut. Ohne dich." von Lea Coplin

Geniales Buch!
Brigitte_Wallingervor einem Monat

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦◊
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen:♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 14 Jahren

352 Seiten, TB um € 10,95

Themen: Liebe, Freundschaft, Familie, Unfalltod, München

Die Münchner Autorin „Lea Coplin“, die am gleichen Tag wie Jane Austen Geburtstag hat, hat 2018 dieses geniale Buch veröffentlicht. Seit der Geburt meiner Kinder habe ich aus den hinlänglich bekannten Gründen kein einziges Buch mehr auf einmal ausgelesen („in one sitting“, hätte Edgar Allan Poe gesagt), und gestern war es wieder soweit: Schlag 18 Uhr setzte ich mich hin und stürzte mich Hals über Kopf in _Nichts ist gut. Ohne dich._ Und als ich den letzten Satz fertiggelesen hatte, herrschte schon finsterste Nacht, mein Mann hatte die Kinder zu Bett gebracht und der Hund streckte sich genüsslich nach seinem Marathonschläfchen.

 Was für ein grandioses, gelungenes Buch! Der Plot ist vielschichtig und interessant, die Charaktere tiefgründig und faszinierend, die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten Jana und Leander intensiv und ergreifend. Die Geschichte wird größtenteils abwechselnd aus seiner und ihrer Sicht erzählt, was spannende Einblicke gewährt.

Das Buch beginnt mit dem ersten, schockierenden Wiedersehen von Leander und Jana in der Jetztzeit. Als Kinder gut befreundet, riss ihre Verbindung sechs Jahre zuvor jäh ab, weil Janas Bruder in einem von Leander verursachten Autounfall starb. Nun müssen sich die beiden mit der schmerzlichen Vergangenheit auseinandersetzen und finden dabei mehr und mehr zueinander, was Jana in eine moralische Zwickmühle bringt (darf man den Mörder seines Bruders lieben?). Als Leanders Mutter an Krebs stirbt, gerät die zerbrechliche Liebe ins Wanken.

Jana und Leander stürzen die Leserschaft in eine emotionale Achterbahnfahrt. Steigt man am Ende aus, ist das Gehirn voller Speed und das Herz rast. 

Natürlich habe ich immer wieder geheult wie ein Schlosshund und mich dann extrem gefreut, wenn Silberstreifen am Horizont dieser komplizierten Geschichte erschienen. Das Buch hat mich gebeutelt und mitgenommen. Was ich besonders herausragend an Lea Coplins Buch finde ist, dass die Autorin keinen Roman für Jugendliche als Zielgruppe geschrieben hat. Nein! Vielmehr weiß sie noch bis ins letzte Detail, wie es wirklich ist, jung zu sein und das Auf und Ab verworrener Familienbande und tiefgründiger Liebe zu erleben. Ein großer Lesegenuss! Und im September 2018 hat Lea Coplin _Nichts zu verlieren. Außer uns._ veröffentlicht, in dem es um Leanders Freund Max geht. Das ist sicher ebenfalls genial: Ich hebe es mir für die Weihnachtsfeiertage auf <3 !

Kommentieren0
1
Teilen
booklisas avatar

Rezension zu "Nichts zu verlieren. Außer uns." von Lea Coplin

Langweilige Fortsetzung
booklisavor einem Monat

Max will unbedingt weg von seinem Vater und ein bisschen Ruhe haben. Er fliegt dafür nach Edinburgh und schon macht ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung: Er hat einen folgenreichen Zusammenstoß mit der Straßenmusikerin Lina. Sie ist zum Geld verdienen nach Edinburgh gekommen. Schnell entsteht ein interessiertes Desinteresse zwischen den beiden, doch Lina nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau und versucht alles um ihre wahre Identität vor Max zu verbergen. Kann auf einem Haufen Lügen eine Liebe aufbauen?

Personen:

Max von Linden ist steinreich. Beziehungsweise sein Vater ist es und damit einher kommen Erwartungen an ihn, die er nicht erfüllen kann/will. Eine Flucht ist für ihn daher das Nächstliegende. Doch als er Lina trifft fasziniert ihn etwas. Er kann selbst nicht genau sagen, was es ist, denn sie passt überhaupt nicht in sein Beuteschema. Sie ist auch nicht gerade die einfachste Person, doch er geht wirklich gelassen mit ihr um. Egal wie oft sie ihm Oberflächlichkeit aufgrund seines Geldes vorwirft, er lässt das immer an sich vorbei ziehen. Wobei ich ehrlich sagen muss, er wirkt kein bisschen, als würde er das Geld raushängen lassen wollen. Er ist lieb, interessiert, lustig und ich habe ihn von Anfang an ins Herz geschlossen. Es ist klar, dass er sich nach und nach in sie verliebt, wobei ich nicht sagen kann wieso zur Hölle er das getan hat! Denn …

Lina ist die mit Abstand ätzendste Person, die mir jemals untergekommen ist. Sie lügt. Unterunterbrochen. Wobei das garnicht das Schlimmste ist .....


Lest weiter auf meinem Blog! Ich freu mich auf euch!

https://bookista.de/portfolio/nichts-zu-verlieren-ausser-uns/

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
L

Liebe Lovelybookers,


was, wenn der Junge, den du liebst, Schuld hat am Tod deines Bruders? Was, wenn du ihn dafür hassen willst, doch gegen deine Gefühle nicht ankommst? Was, wenn du wegen all dieser inneren Zerrissenheit durch dein Leben taumelst, ohne zu ahnen, dass ausgerechnet dieser Junge das Einzige ist, das dir Halt geben kann? Was, wenn dich dieser Teaser neugierig gemacht hat?

Dann darf ich dich herzlich einladen zur Leserunde von 

„Nichts ist gut. Ohne dich.“


Zum Inhalt:

Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich – bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht.


=> Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe!


###YOUTUBE-ID=AmU_ZttRrn8###


Zur Autorin:

Mein Name ist Lea Coplin – die eine oder andere kennt mich aber vielleicht noch unter dem Namen Alexandra Pilz („Zurück nach Hollyhill“) oder auch als Anne Sanders („Sommer in St. Ives“). Ich lebe in München mit Mann und zwei Katzen und freue mich sehr darauf, diese Leserunde zu begleiten.


Ihr wollt dabei sein? Dann bewerbt euch unter Angabe eurer Blog-Adresse beziehungsweise, wo ihr die Rezensionen einstellen werdet, und mit der Antwort auf folgende Frage: 


Was macht die perfekte Liebesgeschichte aus?


Bewerbungsschluss ist Mittwoch, 18. April, 24 Uhr. Am Donnerstag, 19. April werden die Gewinner ausgelost. Die Leserunde startet, sobald ihr die Bücher in Händen haltet, und sie endet am Sonntag, 6. Mai.


Verlost werden insgesamt 25 dtv-Taschenbücher! Da das eine richtig schöne Menge ist, werde ich auf konkrete Fragen nur in dem ausgewiesenen Reiter (Fragen an die Autorin) antworten, einfach, um den Überblick nicht zu verlieren (Ich bitte um Verständnis).


Und nun: Famoses Losglück wünsche ich!


Bitte beachte vor deiner Bewerbung die Richtlinien für Leserunden


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 232 Bibliotheken

auf 53 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks