Lea Petersen El Niño

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(6)
(12)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „El Niño“ von Lea Petersen

*Milia hielt den Atem an, als sie in die tiefblausten Augen schaute, in die sie je geblickt hatte. ´Die sind Dir eben vor lauter grenzdebilem Grinsen gar nicht aufgefallen!´, dachte Milia. Mit einer rauen Stimme sagte der Mann auf dem Barhocker: “Atme!” Milia atmete tief durch und nahm die ihr entgegen gestreckte Hand in ihre. Es war ein Gefühl als ob ein elektrischer Schlag durch sie fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Mit dieser rauen Stimme sagte er auf Englisch mit leicht spanischem Akzent: “Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando.”...* Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Wenn ein Prinz auf eine alleinerziehende Mutter trifft und sich verliebt, oder ein Hollywoodschauspieler die Kellnerin seines Lieblingslokals heiratet. Manchmal treffen Menschen aus zwei verschiedenen Welten aufeinander und fühlen sich vom anderen unwiderstehlich angezogen. Diesen "magischen Moment" erlebt Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert - als sie auf Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - trifft. Die bedingungslose Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, wird auch die Leserin in Atem halten.

Eine klare Leseempfehlung

— Brunhildi
Brunhildi

Eine prickelnd-erotische Lektüre.

— Sternchenstaub
Sternchenstaub

Sehr gut!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein guter Auftakt, der die Vorfreude auf mehr weckt. Nicht ganz perfekt, dafür sehr unterhaltsam.

— merlin78
merlin78

Alleinerziehend trifft auf Superstar/ Frauenheld...Leidenschaft findet sein Gegenpart...Milia und Hernando....magische Momente...El Nino ♥

— Karoliina
Karoliina

Christian Grey war gestern, es lebe El Nino

— leseratte69
leseratte69

Stöbern in Erotische Literatur

Royal Love

Besser als Band 2! Hier passiert wieder etwas!

Blubb0butterfly

Royal Desire

Etwas schwächer als der erste Band.

Blubb0butterfly

Fair Game - Alexandria & Tristan

Eine sehr schöne New Adult Geschichte. :)

danceprincess

Royal Destiny

Hatte mehr erwartet. Unnötiger 7.Teil.

Bloom1402

One Night - Die Bedingung

Ein Buch mit einer vorhersehbaren Geschichte, unsympathischen Protagonisten, bei dem das Lesen wirklich keinen Spaß macht.

pia_liest

Saint - Ein Mann, eine Sünde

100% Klischee, aber okay für zwischendurch... Achtung fieser Cliffhanger!

LittleMonster666

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heiß, heißer, Hernando

    El Niño
    Fire

    Fire

    11. July 2017 um 14:25

    Milia – eine alleinerziehende Mutter – schlagfertig, selbstbewusst und mit üppigen Rundungen ausgestattet. El Nino – oder besser gesagt Hernando Hernandez – ein charismatischer, sexy Musikstar & Frauenheld. Moudi – Freund, Hernandos Assistent & Bodyguard - ein liebenswürdiger Womanizer und großartiges Organisationstalent. Wir lernen Milia als eine Person kennen, deren größter Schatz ihre Tochter Ruby ist. Sie hat in der Vergangenheit schlimme Erfahrungen gemacht und ist deshalb vorsichtig in Sachen Männer und Liebe. Sie zeigt ihre Gefühle – egal ob sie jetzt nur lacht oder wütend ist. Aufgrund ihrer Erfahrungen plagen sie immer wieder Zweifel und kann es kaum glauben, dass so ein Frauenheld wie El Nino sich wirklich für sie interessiert. Diese Zweifel merkt man an ihren Gedanken – dem Engelchen & Teufelchen. Für Hernando war Milia am Anfang nur eine Affäre. Doch mit der Zeit – mit vielen heiße Telefonaten, SMS und erotischen Treffen - merkt er, dass sie mehr für ihn ist und er Gefühle für sie entwickelt. Eigentlich ist der Frauenheld seit ihrer ersten Begegnung hin und weg von ihr aber das gesteht er sich erst später ein. Dass es zwischen Milia und Hernando knistert und die Funken fliegen zwischen spürt man von Anfang an. Moudi versteht sich von Anfang an sehr gut mit Milia. Auch wenn er sich manchmal über die Beiden ärgert hilft er immer, wenn es nötig ist denn für ihn gehören die Beiden zusammen.   Die Autorin schreibt wirklich wunderbar so mitreißend und gefühlvoll, dass man sich vor allem in Milia hineinversetzen kann. Sie bringt mich einerseits zum Lachen/Schmunzeln andererseits berührt es mich so sehr, dass mir die Tränen kommen. Man mag das Buch überhaupt nicht zur Seite legen, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Gemein und dramatisch ist das Ende, deswegen kann ich allen nur ganz dringend empfehlen nicht nur Teil 2 parat zu haben, sondern auch Taschentücher. Ich freue mich schon sehr auf die Anderen beiden Teile und kann nur eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung! 

    Mehr
  • Erotisch, prickelnder Roman mit toller Handlung

    El Niño
    Bibilotta

    Bibilotta

    11. April 2016 um 14:00

    Meine Meinung Das ist mein erster erotischer Roman von der Autorin Lea Petersen. Doch ich hab mich gleich sehr gut unterhalten gefühlt…. Ein Märchen wird wahr … Milia, eine alleinstehende 30 jährige, attraktive junge Mutter einer 4 jährigen Tochter führt ein normales bodenständiges Leben, geht ihrer Arbeit nach und kümmert sich liebevoll um ihre kleine Maus. Ihre lieben Verwandten helfen ihr oftmals, wenn es um die kleine Ruby geht. So kann Milia auch immer wieder mal mit ihren Freundinnen abends ausgehen und einen tollen Abend mit ihnen verbringen. In einem Club auf feiner After-Show-Party von dem berühmten Latinorapper El Niño, wird Milia von genau diesem angesprochen. Ihre üppigen Kuren und ihre schlagfertigen Kommentare ziehen ihn magisch an und so nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Einfaches Mädchen trifft auf reichen Superstar mit einer Menge Geld und jeder Menge spannender und abenteuerlichen Partys . So wird aus einem einfachen Sexabenteuer ein … ja … ein was .. eine ernste Sache? Das wird sich zeigen…. Milia, die eigentlich sich sehr schlagfertig und selbstbewusst gibt, ist in Wirklichkeit sehr unsicher und besitzt wenig Selbstwertgefühl… das wird dem Leser in den Gedankenspielen von Milia aufgezeigt. In der Ich- Perspektive aus Milias Sicht wurde die ganze Geschichte geschrieben, mit Einblicken in Milias Gedankenspiele…. was sehr interessant war und ihre Gedankenkämpfe schön nachvollziehen lies. So machte es auf mich anfangs den Eindruck, dass Milia sich nach aussen hin sehr taff und stark gibt, aber in Gedanken eher dauernd an sich selbst zweifelt…. ein hin und her, an das man sich als Leser erstmal gewöhnen muss. Mit der Zeit verändert sich die Einstellung aber und Milia entwickelt sich weiter … hat dafür aber mit der Eifersucht sehr zu kämpfen … was aber nachvollziehbar ist. El Niño dahingehend ist der coole, berühmte Star der den Frauen nicht abgeneigt ist. Sie werfen sich ihm ja auch regelrecht vor die Füße. Als er Milia sieht ist er hin und weg und sieht in ihr schon sein nächstes Sex-Abenteuer … auf das sich auch beide mit genau der Einstellung einlassen…. doch es wird heiß, heißer und doch auch sehr gefühlvoll. So wurde es nach den ersten Sex-Treffen in aller Welt, von Barcelona über Rom und London,  es zu einem heißen, erotischen und prickelnden Gefühlsabenteuer der beiden … in denen sie aber auch anfangen große Gefühle füreinander zu entwickeln…. Erotisch, prickelnd und spannend zieht sich diese Geschichte einmal um den Globus. Milia wird von El Nino immer wieder an die unterschiedlichsten Orte eingeladen und  sie leben und  toben sich sexuell sehr intensiv aus. Das war mir stellenweise zuviel, da die Beschreibungen oft wiederholten, was mich teilweise nervte (wenn sie durchaus auch sehr einfallsreich und abwechslungsreich sich gegenseitig hingaben). So kam es, dass ich ab der Hälfte die Sex-Meetings der beiden eher überflogen statt inhalliert habe. ABER die ganze Geschichte drum herum … die Sehnsüchte, wenn sie getrennt waren und die Entwicklung die sie mitmachten hat mich total mitgerissen. Mit einem dramatischen spannenden Ende hat der erste Teil der El Nino Reihe auch aufgehört und ich kann es nicht erwarten mir den zweiten Teil auch noch zu schnappen. Ausserdem, das muss ich schnell noch erwähnen, gibt es noch ganz tolle Nebencharaktere, die eine große Rolle spielen und die sind so toll ausgeschmückt und gestaltet, dass sie mir super gefallen haben … mehr müsst ihr selbst herausfinden   Fazit „El Nino“ von Lea Petersen ist ein toller, prickelnder und spannender Erotik Roman. Ich hab mich super unterhalten gefühlt auch wenn die Sexmeetings mir mit der Zeit zuviel wurden. Trotzdem haben mir die Charaktere, die Handlung und die Zusammenstellung sehr gefallen und ich kann es kaum erwarten auch Teil 2 zu lesen.

    Mehr
  • ein sehr guter erotischer Roman

    El Niño
    Manja82

    Manja82

    11. April 2016 um 12:38

    KurzbeschreibungMilia kann es kaum fassen: El Niño, der berühmte Latinorapper, spricht sie im Club auf der After-Show-Party seines eigenen Konzerts an! Vom ersten Moment an fühlt sich der amerikanische Superstar von Milias üppigen Kurven und ihrer schlagfertigen Art wie magisch angezogen, und noch im Club kommt es zu einem heißen Flirt. Milia steckt ihm ihre Nummer zu und ... er ruft tatsächlich an! Es beginnt eine aufregende Affäre mit Sexmeetings an luxuriösen Orten der Welt. El Niño entpuppt sich als sinnlicher Latinlover, der Milias verloren geglaubte Leidenschaft wieder entfacht. Schon bald gibt er der alleinerziehenden Mutter das Gefühl, viel mehr als nur eine Affäre zu sein. Doch El Niño ist für seinen Frauenverschleiß bekannt, und als Milia erfährt, dass er verlobt ist, scheint ihre Beziehung daran zu zerbrechen...(Quelle: Klarant Verlag)Meine MeinungMilia kann es kaum glauben, sie begegnet tatsächlich dem begehrten Rockstar Hernando nach einem Konzert auf einer Party. Er ist ein wahrer Frauenheld und wird so auch El Niño genannt. Es prallen zwei sehr unterschiedliche Welten aufeinander. Keiner der beiden denkt auch nur annähernd an Liebe oder Ähnliches. Bei einem weiteren Treffen in London soll eigentlich der Spaß im Vordergrund stehen. Doch ist das wirklich so? Oder will einer von beiden am Ende doch mehr?Der erotische Roman „El Niño“ stammt von der Autorin Lea Petersen. Für mich war dies der erste Roman der Autorin und auch wenn ich ziemlich selten Romane aus dem Erotikgenre lese, so war ich hier doch neugierig auf die Geschichte, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat.Die Charaktere Milia und Hernando aka El Niño haben mir sehr gut gefallen.Milia ist eine sympathische junge Frau. Sie ist sehr ehrlich und liebenswert, kommt aus eher normalen Verhältnissen. Sie ist Mitte 30 und alleinerziehende Mutter. Und auch wenn Milia zu Beginn irgendwie nicht ganz glaubwürdig wirkte, sie entwickelt sich im Verlauf der Handlung wirklich sehr gut.Hernando hingegen ist Rockstar und der Frauenheld schlechthin. Seine Welt besteht aus Glamour und Party. Ich geb zu, zu Anfang fand ich ihn schon etwas arrogant. Das hat sich aber schnell gegeben, durch die Entwicklung die Hernando durchmacht. Am Ende war er mir auch sympathisch.Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Milias 4-jährige Tochter oder auch Moudi, haben mir gut gefallen. Sie sind ausreichend beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und der Roman lässt sich gut lesen. Die erotischen Szenen fügen sich sehr gut ins Geschehen ein, man kann das Prickeln schon auch sehr gut nachvollziehen.Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Milia. Hierfür hat Lea Petersen die Ich-Perspektive verwendet. Diese passt hier in meinen Augen sehr gut.Die Handlung ist soweit gut. Man reist gemeinsam mit El Niño und Milia in verschiedene Länder, ist bei ihren Treffen und den jeweiligen Tätigkeiten dabei.Leider aber muss ich anmerken das sich vieles immerzu wiederholt. Es sind verschieden viele Treffen, die immer gleich ablaufen. Dies zieht die Handlung in meinen Augen doch ziemlich in die Länge.Das Ende ist, so wie es ist, gut. Es ist ein doch ziemlich gemeiner Cliffhanger und man möchte als Leser gerne wissen wie es wohl weitergehen wird.FazitAbschließend gesagt ist „El Niño“ von Lea Petersen ein sehr guter erotischer Roman.Die gut gezeichneten Charaktere, der flüssig lesbare Stil der Autorin und eine gut geschriebene Handlung, in der sich die erotischen Szenen gut einfügen, haben mir hier unterhaltsame Lesestunden beschert.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Tolles Buch - klare Leseempfehlung

    El Niño
    Brunhildi

    Brunhildi

    10. April 2016 um 09:55

    Meine MeinungZum Cover: Ich finde das Cover sehr ansprechend. Es wirkt sehr elegant und passt perfekt zum Inhalt.Zum Buch:Das Buch fängt direkt gut und spannend an. Man ist sofort mitten im Geschehen, was mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, so dass die Seiten leider schnell verflogen sind. Das Einzige, was mich an ihrem Schreibstil so manches mal gestört hat, waren teilweise die Gespräche. Zu oft wurde in einem Gespräch der Name des jeweiligen Gegenübers genannt. Wenn ich ein Gespräch unter vier Augen führe, sage ich ja auch nicht in jedem zweiten Satz den Namen meines Gesprächspartners. In der zweiten Hälfte des Buches hatte ich mich jedoch bereits so dran gewöhnt, dass es mich nicht mehr gestört hat. Die Kapitel haben eine normale Länge.Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Emilia geschrieben. Sie ist Mitte 30 und wird von allen nur Milia genannt. Sie ist eine allein erziehende Mutter einer 4-jährige Tochter. Zu Beginn habe ich mich mit ihr ein wenig schwer getan, weil ihr Handeln mit ihren Gedanken nicht wirklich überein passte. Gleich, nachdem sie sich gerade einmal zehn Minuten mit dem Superstar El Niño unterhalten hat, sagt sie bereits versaute Dinge zu ihm. Das lässt sie sehr selbstbewusst wirken, was ihre Gedanken jedoch schnell widerlegen. Ihre Gedanken zeugen von wenig Selbstwertgefühl, weshalb ich ihre Gedanken das ein oder andere Mal einfach übersprungen habe.El Niño, der eigentlich Hernando heißt, und sein Allrounder Moudi haben mir sehr gut gefallen. Sie waren mir sofort sympathisch und haben eine tolle Entwicklung durchlebt.Man begleitet Milia und Hernando durch verschiedene Länder und Städte. Sie sind kein richtiges Paar, denn sie kennen sich kaum und haben fast nur Kontakt über das Telefon. Manchmal treffen sie sich dann an manchen Orten und haben Dates zum Kennenlernen und Sex. Demnach gibt es viele erotische Szenen, die mich auch nicht immer vollständig überzeugen konnten. Trotzdem hat mir das Buch so gut gefallen, dass ich auf jeden Fall eine Leseempfehlung aussprechen möchte. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, so dass man auf jeden Fall Band zwei parat haben sollte.FazitEs handelt sich bei dem Buch "El Niño" um einen tollen erotischen Roman, der leider auch ein paar kleine Schwächen aufweist. Trotzdem hat mich das Buch mitgerissen und ich werde auf jeden Fall zum zweiten Band greifen.4/5 Punkte(Sehr gut!)Vielen Dank an die Agentur "Bookmark" und den Verlag "Klarant" zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Spannend, emotional und viel Erotik

    El Niño
    chrissi-2

    chrissi-2

    03. March 2016 um 11:29

    Der Roman von Lea Petersen..ein absolut gelungener  Auftakt, der mich von der ersten Seite  bis zum Schluss fasziniert hat , Die Geschichte von Milia und Hernando ist einfach wunderbar.  Meisterhaft geschrieben und angefüllt mit viel Emotionen, Spannung,Gefühl und prickelnder Erotik.  Es macht einfach nur Freude diese rührende Geschichte zu lesen. Ein  Lesevergnügen der besonderen Art , die ich einfach nur empfehlen kann. Ich fiebere mit beiden und bin gespannt wie es weiter geht , denn nach dem Ende kann ich nur hoffen , das ich nicht zu lange auf die Fortsetung warten muss. Hier kann es nur 5 Sterne geben.

    Mehr
  • Verführerisch, prickelnd und gelungen

    El Niño
    Sternchenstaub

    Sternchenstaub

    07. September 2014 um 20:05

    Meine Meinung Es ist wirklich erstaunlich. Wenn ich beim Stöbern auf das Cover von 'El Niño' gestoßen wäre, dann hätte ich mir mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mal die Kurzbeschreibung durchgelesen. Also bin ich wirklich glücklich, dass ich das Buch bei einem Gewinnspiel der Autorin gewonnen habe. Mir wäre wirklich etwas entgangen. (Das zeigt mir mal wieder, dass ich mich beim Kaufen meiner Bücher sehr vom Cover beeinflussen lasse.) Den ersten Punkt habe ich ja nun angesprochen. Das Cover finde ich leider etwas nichtssagend (manch anderer würde vielleicht eher denken, dass es gerade dieses 'Nichts' ist, dass den Reiz ausmacht um das Buch zu lesen), bei mir ist das aber leider nichts so. Aber jetzt zum Inhalt und den Charakteren, die sind ja auch viel wichtiger als das Cover. Die beiden Hauptprotagonisten Emilia und Hernando sind der Autorin recht gut gelungen. Ihre Charaktere sind sehr vielschichtig. Milia hat Angst verletzt zu werden, deshalb versucht sie ihre Gefühle und ihr Herz verschlossen zu halten. Sie kann sich einfach nicht vorstellen, dass ein Superstar wie Hernando wirklich etwas für sie empfindet und ist in dieser Hinsicht sehr unsicher. Dann ist da aber auch noch ihre leidenschaftliche Seite, die nach und nach mehr zu Tage tritt und mit der sie Hernando immer öfter überrascht. Hernando ist ein sehr charmanter Mann. Er weiß um seine Ausstrahlung und setzt das auch zu seinem eigenen Vorteil ein. Sein Privatleben hält er völlig geheim und auch über seine Vergangenheit redet er anfangs nicht. Erst als Milia in sein Leben tritt wird er offener. Er entdeckt Seiten an sich, die er noch nicht wirklich kannte und das verwirrt ihn anfangs. Andererseits ist er fasziniert davon, welche Wirkung Emilia auf ihn hat, deshalb lässt er sich letztendlich doch darauf ein. Die Handlung ist im Groben nicht neu. Aber Lea Petersen hat etwas Tolles daraus gemacht. Das Hin und Her am Anfang birgt einen ganz besonderen Reiz und auch danach wird es nicht langweilig. Man fiebert mit Milia mit und hofft die ganze Zeit, dass das alles gut ausgeht. Die Autorin hat einen tollen Stil beim Schreiben der erotischen Szenen. Sie wirken keineswegs billig, sondern stilvoll und prickelnd. Im Allgemeinen hat Lea Petersen einen sehr angenehmen Schreibstil. Einzig die ständigen Wiederholungen der beiden Namen 'Milia' und 'Hernando' stören mit der Zeit ein wenig. Emilia's Gedanken sind wirklich amüsant, sodass man beim Lesen nicht nur Herzklopfen hat, sondern auch Schmunzel-Momente. Das Ende ist dann allerdings wahre Folter (bitte nicht falsch verstehen!). Als Leser denkt man sich: 'Gott sei Dank, endlich wird alles gut' und dann passiert es. Ein kleiner Moment, eine abrupte Wendung des Geschehens und dann... Ende! Das ist mit Sicherheit der schlimmste Cliffhanger, den ich jemals in einem Buch lesen musste. Doch wenn man es aus Sicht der Autorin betrachtet, ist es durchaus ein geschickter Schachzug. Jeder Leser will nun wissen wie es weitergeht und das bedeutet, dass man ganz gespannt auf Band 2 wartet. Ich bilde da absolut keine Ausnahme, denn mit Sicherheit werde ich eine der Ersten sein, die sich das E-book von Band 2 kauft, sobald es da ist. Abschließend kann ich nur sagen: Das Debüt von Lea Petersen ist durchaus gelungen. Wenn auch mit kleinen Abstrichen, ist ihr Buch absolut lesenswert.

    Mehr
  • Mit einem ordentlichen Schuss Erotik...

    El Niño
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2014 um 12:11

    dazu war es romantisch, einfallsreich und spannend. Emilia, genannt Milia ist alleinerziehend und trifft nach einem Konzert in Deutschland, welches sie mit Freundinnen besucht, auf einer Party auf einen amerikanischen Superstar. Sie finden sich auf Anhieb zu einander hingezogen und haben einen kleinen Flirt, der immer intensiver wird - auch über Landesgrenzen hinaus. Es bahnt sich eine toll ausformulierte Fernbeziehung an,.... Die erotischen Ausführungen, wenn sich Hernando und Milia quer durch Europa treffen, ein geplanter Urlaub in Amerika und...und...und... hat die Autorin sehr gut getroffen. Auch das Einbringen von Beruf, Familie und Freundschaft ist Lea Petersen in meinen Augen sehr gelungen. Ich wollte das Buch gar nicht weglegen und habe, wenn ich dies doch tat, in Gedanken immer noch in dem Buch gesteckt. Das offene Ende, habe ich so nicht kommen sehen und muss gestehen, noch mehrfach hin und her geblättert zu haben, immer in der Hoffnung, mein Reader blättert doch gleich noch weiter... ;) So bleibt mir also nur zu hoffen, dass ich in naher Zukunft (eigentlich aber doch lieber schon gestern oder vorgestern....) eine Fortsetzung der Geschichte zu lesen zu bekommen... :)

    Mehr
  • Ein gelungener Auftakt, der die Vorfreude auf mehr weckt!

    El Niño
    merlin78

    merlin78

    Endlich mal wieder so richtig Spaß haben, denkt sich die deutsche Mittdreißigerin Milia, die in einem Club zu der Stimme von El Nino so richtig abtanzt und den Abend genießt. Eine ihrer Freundinnen ergattert sogar noch Karten für die anschließende Aftershow-Party. auf der Milia dann tatsächlich El Nino trifft und sofort von ihm begeistert ist. Diese Anziehungskraft scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, denn Hernando, der unter dem Pseudonym El Nino Frauenherzen höher schlagen lässt, hat gleich ein Auge auf die smarte Milia geworfen. Doch Milia gibt sich Hernando nicht gleich am ersten Abend hin, sondern lässt ihn zappeln. Hernando kann einfach nicht aufhören, an die schöne Deutsche zu denken. Doch sein Jetset-Leben hält ihn mächtig in Atem. Er bittet Milia, ihn wiederzusehen und so treffen die beiden das nächste Mal in London aufeinander. Ist das der Beginn einer leidenschaftlichen Affäre oder könnte sich daraus mehr entwickeln? Aus der Feder der deutschen Autorin Lea Petersen entstammt dieser Auftakt zu einer neuen Erotik-Romanreihe, die sich um die alleinerziehende Milia und ihren Freund, den Musiker Hernando, dreht. Schon gleich zu Beginn lernt der Leser die beiden Hauptprotagonisten kennen. Dabei werden Milias Erlebnisse genau beschrieben und der Fokus wird auf ihre Emotionen und Gedankengänge gerichtet. Sie ist eine leidenschaftliche, zeitgleich aber auch humorvolle und inspirierende Persönlichkeit. Bisher hat sie nur wenig Glück mit Männern gehabt, so auch mit dem Vater ihrer 4-jährigen Tochter Ruby, der bereits kurz nach der Geburt der Kleinen verstorben ist. In Hernando erkennt sie zum ersten Mal einen Partner, der ihr jeden Wunsch von den Lippen ablesen kann. Doch wie weit ist Hernando bereit zu gehen? Ist sie nicht auch nur ein Betthäschen für den berühmten Star? Hernando und Milia sind ein überaus reizendes Paar, das den Leser schnell gefangen nimmt. Gerade zu Beginn sind die sprühenden Funken deutlich zu fühlen und es bereitet Freude, ihr Kennenlernen mitzuerleben. Als die kleine Romanze in London letztlich in Gang kommt, gibt es für beide kein Halten mehr. Sie sind sich emotional verfallen und können kaum die Finger voneinander lassen. Schnell wird deutlich, dass beide mehr empfinden, doch keiner möchte den ersten Schritt wagen, aus Angst, verletzt zu werden. Die Erzählweise ist lebendig gehalten und durch stetig wechselnde Aufenthaltsorte, wird für zusätzliche Auflockerung während der Handlung gesorgt. Einzig die Ausarbeitung der Erotik-Szenen kann hier nicht ganz überzeugen. Diese wirken eher oberflächlich und nur mäßig beschrieben. Ständig sich wiederholende Aktionen ermüden das Lesen ein wenig. Hingegen ist die Liebesgeschichte zwischen Milia und Hernando wirklich ideal beschrieben und lässt das Werk wieder aufwerten. Fazit: Milia und Hernando sind sympathisch und die Erzählung macht Freude auf mehr. Wenn die Autorin auf die ein oder andere intime Szene verzichtet oder sie etwas tiefgehender ausgeschmückt hätte, wäre dieses Buch ein wahrer Lesegenuss. Dennoch ist die Vorfreude auf die Fortsetzung geweckt worden. Ich kann dem entzückenden Paar mit ihrer zarten Romanze 4 von 5 möglichen Sternen geben. 

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "El Niño" von Lea Petersen

    El Niño
    LeaPetersen

    LeaPetersen

    Leserunde und Buchverlosung zu "El Niño - Der Lust verfallen" An Alle, die ein Faible für erotische Liebesromane haben … Ich möchte euch herzlich zu meiner ERSTEN Leserunde und meiner ERSTEN Buchverlosung hier auf lovelybooks einladen. Ich verlose 13 handsignierte Exemplare meines ERSTEN (wer hätte das gedacht!!!) Romans: "El Niño - Der Lust verfallen". Zum Buch: Milia hielt den Atem an, als sie in die tiefblausten Augen schaute, in die sie je geblickt hatte. Die sind Dir eben vor lauter grenzdebilem Grinsen gar nicht aufgefallen! Mit einer rauen Stimme sagte der Mann auf dem Barhocker: “Atme!” Milia atmete tief durch und nahm die ihr entgegen gestreckte Hand in ihre. Es war ein Gefühl als ob ein elektrischer Schlag durch sie fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Mit dieser rauen Stimme sagte er auf Englisch mit leicht spanischem Akzent: “Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando.” … Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Wenn ein Prinz auf eine alleinerziehende Mutter trifft, und sich verliebt oder ein Hollywoodschauspieler die Kellnerin seines Lieblingslokals heiratet. Manchmal treffen Menschen aus zwei verschiedenen Welten aufeinander und fühlen sich vom anderen unwiderstehlich angezogen. Diesen "magischen Moment" erlebt Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert - als sie auf Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - trifft. Die bedingungslose Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, wird auch die Leserin oder Leser in Atem halten. Meine Wünsche: 1. Ich wünsche mir, dass diejenigen, die an der Leserunde teilnehmen sich verpflichten, das ihnen zur Verfügung gestellte Buchexemplar ZEITNAH zu lesen und eine Rezension zu erstellen. 2. Ich wünsche mir, dass die Rezension hier auf der lovelybooks - Seite gepostet wird und darüber hinaus auf einer der Seiten, auf der das Buch als E-Book erhältlich ist (so z.B. epubli.de, amazon, hugendubel, thalia usw.) 3. Das Buch ist ein erotischer Liebesroman und sehr deutlich in der Sprache. Das sollte denjenigen, die sich bereiterklären, an der Leserunde und Verlosung teilzunehmen, klar sein. Deshalb mein dritter Wunsch: Wer das Genre nicht mag, soll bitte auch gar nicht erst an der Verlosung teilnehmen. Wer aus unvorhersehbaren Gründen meine Wünsche 1 und 2 nicht erfüllen kann und an der Verlosung teilgenommen hat, soll bitte mit mir Kontakt aufnehmen. Entweder hier auf lovelybooks oder unter leapetersen14@yahoo.com Die Teilnahmefrist endet am 30.04.2014 um Mitternacht. Ihr müsst keine Frage beantworten und auch keinen Beitrag verfassen, um an der Verlosung teilzunehmen, kontaktiert mich einfach hier über die LB - Seite oder über meine E-Mail-Adresse: leapetersen14@yahoo.com Spätestes in den ersten Maitagen solltet ihr dann dank der Deutschen Post die Ausgabe zum Lesen erhalten. Wir starten dann mit der Leserunde ab dem 15.05.2014. OH, WIE AUFREGEND!!!! Ich werde natürlich auch an der Leserunde teilnehmen - ich bin gespannt auf euer Feedback und eure Anregungen. IHR MÖCHTET SCHON MEHR ÜBER DAS BUCH UND DEN - bis jetzt noch kleinen aber feinen - LESERKREIS ERFAHREN: https://www.facebook.com/lea.petersen.9216 Ich wünsche euch entspannte Festtage, eure Lea Petersen

    Mehr
    • 179
    LeaPetersen

    LeaPetersen

    13. June 2014 um 10:47
  • Milia & Hernando und die Frage,wie heiss ist die Leidenschaft ?

    El Niño
    Karoliina

    Karoliina

    11. June 2014 um 18:16

    *Milia hielt den Atem an, als sie in die tiefblausten Augen schaute, in die sie je geblickt hatte. ´Die sind Dir eben vor lauter grenzdebilem Grinsen gar nicht aufgefallen!´, dachte Milia. Mit einer rauen Stimme sagte der Mann auf dem Barhocker: “Atme!” Milia atmete tief durch und nahm die ihr entgegen gestreckte Hand in ihre. Es war ein Gefühl als ob ein elektrischer Schlag durch sie fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Mit dieser rauen Stimme sagte er auf Englisch mit leicht spanischem Akzent: “Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando.”...* Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Wenn ein Prinz auf eine alleinerziehende Mutter trifft und sich verliebt, oder ein Hollywoodschauspieler die Kellnerin seines Lieblingslokals heiratet. Manchmal treffen Menschen aus zwei verschiedenen Welten aufeinander und fühlen sich vom anderen unwiderstehlich angezogen. Diesen "magischen Moment" erlebt Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert - als sie auf Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - trifft. Die bedingungslose Leidenschaft, die beide füreinander empfinden, wird auch die Leserin in Atem halten." Lea Petersen und ihr leidenschaftlich erotischer Roman "El Nino"... ein einfacher Cover in purer Pink und die Schrift in Schwarz --- wunderbar ! Alleine die Aufmachung bekommt von mir die höchste Punktzahl. Die Geschihcte ist locker und fluessig geschrieben. Das Buch hat 350 Seiten ... und keine Seite ist ueberfluessig ! Es knistert, es prickelt, ... Die Geschichte ist sehr erotisch und auch wirklich tiefgruendig ! Wie jetzt ? Ist beides möglich ? JA, definitiv. Die Story handelt nicht nur von den vielen erotischen Begegnungen der beiden ... Vor allen die Tiefe hat mich in Bann genommen. Ich habe erfahren, wie und was Milia und Hernando denken und was sie sich wuenschen ... voneinander und von Leben allgemein ... und was sie nicht wollen. Zwei Menschen ... Milia und Hernando ... beide mit eine eigene Vorgeschichte ... treffen aufeinander. Zwei Kontinente und viele trennende Kilometer zwischen den beiden. Was als eine reine abenteuerliche Affäre beginnt, fuehrt sie ... oh ja, bitte selber lesen ! Vertrauen wird grossgeschrieben und ueber Verhuetung & Safer Sex wird gesprochen ... ohne Tabus ! Diese Themen finde ich einfach gut. Ich freue mich riesig ... nach dem extren bösen Cliffhanger ... auf das Folgeband ! Vielen lieben Dank fuer das Buch und die Leserunde ! :-)

    Mehr
  • Leserunde zu "El Niño" von Lea Petersen

    El Niño
    Hexe1206

    Hexe1206

    04. June 2014 um 10:34

    Ein sofort mitreisendes Buch, man kann es kam aus der Hand legen. 2 sehr sympathische Hauptcharaktere, die Lust auf mehr... Knistern, das quasi aus dem Buch springt... Sehr detailliert geschrieben, es geht halt nicht nur um die Bettgeschichten sondern um viel mehr. Liebe auf den ersten Blick - davon träumt doch jedermann. 2 unterschiedliche Welten und doch treffen sich die 2, ja, es gibt doch eigentlich keine Zufälle... Das Buch läßt sich gut lesen, der Schreibstill ist mitziehend, auf jeden Fall zu empfehlen. Ein großartiger Erotikroman...

    Mehr
  • El Nino - Prickelnde Erlebnisse

    El Niño
    abetterway

    abetterway

    02. June 2014 um 08:46

    Inhalt: Milia, alleinerziehend Mutter und eine Frau die mit beiden Beinen im Leben steht trifft auf Hernando den Superstar. Beide können vom ersten Blick an nicht die Finger voneinander lassen. Es gibt nur ein Problem, Milia ist in Deutschland und hernando jettet um die Welt. Meinung: Ich habe in die geschichte sofot hineingefunden, die Geschichte ist flüssig geschrieben, aber man kommt nicht so schnell voran, das finde ich gut da man die Geschichte dann mehr in sich aufsaugt. Es ist eine leidenschaftlich erzählte Geschichte zwischen zwei unterschiedlichen Menschen die doch zusammenpassen. Die charaktere sind super gewählt und man erfährt auch viel über den Hintergrund und auch das Privatleben. Und im Laufe des Buches öffnen sich auch die Protagonisten füreinander. Ich finde auch sehr gut das Themen angesprochen werden die in anderen Erotikgeschichten nicht angesprochen werden wie z.B. Vertrauen, Safer-Sex, Verhütung, etc.. das hat mich wirklcih überrascht. Fazit: Dieser Roman ist absolut Lesenswert und ein absolutes muss für einen Shades of Grey Fan. Eine erotische Liebesgeschichte. Einen Stern gibt es Abzug da mir das Ende zu offen bleibt und ich mir einen abgeschlossenen Roman gewünscht hätte, aber ich bin schon gespannt auf Teil 2.

    Mehr
  • Milia & Hernando - Knistern auf den ersten Blick

    El Niño
    schafswolke

    schafswolke

    01. June 2014 um 18:03

    Milia lebt mit ihrer Tochter Ruby in Frankfurt. Bei einem Mädelsabend lernt sie nach einem Konzert Hernando Hernandez kennen. Hernando ist ein Star in der Musikbranche, bekannt unter dem Namen El Nino. Bei beiden springt sofort der Funke über und sie können nicht mehr voneinander lassen. Doch wie soll man sich kennen lernen, wenn man auf verschiedenen Kontinenten lebt? Für Milia und Hernando beginnt eine aufregende Zeit. El Nino ist ein erotischer Roman von Lea Petersen. Geplant sind mehrere Bände, sicher ist das es einen zweiten geben wird. Das Ende ist leider nicht so gelungen, aber die sympathischen Figuren laden zum weiterlesen ein. Wer erotische Romane mag, sollte ruhig einmal einen Blick auf dieses Buch werfen.

    Mehr
  • Hoffentlich erscheint bald schon Teil 2!

    El Niño
    diebobsi

    diebobsi

    25. May 2014 um 18:19

    Klappentext schon gelesen? Nein! Na dann schnell, denn hier werde ich nichts davon wiederholen. ;) Das Cover ist sehr schlicht und leider wirkt die Schrift irgendwie misslungen, weil sie verschwommen ist. Aber davon sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen, denn was wirklich zählt ist der Inhalt und dieser konnte mich überzeugen. Definitiv ein erotischer Roman! Heiß, detailliert, einfallsreich, lustvoll und sogar eine sehr interessante Geschichte rundherum. Hinter „El Nino“ dem Superstar aus Amerika verbirgt sich Hernando Hernandez und diesen lernt Milia, eine alleinerziehende Mutter, durch einen Zufall in Frankfurt/M. Auf einer Party kennen. Die Anziehungskraft der beiden zueinander ist schier überwältigend und bringt sie immer wieder an verschiedenen Orten der Welt zusammen. Die gemeinsamen Nächte sind heiß und für beide eine leidenschaftliche Erfüllung. Die Überlegungen von Milia, wie diese Affäre und ob überhaupt weitergehen würde sind nur zu gut verständlich. Die Entwicklung und das Voranschreiten der „Beziehung“ war richtig schön mitzuerleben. Erwähnenswert finde ich den Punkt „Safer Sex“, denn in diesem Roman wurde diesem Detail eine große Bedeutung beigemessen, was ich richtig gut fand. Am Ende blickte ich verärgert, überrascht und unbefriedigt auf den Rücken des Buches. Ein offenes Ende par exellence!!! *grummel* Eine Kritikpunkt möchte ich trotzdem anmerken. Die Namen: Hernado und Milia, wurden für mich absolut überstrapaziert. Sooft hat eben einer dieser Namen den Lesefluss gestört und ich hätte mir gewünscht ein einfaches er oder sie lesen zu können. Ich sehne den zweiten Teil herbei und hoffe das dieser nicht allzu lange auf sich warten lässt! Ich vergebe 4 verhütete und im Beat der Musik hüpfende Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "El Nino" von Lea Petersen

    El Niño
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    24. May 2014 um 21:15

    Milia ist eine junge alleinerziehende Mutter. Eines Tages lernt sie Hernando kennen. Es knistert sofort zwischen den beiden, und sie beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Von nun an ist in Milias Leben nichts mehr so, wie es war. Das Buch erzählt eine leidenschaftliche und  prickelnde Geschichte. In einer sehr schönen Sprache erzählt die Autorin die Liebesgeschichte von Milia und Hernando. Es gibt viele erotische Szenen, die sehr sinnlich beschrieben werden. Die Charaktere werden sympathisch dargestellt, und besonders mit Milia kann man immer gut mitfühlen. Der Schreibstil ist so, dass es zwischendurch nie langweilig wird. Das Ende hat mir leider gar nicht gefallen. Es bleibt am Schluss eigentlich alles offen. Wenn man wissen will, wie es weitergeht, dann muss man den zweiten Teil lesen. Diese Strategie finde ich nicht gut. Normalerweise kann man bei Büchern mit mehreren Teilen auch jeden Teil einzeln lesen. Dies ist hier nicht der Fall, und das mag ich gar nicht. Insgesamt ist dies ein sehr schöner erotischer Roman. Bis auf den Schluss hat mir das Buch sehr gut gefallen.

    Mehr
  • weitere