Leander Kahney Steve Jobs kleines Weißbuch

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Steve Jobs kleines Weißbuch“ von Leander Kahney

Steve Jobs ist das Enfant terrible der technischen Industrie. Der lebhafte, oft dreiste Jobs, hatte eine Revolution ins Rollen gebracht - die PC-Ära. Der beispiellose Erfolg von Apple und Pixar macht Steve Jobs zum Musterbeispiel eines Innovationsmanagers im digitalen Zeitalter. Mit einzigartigen Einsichten und viel Humor zeigt "Steve Jobs´ kleines Weißbuch" Leitsätze zur Entwicklung von "Killerprodukten", wie man einen loyalen Kundenstamm kreiert und wie man einige der weltweit mächtigesten Marken managt. Hier erfährt der Leser die großen Geheimnisse des Management und wie er eine bessere Führungspersönlichkeit und ein besserer Manager und Entrepreneur werden kann.

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Steve Jobs kleines Weißbuch" von Leander Kahney

    Steve Jobs kleines Weißbuch

    lesefreude_book

    23. February 2012 um 19:10

    Steve Jobs, der Gründer von Appel, ist wohl den meisten bekannt. Aber nicht nur Appel wurde von ihm gegründet, sondern auch Pixar und NeXT (mittlerweile von Appel aufgekauft). Dieses Buch geht nur grob auf das private Leben von Jobs ein. Vielmehr wird hier das Erfolgskonzept des Steve Jobs näher gebracht. Nur die privaten Details, die nötig sind um seine Ansichten und Strategien nachvollziehen zu können, werden erwähnt. Job war sicher ein sehr strenger Chef, nur die Besten der Besten durften für ihn arbeiten. Auch musste man damit leben können, dass er schonungslos seine Meinung sagte. Jeder Mitarbeiter bekommt nur die Informationen die er wirklich braucht um seine Aufgabe erledigen zu können, bei Jobs lief dann schließlich alles zusammen. Ein Konzept, dass sehr im Widerspruch zu vielen gängigen Methoden steht, die heutzutage gelebt werden. Aufwendige Techniken und Systeme werden entwickelt damit jeder Mitarbeiter über alles bescheid weiß (Wissensmanagement), nicht aber so bei Jobs. Um das Erfolgskonzept von Appel aber richtig verstehen zu können, muss man auch einiges über die Leute wissen die bei Apple für verschiedene Bereiche verantwortlich sind, jeder ein Meister auf seinem Gebiet. Job hat sie mit viel Geschickt und Gespür alle bei Apple zusammengebracht. Hier werden dann Persönlichkeiten wie Johnathan Ive (Designer), John Sculley (CEO bei Appel von 1983 – 1993) oder die Werbeagentur Chiat Day, die sich unter anderem für die grandiosen Werbespotts „1984“ und „Think Different“ verantwortlich zeigt. Ohne Jobs wäre Apple nicht das was es heute ist. Vor allem nach seiner Rückkehr hat Jobs einige gravierende Veränderungen vorgenommen ohne die es Apple heute nicht mehr geben würde. Das Buch gibt einen recht tiefen Einblick in die Funktionsweise von Apple und stellt neben Jobs auch noch andere erfolgreiche, teils bewundernswerte Menschen vor. Das ganze ist in 8 Kapiteln unterteilt und wird mit Geschichten garniert, die das ganze verständlicher machen. Kurz gesagt, es ist schön und verständlich (ohne zu viel Fachsimpelei) geschrieben. Da es aber meiner Meinung keine wirklich „weltbewegenden“ Neuheiten beinhaltet bzw. man viele der Dinge über Apple mittlerweile weiß kann ich dem Buch leider nur 3 Sterne geben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks