Leah Maschek

 3.8 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Leah Maschek

Leah Maschek ist eine junge Autorin aus Bayern. In ihrer Freizeit spielt sie Klavier und Gitarre, komponiert Lieder und malt Bilder. Bücher zu schreiben ist dabei nicht nur ein Beruf, sondern auch eine Leidenschaft. Inspiriert von den großen Autoren wie Jack London und Jules Verne ist es ihr Ziel, etwas vollkommen neues zu erschaffen. „Es ist zwar nicht immer einfach, aber es ist möglich. Am wichtigsten ist mir dabei, dass eine Portion Humor nicht fehlt (auch wenn es nur ein bisschen ist). Ich bringe die Leute lieber zum Lachen als zum Weinen.“ "Vorhang auf! Das Theater des Löwen" ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.

Alle Bücher von Leah Maschek

Leah MaschekVorhang auf!: Das Theater des Löwen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vorhang auf!: Das Theater des Löwen
Vorhang auf!: Das Theater des Löwen
 (11)
Erschienen am 11.12.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Leah Maschek

Neu
Nadine_Imgrunds avatar

Rezension zu "Vorhang auf!: Das Theater des Löwen" von Leah Maschek

Zeitreise der etwas anderen Art
Nadine_Imgrundvor 5 Monaten

Klappentext:
Zahlreiche Legenden und düstere Geschichten ranken sich um das Teatro del Leone. Es soll zu Cäsars Zeiten eine wundersame Vorstellung mit einem echten Löwen gegeben haben, einem Wesen, dem die Menschen verfielen, aber es heißt auch, der Löwe sei in den Zuschauerraum gesprungen …
Eine junge Journalistin begibt sich am Fuße des Ätna auf die Suche nach der wahren Vergangenheit. In der Einsamkeit der sizilianischen Provinz taucht sie in die sagenhaft schillernde Welt des einstigen Prunkbaus ein, der nun vergessen ist, aber zu ihrer Verwunderung nicht verfallen. Als eine römische Wache auftaucht, wird sie plötzlich Teil der gefährlichen Vorstellung…
Zeit und Raum vermischen sich auf bezaubernde Weise und nehmen den Leser mit in eine Geschichte zwischen Traum und Wirklichkeit, in der Wünsche wahr zu werden scheinen und eine bittersüße Geschichte über die höchsten Güter des Menschen erzählt wird: über die Wahrheit und die Liebe.


Fazit:
In "Vorhang auf!: Das Theater des Löwen" von Leah Maschek begleiten wir die Journalistin Luna Silvestri nach Catania auf Sizilien am Fuße des Ätna, wo sie einen Artikel über das alte "Teatro del Leone" schreiben will. Auf ihrer Suche danach, ob die alten Geschichten über die aus dem Ruder gelaufene Eröffnungsvorstellung wahr sind oder nicht, trifft sie auf einen merkwürdig authentischen römischen Wachmann, der sie auf eine Zeitreise zur 1. Vorstellung vor 2000 Jahren einlädt.

Der Kurzroman ist ein netter kurzer Lesesnack, der gut unterhält. Die Stimmung während der Theatervorstellung ist gut eingefangen und man fiebert mit, ob der Löwe am Ende wirklich ins Publikum springt oder doch alles glatt läuft.
Allerdings fehlte mir irgendetwas an der Geschichte. Ich kann gar nicht so genau meinen Finger drauf legen, was es ist.
Ich fand die Sprache während des Theaterstücks wenig zeitgemäß, also insgesamt zu modern. Das Stück an sich war nicht ganz schlüssig. Es wurde auch nicht aufgelöst, was denn nun in den Augen des Löwen zu sehen gewesen war.
Hier geht es wohl eher um philosophische Ansätze, die sich mir nicht so recht erschlossen haben.

Außerdem sind mir einige kleine Fehler im Buch aufgefallen, was den Lesefluss ein wenig störte. (z.B. Seite 34: "In den Händen hielt er eine Schriftrolle. Mit einer langsamen Handbewegung schlug er es auf, blätterte die erste Seite um...." - Hier stand wohl früher mal Buch statt Schriftrolle?)

Ansonsten finde ich das Cover und den Schreibstil gut. Allerdings der Preis von 9,99 Euro für das Softcover-Buch finde ich zu hoch für einen Kurzroman von 74 Seiten.

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte!

Kommentieren0
0
Teilen
Lesefreudes avatar

Rezension zu "Vorhang auf!: Das Theater des Löwen" von Leah Maschek

Luna im Teatro del Leone
Lesefreudevor 5 Monaten

Die Kurzgeschichte um den Löwen "Libor" und seine Rolle in dem Teatro del Leone im alten Rom, umfässt ca. 70 Seiten. 

In diesen Seiten, reist der Leser mit der Protagonistin Luna in die Zeit Cäsars zurück um sich das berühmte Theaterstück live anschauen zu können.

Die Geschichte: sehr interessant
Die Umsetzung: etwas verwirrend
Mir hat tatsächlich ein wenig die Ausschmückung des ganzen gefehlt. Klar in einer Kurzgeschichte geht es darum die Geschichte möglichst kurz zu halten, allerdings war es hier doch etwas sehr kurz.
Grade am Anfang, als erzählt wird wie Luna ins Theater kommt und auf den alten Römer trifft hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht. Das ging so abrupt, dass sie dann auf einmal eine Karte für das Stück schon in der Hand hielt und dann einfach in der Zeit "zurückgereist" ist, dass man sich gefragt hat wie das denn jetzt bitte zustande gekommen ist. 
Das Theaterstück hat mir sehr gut gefallen. Es ist gut beschrieben und man kann sich genau vorstellen wie die ganzen Zuschauer in ihren feinen (oder auch weniger feinen) Roben auf ihren Plätzen sitzen und das Schauspiel vorne gebannt verfolgen. 

Für zwischendurch ist es eine gelungene Geschichte, bei der ich mir aber eben etwas mehr gewünscht hätte um den Leser noch tiefer in das Theater reinzuziehen.

Kommentieren0
119
Teilen
G

Rezension zu "Vorhang auf!: Das Theater des Löwen" von Leah Maschek

Spannende Zeitreise
Germaniavor 5 Monaten

Leah Maschek, Vorhang auf!:Das Theater des Löwen

Klappentext:

Zahlreiche Legenden und düstere Geschichten ranken sich um das Teatro del Leone. Es soll zu Cäsars Zeiten eine wundersame Vorstellung mit einem echten Löwen gegeben haben, einem Wesen, dem die Menschen verfielen, aber es heißt auch, der Löwe sei in den Zuschauerraum gesprungen …

Eine junge Journalistin begibt sich am Fuße des Ätna auf die Suche nach der wahren Vergangenheit. In der Einsamkeit der sizilianischen Provinz taucht sie in die sagenhaft schillernde Welt des einstigen Prunkbaus ein, der nun vergessen ist, aber zu ihrer Verwunderung nicht verfallen. Als eine römische Wache auftaucht, wird sie plötzlich Teil der gefährlichen Vorstellung …

Zeit und Raum vermischen sich auf bezaubernde Weise und nehmen den Leser mit in eine Geschichte zwischen Traum und Wirklichkeit, in der Wünsche wahr zu werden scheinen und eine bittersüße Geschichte über die höchsten Güter des Menschen erzählt wird: über die Wahrheit und die Liebe.

Meine Meinung:

Leah Maschek vermag es durch ihre detaillierte und eindringliche Beschreibung der Szenerie den Leser in dieses alte Theater hineinzuversetzen. Man kann das Gebäude sehen, die Personen hören, die Angst vor dem Löwen nachempfinden. Zeit und Raum verwischen und plötzlich ist man mittendrin. Diese kurze Geschichte unterhält ihren Leser gut und ich fand es sehr schade, dass sie so schnell vorüber war. Auch blieben am Ende noch Fragen offen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
»Zeit und Raum vermischen sich auf bezaubernde Weise und nehmen den Leser mit in eine Geschichte zwischen Traum und Wirklichkeit, in der Wünsche wahr zu werden scheinen und eine bittersüße Geschichte über die höchsten Güter des Menschen erzählt wird: über die Wahrheit und die Liebe.«

Worum geht's? 

Zahlreiche Legenden und düstere Geschichten ranken sich um das Teatro del Leone. Es soll zu Cäsars Zeiten eine wundersame Vorstellung mit einem echten Löwen gegeben haben, einem Wesen, dem die Menschen verfielen, aber es heißt auch, der Löwe sei in den Zuschauerraum gesprungen …
Eine junge Journalistin begibt sich am Fuße des Ätna auf die Suche nach der wahren Vergangenheit. In der Einsamkeit der sizilianischen Provinz taucht sie in die sagenhaft schillernde Welt des einstigen Prunkbaus ein, der nun vergessen ist, aber zu ihrer Verwunderung nicht verfallen. Als eine römische Wache auftaucht, wird sie plötzlich Teil der gefährlichen Vorstellung…


Möchtest auch du einen Blick in die goldenen Augen des Löwen riskieren?
Die Verlosung für den Kurzroman läuft bis zum 20.4. 2018 - es gibt zehn Softcover zu gewinnen.

Ich halte dir gerne einen Platz im Theater des Löwen frei und würde mich freuen, deinen Namen in den Kommentaren zu lesen. :-)

Lyrische Grüße,
die Autorin



Der offizielle Trailer zum Buch:

###YOUTUBE-ID=9beFu8xRyDI###
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Leah Maschek?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks