Lea Coplin

 4,1 Sterne bei 296 Bewertungen
Autorenbild von Lea Coplin (©Bernhard Blöchl)

Lebenslauf von Lea Coplin

Vom Journalismus zur Schriftstellerei: Lea Coplin ist eigentlich Journalistin, zumindest arbeitet sie in diesem Beruf 15 Jahre lang, bevor sie sich dazu entschließt, ihrer Leidenschaft zu folgen und es als Schriftstellerin zu versuchen. Unter dem Namen Anne Sanders schaffte sie es bereits auf die Bestsellerlisten, 2018 veröffentlicht sie unter einem neuen Pseudonym den Jugendroman „Nichts ist gut. Ohne dich.“ und begeistert damit tausende von Lesern.

 Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in München.

Neue Bücher

Cover des Buches Nichts außer uns (2in1-Bundle) (ISBN: 9783423439954)

Nichts außer uns (2in1-Bundle)

Erscheint am 01.06.2021 als E-Book bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Mit dir leuchtet der Ozean (ISBN: 9783423740708)

Mit dir leuchtet der Ozean

Erscheint am 18.06.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Lea Coplin

Cover des Buches Nichts ist gut. Ohne dich. (ISBN: 9783423717786)

Nichts ist gut. Ohne dich.

 (178)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Für eine Nacht sind wir unendlich (ISBN: 9783423740609)

Für eine Nacht sind wir unendlich

 (90)
Erschienen am 24.07.2020
Cover des Buches Nichts zu verlieren. Außer uns. (ISBN: 9783423717991)

Nichts zu verlieren. Außer uns.

 (28)
Erschienen am 21.09.2018
Cover des Buches Nichts außer uns (2in1-Bundle) (ISBN: 9783423439954)

Nichts außer uns (2in1-Bundle)

 (0)
Erscheint am 01.06.2021
Cover des Buches Mit dir leuchtet der Ozean (ISBN: 9783423740708)

Mit dir leuchtet der Ozean

 (0)
Erscheint am 18.06.2021
Cover des Buches Mit Dir leuchtet der Ozean (ISBN: 9783969830420)

Mit Dir leuchtet der Ozean

 (0)
Erscheint am 18.09.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lea Coplin

Cover des Buches Für eine Nacht sind wir unendlich (ISBN: 9783423740609)Lindy_Wayne_Priors avatar

Rezension zu "Für eine Nacht sind wir unendlich" von Lea Coplin

24 Stunden ohne Langeweile
Lindy_Wayne_Priorvor einem Monat

Liv und Jonah begegnen sich am letzten Tag eines Festivals in England und beschließen die verbliebene Zeit, bis zur Rückkehr nach Deutschland noch gemeinsam zu verbringen. Dabei ist für beide von vorneherein klar, das sie sich nach diesen 24 Stunden nie wieder sehen werden und sich deshalb auch keine Gefühle entwickeln dürfen. 

Ich war sehr skeptisch bei dem Buch und hatte keine großen Erwartungen daran. Bei dem Gedanken, das sich das gesamte Buch in einer einzigen Nacht abspielen wird, was bedeuten würde das so gut wie jede Minute dieser Nacht erzählt wird, gruselte es mich. Ich konnte mir nicht vorstellen, das das nicht irgendwann langweilig werden sollte. Der Klappentext sprach mich wenig an und hätte es mir meine Cousine nicht geschenkt, dann hätte ich wohl glatt eines meiner liebsten Bücher diesen Jahres verpasst. 

Dieses Buch machte mir einfach unglaublich viel Spaß zu lesen. Es nimmt einen mit auf ein buntes und abwechslungsreiches Festival und in ein kleines Stück England. Und genauso wie Liv und Jonah sich kennen lernten, lernt man sie auch als Leser selbst kennen, was ich super interessant fand, da ich die beiden sehr mochte und sie zusammen sehr süß fand. Trotzdem das sie so unterschiedlich sind harmonierten sie so gut zusammen und es gab kaum bis gar keine Entscheidungen der beiden die man nicht nachvollziehen konnte oder auf irgendeine Weise in Frage stellte. Die beiden waren mir sehr sympathisch und ich fand sie sehr authentisch. 

Das Buch kommt ohne viel Drama oder Spannung aus, wobei das natürlich trotzdem nicht fehlte, es war schlichtweg einfach nichts überdramatisiert oder extra in die Länge gezogen um die Spannung hinauszuzögern, was ich als sehr angenehm empfand. Zu dem war es -  anders wie erwartet und befürchtet - sehr kurzatmig und wurde an keiner Stelle langweilig, durch die tiefgründingen und interessanten Gespräche der beiden, was auch daran lag, das man an den Gedankengängen der beiden gut teilhaben konnte.

Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert wie ihre Nacht endet und habe das Ende natürlich erhofft, aber nicht tatsächlich nicht vorausgesehen. 

Das Buch hat mich wirklich überrascht und all meine Erwartungen übertroffen. Es hat Spaß gemacht, es war gut und leicht zu lesen und vielleicht habe ich mich auch ein bisschen in Jonah verliebt. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Für eine Nacht sind wir unendlich (ISBN: 9783423740609)xthelittleRoses avatar

Rezension zu "Für eine Nacht sind wir unendlich" von Lea Coplin

Irrtümliche Vorstellungen zuvor, fragwürdiger Umgang mit bestimmten Themen
xthelittleRosevor 2 Monaten

Liv hilft ihrer Tante einen Foodtruck auf dem Glastonbury Festival in England zu betreiben. Kurz bevor dieses zu Ende ist, besucht ihr Freund sie dort. Doch sein Besuch kommt für Liv ungewollt. Nicht zuletzt ist sie auch nach England gegangen, um Abstand von ihm zu gewinnen. Als auch ihm dies dämmert, macht er kurzerhand mit Liv neben dem Truck ihrer Tante Schluss. Zufälligerweise beobachtet Jonah das Schauspiel aus der Schlange heraus. Schon in diesem Moment weckt irgendwas an ihr sein Interesse. Doch erst als er sie später auf dem Festivalgelände wiedersieht kommen die beiden richtig ins Gespräch. Da Livs Tante ihr wenigstens den letzten Tag des Festivals freigeben will, beschließen die beiden die restliche Zeit gemeinsam zu verbringen. Während Liv danach noch länger bei ihrer Tante bleiben wird, fährt Jonah am nächsten Tag mit seinen Freunden zurück nach Deutschland.

Charaktere:
Fangen wir mal mit Liv an. Zunächst hatte ich erstmal nicht den besten Eindruck von ihr, denn mit ihrem Freund war sie nicht gerade nett umgegangen. Sie hätte ihm schon vorhersagen sollen, dass sie nicht wirklich an ihm interessiert ist und ihn nicht extra nach England kommen lassen sollen, nur um ihn dann zu enttäuschen. Sie hatte zwar versucht dann die Wogen zu glätten, musste sich jedoch im Verlaufe des Buchs eingestehen, dass sie eigentlich allgemein nichts für ihn empfunden hatte. Ansonsten war sie dann aber eigentlich eine nette Protagonistin. Sie war vor allem sehr realistisch, was ihre Unsicherheiten betraf. Es wurde schnell klar, dass sie mit ihrem Gewicht hadert, vor allem im Vergleich mit anderen Mädchen/Frauen. In dem Zuge hat man auch eine (sich anbahnende) Essstörung bei ihr feststellen können. Worauf die Autorin leider nicht weiter eingegangen ist. Meiner Meinung nach, wäre es wichtig gewesen das Thema zu vertiefen und Leser:innen in einer ähnlichen Situation eine Hilfestellung mit an die Hand zu geben und wenn es nur gewesen wäre, dass sie sich ihren Eltern anvertraut und da versucht gegen anzugehen. Es hätte einfach mehr beleuchtet werden sollen, dass sich dünn hungern nicht der richtige Weg ist. Es ist in Ordnung mit seinem Körper unzufrieden zu sein und sich nicht wohlzufühlen, aber das sollte man auf gesunde Art verändern. Und vor allem aus sich heraus und nicht wegen anderen Menschen.
Jonah war leider nicht mein Fall. Liv gegenüber war er zwar ganz süß, aber alle anderen Mädchen/Frauen hat er ziemlich herablassend behandelt. Das mit seiner Ex vielleicht nicht so gut Kirschen esse ist, ist ja vielleicht noch nachvollziehbar. Aber das er dann auch die Frauen, die er auf dem Festival getroffen hat, so abwartende behandelt fand ich wirklich nicht in Ordnung. Und auch mit seinen Freunden geht er teilweise nicht besonders nett und ehrlich um. Ich bin leider nicht so wirklich warm mit ihm geworden. Schade, dass er nur in Bezug auf Liv recht sympathisch war. Wenn er nicht nur ein fiktionaler Charakter wäre, würde ich auf jeden Fall hoffen, dass er sich nach dem Ende des Buchs noch weiterentwickelt.

Schreibstil/Spannungsbogen:
Den Schreibstil würde ich so im Mittelfeld einordnen. Mich konnte allerdings leider das Festival Feeling nicht packen. Ehrlicherweise muss ich sagen, ich war noch nie auf einem, vielleicht hätte es mich ansonsten noch mehr diesbezüglich abgeholt. Ich muss jedoch auch sagen, dass es gefühlt mehr auf dem Zeltplatz, bei den Foodtrucks oder externen Plätzen gespielt hat, als auf dem eigentlichen Festival. Es ging sehr wenig um Bands und Musik. Ich erinnere mich nur an eine Band, die sie etwas länger verfolgt hatten. Was die Spannung angeht, muss ich zugeben, dass ich nicht erwartet hatte, dass das ganze Buch nur 24 Stunden umfassen würde. Für mich war das persönlich einfach nichts. Ich empfand es teilweise als relativ langatmig jede Minute des Tages mitzubekommen. Das mag aber mehr an meiner Erwartungshaltung, aufgrund des Klappentexts gelegen haben. Ich muss auch sagen, dass ich es etwas überdramatisiert fand, dass sie unbedingt in dieser Nacht alles herausfinden mussten. Es ist ein modernes Buch. Es gibt Smartphones, Internet etc. und nach den Ferien sind sie beide wieder in Deutschland, wenn auch in unterschiedlichen Teilen.

Fazit:
Ich muss leider gestehen, dass ich eine andere Erwartungshaltung an das Buch hatte. Ich dachte es wird eine sehr süße, leichte Geschichte, in der sich die Protagonisten sehr blauäugig verlieben und wir sie über das Festival hinaus noch begleiten. Tatsächlich spielt das Buch innerhalb von etwa 24 Stunden, was scheinbar nicht so mein Fall ist. Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, meide ich nun auch solche Geschichten, da ich schnell gemerkt hatte, dass ich es sehr langatmig finde jede Minute eines Tages zu verfolgen. Die Protagonistin mochte ich eigentlich ganz gerne, sie war sehr authentisch, doch ich fand leider, dass mit einer ernsthaften Problematik hier nicht sensibel genug umgegangen wurde. Jonah war rückblickend außerdem nicht allzu sympathisch. Außer in Bezug auf Liv, die beiden waren schon ganz niedlich zusammen. Ich denke ich war von dem Buch einfach ein wenig enttäuscht, da ich mir persönlich etwas anderes vorgestellt hatte. Mit 300 Seiten kann man es dennoch relativ schnell und gut lesen, aber es entsprach einfach nicht meiner Vorstellung bzw. meinem Geschmack. Dafür kann natürlich die Autorin nichts. Vielleicht hätte man den Klappentext ein wenig anders formulieren können, aber das ist auch eine subjektive Meinung. Ich persönlich merke außerdem immer öfter, dass ich nicht mehr so viel mit Jugendbüchern bzw. jugendlichen Protagonisten anfangen kann. Sie sind mir oft einfach ein wenig zu naiv und unsicher. Eigentlich würde ich das Buch deswegen auch einem jüngeren Publikum empfehlen, doch aufgrund der Kritik, die ich an den Charakteren geäußert habe, möchte ich auch das eher unter Vorbehalt machen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Für eine Nacht sind wir unendlich (ISBN: 9783423740609)fannis_buecherwelts avatar

Rezension zu "Für eine Nacht sind wir unendlich" von Lea Coplin

Ich bin zwiegespalten...
fannis_buecherweltvor 3 Monaten

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich zum Buch stehen soll...

Die Idee mit dem Festival und dass sich das ganze Buch in nur einer Nacht abspielt ist sehr cool.

Die Festival Vibes kommen auch sehr schön rüber, weil ich mich wie dort gefühlt habe, obwohl ich nich nie auf einem Festival war 😂

Ich finde es auch toll, dass die Protagonistin nicht „perfekt“ ist.

Leider war mir die Lösung des Problems und das Ende zu sehr „Wunschdenken“... Es hätte anders gelöst werden können und nicht ganz so melodramatisch 😬

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Am 24. Juli erscheint der neue, berührende Jugendroman von Lea Coplin und ihr habt bei unserer LB Premiere schon vorab die Chance, dieses wundervolle Buch zu lesen und zu rezensieren. Wir suchen zusammen mit dtv 50 Leser*innen, die sich von der wunderbaren Liebesgeschichte in "Für eine Nacht sind wir unendlich" mitreißen lassen möchten und das Buch anschließend auf LovelyBooks sowie
3 weiteren Seiten rezensieren.

Herzlich Willkommen zu unserer LovelyBooks Premiere zu einer der schönsten Liebesgeschichten überhaupt!

Gemeinsam mit dtv verlosen wir vor dem offiziellen Erscheinungstermin 50 Rezensionsexemplare von "Für eine Nacht sind wir unendlich" von Lea Coplin.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezension ab dem Erscheinungstermin am 24.7. und  spätestens bis zum 16.8.2020 nicht nur hier auf LovelyBooks zu teilen, sondern auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Rezensionen!

854 BeiträgeVerlosung beendet
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Liebe Lovelybookers,


was, wenn der Junge, den du liebst, Schuld hat am Tod deines Bruders? Was, wenn du ihn dafür hassen willst, doch gegen deine Gefühle nicht ankommst? Was, wenn du wegen all dieser inneren Zerrissenheit durch dein Leben taumelst, ohne zu ahnen, dass ausgerechnet dieser Junge das Einzige ist, das dir Halt geben kann? Was, wenn dich dieser Teaser neugierig gemacht hat?

Dann darf ich dich herzlich einladen zur Leserunde von 

„Nichts ist gut. Ohne dich.“


Zum Inhalt:

Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich – bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht.


=> Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe!


###YOUTUBE-ID=AmU_ZttRrn8###


Zur Autorin:

Mein Name ist Lea Coplin – die eine oder andere kennt mich aber vielleicht noch unter dem Namen Alexandra Pilz („Zurück nach Hollyhill“) oder auch als Anne Sanders („Sommer in St. Ives“). Ich lebe in München mit Mann und zwei Katzen und freue mich sehr darauf, diese Leserunde zu begleiten.


Ihr wollt dabei sein? Dann bewerbt euch unter Angabe eurer Blog-Adresse beziehungsweise, wo ihr die Rezensionen einstellen werdet, und mit der Antwort auf folgende Frage: 


Was macht die perfekte Liebesgeschichte aus?


Bewerbungsschluss ist Mittwoch, 18. April, 24 Uhr. Am Donnerstag, 19. April werden die Gewinner ausgelost. Die Leserunde startet, sobald ihr die Bücher in Händen haltet, und sie endet am Sonntag, 6. Mai.


Verlost werden insgesamt 25 dtv-Taschenbücher! Da das eine richtig schöne Menge ist, werde ich auf konkrete Fragen nur in dem ausgewiesenen Reiter (Fragen an die Autorin) antworten, einfach, um den Überblick nicht zu verlieren (Ich bitte um Verständnis).


Und nun: Famoses Losglück wünsche ich!


Bitte beachte vor deiner Bewerbung die Richtlinien für Leserunden


554 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks