Lea Schmidbauer

 4.4 Sterne bei 207 Bewertungen
Lea Schmidbauer

Lebenslauf von Lea Schmidbauer

Lea Schmidbauer wurde im Dezember 1971 in Starnberg geboren. Nach einem abgebrochenen Amerikanistik-Studium bewarb sie sich an der Hochschule für Fernsehen und Film in München, die sie elf Jahre später mit dem Kurzfilm "Reality Check" abschloss. Gemeinsam mit Kristina Henn erhielt sie 2007 eine Drehbuchförderung für das Drama "Der rechte Winkel" und sie schrieben gemeinsam das Drehbuch zu dem Film "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" 2010. Seit 2012 schreiben sie gemeinsam an den Drehbüchern der "Ostwind"-Filme, deren Romane ebenfalls zu Bestsellern wurden. Schmidbauer wohnt in München und in einem kleinen Dorf in Mittelfranken, wo sie als Teilzeitlandwirtin arbeitet.

Neue Bücher

Ostwind - Der große Orkan
Erscheint am 29.10.2018 als Hardcover bei Alias Entertainment.
Ostwind. Die große Box
Erscheint am 29.10.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Ostwind - Der große Orkan
Erscheint am 29.10.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Lea Schmidbauer

Sortieren:
Buchformat:
Lea SchmidbauerOstwind - Rückkehr nach Kaltenbach
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Rückkehr nach Kaltenbach
Ostwind - Rückkehr nach Kaltenbach
 (91)
Erschienen am 08.03.2016
Lea SchmidbauerOstwind - Aufbruch nach Ora
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Ostwind - Aufbruch nach Ora
 (45)
Erschienen am 09.11.2015
Lea SchmidbauerOstwind - Auf der Suche nach Morgen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
 (23)
Erschienen am 24.10.2016
Lea SchmidbauerOstwind - Aris Ankunft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Aris Ankunft
Ostwind - Aris Ankunft
 (9)
Erschienen am 23.10.2017
Lea SchmidbauerOstwind - Der große Orkan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Der große Orkan
Ostwind - Der große Orkan
 (0)
Erschienen am 29.10.2018
Lea SchmidbauerOstwind - Rückkehr nach Kaltenbach
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Rückkehr nach Kaltenbach
Ostwind - Rückkehr nach Kaltenbach
 (14)
Erschienen am 18.05.2015
Lea SchmidbauerOstwind - Auf der Suche nach Morgen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
 (10)
Erschienen am 24.10.2016
Lea SchmidbauerOstwind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ostwind
Ostwind
 (8)
Erschienen am 25.03.2013

Neue Rezensionen zu Lea Schmidbauer

Neu
meisterlampes avatar

Rezension zu "Ostwind - Aris Ankunft" von Lea Schmidbauer

Ostwind - Aris Ankunft
meisterlampevor 4 Monaten


Klappentext:
Mika will ihren Freund Milan in Amerika besuchen. Die Reise ist gebucht, die Vorfreude groß. Doch eines Nachts brennt es in Ostwinds Unterstand! Zwar kann der schwarze Hengst den Flammen in letzter Sekunde entkommen, doch ist er seit dem Vorfall nicht mehr derselbe. Der sonst so selbstbewusste Rappe ist nervös und ängstlich, verweigert zunehmend das Futter. Obwohl Mika alles tut, um ihrem Pferd zu helfen, scheint ihre Sorge Ostwinds Zustand eher zu verschlimmern. 
Dann erzählt Herr Kaan Mika die alte Legende zu Ende: Neben dem Schläfer kannten die Mongolen noch ein zweites Pferdewesen, den Krieger, der den Pferden Mut und Kraft gibt … 

Unsere Meinung:
Anja Stadlober hat eine angenehme Vorlesestimme, sie bietet für jeden Charakter die passende Stimme und Tonmelodie.
Der Titel wirkt leicht irreführend und auch der Abspann lässt vermuten, es folgt ein weiterer Teil.
Diesmal geht es nicht hauptsächlich um Mika und Ostwind, beide rückten mir zu sehr in den Hintergrund: Mika durch ihre Abreise zu Milan in die USA, Ostwind, weil er durch das Unglück noch traumatisiert ist. Hauptperson ist Ari, ein 13-jähriges „Problemkind“, das auch einen besonderen Draht zu Pferden hat, allerdings auf andere Art, als Mika. Die Geschichte ist ganz nett erzählt, viele alte Bekannte sind dabei, ein paar werden nur am Rande erwähnt, auch „Schurken“ und Fieslinge sind Teil der Kaltenbach-Story. 
Meiner Meinung nach hätte die Ostwind-Geschichte nach Teil 3 enden können, die man am besten alle vorher liest oder hört, meine Töchter wollen jedoch noch mehr davon, wir vergeben 3 gute Sterne für dieses Pferde-Hörbuch.

Kommentieren0
0
Teilen
dasBuecherparadiess avatar

Rezension zu "Ostwind - Aris Ankunft" von Lea Schmidbauer

Sehr bewegend!
dasBuecherparadiesvor 5 Monaten

Das Buch "Ostwind - Aris Ankunft" empfehle ich besonders Kindern und Jugendlichen im Alter von ca. 6-14 Jahren. Ich selber habe es mit 16 Jahren gelesen und bin sehr beeindruckt. Mich hat noch nie ein Buch so sehr "mitgerissen" wie dieses. Das liegt vorallem an dem fantastischen Schreibstil von Lea Schmidbauer. In einem Moment ist man total glücklich und freut sich und im Anderen wird es wieder sehr spannend und man fiebert mit, was als nächstes passiert. Jedoch gebe ich "nur" 4 von 5 Sternen, da einige Handlungen, vorallem zum Ende hin, vorraussehbar waren. Trotzdem gab es immer wieder neue Überraschungen, weshalb es vor allem für Kinder sehr gut geeignet ist, da ich denke, dass sie zu Beginn des Buches noch weniger ahnen werden, was passiert. Wirklich ein fantastisches Buch!

Fazit:
Das Buch kann ich nur weiterempfehlen. Es ist wirklich sehr bewegend und emotional!

Kommentieren0
1
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Ostwind - Aufbruch nach Ora" von Lea Schmidbauer

Freiheit, Freundschaft und Umweltschutz
danielamariaursulavor 5 Monaten

Meine Jüngste lag mir schon so lange in den Ohren, daß sie dieses Hörspiel möchte, weil all ihre Freundinnen Buch oder Film kennen. Na gut, ich hatte ja so meine Zweifel, ob das denn auch was für mich wäre, wenn ich doch Teil 1 und 2 nicht kenne:

Mika arbeitet inzwischen als „Pferdeflüsterin“ auf Gut Kaltenbach, dem Gestüt ihrer Oma. Ihre Fähigkeiten haben sich dank Youtube rasend schnell verbreitet und der Rummel um sie wächst ihr über den Kopf. Sie liebt es den Tieren zu helfen, aber mit ihrer schroffen Art, kommt sie mit den oft exaltierten Pferdebesitzern, die das eigentliche Problem der Tiere sind, nicht so gut klar. Doch auch Ostwind scheint das alles zu viel zu sein. Zu ihrem Erstaunen entdeckt Mika ein auffälliges Brandzeichen bei ihm: Es ist das Zeichen von Ora, einem der letzten Rückzugsorte für Wildpferde in Andalusien. Ob Ostwind Sehnsucht nach seiner Heimat und vor allem seiner Freiheit hat, so wie sie? In einer Nacht und Nebelaktion bricht Mika mit Ostwind nach Ora auf. Sie wird auf der Hacienda Monte Sabino versehentlich für Sonja, das erwartete Work-and-Travel-Girl gehalten und sofort in den Betrieb mit eingebunden. Während Ostwind sich an seine alte Heimat und seine Herde zu erinnern scheint, die um die Quelle von Ora grast, muß Mika feststellen, daß die Idylle bedroht ist. Auf die Quelle die das wilde Leben in der Einsamkeit erst ermöglicht, haben es gierige Spekulanten abgesehen. Ist Ora noch zu retten?

Trotz meiner Befürchtungen, geschürt von dem Filmtrailer, der meine Tochter (8 Jahre) so packte, habe ich gut in die Geschichte hineingefunden. Naja, etwas überrascht war ich schon, daß die Geschichte so unvermittelt beginnt, ohne Ansage, ohne Filmmusik, daß ich mich schon fragte, ob ich versehentlich mit der zweiten CD begonnen hätte. Nachdem ich mich darauf aber eingelassen habe, war es kein Problem. Der Film wird von vielen namenhaften Schauspielern getragen, so daß ich ihre Stimmen bereits kannte und die der Hauptperson Mika ist nun wirklich sehr prägnant, so rau und schroff, sehr ungewöhnlich für ein so junges Mädchen. Das passt eigentlich sehr gut zur Rolle, denn Mika ist ja auch recht abweisend, wenn man sie nicht kennt oder man ihr nicht liegt. Wie sie mit den Society Ladies auf Gut Kaltenbach umspringt kann nicht als kundenfreundlich, aber ehrlich bezeichnet werden. Ich mußte grinsen, als ich hörte, wie ihr das Herz auf der Zunge liegt.

Die im CD-Cover aufgeführten Songs sind leider komplett an mir vorbei gegangen. Bis auf das Lied zum Abspann, sind sie mir nicht wirklich aufgefallen, so geschickt, sind sie in das Geschehen eingearbeitet, daß ich vor lauter Konzentration auf die Handlung, die Musik nicht beachtet habe. Trotz mehrmaligem Hörens, kann ich diese nicht beurteilen. Sie stört nicht, ist vor allem atmosphärisch.

Meine Tochter hat die CD mit Fieber erstmals angehört, mit mir gemeinsam, weil sie befürchtete, es könnte für sie zu spannend sein. Sie fand es auch wirklich spannend und hat bei Mika und ihrem Kampf für den Erhalt des Wildpferdeparadieses richtig mitgefiebert. Die jungen Helden der Geschichte sind deutlich älter als sie, da aber keine „Knutschszenen“ vorkommen, hat es sie nicht gestört. Sie war eher stolz eine Geschichte für so große Mädchen zu hören. Es ist nicht die erste Handlung um den Verkauf von Wasserrechten und die damit verbundene Bedrohung für die Natur, die wir hören. Das macht aber nichts, denn einige Probleme sind so wichtig, daß man sich nicht oft genug mit ihnen beschäftigen kann und ihre Bedeutung im kindlichen Bewußtsein verankern.Ein aufregendes Abenteuer, um Pferde, Freundschaft, Umweltschutz und den Schattenseiten plötzlichen Ruhms.

Für Ostwindfans ein Muss, daher für Mädchen ab 8 Jahren 5 von 5 Sternen.

Kommentare: 2
91
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Lea Schmidbauer wurde am 20. Dezember 1971 in Starnberg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 190 Bibliotheken

auf 39 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks