Leda Forgo

 4 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Leda Forgo

Léda Forgó, 1973 in Ungarn geboren und aufgewachsen, studierte an der Universität der Künste Berlin Szenisches Schreiben. Über ihren ersten Roman, «Der Körper meines Bruders», für den sie 2008 mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet wurde, meinte György Dalos: «Sprachliche Expressivität, wie sie in der zeitgenössischen deutschen Prosa nur selten vorkommt.» Léda Forgó lebt mit ihren drei Kindern in Berlin.

Alle Bücher von Leda Forgo

Der Körper meines Bruders

Der Körper meines Bruders

 (1)
Erschienen am 01.08.2007
Vom Ausbleiben der Schönheit

Vom Ausbleiben der Schönheit

 (3)
Erschienen am 17.09.2010

Neue Rezensionen zu Leda Forgo

Neu
Buchstabenliebhaberins avatar

Rezension zu "Vom Ausbleiben der Schönheit" von Leda Forgo

Vom Ausbleiben der Schönheit
Buchstabenliebhaberinvor 3 Jahren

Schönheit ist ausgegangen, geblieben sind Tristesse, Schweigen, schlechtes Essen und Unzufriedenheit. Und Lále und Nathan, das Ersatzkind im Ersatzleben. Mit Ersatzmann und einem Sack voll begrabener Träume.

Láles Leben beginnt vielversprechend. Auch wenn die Mutter abweisend und der Vater abwesend sind, so findet Lále doch Liebe und Zuflucht bei ihrer geliebten Großmutter. Nach ihrer Kindheit in Ungarn strandet sie in Berlin. Studiert, lernt Pawel kennen. Doch die große Liebe zerbricht, das Kind der Liebe darf nicht sein.
Lále stürzt sich blindlings in ein neues Leben, kompromisslos, mit fatalen Folgen. Sie nimmt den Drittbesten, ignoriert alle Warnzeichen. Sie will ein glückliches Leben, dafür opfert sie ihr eigenes Glück. Pit soll Pawel ersetzen, Nathan das Kind, dass sie mit Pawel nicht haben durfte. Sie träumt vom perfekten Heim, zieht mit Mann und Kind nach Cottbus, in die Nähe der Schwiegereltern. Doch Lále wird nicht glücklich, sie bleibt ein Fremdkörper in der eingeschworenen Gemeinschaft der feindseligen Familie ihres Mannes. Auch dieser entfernt sich immer mehr von ihr, blüht nur auf, wenn die verhasste Familie einfällt.

Die Ehe zerbricht. Trotz allem. Lále flüchtet nach Berlin, versuch, sich ein neues Leben aufzubauen. Ein erbarmungsloser Kampf um das Kind, um Nathan bricht los.

Was will uns Léda Forgó mit dieser Geschichte sagen? Dass Notlösungen erst recht keine Lösung sind? Dass Glück nicht planbar, nicht machbar, nicht erzwingbar ist? Dass du auf dein Gefühl, auf deine inneren Alarmglocken, hören solltest? Dass du niemals aufgeben solltest, auch oder gerade dann, wenn die Schönheit in deinem Leben ausgeblieben ist und keine Alternative in Sicht ist?

Was hier nicht ausgeblieben ist, ist die Schönheit eines klaren, puren Schreibstils. Dieses Buch geht tief. Macht nachdenklich. Beschäftigt den Leser, die Leserin. Auf eine leise, stille Art.
Weil das Leben für Normalsterbliche nun mal nicht Hollywood, Ponyhof oder Rosengarten ist, sondern eben Bruchbude in Cottbus, blöde Verwandte und auch mal Hartz4. Scheidungskampf und Kindergebrüll. Weil wir Menschen uns nicht immer nur voller Elan durchs Leben kämpfen, sondern auch mal den einfachen Weg wählen oder faule Kompromisse eingehen. Und weitermachen.

Meine Leseempfehlung für Menschen, die realistische Bücher mit Tiefgang mögen.

Kommentare: 2
41
Teilen
LeBovarismes avatar

Rezension zu "Vom Ausbleiben der Schönheit" von Leda Forgo

Rezension zu "Vom Ausbleiben der Schönheit" von Leda Forgo
LeBovarismevor 7 Jahren

Im Buch Vom Ausbleiben der Schönheit geht es um die junge Lale, die aus Ungarn nach Berlin zieht. Sie ist wissenshungrig und reflektierend.
Diese Reflexion zieht sich durch das gesamte Buch, dabei steht die äußere Handlung der Inneren und Lales ungewöhlichen Gedanken entgegen. Dieser Widerspruch macht das Lesen spannend zumal die Autorin wundervoll mit Sprache umgehen kann
Nur 4 von 5 Sternen gibt es, weil der Identifationscharakter mit Lale einfach nicht stattfindet-zumindest bei mir. Das Buch ist besonders interessant für alle Berlin Fans!

Kommentieren0
6
Teilen
la_bouquineurs avatar

Rezension zu "Vom Ausbleiben der Schönheit" von Leda Forgo

Rezension zu "Vom Ausbleiben der Schönheit" von Leda Forgo
la_bouquineurvor 7 Jahren

In Léda Forgós "Vom Ausbleiben der Schönheit" tanzt die Sprache nach einer Choreografie, die vom realistischen Alltag geführt wird. Es ist erstaunlich, wieviel Schicksal ein einzelner Mensch aushalten kann ohne verbittert und böse zu werden. Unbedingt lesen!

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks