Lea Melcher

 3.5 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von My Dead Sister's Love Story (Roman), Das Karmagotchi und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Das Karmagotchi

 (7)
Neu erschienen am 15.07.2019 als E-Book bei MIRA Taschenbuch.

Alle Bücher von Lea Melcher

Cover des Buches My Dead Sister's Love Story (Roman) (ISBN:9783646604733)

My Dead Sister's Love Story (Roman)

 (26)
Erschienen am 03.01.2019
Cover des Buches Das Karmagotchi (ISBN:9783745750744)

Das Karmagotchi

 (7)
Erschienen am 15.07.2019
Cover des Buches Meerblau - Die Welt der Yoori (ISBN:9783000293122)

Meerblau - Die Welt der Yoori

 (0)
Erschienen am 25.11.2009
Cover des Buches Pechschwarz - Die Welt der Yoori (ISBN:9783000315138)

Pechschwarz - Die Welt der Yoori

 (0)
Erschienen am 23.11.2010

Neue Rezensionen zu Lea Melcher

Neu

Rezension zu "My Dead Sister's Love Story (Roman)" von Lea Melcher

My dead sister's love story
Acupofteavor 18 Tagen

Beschreibung:

 

**Manchmal musst du alles verlieren, um zu erfahren, was es dir bedeutet...**
Antonias große Schwester Zoe war immer die Coole, die von allen bewundert wurde. Sie war es, die sich über Regeln hinwegsetzte und für ihre Überzeugungen eintrat. Doch nun ist sie tot, gestorben bei einem Autounfall. Für Antonia bricht eine Welt zusammen. Alles, was ihr bleibt, ist ein Tagebuch, von dessen Existenz sie bisher nichts ahnte, und das Bewusstsein, dass sie ihre Schwester nie wirklich gekannt hat. Wie kann es sein, dass der Wagen ungebremst gegen einen Brückenpfeiler krachte? Und was verband Zoe mit Max, dem angesagten Musiker, der mit ihr im Auto verunglückte? Zusammen mit Theo, Max’ geheimnisvollem jüngeren Bruder, macht sich Antonia auf die Spur einer verborgenen Liebesgeschichte – und dabei erfahren beide mehr über sich, als sie jemals für möglich gehalten hätten...

Romantisch, ergreifend und bittersüß!

 

 

Meine Meinung:

 

Ich fand Toni und Theo wirklich sehr süß zusammen. Und eigentlich hat das Buch auch eine wertvolle Message. Nur irgendwie kam ich nicht ganz mit dieser Art von Trauerbewältigung klar. Ich meine, gut, jeder trauert anders. Und ich wüsste nicht, wie ich um meine Schwester trauern würde, vor allem wenn man so jung ist.

Ich fand es aber sehr schön, dass Toni und Theo sich zusammen dem Thema gestellt haben, weil sie ja beide im selben Boot sitzen. So wird bzw wurde aus etwas sehr Schlimmen, etwas Gutes.

 

Viel mehr kann ich gar nicht dazu sagen. Ich hatte das Buch sehr schnell durch und konnte für mich selbst nicht viel daraus ziehen. Vielleicht bin ich mit über 30 ein kleines bisschen zu alt für diese Geschichte. Es ist überaupt nicht kindisch geschrieben, nicht falsch verstehen aber so ganz mein Buch war es nicht.

Dennoch kann ich es mit gutem Gewissen an die jüngere Fraktion empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Karmagotchi" von Lea Melcher

Die Chaos-WG
Ascoravor 19 Tagen

Der Klappentext: „Als Louisas Freund sie verlässt, wirbelt das ihre WG gehörig durcheinander. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen muss sie sich nun auf die Suche nach einem neuen Untermieter machen - und dabei alles vor der Hausverwaltung geheim halten. Zu allem Überfluss hat ihr Exfreund auch noch ihre kreativste Start-up-Idee, das Karmagotchi, geklaut, und der feindselige, aber irgendwie auch ganz süße Nachbar scheint ihr immer wieder Steine in den Weg zu legen. Dabei hat Louisa ihm nie etwas getan … oder? ...“
Zum Inhalt: Mainz, eine vier Zimmer WG und ein Mitbewohner, der von heute auf morgen verschwindet und mit ihm ein Teil der Sachen von Louisa. Als erstes muss ein neuer zahlungskräftiger Untermieter her, den man vor der Vermieterin und den Nachbarn verheimlichen kann. Dann muss das Eigentum zurückgeholt werden. Soweit ein einfacher Plan. Doch die drei Freundinnen Lou, Aubrey und Katie stolpern von einem Missgeschick ins nächste und die neuen Mitbewohner? Da ist einer schlimmer als der andere.
Der Stil: Erzählt wird diese relativ kurze Geschichte von Louisa als Ich-Erzählerin, dadurch ist der Erzählfluss teilweise etwas holprig, sie weiß eben nicht immer alles. Doch ansonsten ist der Schreibstil sehr angenehm, locker und leicht lesbar, ich konnte die Story in einem Rutsch durchlesen. Da die drei Frauen nicht unterschiedlicher sein könnten, kommt es dadurch schon zu einigem Tumult und komischen Situationen, nimmt man dann noch die potentiellen Mitbewohner, die missgelaunten Nachbarn, den Exfreund und die verrückte Chefin von Lou hinzu ist das Chaos perfekt – und eine recht unterhaltsame Geschichte, in der kein Fettnäpfchen ausgelassen wird und die Truppe wie vom Pech verfolgt ist. Ganz ehrlich – ich persönlich würde in so einer WG durchdrehen, es ist fast zu viel des Guten.
Mein Fazit: So viel Pech wünscht man niemanden – aber es ist sehr witzig darüber zu lesen. Selten habe ich eine so chaotische und dennoch liebenswürdige Truppe kennen gelernt und die unvorhergesehenen Wendungen sorgen für Abwechslung.

Ich danke dem Mira Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "My Dead Sister's Love Story (Roman)" von Lea Melcher

My dead sister's love story
Ein LovelyBooks-Nutzervor 24 Tagen

Beschreibung:

 

**Manchmal musst du alles verlieren, um zu erfahren, was es dir bedeutet...**
Antonias große Schwester Zoe war immer die Coole, die von allen bewundert wurde. Sie war es, die sich über Regeln hinwegsetzte und für ihre Überzeugungen eintrat. Doch nun ist sie tot, gestorben bei einem Autounfall. Für Antonia bricht eine Welt zusammen. Alles, was ihr bleibt, ist ein Tagebuch, von dessen Existenz sie bisher nichts ahnte, und das Bewusstsein, dass sie ihre Schwester nie wirklich gekannt hat. Wie kann es sein, dass der Wagen ungebremst gegen einen Brückenpfeiler krachte? Und was verband Zoe mit Max, dem angesagten Musiker, der mit ihr im Auto verunglückte? Zusammen mit Theo, Max’ geheimnisvollem jüngeren Bruder, macht sich Antonia auf die Spur einer verborgenen Liebesgeschichte – und dabei erfahren beide mehr über sich, als sie jemals für möglich gehalten hätten...

Romantisch, ergreifend und bittersüß!

 

 

Meine Meinung:

 

Ich fand Toni und Theo wirklich sehr süß zusammen. Und eigentlich hat das Buch auch eine wertvolle Message. Nur irgendwie kam ich nicht ganz mit dieser Art von Trauerbewältigung klar. Ich meine, gut, jeder trauert anders. Und ich wüsste nicht, wie ich um meine Schwester trauern würde, vor allem wenn man so jung ist.

Ich fand es aber sehr schön, dass Toni und Theo sich zusammen dem Thema gestellt haben, weil sie ja beide im selben Boot sitzen. So wird bzw wurde aus etwas sehr Schlimmen, etwas Gutes.

 

Viel mehr kann ich gar nicht dazu sagen. Ich hatte das Buch sehr schnell durch und konnte für mich selbst nicht viel daraus ziehen. Vielleicht bin ich mit über 30 ein kleines bisschen zu alt für diese Geschichte. Es ist überaupt nicht kindisch geschrieben, nicht falsch verstehen aber so ganz mein Buch war es nicht.

Dennoch kann ich es mit gutem Gewissen an die jüngere Fraktion empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks