Leanne Shapton

 4.4 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Leanne Shapton

Leanne Shapton ist Künstlerin, Illustratorin und Autorin. Sie wurde in Toronto geboren und lebt in New York. Neben zahlreichen Büchern veröffentlichte sie Artikel in The New York Times, Harper's und The New Yorker. Sie unterrichtet an der Columbia University und ist eine der Gründer*innen des auf Fotografie spezialisierten Non-Profit-Verlags J&L Books. Zusammen mit Sheila Heti und Heidi Julavits gab sie das Buch Frauen und Kleider heraus.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Gästebuch

Neu erschienen am 12.10.2020 als Hardcover bei Suhrkamp.

Alle Bücher von Leanne Shapton

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Leanne Shapton

Neu

Rezension zu "Bahnen ziehen" von Leanne Shapton

Swimming Studies - english version
TinaGervor 2 Monaten

Stanislavsky wrote that the difficult will become easy and the easy habitual, so that the habitual my become beautiful. (P224)

A remarkable book. Not only a compelling story on swimming and it's magic but also on how it feels to be really good at something but not outstanding. Good is good, but feels all wrong when someone is better. How wonderful would it be if we could stop racing for trophies, that end up on a dusty shelf, and enjoy life, and us, and the beauty of being.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Important Artifacts and Personal Property from the Collection of Lenore Doolan and Harold Morris" von Leanne Shapton

Tiefe Einblicke in die Wichtigkeit der Banalität des Lebens
brennerosusannvor 4 Jahren

Leanne Shapton hat mit ihren Einblicken in das Leben und die Liebesbeziehung von Harold und Lenore in Form eines Versteigerungskalenders eine neue Dimension der Liebesgeschichten erfunden. Das Leben der beiden Protagonisten, die jeden Moment ihres gemeinsamen Lebens zu versteigern scheinen, wird mit jedem Foto und jedem Kommentar zu den Fotos spürbarer. Banale Dinge werden wie im richtigen Leben zum Statement über das gelebte Leben. Sammelobjekte, persönliche Notizen, Sonnenbrillen, Fotos mit gemeinsamen Freunden, Tortenschaufel und Salzstreuer, Postkarten, Bücher, Zahnputzbecher und Weinflaschen, Tickets, Hüte und Abendkleid lassen das gemeinsame Leben der Protagonisten Revue passieren und erinnern allzu oft an das ganz normale Leben im Alltag der vergangenen Jahrzehnte. Ein Buch, das beim Blättern im „Auktionskatalog“ zum Nachdenken über das Leben anregt!

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Frauen und Kleider - Was wir tragen, was wir sind" von Leanne Shapton

Als ich neulich meine Wintersachen hervorholte...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

... fiel mir wieder ein, wie ich einmal den kompletten Schrankinhalt auf den Fußboden leerte und alles rauswarf, was zu groß war oder verschlissen, traurige Erinnerungen barg oder mich in schlechte Stimmung versetzte. Das muss an die zwanzig Jahre her sein. Und ich hätte was darum gegeben, hätte ich damals schon dieses Buch gehabt, in dem all das steht, was mir dabei durch den Kopf ging - und noch so viel mehr. Reflektionen über Kleider und Gefühle, über Stoffe und Erinnerungen, über Schnitte und Selbstbewusstsein, Absatzhöhen und Liebessehnsucht, über das Akzeptieren der eigenen Unvollkommenheit, über die Wechselfälle des Lebens und die Kostbarkeit des Augenblicks.

Es liegt neben meinem Bett, ich lese darin vorm Einschlafen und nach dem Aufwachen und nehme etwas mit in meine Träume und in meinen Tag. Und wähle aus meinem - überschaubaren - Kleidungsfundus mit viel mehr Bedacht als vorher. Ich werde mutig, wage Kombinationen, die mir vorher undenkbar schienen, lege Lippenstift auf für den Einkauf im Supermarkt. Trage meinen Kopf höher, halte mich anders, schreite forscher aus. Und betrachte die Kleidung der Menschen auf der Straße mit anderen Augen, mit anderen Gedanken als vorher.

Es geht um Frauen in diesem Buch und um ihre Fähigkeit, ihre Gefühle mit Stoffen auszudrücken. Um die Blicke, die wir einander schenken. Kleiden wir uns für Männeraugen oder für andere Frauen? Soviel Stoff zum Nachdenken habe ich selten in einem Buch gefunden, das auf eine so kluge Weise zusammengestellt und mit so schönen Bildern gestaltet ist. Eine ganze Strecke mit Fotos beringter Frauenhände, und dazu die Geschichten der Schmuckstücke. Ein Tableau mit Posen, die Frauen in Modezeitschriften einnehmen, nachgestellt von einer Tänzerin. Sammlungen von Sicherheitsnadeln, Wickelröcken und Lippenstiften - kein Aspekt weiblicher Körperverhüllung bleibt unbeachtet. Ein Buch, das mich lange begleiten wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks