Lea Petersen Superstar in Love - einander verfallen. Erotischer Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Superstar in Love - einander verfallen. Erotischer Roman“ von Lea Petersen

El Niño, der berühmte amerikanische Latinorapper, kann sein neues Leben selbst kaum begreifen. Er – der berüchtigte Womanizer, der nie genug Frauen haben konnte – ist einer einzigen Frau bedingungslos verfallen! Milias üppige Kurven bringen ihn wie am Anfang ihrer Beziehung um den Verstand, mit ihr lebt der sinnliche Latinlover die wildesten sexuellen Fantasien aus. Und Milias direkte, humorvolle Art ist einfach nur faszinierend... Das gemeinsame Leben in Miami scheint perfekt, wäre da nicht dieses stechende Gefühl der Eifersucht. Moudi – El Niños bester Freund und Assistent – versteht sich mit Milia blendend, und die sehnsüchtigen Blicke, die Moudi ihr zuwirft, gefallen dem dominanten Superstar gar nicht …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe kennt fast keine Grenzen

    Superstar in Love - einander verfallen. Erotischer Roman
    Fire

    Fire

    11. August 2017 um 12:19

    ACHTUNG: Wer Teil 1 nicht kennt kann diesbezüglich gespoilert werden! Milia und Ruby wagen es und ziehen zu Hernando und seinen Kinder nach Miami. Hernando kümmert sich um Ruby genauso liebevoll wie um seine eigenen drei und mit der Zeit wachsen alle immer mehr zu einer Familie zusammen. Da es ja über mehrere Jahre spielt merkt man auch wie die Kinder älter und erwachsener werden. Sei es, das Cheries & Ruby küssen nicht mehr "Iiiii" finden, aber auch Louis durch sein Verhalten und seine Worte reifer wird. Dies wird Hernando vorallem bewusst als er merkt, dass sein Sohn mehr mtbekommt als er dachte. Natürlich läuft nicht alles glatt und es gibt höhen und tiefen, wo Hernado meint er muss für Milia immer stark sein. Sie zeigt ihm, dass es nicht schlimm ist wenn man Schwäche gegenüber dem Anderem zeigt. Allerdings ist es auch wichtig miteinander zu reden sonst wird einem der Kopf gewaschen. Dafür braucht es nicht immer eine zweite Person – Hernandos "Teufelchen" kann das auch gut alleine. Hernandos besonderes Geschenk für Milia liebe ich und beweist, was für ein großes Herz nicht nur er hat.   Die Autorin hat aus den letzten beiden Milia-Teilen ein Buch gemacht, so dass wir nicht erst wieder warten müssen. Andereseits wenn man am Ende angelangt ist muss man wirklich Abschied von allen nehmen daher:ACHTUNG Taschentuch - Alarm! Es sind alle Emotionen von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt dabei.   Das Ende kommt leider viel zu schnell, da man - einmal angefangen – es nicht mehr aus den Händen legen kann. Ein absolutes Muss für Hernando und Milia -Fans, dass ich allen nur empfehlen kann. Ich freu mich schon drauf mehr von dieser talentierten Autorin zu lesen :)

    Mehr