Leander Haußmann NVA

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „NVA“ von Leander Haußmann

Leander Haußmann gehört zu Deutschlands interessantesten Regisseuren. 'NVA' ist sein erster Roman und führt gleichzeitig seine Arbeit fort, die er so erfolgreich mit 'Sonnenallee' begonnen hat. In Film und Buch erzählt er die haarsträubend komische und absurde Geschichte des Genossen Soldaten Henrik. Wie er erlebten viele ehemalige Bürger der DDR die NVA, nicht zuletzt Leander Haußmann selbst. §Henrik muss zur NVA, der Nationalen Volksarmee. 18 Monate wird er fort sein, getrennt von seinen Eltern, den Freunden, der gerade entdeckten Prenzlauer Berg-Boheme, und er wird Eva nicht mehr sehen, seine erste große Liebe. Wird die Liebe halten? Mit diesem Gefühl kommt Henrik in die Kaserne. Dort trifft er auf den rebellischen Krüger, den tölpelhaften, aber herzensguten Mischke, den empfindsamen Traubewein und den beflissenen Stadlmair. Keiner von ihnen möchte hier sein, aber ihnen bleibt keine Wahl. Irgendwie müssen sie diese Zeit überstehen. Während Henrik versucht, nicht aufzufallen, sucht Krüger die Provokation, und schließlich wird aus dem grotesken Spiel, dem der NVA-Alltag gleicht, bitterer Ernst. Die Phrasen von der Verteidigung des Sozialismus gegen den imperialistischen Klassenfeind glaubt schon lange keiner mehr, doch das System aus Unterordnung und Strafe trifft Henrik und Krüger in seiner ganzen Wucht ...§Parallel zu seinem großartigen Film über die NVA hat Leander Haußmann einen beeindruckenden Roman über seine Zeit bei der DDR-Armee geschrieben, der Leander Haußmanns beachtliches Können auch auf diesem Gebiet zeigt.

Stöbern in Romane

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwank aus der Militärzeit

    NVA
    dominona

    dominona

    23. October 2014 um 19:54

    Der Titel lässt vielleicht eine langweilige Wehrpflichtgeschichte vermuten, aber es wird sogar lustig, denn was Henrik Heidler so erlebt ist nicht gerade üblich. Die Grundzüge bleiben jedoch: ulkige Oberste zwischen pubertären Jungs. Nach ein bisschen Eingwöhnungszeit mag man die Personen dann doch, also Fazit: war mal ganz lustig, aber großen militärischen und literarischen Anspruch darf man hier nicht erwarten.

    Mehr