Leann Porter Die Rache des Sidhe

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(6)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rache des Sidhe“ von Leann Porter

Silvo, ein junger Sidhe, lebt als Sklave in einem Bordell. Seine gesamte Familie wurde von Menschen getötet. Allein der brennende Wunsch, Rache an den Mördern zu üben, hält ihn am Leben. Doch als der vermeintliche Mörder plötzlich vor ihm steht, ändert sich alles. Joran gehört zu den "Weißen Reitern", Elitekämpfern, die für ihren Hass auf Sidhe bekannt sind. Aber Joran scheint anders zu sein. Ist er wirklich der Mann, den Silvo gesucht hat? Und warum schafft Silvo es nicht, ihn zu töten?

Mutige Abenteuergeschichte zu Themen, über die man auch in der heutigen Zeit kaum spricht und erst recht nicht schreibt.

— pschade

Stöbern in Romane

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Fantasywelt mit spannenden Inhalten, nur leider zu kurz verpackt

    Die Rache des Sidhe

    Kristinas_Buecherwelt

    20. August 2017 um 17:27

    Mit dem Beginn habe ich mich recht schwer getan, da die Szenen teilweise wie abgeblendet erscheinen und die Protagonisten gefühlsmäßig und auch in ihren Handlungen keineswegs konsequent sind. Mich in die Fantasywelt reinzudenken fiel mir ebenfalls nicht so leicht (die Wegstrecken und Zeiten sind mir selbst am Ende noch unklar), trotzdem gelang es der Autorin meine Neugier darauf zu wecken. Ruhepausen gibt es eher nicht, es geschieht immer irgendwo etwas und die Protagonisten müssen sich permanent neuen Gegebenheiten anpassen, weswegen die emotionale Komponente manchmal etwas untergeht. Im Verlauf wird das besser und die aufkommenden Gefühle zueinander zunehmend verständlicher. Trotz der Kritik mochte ich das Buch im Wesentlichen. Mein Hauptproblem ist eher, dass es für die Fülle an Handlungen/ Aktionen zu wenig Seiten hat, um alles nahtlos ineinanderfließen zu lassen. Die Welt ist sehr interessant, die Figuren spannend, die Plottwists unerwartet – nur ließt es sich unfertig und aneinandergereiht.

    Mehr
  • Liebesgeschichte zwischen den Rassen, gebaut auf Vertrauen und tiefe Gefühle

    Die Rache des Sidhe

    pschade

    17. August 2014 um 11:20

    "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter war für mich persönlich eine große Herausforderung zu lesen. Aber es hat sich gelohnt. Ich bewundere den Mut der Autorin, in ihrem Buch Themen aufzugreifen, die in unserer Gesellschaft einen schweren Stand haben. Zum einen ist es die Liebe zwischen verschiedenen Rassen. Gut, heutzutage nicht mehr so schlimm - meistens jedenfalls, aber zwischen zwei Männern. Naja. Das ist selbst heute noch, in unserer (ach) so aufgeklärten Gesellschaft, ein Thema, bei dem man sich zwar offen gibt, im Herzen aber verklemmt ist. Ich mag fantastische Geschichten sehr, darum habe ich das Buch auch gelesen. Doch außer das in dem Buch Elfen mitspielten, fehlten mir leider noch fantastische Elemente. Der Sidhe hatte heilende Kräft, mehr auch nicht, leider. Allerdings sind die Abenteuer, die die Liebenden erleben müssen, dafür umso aufregender. Wer gern erotsiche Geschichten liest, die zur Sache kommen und sich nicht daran stört, das es zwischen zwei Männern passiert, der kommt hier auf seine Kosten. Ebenso, wer gern von der tiefen Liebe liest, die allen Gefahren trotzt und die den Liebenden über seine Grenzen gehen lässt damit es zum HappyEnd kommt, der ist bei dem Buch genau richtig. Weil mich Liebesgeschichten nicht wirklich faszienieren und mir vor allem die Fantasy in dem Buch fehlt, bin ich bei der Vorspeise hängen geblieben. Ich hätte mir gewünscht, es wäre mehr eine fantastische als eine erotische Geschichte geworden, denn die Autorin hat einen sehr schönen Stil, der das Lesen leicht macht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter

    Die Rache des Sidhe

    Leann_Porter

    Anfang März ist mein Debütroman „Die Rache des Sidhe“ erschienen. Ich lade euch herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde ein. Bei dem Roman handelt es sich um eine Mischung aus Fantasy und Gay Romance, in der neben der Erotik auch Spannung und Abenteuer nicht zu kurz kommen. Und ganz ohne Humor geht es bei mir auch nicht. Wegen der expliziten Sexszenen sollten die Teilnehmer mindestens 16 Jahre alt sein. Klappentext: Silvo, ein junger Sidhe, lebt als Sklave in einem Bordell. Seine gesamte Familie wurde von Menschen getötet. Allein der brennende Wunsch, Rache an den Mördern zu üben, hält ihn am Leben. Doch als der vermeintliche Mörder plötzlich vor ihm steht, ändert sich alles. Joran gehört zu den "Weißen Reitern", Elitekämpfern, die für ihren Hass auf Sidhe bekannt sind. Aber Joran scheint anders zu sein. Ist er wirklich der Mann, den Silvo gesucht hat? Und warum schafft Silvo es nicht, ihn zu töten? Eine Leseprobe könnt ihr euch gratis bei Amazon holen: http://www.amazon.de/Die-Rache-Sidhe-Leann-Porter-ebook/dp/B00IPC58CA/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1395161130&sr=8-1 Der Dead Soft Verlag stellt 10 E-Books zur Verfügung, die ich verlose. Ein herzliches Dankeschön an den Verlag! http://www.deadsoft.de/ Was müsst ihr tun? Schreibt in der Rubrik „Bewerbung“, ob ihr schon einmal Rachepläne geschmiedet habt und wie die aussahen. Ich bin gespannt! Gebt bitte auch an, welches E-Book-Format ihr benötigt. Bewerben könnt ihr euch bis zum 31.03.2014, am 01.04.2014 lose ich aus. Die Leserunde beginnt, wenn alle ihr Buch haben. Natürlich dürft ihr auch mitmachen, wenn ihr kein E-Book gewinnt, es aber kaufen möchtet oder vielleicht sogar schon im Bücherregal habt. Ich freue mich über jeden Teilnehmer. Bei allen, die sich an der Leserunde beteiligen und danach eine Rezension schreiben, möchte ich mich mit einer Verlosung bedanken. Es gibt ein signiertes Print-Buch "Die Rache des Sidhe" zu gewinnen. Wenn ihr mehr über mein Buch und mich wissen möchtet: Ich freue mich über Besuch auf meiner Facebookseite. https://www.facebook.com/Leann.Porter.Autorin?ref=hl  So, das war es erstmal, wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir einfach eine PN oder trefft euch hier mit mir im „Pub“. Ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich auf euch! 

    Mehr
    • 237

    EileenRavenScott

    23. June 2014 um 15:37
  • Eine romantisch abenteuerliche Achterbahnfahrt der Gefühle

    Die Rache des Sidhe

    Shunya

    19. May 2014 um 18:42

    Silvo ist ein Sidhe, wurde als Kind an ein Bordell verkauft und lebt als Sexsklave, Spitzel und Informant, als er eines Tages den Weißen Reiter Joran angreift da er vermutet, dass dieser damals seine Familie umgebracht hat. Nach einem unterlegenen Moment trennen sich ihre Wege wieder, doch nicht für lange. Erneut treffen sie aufeinander und erliegen ihrem Charme. Obwohl beide Welten trennen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander ohne es wahrhaben zu wollen. Auf der einen Seite Silvo, der sein Leben als Sklave verbüßt, sich in Tagträumereien flüchtet und immerzu von dem Mord an seiner Familie träumt und auf Rache sinnt, auf der anderen Seite Joran, der Weiße Reiter, der an seiner Berufung zweifelt, von Alpträumen geplagt ist und versucht seinen Gutshof zu retten. Dann kommt alles Schlag auf Schlag und droht sie auseinander zu reißen. Die Handlung lässt beide Männer schnell aufeinander treffen, der erste Kampf reißt den Leser mit in die Story und in eine aufregende verbotene Romanze. Die Geschichte spielt in einer mittelalterlichen Fantasywelt die allerdings auch recht fortschrittlich ist. Leider ist der Band zu kurz um auf alles wirklich eingehen zu können. Die Hintergrundgeschichte der Welt wurde eher angerissen und als Leser wirkten für mich einige der fortschrittlichen Dinge eher verwirrend. Da hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin doch eher bei einem mittelalterlichen Setting bleibt, auch wenn das zwar schon recht ausgelutscht ist, aber das Ganze doch eher zu einer runden Sache gemacht hätte. Leider gab es auch nicht allzu viele Informationen über die Sidhe. Ich hätte gerne noch viel mehr über sie gelesen, da die Sidhe auch besondere Gaben haben, in der Geschichte aber eher als Sklaven gehalten und mit Füßen getreten werden, ergo keinen guten Stand haben. Silvo war mir manchmal etwas zu konfus. Ich konnte sein Verhalten nicht immer nachvollziehen. Er wirkte sehr sprunghaft und einiges hat erst im Nachhinein Sinn gemacht. Er wirkte auf mich recht naiv, manchmal wiederum zickig und reizbar. Trotzdem mochte ich Silvo und habe regelrecht mit ihm mitgelitten, wenn er als Sexsklave herhalten musste, wobei ich der Autorin dankbar bin, dass es nicht allzu viele solcher Stellen gab. Im Gegensatz dazu fand ich die Szenen zwischen Silvo und Joran sehr schön. Leann Porter geht ins Detail und die Sexszenen sind herrlich erotisch und prickelnd. Joran fand ich Anfangs etwas verweichlicht, wenn man bedenkt, dass er zu den Weißen Reitern gehört und sicher recht abgehärtet sein müsste. Leider zeigt er erst zum Ende hin, was wirklich in ihm steckt. Drago konnte ich absolut nicht leiden. Er war abartig und dass er Silvo so schlecht behandelt hat, nehme ich ihm immer noch arg übel, auch wenn er sich gegen Ende der Handlung überraschend verhält mochte ich ihn von Anfang bis Ende nicht. Der Autorin ist es auf jeden Fall gelungen, dass es einige Charaktere gibt, die man so gar nicht mag und einige, die man neben den Protagonisten auch lieb gewinnt, wie beispielsweise Jorans Freundin Cara. Die Handlung wird aus der Perspektive von Silvo und Joran erzählt, was mir sehr gefallen hat, da man so beide Figuren besser verstehen kann. Es gibt nicht allzu viele Charaktere, so dass man beim Lesen eine gute Übersicht behält und auch der Aufbau der Geschichte ist nicht übel, die Autorin hat einen guten Schreibstil, der sich angenehm lesen lässt und die Kapitel sind recht kurz, so dass man die Geschichte schnell durchgelesen hat. Das Ende war mir zu flach. Ich habe eher mit einem größeren Finale gerechnet, vielleicht zwischen den Weißen Reitern und den Piraten, aber leider ging alles ziemlich reibungslos über die Bühne. Etwas mehr Action hätte der Geschichte nicht geschadet, trotzdem fand ich es schön und romantisch. Ein Happy End dass mir gefallen hat. So muss das einfach sein. Hier und da hat das Buch seine Schwächen, aber der Ansatz ist nicht übel und weiß zu begeistern. Die Romantik kommt nicht zu kurz und beim Lesen fiebert man mit den Figuren mit. Für Zwischendurch ist die Geschichte sehr unterhaltsam und hat ein schönes Happy End.

    Mehr
  • Die Rache des Sidhe

    Die Rache des Sidhe

    Tigerbaer

    04. May 2014 um 16:56

    Dank einer Leserunde durfte ich das Debüt von Leann Porter lesen. Mit „Die Rache des Sidhe“ habe ich meinen ersten Leseausflug in homoerotische Gefilde unternommen und ich kann sagen, dass mir die Geschichte recht gut gefallen hat. Silvo und Joran sind schön gezeichnete Charaktere, die ich auf ihrem gemeinsamen Weg gerne begleitet habe. Silvo hat es mir mit seiner wechselhaften Art nicht immer einfach gemacht und oft war er für mich in seinem Verhalten oder in seinen Handlungen nicht nachvollziehbar. Joran, der als einerseits als starke Krieger der Weißen Reiter skizziert wird, zeigt eine überraschend sensible Seite. Dieser Wesenszug hat mir gut gefallen. Allerdings hat seine recht stark ausgeprägte Naivität für mich nicht immer zu dem Gesamtbild gepasst, dass er verkörpern sollte. Die Beziehungsgeschichte zwischen Joran und Silvo ist sehr wechselhaft gestaltet und immer wieder von starkem Misstrauen geprägt. Dieses Wechselspiel und die sich durch die Geschichte ziehende Annährung der beiden fand ich spannend beschrieben. Die erotischen Passagen waren prickelnd und anregend beschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Von der Welt, in der „Die Rache des Sidhe“ spielt, erfährt man nur wenig und auf der einen Seite hätte mich mehr Einzelheiten dazu interessiert. Andererseits liegt das Hauptaugenmerk der Geschichte auf der sich entwickelnden Beziehung zwischen Silvo und Joran und so passt die Mischung dann auch wieder ;-) Ein interessantes Debüt, dass mich auf weiteres Lesefutter der Autorin hoffen lässt. Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Gute Mischung aus spannender Handlung & homosexueller Erotik

    Die Rache des Sidhe

    schokigirl

    Die beiden Protagonisten von "Die Rache des Sidhe" sind der Elf/Sidhe Silvo & Joran, der den "Weißen Reitern" angehört. Silvo ist auf Rache erpicht. Er will den Mörder seiner Familiezur Strecke bringen und gleichzeitig sich selbst aus der Sklaverei befreien. In Joran sieht er den vermeindlichen Mörder & greift ihn an. Doch es gelingt ihm nicht Joran direkt zu ermorden. Stattdessen erblüht aus dieser Begegnung eine besondere Geschichte um zwei Männer, die die Freiheit suchen. Der Schreibstil ist leicht & gut zu lesen. Mir gefallen auch die 2 verschiedenen Sichtweise. So kann man beide Charaktere besser verstehen & kriegt mehr von der Geschichte mit. Die Charaktere an sich sind auch interessant, individuell & gut eingeführt. Ich fand an dieser Geschichte sehr schön, dass es Höhen & Tiefen gab. Und, dass die Tiefen auch wirklich sehr tief waren & besondere Schicksale beschrieben haben. Leider sind bei mir aber trotzdem Fragen offen geblieben & manche Szenen oder Wörter haben mich stutzen lassen. Fazit: Ich würde dieses Buch allen Lesern empfehlen die gerne homosexuelle Romantasy lesen. Denn die Geschichte war ein wahrer Pageturner. Allen jedoch, die erotische Szenen zwischen Männern oder harte Schicksale nicht gerne lesen, sollte sich die Mölichkeit der Lektüre noch einmal überlegen. Alles in allem fand ich die Geschichte aber sehr spannend & mit einer gelungenem Mischung aus Handlung & Erotik. Gefällt mir ganz gut.

    Mehr
    • 2

    Arun

    03. May 2014 um 21:31
  • Eine Geschichte mit einer großartigen Idee, die mich leider nicht ganz überzeugen konnte

    Die Rache des Sidhe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2014 um 19:07

    Inhalt: Der junge Sidhe Silvo sinnt auf Rache. Seit Jahren lebt er als Sklave in einem Bordell und doch hat er nie vergessen, wie seine Eltern und seine Schwester grausam ermordet worden sind. Er versucht alles, um den Mörder seiner Familie zu finden und Vergeltung zu üben. Doch als er dann vor dem vermeintlichen Mörder Joran steht, ist er nicht mehr sicher, ob dieser überhaupt dazu fähig wäre, jemanden zu töten. Joran gehört den Weißen Reitern an, die die Sidhe mit ihrem ganzen Sein hassen. Aber Joran war doch bei dem Massaker an seiner Familie dabei. Wieso kann er ihn dann bloß nicht töten? Meinung: Ich liebe Gay – Fantasy – Geschichten und da konnte ich natürlich nicht an diesem Buch vorbei. Die Autorin entführt den Leser, mit ihrer lockenden Art, in eine fanstatische Welt, in der die Elfen ihrer Rechte enthoben worden sind und nur noch am äußersten Rand der Gesellschaft leben. Ein rachsüchtiger Sidhe trifft auf einen eher leichtgläubigen Weißen Reiter. Die Idee dieser Geschichte ist sehr spannend und je weiter man vordringt, desto mehr Verzweigungen und komplexe Strukturen tauchen auf. Nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint. Ein sehr vielversprechender Anfang. Den Stil der Autorin finde ich wundervoll. Sehr detailliert und verführerisch. Bei den Protagonisten war ich mir etwas uneins. Auf der einen Seite war da der etwas naive und sehr liebenswerte Joran, den ich sofort ins Herz geschlossen habe und auf der anderen Seite Silvo. Bei ihm hatte ich wirklich zu kämpfen. Er ist ein schwieriger Charakter, ganz klar. Seine Vergangenheit wirft lange Schatten voraus, lässt ihn nicht immer ganz rational handeln. An manchen Stellen war er mir zu sprunghaft und es tauchte immer wieder die Frage auf: Warum macht er das? Mich hat das, ganz subjektiv betrachtet, nervös gemacht. Ich war unruhig. Also nicht, weil ich gespannt war, was als nächstes passiert, sondern weil Silvo mir das Gefühl vermittelt hat. Aber zu guter Letzt haben wir und doch noch zusammengerauft. Hier und da bin ich etwas gestolpert, da ein paar kleine Logikfehler aufgetaucht sind. Auch z. Bsp. dass Silvo sein Leben und seine Misshandlungen im Bordell so einfach vergisst, wenn er mit Joran zusammen ist. Schwupps und weg. Auch das Ende war mir viel zu abrupt. Ein weiterer Punkt, der mich etwas gestört hat, ist, dass mir dieses “Oh Gott, ich muss unbedingt weiterlesen, sonst sterbe ich vor Neugier” – Gefühl gefehlt hat. Es gab immer mal wieder Längen, die sich für mich hingezogen haben und ich hab mich öfters mal dabei erwischt, wie ich das Buch zur Seite gelegt habe. Insgesamt ein gutes, aber ausbaufähiges Debüt, das ein paar logische Lücken aufweist und zum Schluss nur so auf das Ende zurast. Fazit: Eine Geschichte mit einer großartigen Idee, die mich leider nicht ganz überzeugen konnte.

    Mehr
  • verbotene Liebe

    Die Rache des Sidhe

    LadySamira091062

    27. April 2014 um 16:26

    Silvo,der junger Sidhe  ist beseelt von dem Wusch an den weissen Rittern Rache zu nehmen für den Tod seiner Familie und so überfällt er den weissen Ritter Joran. Doch er bringt es nicht übers Herz Joran zu töten,denn in  ihm entdeckt er den Mann den er lieben könnte.Doch Silvo,der als Bordelsklave  lebt  hat sich geschworen  keinem Mann sein Herz  zu schenke,denn das ist das einzige das ihm gehört,doch mit  Joran verändert sich alles. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung die ihresgleichen sucht. Allen Wiedrigkeiten zum Trotz halten die beiden an ihrer Liebe fest,denn das ist das einzige was beide am Leben hält. Die Geschichte liest  wunderschön  ,man fiebert und zittert  mit den beiden  Männern mit.Einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören mit lesen.Auch die erotischen Szenen  lesen sich wunderschön und  am Ende angekommen  bleibt einem nur die Hoffnung  auf ein neues Buch aus der Feder  der Autorin

    Mehr
  • Spannende Geschichte voller Abenteuer

    Die Rache des Sidhe

    EileenRavenScott

    22. April 2014 um 09:47

    Silvos Familie wurde ermordet, als er noch ein kleiner Junge war. Er überlebt den Angriff und kann bei einem fahrenden Händler unterkommen, der ihn jedoch als Sklave an ein Bordell verkauft. Silvo fügt sich in sein Schicksal und seine Rache hält ihn am leben. Er erinnert sich lange nicht an die Gesichter der Mörder, aber als er plötzlich jemanden im Visier hat, schwört er seine Familie zu rächen. Er glaubt, dass Joran, ein Weißer Reiter, seine Familie auf dem Gewissen hat, sucht und findet ihn. Der erste Mordversuch misslingt und mit der Zeit kann Silvo immer weniger glauben, dass Joran tatsächlich der Schuldige war. In Leann Porters Debütroman geht es um das Schicksal dieser beiden Männer, deren Wege sich schon als Kinder gekreuzt haben und sich nun wiedertreffen. Es entwickelt sich eine komplizierte Liebesgeschichte, gespickt von Misstrauen und Problemen durch die sidhehassende Umwelt der beiden. Alles scheint gegen die beiden. Silvo ist ein Bordellsklave und Joran ein angesehener weißer Reiter. Das allein wäre schon ein Problem, aber es gibt auch Leute, die Joran aus dem Weg schaffen wollen ganz unabhängig zu seiner Liebe zu Silvo. Die beiden geraten in haufenweise gefährliche Situationen, geben aber nicht auf. Als die beiden endlich anfangen zu ihrer Liebe zu stehen und sich auch der Liebe des anderen sicher sind, passiert etwas und es scheint alles verloren. Es gibt im Roman viele spannende Wendungen und man fiebert mit Silvo und Joran mit, die einem schnell ans Herz wachsen. Die Liebesszenen waren mir an manchen (wenigen) Stellen etwas zu ausführlich, aber auch das ist Geschmackssache. Der Schreibstil ist schön flüssig und gut zu lesen, das macht richtig Spaß. Die Haupt- und Nebenfiguren sind liebevoll beschrieben. Neben Silvo und Joran mochte ich auch sehr gerne Jorans Freundin Cara, eine der wenigen weiblichen weißen Reiter und den Kapitän Drago, ein Stammkunde von Silvo. Das Ende war genau nach meinem Geschmack, für andere mag es ein wenig zu rosarot sein. Ich kann diesen Roman auf jeden Fall für Leser homoerotischer Fantasyromane weiterempfehlen.

    Mehr
  • Schöner Fantasyroman mit einigen Schwächen

    Die Rache des Sidhe

    Koriko

    17. April 2014 um 07:40

    Story: Nachdem die Elfenaufstände blutig niedergeschlagen wurde, haben es Sidhe nicht leicht – zumeist zu einem Leben als Sklaven verdammt, werden sie von den meisten Menschen gehasst und ob ihrer Fähigkeiten verachtet. In einer solchen Welt wächst der junge Sidhe Silvo auf. Seine Familie wurde vor seinen Augen niedergemetzelt, er selbst fand bei einem fahrenden Händler Zuflucht, der ihn jedoch an ein Bordell verkaufte, als Silvo zwölf war. Seitdem hält nur noch sein Wunsch nach Rache den jungen Sidhe am Leben. Als er sich endlich an das Gesicht des Mörders erinnert, setzt Silvo alles daran, den Weißen Reiter zu finden, der seine Familie abgeschlachtet hat. Er findet ihn in Joran, der jedoch weder brutal, noch kaltherzig ist und der keinerlei Interesse daran hat, den Sidhe zu töten, obwohl er dazu in der Lage wäre. Stattdessen nimmt er Silvo mit sich zur Waldfeste, und beschwört damit unabsichtlich einiges an Ärger heraus … Eigene Meinung: Mit „Die Rache des Sidhe“ legt Leann Porter ihren Debütroman vor und entführt den Leser in eine fantastische Welt, in der Elfen keinerlei Recht mehr besitzen und mit Hass und Verachtung konfrontiert werden. Die Geschichte ist wesentlich verzweigter und komplexer, als es auf den ersten Blick scheint, was dem Buch eine eigene Spannung und Dynamik beschert. Die Autorin beschränkt sich nicht nur auf die Beziehung zwischen Joran und Silvo, sondern entspinnt auch einige zusätzliche Handlungsbögen. Leider verlieren sich einige Fäden und enden relativ offen, andere führt Leann Porter weiter und baut sie in die Handlung ein. Leider gibt es trotzdem einige Logiklücken und Punkte, an denen der Leser dem Geschehen nur noch schwer folgen kann. Zumeist ist das durch die Figuren und ihre Aktionen bedingt, die oftmals nicht nachvollziehbar sind. Gerade Silvo tut Dinge, die er als Fehler einschätzt und bei denen er weiß, wie gefährlich sie für ihn sein könnten. Dadurch wirkt die Geschichte an einigen Stellen ein wenig konstruiert, einige Passagen künstlich aneinandergereiht, um die Handlung voranzutreiben. Das fällt ganz besonders bei der sich entwickelnden Beziehung zwischen Joran und Silvo aus – hier ist der junge Sidhe so sprunghaft dargestellt, dass man als Leser ab einem gewissen Punkt nicht mehr weiß, warum er sich überhaupt auf Joran einlässt. Schade ist außerdem, dass die Welt als solche ein wenig blass bleibt. Es werde einige Orte erwähnt, die grobe Topographie ist ebenfalls klar, aber es fehlt einiges, um die Fantasywelt lebendig zu machen. Das mag unter anderem an der Länge des Buches liegen, das mit knapp 200 Seiten eher kurz ausgefallen ist. Ausführlichere Beschreibungen und weitere Details zu den Elfenaufständen hätten dem Buch insgesamt gut getan. Nichtsdestotrotz sind die Charaktere sympathisch und liebenswert. Silvo ist ein echtes Schlitzohr, eine Mischung aus Spitzel, Dieb und Bordellsklave. Auch wenn man einige seiner Aktionen nur schwer nachvollziehen kann, schließt man ihn schnell ins Herz und fiebert mit ihm mit. Sein Konterpart Joran ist ebenfalls ein interessanter Charakter, wenngleich ein wenig blasser, als Silvo. In einigen Punkten ist er zu gutgläubig und geht zu leichtherzig durch die Welt, wenn man bedenkt, was er alles erlebt hat. Ihm fehlt ein wenig Tiefgang, um ihn besser zu verstehen. Neben den beiden Hauptfiguren führt Leann Porter einige interessante Nebencharaktere ein, die Silvo und Joran fast schon den Rang ablaufen – allen voran der Anführer der fahrenden Händler Damian und Kapitän Drago, der in vielerlei Hinsicht für Spannung und einige interessante Wendungen sorgt. Es ist schade, dass man nicht mehr zu den beiden erfährt – sie bieten Potenzial für eigenständige Geschichten. Stilistisch legt Leann Porter ein beeindruckendes Debüt vor. Sie hat einen sehr schönen, ausgereiften und detailverliebten Stil, der schon auf den ersten Seiten zu fesseln weiß. Egal ob es sich um Kampfszenen, Umgebungsbeschreibungen oder erotische Passagen handelt, die Autorin weiß mit Worten umzugehen. Teilweise hätte es ruhig mehr sein können, um die Welt plastischer zu gestalten, doch Leann Porter vermag auch mit wenigen Worten eine Menge auszudrücken. Es bleibt zu hoffen, dass sie für folgende Romanprojekte mehr Seiten aufwendet, insbesondere wenn es um einen Fantasy geht. Fazit: „Die Rache des Sidhe“ ist ein schöner, gut geschriebener Debütroman, der durch sympathische Charaktere und einen flüssigen Schreibstil punktet. Leider gibt es einige unschöne Logiklöcher, die das Lesevergnügen hemmen und dafür sorgen, dass die Handlung künstlich vorangetrieben wird. Nichtsdestotrotz macht es Spaß Silvo und Joran zu begleiten und ihren gemeinsamen Weg mitzuverfolgen. Wer homoerotische Fantasy mag, und über den ein oder anderen Schnitzen hinwegsehen kann, sollte einen Blick riskieren.

    Mehr
  • Eine abenteuerliche Liebesgeschichte

    Die Rache des Sidhe

    Karoliina

    13. April 2014 um 23:08

    Silvo,ein junger Sidhe/Elfe,ist Sklave in einem Bordel.Er wurde mit 11 Jahren dorthin verkauft.Seine Familie wurde von den Menschen getötet.Er möchte Rache ueben an die Mörder,die er verzweifelt sucht... Joran ist ein Mensch und "weisse Reiter",Elitekämpfer.Er hat viele Geheimnisse und wird zudem noch von Alpträumen geplagt,die an sein Gewissen nagen.Was hat er zu verbergen... Silvo ist ein liebenwuerdiger Schlitzohr mit vielen eigenen Geheimnissen und seine Flucht zum See funktioniert, seit er Joran kennt,auch nicht zuverlässig. Er besitzt die Gabe des Heilens,die eine sehr wichtige Fähigkeit ist. Silvo beschuldigt Joran,seine Familie getötet zu haben.Kann ein Mörder so liebenswert sein ? Hat Joran die Tat begangen ? Kann Silvo Joran töten,falls er der Mörder ist ? Das Misstrauen ist gross. Joran beschuetzt Silvo,wo es geht.Kann jemand,der so liebevoll fuer einen da ist,etwas Böses wollen ? Die beiden bauen eine ganz spezielle Verbindung zueinander auf...    Gerade,wo ich dachte,ich weiss,wie es weiter geht...kamen Wendungen,die absolut unvorhersehbar waren.Ich kam nicht mehr von diesen Buch los und musste es...Pageturner schlechthin...verschlingen ! Die Seiten rauschten nur so dahin und ich war Mitten drin in einer abenteuerlichen und homo-erotischen Liebesgeschichte ! Leann Porter`s Erstlingswerk hat mich vollkommen in Bann genommen. Sie schreibt wunderbar erfrischend und auch altertuemlich zugleich,was zu dem Zeitalter des Geschehens passt.Die vielen Tiefen,wie auch Höhen werden wirklich als solches von mir empfunden.Ich zittere und halte Atem an,erlebe so viele schöne,spannende wie unerwartete Momente mit den beiden,Silvo und Joran.   Danke fuer diese unvergesslichen Stunden ♥  

    Mehr
  • Atemlose Spannung, knisternde Erotik

    Die Rache des Sidhe

    AntoniaGuender-Freytag

    12. April 2014 um 16:47

    Ein Sidhe hat es nicht leicht. Als Spitzohr verachtet, den Menschen mit seinen Elfengaben verhasst, wird Silvo im Bordell groß, wohin man ihn bereits mit elf Jahren verkauft hat. Einzig der Gedanke sich an denen zu rächen, die damals seine kleine Schwester und seine Eltern getötet haben, hält ihn am Leben. Wie unglücklich ist er, als er feststellen muss, dass gerade der, von dem er annimmt, dass er der Mörder war, ein so wunderschöner und sympathischer Mensch ist. Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich, wie kann es bei der Vorgeschichte anders sein, sehr zögerlich. Das Misstrauen auf beiden Seiten ist greifbar und verständlich. Nicht nur Silvo hat seine Probleme, auch der weiße Reiter, der seit dem Massaker an den Sidhe mit Albträumen zu kämpfen hat. Erst als beide alles für den anderen aufgeben, ist eine Zukunft für die beiden möglich. Ich habe das Buch von Leann Porter atemlos gelesen, da es einem kaum die Zeit gibt, Luft zu holen. Man leidet mit den Helden mit, drückt ihnen die Daumen, dass sie sich bekommen und hofft einfach, dass die beiden Sturschädel es schaffen, zueinander zu finden. Ich war begeistert von der Sprache, von der Einfühlsamkeit der Autorin und von ihrer anschaulichen Art zu schreiben. Ich freue mich auf mehr Bücher von ihr!

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks