Leah Hasjak

 4.8 Sterne bei 118 Bewertungen
Autorenbild von Leah Hasjak (©Leahhasjak)

Lebenslauf von Leah Hasjak

Hinter Leah Hasjak verbirgt sich eine Geschichts- und Kulturwissenschaftlerin aus Bayern. Anders als die meisten Autorinnen und Autoren, die schon mit drei Jahren ihre erste Kurzgeschichte verfasst und mit zehn einen Roman geschrieben haben, las sie für lange Zeit sehr viel und tat eine Menge anderer Dinge, bevor sie anfing, Romane zu schreiben, deren Hauptpersonen sich nicht ständig auf die Lippen beißen oder wie Eis am Strand dahin schmelzen, wenn ein hübscher Mann auftaucht. Zum Schreiben kam Leah Hasjak nämlich aus der Not heraus. Als sie alle guten Romane mit anständigen Heldinnen und Helden gelesen hatte und nur noch vegetarische Vampire und sadomasochistische Milliardäre übrig blieben, hatte sie keine andere Wahl, als selbst zur Feder zu greifen und Bücher zu schreiben, die mehr können, als leicht verdaulich und manchmal schräg peinlich zu sein.Als Autorin legt sie sich weder beim Lesen noch beim Schreiben auf ein Genre fest. Ihrer Meinung nach sollte man gute Geschichten nicht nur in einer Sparte suchen. Man findet sie überall. Aus diesem Grund neigt sie zur ständigen Untreue gegenüber der Prosa-Literatur und wildert gern in Serien, Theaterstücken, Filmen und Gedichten nach Inspiration. Neben ihrem neuen Hobby, dem Schreiben, verbringt die Autorin viel Zeit im Freien und züchtet begeistert Chili und Avocados.

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe Bücherfreunde,

"Das Fräulein 2" ist fast fertig. Nur noch wenige Seiten und dann kommt "Geschäftliche Beziehungen 4". Wer wissen will, welche arme Seele ein Liebeskarussell mit viel Liebe und viel Karussell meistern muss, der sollte mir auf der Stelle auf Instagram folgen. Ich treibe da nicht nur Unsinn, sondern informiere auch über den aktuellen Stand der Dinge.

Eure Leah Hasjak

Alle Bücher von Leah Hasjak

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Leah Hasjak

Neu

Rezension zu "Fit me up: Katharinas Geschichte" von Leah Hasjak

Zweites Buch der Reihe - zweiter Volltreffer!
Gwennileinvor einem Monat

Wieder schafft mich Leah Hasjak zu begeistern. Wenn man hört, dass es sich um ein einen Sport-Roman handelt, schreckt das erst einmal ab (mich zumindest). Für mich ist die "Fit me Up"-Reihe jedoch viel mehr als das. Bereits nach dem ersten Roman (Boxis Geschichte) war ich ganz angetan, von den Geschichten, die sich nicht nur um Sport drehen. Nein, hier geht es um viel mehr. Die Bücher strotzen nur so vor Motivation, haben einen fantastischen Humor und sind absolute Pageturner. Auch in Katharinas Geschichte bin ich sofort komplett versunken. Die Protagonistin ist übergewichtig, unglücklich und wird zu allem Überfluss noch auf die Hochzeit ihres Ex-Freundes mit ihrer Cousine eingeladen, von denen sie 1 Jahr lang betrogen wurde. Sie versinkt im Selbstmitleid, bis sie durch einen Zufall in ein Sportprogramm rutscht, welches es in sich hat. Man begleitet Katha ein Jahr lang auf ihrem Weg zu einer Traumfigur, mit Ernährungsumstellung, Sport und Fitness. Doch nicht nur ihr Körper ändert sich. Es ist wundervoll zu beobachten, wie die leicht schrullige Hauptfigur an Selbstbewusstsein gewinnt, Fehler eingesteht und auch ihr Innerstes ändert. Dabei ist sie so unglaublich witzig und charmant, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Man merkt beim Lesen gar nicht, wie man über die Seiten fliegt. Eine absolut kurzweilige Geschichte, die mit Witz, Charme und Motivation gewürzt ist. Katha findet durch den Sport und die neuen Menschen in ihrem Leben einen Weg zu sich selbst, ihre Lebens- und Liebesgeschichte steckt zwischen den Zeilen voller Wahrheiten, die man auch auf sein eigenes Leben adaptieren kann. Es macht einfach Spaß bei ihrer Charakterentwicklung dabei zu sein. Dabei stört die sportliche Komponente keinesfalls, auch wenn ich kein Ernährungsfanatiker oder Sportprofi bin. Hier und da kann man noch etwas lernen, die Ausführungen gehen jedoch nicht so weit ins Detail, dass es ermüdend wird. Die Mischung aus Sport und Liebes-/Lebensgeschichte hält sich die Waage und macht das Buch wieder zu einem absoluten Highlight!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ein Fräulein in Mykene: Historischer Roman (Das Fräulein 2)" von Leah Hasjak

Eine spannende und mysteriöse Reise in die Vergangenheit.
alopixvor 2 Monaten

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist vom Anfang bis zum Ende sehr spannend und ich konnte es kaum weglegen. Die Figuren sind ebenso wie die Gegend toll beschrieben und man kann sich gut in sie hinein fühlen.

Die mysteriösen Geschehnisse sind genau nach meinem Geschmack und lösen sich sehr spannend, wenn auch leicht traurig auf. Ich bin froh, dass es kein 100% Happy-End wurde.

Ich wünschte, die Schriftgröße im Druck wäre etwas größer, denn das hat das Lesen etwas schwerer gemacht. Aber ansonsten ein toller Roman. Ich kann kaum erwarten, das erste Buch zu lesen – die Erwähnungen von London lassen mich nur gutes erwarten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Fit me up: Boxis Geschichte" von Leah Hasjak

Ich liebe die "Fit me up" - Reihe
Coa_Stonevor 3 Monaten

Ich habe bisher alle Bücher von Leah Hasjak unglaublich genossen, aber die "Fit me up"- Reihe ist mein absoluter Liebling.

Jeder hat in seinem Leben wohl mal einen Boxi kennengelernt...Frauenheld, große Karriere in Aussicht, cool und lässig. Und dann kommt der Absturz. Nur leider hat nicht jeder jemanden zur Seite, der ihm die Augen öffnet, wie der Boxi in der Geschichte.

Das Buch ist voll mit originellen, witzigen, absurden und überraschenden Ideen und Wendungen. Die Dialoge sind ein Traum und die Figuren und v.a. Boxi sind so lebensecht beschrieben, wie es nur eine Leah Hasjak kann. Selbst die Nebenfiguren haben ihre eigene Geschichte, die sie interessant und liebens-/unliebenswert macht. I love it. Und ich hoffe ganz stark, dass Leah Hasjak ihr Versprechen wahr macht und bald den dritten Band der Reihe veröffentlicht.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ein Fräulein in Mykene: Historischer Roman (Das Fräulein 2)undefined

Ein Fräulein in Mykene« entführt seine Leserinnen und Leser in eine abenteuerliche Zeit an einem historischen Ort und verspricht einen unterhaltsamen Mix aus Spannung, Liebe und Leidenschaft. Das Buch ist der zweite Teil einer Reihe, die mit Carlas und James‘ erster Begegnung in »Ein Fräulein in London« ihren Ausgang nahm. 

Abenteurer aufgepasst!

„Ein Fräulein in Mykene“ ist ein Buch, das Grusel, Mystik, Liebe und historisches Ambiente vereint und alles verspricht, nur nicht Langweile. Dazu gibt es eine gehörige Prise Ödipus-Konflikt und Heinrich Schliemann.

Wer also das Griechenland des 19. Jahrhunderts bereisen und zusammen mit Deutschlands berühmtestem Archäologen, einem genervten griechischen Beamten, zwei englischen Lords und einem deutschen Fräulein Mykene ausgraben möchte, sollte sich jetzt bewerben.

Aber Achtung, die Geschichte wird kein Picknick im Grünen. Es herrschen 38 Grad im Schatten, der Wind ist trocken und der Sand überall. Wer es also gern bequem hat, sollte besser zuhause bleiben.

P.S. Ich verlose Taschenbücher.

353 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Leah_Hasjakvor 2 Monaten

Muhahahaha!

Cover des Buches Ein Wochenendtrip: Kurzromanundefined
Weil mir zur Zeit Leserunden eine große Freude bereiten und ich noch ein paar Bücher habe, die keine Sterne auf Lovelybooks aufweisen, geht es in die nächste Runde. 

Diesmal mit dabei:

Ein witziger Kurzroman, der kurz, aber auch witzig ist.

Ich verlose 10 Print-Exemplare und empfehle jedem, der eins davon gewinnt, den "Wochenendtrip" am Strand (mit einem Cocktail in der Hand) oder auf dem Balkon (mit zwei Cocktails in der Hand) zu lesen.

Eure Leah Hasjak
198 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ein Fräulein in London: Historischer Liebesroman (Das Fräulein 1)undefined
Lust auf einen abenteuerlichen historischen Liebesroman? 

Ich verlose zehn Prints von "Ein Fräulein in London". Wer Interesse hat, der bewerbe sich jetzt. Ich freue mich über einen regen Austausch mit euch.

Um was geht es?

" England, 19. Jahrhundert.

​Carla Jakobson ist eine junge Kunsthändlerin aus Mainz. Als sie von der neuesten antiken Errungenschaft des Earls of Cumberland erfährt, macht sie sich nach England auf, um sie mit eigenen Augen zu sehen.
Unangekündigt erscheint sie eines Morgens auf Green Hill Hall. Mit ihr kommt Bewegung in den bis dahin beschaulichen Alltag.

Sie bleibt nicht der einzige Gast. Nach jahrelanger Abwesenheit und in Begleitung eines amerikanischen Freundes kehrt James, Sohn des Earls und Erbe von Green Hill Hall, zurück: ein junger Mann auf Brautschau mit klaren Vorstellungen von seiner Zukünftigen.

Zu guter Letzt und nicht ohne Hintergedanken reisen Lady Allen und ihre bezaubernde Tochter Constance aus London an.

Was als vergnügliches Beisammensein einer bunten Gesellschaft beginnt, birgt erhebliches Konfliktpotential und wird spätestens durch den plötzlichen und gewaltsamen Tod eines Pächters vollends durcheinandergewirbelt.

​Ein historischer Liebesroman voll von mystischer Spannung, unerwarteten Wendungen, Abenteuer und - natürlich - Liebe."
315 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  pemberley1vor einem Jahr

In historische Romane flüchten nenne ich eine vorzügliche Idee :)

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks