Lea Freidinger

 4,3 Sterne bei 42 Bewertungen
Autorin von Schneeflockentanz: Ein Weihnachtsroman, Splitterseele und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lea Freidinger (©Foto: Kimberly Wehr)

Lebenslauf von Lea Freidinger

Ich wurde 2001 geboren und bin im wunderschönen Saarland aufgewachsen. Bereits als Kind verfolgte ich den Traum, Autorin zu werden, um Menschen mit meinen Geschichten zu berühren. Meinen Debütroman »Splitterseele« veröffentlichte ich 2020. Ein Jahr später folgte mein Weihnachtsroman »Schneeflockentanz« im Forever by Ullstein Verlag.

Meine neueste Veröffentlichung ist »Glühwürmchenschimmer«, eine Geschichte über ein bereits verheiratetes Paar, das sich durch einen schweren Verlust immer weiter voneinander entfernt hat und nun wieder zusammenfinden will.

Ich glaube an das Gute, vor allem in den Momenten, die ausweglos erscheinen. Diesen Gedanken möchte ich in die Welt tragen, um Menschen Hoffnung und Zuversicht auf bessere Zeiten zu geben.

Auf meinem Instagramaccount @papierzeiten teile ich mit meinen Lesern mein Leben als Autorin.

Neue Bücher

Cover des Buches Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2) (ISBN: B0BJ5ZG4H2)

Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2)

 (5)
Neu erschienen am 05.12.2022 als eBook bei Forever.

Alle Bücher von Lea Freidinger

Cover des Buches Schneeflockentanz: Ein Weihnachtsroman (ISBN: B09GPLB8HB)

Schneeflockentanz: Ein Weihnachtsroman

 (28)
Erschienen am 01.11.2021
Cover des Buches Splitterseele (ISBN: 9783969663882)

Splitterseele

 (9)
Erschienen am 11.12.2020

Neue Rezensionen zu Lea Freidinger

Die Autorin war mir bisher unbekannt aber mir gefällt ihr Schreibstil sehr.

Die Geschichte um Brooke und Brad beginnt sehr traurig und auch mit einem Thema , welches selten offen kommuniziert wird. Es ist sehr interessant wie beide mit diesem Schicksalsschlag umgehen. 

Es ist eine tolle Geschichte aber man sollte sich Zeit nehmen sie in Ruhe zu lesen, da es ein sehr sensibles Thema ist.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2) (ISBN: B0BJ5ZG4H2)
Franci_Beckers avatar

Rezension zu "Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2)" von Lea Freidinger

Über Verlust, Trauer und Zeit...
Franci_Beckervor 15 Tagen

In »Glühwürmchenschimmer« erzählt Lea Freidinger die Geschichte von Brad und Brooke, von einem Verlust, der noch immer viel zu oft abgetan oder belächelt wird. Die Autorin erzähl von dunklen Gedanken und Schuld, davon, wie sehr ein solches Ereignis Liebende voneinander entfernen, tief erschüttern und verändern kann. Von Selbstfindung, Akzeptanz und Trauer, von Neuanfängen, Hoffnungen und Zeit.

Es ist unglaublich wichtig, dass es Romane gibt, die über Fehlgeburten und Sternenkinder erzählen, ehrlich und offen auf die Gefühlslage beider Eltern eingehen. Denn das ist Lea mit Brad gelungen. Nicht nur Brooke ertrinkt in Verzweiflung und Selbstvorwürfen, auch ihren Mann plagen negative Empfindungen und Angst.

In »Glühwürmchenschimmer« begleiten wir die Protagonisten auf ihren unterschiedlichen Arten der Trauer, erleben, wie diese Liebe vor sieben Jahren begann und sind dabei, wenn sie sich DANACH, nach dem Verlust, als andere Menschen neu kennenlernen. Dass, neben einer ereignisreichen Reise nach Neuseeland, Brookes Job als Grundschullehrerin, ihr Hobby und ihre beste Freundin eingebunden werden, gibt dem Geschehen etwas Alltägliches, Therapie, Selbsthilfegruppen und intime Gespräche, das Lernen, damit umzugehen, darüber zu reden wurde stimmig integriert.


Lea schrieb detailreich, doch leider wirkten Dialoge sehr gestellt, steif und, im Gegensatz zu den authentischen Gedanken, absolut unnatürlich. Auch die Storyline selbst war konstruiert aus Fragmenten.


„Sie entfernte sich von ihrem Mann, dessen Liebe sie nicht mehr spüren konnte. Weil mit dem Verlust ihres Babys alles gegangen war.“

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2) (ISBN: B0BJ5ZG4H2)
iris_knuths avatar

Rezension zu "Glühwürmchenschimmer: Ein Liebesroman (Letters of Love 2)" von Lea Freidinger

Mein armes Herz
iris_knuthvor 19 Tagen

< Hat die Liebe noch eine Chance, wenn das größte gemeinsame Glück verloren ist? > 


Das war mein ersten Buch der Autorin. Und ich bin total begeistert vom Schreibstil. 


Das Cover gefällt mir richtig gut. Es wirkt sehr romantisch. Und passt sehr gut zu Story. 

Die Farben sind einfach schön. 


Ziemlich zum Anfang des Buches hatte ich gleich Pipi in den Augen beim lesen. 

Das Thema hat mich sehr berührt. Und ich konnte mich auch auch ein wenig in Brooke reinversetzten. 

Aber manchmal passieren eben Dinge, die man einfach nicht vorhersehen kann. 

Gerade dann wo Brooke und Brad so glücklich sind. Schlägt das Schicksal zu. 



Die Autorin hat das Thema sehr gut umgesetzt. Eine Fehlgeburt ist nicht einfach. 


Beide versuchen den Trauer gemeinsam zu bewältigen. Aber manches muss man auch alleine mit sich ausmachen. Jeder geht damit anderes um. Und irgendwie helfen sie sich gegenseitig sehr. 


Das Buch ist was ganz besonderes. Ich finde man sollte sich auch Zeit nehmen fürs lesen. 

Hier braucht man viel Gefühl beim lesen. 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Worüber schreibt Lea Freidinger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks