Leandra Moor

 4,5 Sterne bei 57 Bewertungen
Autorin von Irmas Enkel.
Autorenbild von Leandra Moor (©Leandra Moor privat)

Lebenslauf von Leandra Moor

Leandra Moor ist 1973 in Sachsen-Anhalt geboren. Sie lebte bis vor zwölf Jahren in Leipzig, heute hat sie ihren Lebensmittelpunkt in der Nähe von Dresden gefunden. Seit sie denken kann, fasziniert sie die Vielfalt an Charakteren, deren Biografien und die Frage, was Menschen zu den Personen macht, die sie sind. Die Suche nach Lücken in ihrer eigenen Familienbiografie hat sie zu "Irmas Enkel" inspiriert. Bei ihrer umfangreichen Recherche traf sie mit vielen ihr vorher fremden Menschen zusammen, die ihr gegenüber das jahrzehntelange Schweigen zu ihrer Vergangenheit brachen. Damit halfen sie ihr, berührende Lebensepisoden zusammenzutragen, die im Kern alle vom Dilemma ihrer unaussprechlichen Familiengeheimnisse handelten. Dieses Geschenk der Offenheit belebt "Irmas Enkel" stellvertretend für das kollektive Erleben jener Zeiten. „Irmas Enkel“ spiegelt mit seinen biografischen Lebensgeschichten verschiedene Abschnitte der deutschen Geschichte wider und offenbart, warum es zwischen den Generationen einen derartigen Konflikt gab - und heute noch gibt.

Botschaft an meine Leser

Liebe neugierige LeserInnen!

Es freut mich zu beobachten, wie sehr "Irmas Enkel" den Dialog zwischen verschiedenen Generationen anregt. Der Austausch unserer Biografien und das gegenseitige Erzählen unserer Geschichten ist so wichtig, weil es hilft, einander besser zu verstehen. 

Ich wünsche Euch eine spannende Lesezeit,

Eure Leandra Moor.

Alle Bücher von Leandra Moor

Cover des Buches Irmas Enkel (ISBN: 9783749723553)

Irmas Enkel

 (57)
Erschienen am 19.08.2019

Neue Rezensionen zu Leandra Moor

Cover des Buches Irmas Enkel (ISBN: 9783749723553)Neszas avatar

Rezension zu "Irmas Enkel" von Leandra Moor

Ein Geheimtipp
Neszavor 2 Monaten

Das erste E-book, das ich gelesen habe und es hat mir sehr gut gefallen! :) 

Die Geschichte dieser Familie, die aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird, ist sehr bewegend und ich musste immer mal Pausen beim Lesen machen, um über alles nachzudenken..

Auch wenn in dem Buch die schreckliche Kriegszeit thematisiert wird und es keine leichte Thematik ist, lässt sich das Buch leicht und schnell lesen und ist auch für jeden verständlich! :) Die Beschreibungen sind so anschaulich, dass ich immer mit den Charakteren mitfiebern und mit ihnen lachen und leiden konnte. Das Cover hat auch zum guten Vorstellungsvermögen beigetragen und gefällt mir sehr gut! 

Für mich ist das Buch ein wirklicher Geheimtipp. Sehr lesenswert und ein Sprung in die Vergangenheit, die ich selbst nicht miterlebt habe - zum Glück. Ich habe mich sehr gefreut, das Buch gelesen zu haben! :)

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Irmas Enkel (ISBN: 9783749723553)HistoryCats avatar

Rezension zu "Irmas Enkel" von Leandra Moor

Deutsche Geschichte nicht neu, aber anders erzählt …
HistoryCatvor 2 Monaten

… nämlich aus dem Blickwinkel von einfachen deutschen Bauern, wie man es heuer sagen würde. Die Autorin Leandra Moor nimmt den Leser auf die Reise in die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte, nämlich die der beiden Weltkriege und die Zeit dazwischen und danach. In dem kleinen Dorf Tauperlitz taucht der Leser erst in ländliche und familiäre Idylle und lernt die große Familie von Helene kennen und lebt und überlebt mit ihnen. Denn bereits auf den ersten Seiten werden Schicksalsschläge berichtet.
Leandra Moor erzählt in diesem Buch eine große Geschichte, die aus vielen kleineren besteht und sich zum Schluss zu einem Ganzen verbindet. Mal schaut man durch die Augen von Anni, der guten Seele der kleinen Kate in Tauperlitz, die stets ein liebes Wort, ein offenes Ohr und eine Gabe aus ihrer Vorratskammer übrig hat. Sie beweist trotz ihres harten Lebensverlaufs, dass „der Gott einem nur so viel auferlegt, wie man tragen kann.“ Dann begegnet der Leser Vertriebenen, die sich in die Geschichte einflechten, kleinen Jungs, die getäuscht und manipuliert worden sind, gebrochenen Herzen, viel zu vielen Leben, nach denen die Kriege ihre Krallen ausgestreckt haben und Kindern, die plötzlich erwachsen werden müssen. Ich kann nicht allzu viel schreiben, ohne etwas zu verraten. Es bleibt jedoch bis zum Schluss spannend und interessant und letztendlich gibt es schon sehr viele Bücher über Familiengeschichten und Schicksale aus diesen Zeiten. Jedoch ist diese Erzählung für mich bisher einzigartig, da sie dem Leser das (Über)leben und die Sorgen der einfachen deutschen Bevölkerung vom Lande zeigt. 

Kommentare: 3
8
Teilen
Cover des Buches Irmas Enkel (ISBN: 9783749723553)Annie_liests avatar

Rezension zu "Irmas Enkel" von Leandra Moor

Die Lebensgeschichten starker Frauen im Wandel der Zeit
Annie_liestvor 2 Monaten

Inhaltsangabe:

Als Anni 1946 zum zweiten Mal vor den Traualtar tritt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Die vergangenen Jahre haben ihr die Familie genommen, die Hoffnung geraubt. Ihr einziger Anker ist das Versprechen einer Wahrsagerin.

 Wird sich mit dem Mann an ihrer Seite die Prophezeiung erfüllen und ihr Leben in ein glückliches Dasein münden, obwohl die Menschen, die den Auswirkungen von Denunzierung und Verfolgung eben erst knapp entkommen sind, bereits wieder aufpassen müssen, wem sie vertrauen dürfen?

 

Meine Meinung:

Das Buch startet gleich emotional, wenn der Leser erfährt, wie das Familienfoto (Cover des Buches) entstanden ist. Insbesondere erfährt man, wieso kein Ehemann zu sehen ist. 

Das Schicksal von Irma ist durch den Verlust ihres Mannes und auch dem folgenden 1. Weltkrieg gezeichnet, ebenso wie das Leben ihrer Tochter Helene. Hauptprotagonistin ist dann Anni, die Enkelin von Irma. Ihr Leben wird beginnend in Ihrer Kindheit bis zu ihrem Tod beschrieben. Gleichzeitig wird auch die Geschichte ihrer Schwägerin Lotte sowie der Vertriebenen Edith und deren Kinder erzählt. 

Wir erleben sowohl die Vorkriegszeit wie auch den 2. Weltkrieg und das anschließende Leben erst mit den wechselnden Besatzern und dann in der DDR aus Sicht der Frauen. Dies bringt eine ganz andere Seite zum Vorschein und lässt einen oft tiefbeindruckt zurück.

Da viele Szenen in Briefform verfasst sind, erhält man einen guten Eindruck in das Gefühlsleben der Protagonisten und lernt ihre Sorgen, Hoffnungen und Wünsche kennen. Dies hat mich die ein oder andere Träne vergießen lassen. Generell sind die Themen, die in diesem Buch aufgegriffen werden, nicht nur aus geschichtlicher Sicht interessant und lehrreich, auch das alltägliche Leben, insbesondere der Frauen, war interessant beschrieben.

Für mich war es eine wunderschöne und berührende Familiengeschichte vor den großen historischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts. 

Besonders möchte ich den flüssigen Schreibstil hervorheben, der mich das Buch innerhalb kürzester Zeit hat lesen lassen. Viele Szenen wurden so bildlich beschrieben, dass ich Anni und auch die anderen Protagonisten direkt vor Augen hatte. 

Von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung. 

 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Die Autorin Leandra Moor lädt zur Frühjahrs - Leserunde ihres Romans "Irmas Enkel" ein, der tief in die Geschichte um drei Frauen in der Zeit zwischen 1914 und 1981 eintaucht. Für den Austausch zum Roman werden 10 Gutscheine für ein E-Book verlost.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlich willkommen zur Frühlings - Leserunde des Romans „Irmas Enkel“, dessen aktualisierte zweite Auflage im April 2020 erschienen ist.

Drei Familien stehen im Mittelpunkt der Geschichte, die zwischen 1914 und 1981 in Mitteldeutschland spielt. Neben den familiären Folgen der beiden Weltkriege und die daraus resultierende Trennung Deutschlands wird von staatlicher Bevormundung erzählt, ebenso vom sähen der Angst, von politischen Zweifeln und von Gefügigkeit. Im Vordergrund der Geschichte stehen die Frauen jener Zeit - deren Liebe, Schmerz und Glück.

Zur Autorin ist Folgendes zu sagen: Leandra Moor ist 1973 in Sachsen-Anhalt geboren und lebt bis heute in Ostdeutschland. Schon immer fasziniert sie die Vielfalt von Charakteren und die Frage, was Menschen zu den Personen macht, die sie sind. Irmas Enkel spiegelt verschiedene Abschnitte der deutschen Geschichte wider und offenbart, warum es zwischen den Generationen derartige Konflikte gab - und heute noch gibt.

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch jetzt für diese Leserunde zu „Irmas Enkel“! 

Die Autorin vergibt zehn Gutscheine für ein E-Book (Format ist beim Einlösen individuell wählbar), und freut sich im Anschluss auf Eure Rezensionen. Sie bittet Euch, keine Spoiler-Beiträge zu verfassen und daran zu denken, dass komplette Inhaltsangaben anderen Lesern die Freude am Text nehmen könnten.

Leandra Moor wird sich aktiv am Austausch zu „Irmas Enkel“ beteiligen.


148 BeiträgeVerlosung beendet

Die Autorin Leandra Moor lädt zur Herbst-Leserunde ihres Romans "Irmas Enkel" ein, der tief in die Geschichte um drei Frauen in der Zeit zwischen 1914 - 1981 eintaucht. Für den Austausch zum Roman werden 10 Gutscheine für ein E-Book verlost.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlich willkommen zur Herbst - Leserunde des Romans „Irmas Enkel“, dessen aktualisierte zweite Auflage im April 2020 erschienen ist. 

Drei Familien stehen im Mittelpunkt der Geschichte, die zwischen 1914 und 1981 in Mitteldeutschland spielt. Neben den familiären Folgen der beiden Weltkriege und die daraus resultierende Trennung Deutschlands wird von staatlicher Bevormundung erzählt, ebenso vom sähen der Angst, von politischen Zweifeln und von Gefügigkeit. Im Vordergrund der Geschichte stehen die Frauen jener Zeit - deren Liebe, Schmerz und Glück.   

Zur Autorin ist Folgendes zu sagen: Leandra Moor ist 1973 in Sachsen-Anhalt geboren und lebt bis heute in Ostdeutschland. Schon immer fasziniert sie die Vielfalt von Charakteren und die Frage, was Menschen zu den Personen macht, die sie sind. Irmas Enkel spiegelt verschiedene Abschnitte der deutschen Geschichte wider und offenbart, warum es zwischen den Generationen derartige Konflikte gab - und heute noch gibt.                                                                               

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch jetzt für diese Leserunde zu „Irmas Enkel“! Die Autorin vergibt zehn Gutscheine für ein E-Book (Format ist beim Einlösen individuell wählbar), und freut sich im Anschluss auf Eure Rezensionen. Sie bittet Euch, keine Spoiler-Beiträge zu verfassen und daran zu denken, dass komplette Inhaltsangaben anderen Lesern die Freude am Text nehmen könnten.

Leandra Moor wird sich aktiv am Austausch zu „Irmas Enkel“ beteiligen.

85 BeiträgeVerlosung beendet

Die Autorin Leandra Moor lädt zu einer neuen Leserunde ihres Romans "Irmas Enkel" ein, dessen aktualisierte Auflage im April 2020 erschienen ist. Die Geschichte um drei Frauen und deren Familien wurde für die Nominierung zum Deutschen Selfpublishingpreis 2020 eingereicht. Für den Austausch zum Roman verlost die Autorin 10 Gutscheine für ein E-Book.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlich willkommen zur neuen Leserunde des Romans „Irmas Enkel“, dessen aktualisierte zweite Auflage im April 2020 erschienen ist. 

Drei Familien stehen im Mittelpunkt der Geschichte, die zwischen 1914 und 1981 in Mitteldeutschland spielt. Neben den familiären Folgen der beiden Weltkriege und die daraus resultierende Trennung Deutschlands wird von staatlicher Bevormundung erzählt, ebenso vom sähen der Angst, von politischen Zweifeln und von Gefügigkeit. Im Vordergrund der Geschichte stehen die Frauen jener Zeit - deren Liebe, Schmerz und Glück.   

Zur Autorin ist Folgendes zu sagen: Leandra Moor ist 1973 in Sachsen-Anhalt geboren und lebt bis heute in Ostdeutschland. Schon immer fasziniert sie die Vielfalt von Charakteren und die Frage, was Menschen zu den Personen macht, die sie sind. Irmas Enkel spiegelt verschiedene Abschnitte der deutschen Geschichte wider und offenbart, warum es zwischen den Generationen derartige Konflikte gab - und heute noch gibt.                                                                               

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch jetzt für die vierte Leserunde zu „Irmas Enkel“! Die Autorin vergibt zehn Gutscheine für ein E-Book (Format ist beim Einlösen individuell wählbar), und ist gespannt auf Eure nachfolgenden Rezensionen. Sie bittet Euch, keine Spoiler-Beiträge zu verfassen und daran zu denken, dass komplette Inhaltsangaben anderen Lesern die Freude am Text nehmen könnten.

Leandra Moor wird sich aktiv am Austausch zu „Irmas Enkel“ beteiligen.

73 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks