Lea Schmidbauer Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(14)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ostwind - Auf der Suche nach Morgen“ von Lea Schmidbauer

Der Frühling kommt nach Kaltenbach und Ostwinds Fohlen erobert alle Herzen im Sturm. Mika und Ora sind unzertrennlich. Doch in Maria Kaltenbach, die sich im Therapiebetrieb des Gestüts nicht gebraucht fühlt, erwacht der alte Ehrgeiz. Sie sieht das große Potenzial der jungen Stute und präsentiert sie auf einer Zuchtschau. Dort passiert etwas Schreckliches: Ora verschwindet spurlos! Als die Suche nach ihr im Sand verläuft, ist Mika am Boden zerstört und kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Bis Tausende Kilometer entfernt, in der Wildnis Andalusiens, ein schwarzer Hengst seine Herde verlässt und auf Petros Hacienda auftaucht. Wird Ostwind nach Kaltenbach zurückkehren – und wird es Mika und ihren Freunden gelingen, Ora zu finden?

Flüssig zu lesen, spannend ist es auch, ich mag die Ostwind- Bücher!

— lesefant04

Ostwind zum Vierten: der wilde Hengst und seine wilde Tochter halten alle auf Trab!

— meisterlampe

Frisch ausgelesen. Ich wurde nicht enttäuscht!

— Nicole_Oelze

Stöbern in Kinderbücher

Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken

Ich habe die Charaktere dieses Buch ins Herz geschlossen.

Esme--

Chloé und die rosarote Brille

Durch witzige Kloweisheiten lernt man immer etwas Neues und kann im wahrsten Sinne des Wortes durch Klugscheißerwissen punkten

Melli910

Nevermoor

Einzigartige Charaktere in einer fantastisch wundersamen Welt. Der Humor ist toll und man liebt es in diese Welt einzutauschen.

Zyprim

Tildas Tierbande - Wühler, das wuschelige Wunschkaninchen

Ein wunderbares Buch für junge Leser mit Herz für Tiere, Abenteuer, Banden und Freundschaft

danielamariaursula

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

    meisterlampe

    19. October 2017 um 22:29

    Klappentext: Der Frühling kommt nach Kaltenbach und Ostwinds Fohlen erobert alle Herzen im Sturm. Mika und Ora sind unzertrennlich. Doch in Maria Kaltenbach, die sich im Therapiebetrieb des Gestüts nicht gebraucht fühlt, erwacht der alte Ehrgeiz. Sie sieht das große Potenzial der jungen Stute und präsentiert sie auf einer Zuchtschau. Dort passiert etwas Schreckliches: Ora verschwindet spurlos! Als die Suche nach ihr im Sand verläuft, ist Mika am Boden zerstört und kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Bis Tausende Kilometer entfernt, in der Wildnis Andalusiens, ein schwarzer Hengst seine Herde verlässt und auf Petros Hacienda auftaucht. Wird Ostwind nach Kaltenbach zurückkehren – und wird es Mika und ihren Freunden gelingen, Ora zu finden? Meine Meinung: Und wieder ist einige Zeit vergangen, Milan ist in Amerika, Ora hat sich gut bei Mika auf Gut Kaltenbach eingelebt und alle vermissen Ostwind. Ora ist plötzlich ein heiß begehrtes Fohlen, Maria bekommt viel Geld für das süße Pferdchen geboten - doch über Nacht ist Ora verschwunden. Zunächst verdächtigt Mika Hanns de Burgh, der ja schon auf Ostwind scharf war. Mika wird durch das Fehlen ihres geliebten Fohlens so krank, dass nur Ostwind, der mit José aus Spanien anreist, helfen kann. Die Art, wie Mika mit den Pferden verbunden ist und mit ihnen kommuniziert, ist immer wieder faszinierend zu lesen.  Der Titel "Auf der Suche nach Morgen" war zunächst etwas irreführend, bis sich herausstellte, wer, was oder wo "Morgen" ist... mehr wird nicht verraten, nur soviel: Mika, Fanny und Sam (die sich endlich ihre Beziehung eingestehen) sind die besten Freunde, die zusammenhalten, was da kommen mag. Sie nehmen ein Reise auf sich, um die Pferde zu finden und das verläuft alles nicht so einfach, wie erhofft. Aber es paßt einfach nicht zu Mika, vernünftig und überlegt zu handeln, ein bißchen Risiko braucht die Jugendliche eben immer. Witzig fand ich die Szene mit dem Entenschlauchboot, aber auch Norbert 2.0 kann sich durchaus sehen lassen. Für dieses Pferdeabenteuer, dass auf jeden Fall 8-jährige Mädchen lesen können, aber auch pferdebegeisterte Eltern, vergeben meine Tochter und ich 4 Sterne und sind schon gespannt auf Teil 5! 

    Mehr
  • Wo ist Ora?

    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

    SweetSmile

    29. August 2017 um 23:24

    Zum Inhalt: Der Frühling kommt nach Kaltenbach und Ostwinds Fohlen erobert alle Herzen im Sturm. Mika und Ora sind unzertrennlich. Doch in Maria Kaltenbach, die sich im Therapiebetrieb des Gestüts nicht gebraucht fühlt, erwacht der alte Ehrgeiz. Sie sieht das große Potenzial der jungen Stute und präsentiert sie auf einer Zuchtschau. Dort passiert etwas Schreckliches: Ora verschwindet spurlos! Als die Suche nach ihr im Sand verläuft, ist Mika am Boden zerstört und kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Bis Tausende Kilometer entfernt, in der Wildnis Andalusiens, ein schwarzer Hengst seine Herde verlässt und auf Petros Hacienda auftaucht. Wird Ostwind nach Kaltenbach zurückkehren – und wird es Mika und ihren Freunden gelingen, Ora zu finden?   persönliche Wertung:  Weil es so schön war und ich am liebsten ein Teil dieser Geschichte wäre, habe ich gleich auch noch den nächsten Band der Ostwind - Reihe verschlungen. Schon der Titel "Auf der Suche nach Morgen" war für mich sehr spannend, da ich keine Ahnung hatte, was es damit auf sich haben könnte. Da half nur Lesen und weil Autorinnen manchmal etwas gemein sind und natürlich wissen wie es geht, wird die Bedeutung erst am Ende der Geschichte offenbart. Auch ihn diesem Teil finde ich es wieder sehr schön, dass die geliebten Charaktere der anderen Teile mit dabei sind. Schade finde ich allerding, und das ist mir auch schon beim letzten Band aufgefallen, dass Milan nach meinem Geschmack eine viel, viel zu kleine Position einnimmt. Im zweiten Band "Rückkehr nach Kaltenbach" habe ich ihn fest in mein Herz geschlossen und nun wird er in den Folgebänden irgendwie nur noch am Rand erwähnt, das gefällt mir leider so gar nicht! Für mich gehört auch er dazu und sein Charakter sollte definitiv mehr Raum bekommen. Mika bleibt ihrer Linie treu, schön finde ich allerdings, dass sie Rücksicht auf die Gefühle ihrer Großmutter nimmt. Nach meiner Ansicht ist hier eine Entwicklung ihres Charakters zu erkennen, welche mir sehr gut gefällt. Vielleicht wird sie ja erwachsen... ;) Natürlich gibt es wieder Schwierigkeiten, wie könnte es auch anders sein. :) Und Probleme löst Mika nicht allein, auch Sam und Fanny sind natürlich wieder mit dabei. Dieses Abendteuer im 4. Ostwindteil fand ich sehr spannend. Lange blieb im Verborgenen, wer und was hinter dem Verschwinden von Ora steckt. Auf die Auflösung wäre ich persönlich nicht gekommen, was mir sehr gut gefallen hat.   Fazit:  Auch "Ostwind - Auf der Suche nach Morgen" konnte mich als Ostwind-Fan von sich überzeugen. Das Buch beinhaltet ein spannendes Abenteuer, welches mich begeistern konnte. :) Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, Ostwind - Aris Ankunft, die am 23. Oktober 2017 erscheint.  

    Mehr
  • Auch Band 4 wieder eine tolle Abenteuergeschichte

    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

    -Anett-

    05. April 2017 um 09:06

    Band 3 war gelesen und gleich musste der neue her, gekauft hatten wir den zum Glück schon.Ich lese die Ostwind - Bücher mit meiner 8jährigen Tochter gemeinsam. Meine 13jährige hat sie bereits durch und ist ebenfalls begeistert.Nun aber zu dem bisher letzten 4. Band.Mika hatte am Ende von Band 3 Ostwind in Ora zurück gelassen und jetzt auf Kaltenbach lebt noch Ostwinds Fohlen Ora. Und das hat alle voll im Griff, es ist verspielt und macht einen Quatsch nach dem anderen. Da Mikas Großmutter sich mittlerweile etwas überflüssig fühlt, macht ihr Mika den Vorschlag, mit Ora zusammen auf eine Fohlenschau zu gehen. Nicht ahnend, auf was sie sich damit einlässt, denn ausgerechnet ihr Fohlen Ora wird da gestohlen.Mika ist tief traurig und kommt kaum aus ihhrem Tief wieder raus. Nachdem auch die Polizei machtlos ist, will sie nur noch nach Hause zurück und nichts mehr mit Kaltenbach zu tun haben, Ostwind weg, Ora weg, für sie bricht alles zusammen.Aber zum Glück gibt es ja noch ihre Freunde Fanny und Sam. Zusammen machen sie einen Plan, denn einen Verdacht haben die drei, wer Ora gestohlen haben könnte. Und dann kommt noch Besuch von weither und Mika schöpft neue Hoffnung.Die drei bestehen wieder Abenteuer und ihre Freundschaft wird noch enger geknüpft, wie sie eh schon ist. Dabei ist das Buch wieder so spannend geschrieben, das zu keiner zeit Langeweile aufkommt und meine Tochter jeden Abend so schnell im Bett war, um ja noch ein Kapitel weiter zu lesen.Fazit:Ein richtiger Schatz wieder, wie auch alle anderen Teile vorher schon. Es zeigt den Kleinen Leserinnen, das sich Träumereien auch lohnen können, dass man viel verwirklichen kann, auch ohne Stress und Druck. Einfach nur ein tolles Pferdebuch zum verlieben!Ich bin gespannt, ob es auch noch einen weiteren Band geben wird.Von mir auf jeden Fall 5 Sterne und eine Empfehlung zum lesen!!!

    Mehr
  • Ostwind - Auf der Suche nach Morgen (Buch 4)

    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

    leniks

    17. January 2017 um 23:11

    Lea Schmidbauer hat mit diesem Buch eine tolle Fortsetzung von Ostwind erschaffen, ich hoffe es gibt auch dieses Buch als Film. Zu Beginn des Buches bekommt Mikas Oma Besuch  von einer alten Freundin. Und diese macht der Oma erst so richtig bewusst das sie eigentlich gar nicht mehr mit den Pferden zu tun hat. Sie organisiert das drum herum. Die Freundin erzählt das sie zu einer Pferdeschau fährt und da ihre Pferde begutachtet werden. Und Mika möchte ihrer Oma zur Seite stehen und fährt mit Ora zu dieser Schau. Aber Ora wird gestohlen und es wird eine aufregende Suche beginnen. Meine Tochter und ich konnten uns alle Darsteller sehr gut vorstellen. Due Autorin schreibt sehr schön. Das Buch umfasst 20 Kapitel verteilt auf 232 Seiten. Von meiner Tochter gibt es tausend Sterne und von mir volle fünf Sterne und von uns beiden zusammen eine totale Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks