Lee Child

 4,1 Sterne bei 1.560 Bewertungen
Autor von Größenwahn, Sniper und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lee Child (© Jerry Bauer)

Lebenslauf von Lee Child

Mit Jack Reacher zum Welterfolg: Der britisch-amerikanische Autor Lee Child, der der Welt den Actionhelden Jack Reacher schenkte, gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern der Gegenwart. Der Name Lee Child ist ein Pseudonym für den echten Namen des Autors: Jim Grant. 1954 im englischen Coventry geboren, studierte Grant später in Sheffield Jura. Zu einer juristischen Karriere kam es jedoch nie: Stattdessen heuerte er 1977 beim Fernsehsender Granada an, dem er bis zu seiner Entlassung 1995 als Produzent diverser Fernsehserien und Shows treu blieb. Anschließend wandte er sich der Schriftstellerei zu und veröffentlichte 1997 seinen ersten Roman „Killing Floor“, der im gleichen Jahr unter dem Titel „Größenwahn“ auch auf Deutsch erschien. Von Großbritannien nach Manhattan: Der Erfolg des ersten Buches erlaubte es Child, ein Jahr später mit seiner Familie in die USA umzuziehen. Seither veröffentlichte er mehr als 20 Bücher, in dem der ehemalige Militärpolizist Jack Reacher die Hauptrolle spielt. Ein einsamer knallharter Einzelgänger mit ausgeprägtem Sinn für Gerechtigkeit. Der neunte Roman „One Shot“ (2005; dt.: „Sniper“, 2008) wurde 2012 mit Tom Cruise in der Hauptrolle verfilmt. 2016 kam die zweite Jack-Reacher-Verfilmung in die Kinos, die auf dem 18. Band „Never go back“ (2013; dt.: „Die Gejagten“, 2016) basiert.

Neue Bücher

Cover des Buches Jack Reacher Band 4-6 - Zeit der Rache / In letzter Sekunde / Tödliche Absicht (ISBN: 9783641306670)

Jack Reacher Band 4-6 - Zeit der Rache / In letzter Sekunde / Tödliche Absicht

Erscheint am 01.12.2022 als eBook bei Blanvalet.

Alle Bücher von Lee Child

Cover des Buches Größenwahn (ISBN: 9783734112034)

Größenwahn

 (166)
Erschienen am 31.01.2022
Cover des Buches Sniper (ISBN: 9783442381463)

Sniper

 (110)
Erschienen am 17.12.2012
Cover des Buches Ausgeliefert (ISBN: 9783734105135)

Ausgeliefert

 (98)
Erschienen am 15.05.2017
Cover des Buches Zeit der Rache (ISBN: 9783641092566)

Zeit der Rache

 (71)
Erschienen am 31.07.2012
Cover des Buches Der Anhalter (ISBN: 9783734103001)

Der Anhalter

 (72)
Erschienen am 16.05.2016
Cover des Buches Der Janusmann (ISBN: 9783641038168)

Der Janusmann

 (64)
Erschienen am 04.03.2010
Cover des Buches Sein wahres Gesicht (ISBN: 9783641092573)

Sein wahres Gesicht

 (65)
Erschienen am 31.01.2013
Cover des Buches 61 Stunden (ISBN: 9783442378197)

61 Stunden

 (65)
Erschienen am 17.11.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lee Child

Cover des Buches Keine Kompromisse (ISBN: 9783734105746)
DianaEs avatar

Rezension zu "Keine Kompromisse" von Lee Child

Lincoln Child -Jack Reacher, Keine Kompromisse
DianaEvor 3 Monaten

Lincoln Child -Jack Reacher, Keine Kompromisse


Jack Reacher landet eher zufällig in dem kleinen Städtchen „Mother´s Rest“. Er möchte die Geschichte hinter der Stadt erfahren und stellt den Dorfbewohnern jede Menge Fragen, doch die sehen das überhaupt nicht gern. Als kurz darauf die Privatermittlerin Michelle Chang ebenfalls dort auftaucht, wird Reacher in einen geheimnisvollen Fall reingezogen: Die Spur ihres Kollegen Kiefer verläuft sich in Mother´s Rest, und obwohl Chang keine näheren Angaben zu Kiefers Auftrag hat, versuchen sie seine Spuren nachzuverfolgen und werden prompt aus dem Dorf gejagt, müssen sich vor Auftragskillern und Schlägern in Acht nehmen und landen bei einem zwielichtigen Hacker und einem überengagierten Journalisten. Doch werden sie hinter das perfide Geheimnis kommen, dass in Mother´s Rest gut versteckt liegt?


Ich habe noch kein Buch aus der Jack Reacher Reihe gelesen, habe aber die beiden Filme bereits gesehen, die mich neugierig gemacht hat. Lincoln Child-Bücher kenne ich nur die, die gemeinsam mit Douglas Preston entstanden und sich um Special Agent Pendergast drehen.


Der Erzählstil des Autors ist soweit flüssig, auch wenn es immer wieder kleinere Spannungsabfälle gibt. Insbesondere ist mir aufgefallen, dass die Dialoge anstrengend zu lesen waren. Ständig gab es ein „er sagte“, „sie antwortete“, „er fragte“, „sie sagte“. In den erkennbaren Dialogen hätten man sicherlich dies weglassen können, und ich darf sagen, es gibt wirklich sehr viele Dialoge.


Ansonsten hat mir die Geschichte bis hin zum Finale sehr gut gefallen. Ich mochte den Plot und die vielen Twists wurden gut eingebaut. Die Spannung war hoch, das Tempo angenehm und überraschenderweise werden viele wissenschaftliche Fakten oder Fakten zu Waffen oder Internet, etc. eingebaut, die aber trotzdem schön in die Handlung mit einfließen, sodass es zu jeder Zeit interessant, leicht verständlich und nachvollziehbar war und mich die Geschichte weiter neugierig gemacht hat.


Die Charaktere sind lebendig ausgearbeitet. Da es sich um einen Thriller handelt, gespickt mit einiges an Action, wird viel geballert, geprügelt und die Bettgymnastik kommt auch nicht zu kurz. Das Buch ist schon sehr gewalttätig, die teils brutalen Beschreibungen wirken etwas überzogen, aber im Großen und Ganzen habe ich mich unterhalten gefühlt, auch wenn ich das Buch für längere Pausen immer mal wieder zur Seite gelegt habe.


Der Autor nimmt sich viel Zeit die Handlungsorte, die Situationen oder die Personen zu beschreiben, ab und an verliert er dabei den Faden, findet ihn (und mich) aber wieder. Es war zu keiner Zeit ersichtlich, wie die Geschichte enden wird, welche Umwege der Autor nimmt und wo die Reise hingehen soll. Ich war dann doch sehr erstaunt, was letztendlich eigentlich das Geheimnis gewesen ist. Ich werde bei Gelegenheit ein weiteres Buch aus der Reacher-Reihe lesen, einfach damit ich einen Vergleich habe. Ich fand die Story nicht schlecht, hätte mir aber doch ein höheres Tempo mit durchgängigere Spannung gewünscht. Das Buch war gut, hab ich gern gelesen, aber so ganz überzeugt hat es mich nicht.


Das Cover hat mich angesprochen.


Fazit: Solider Thriller mit einer guten Story und vielen Twists, Überraschungen und Wendungen. Dennoch konnte es mich nicht komplett überzeugen. 3 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Hyänen (ISBN: 9783764508043)
Haverss avatar

Rezension zu "Die Hyänen" von Lee Child

Wenn’s mal etwas einfacher gestrickt sein darf…
Haversvor 4 Monaten

Es beginnt wie immer. Greyhound-Fan Jack Reacher sitzt mit Kreditkarte und seiner Zahnbürste im Bus, fährt ziellos durch die Gegend und beobachtet die Fahrgäste. Aus der Tasche eines alten Mannes (Aaron Shevick) ragt ein prall gefüllter Umschlag heraus, der offenbar eine größere Menge Bargeld erhält, was nicht nur Reacher sondern auch dem Kerl im Sitz vor ihm aufgefallen ist. Und der hat keine guten Absichten, folgt dem Mann, als er an der Haltestelle den Bus verlässt, passt eine günstige Gelegenheit ab und überfällt ihn. Hätte er besser nicht getan, denn natürlich ist unser einsamer Rächer als Retter in der Not zur Stelle und vereitelt den Überfall. So weit, so gut. Die klassische Einleitung, die den Boden bereitet für den Hauptteil, der den bekannten Mustern der Reihe folgt.

Reacher landet in einer nicht näher benannten Stadt, in der es von Kriminellen wimmelt. Rivalisierenden Albaner und Ukrainer tragen hier ihre Revierkämpfe aus, und natürlich gibt es da auch noch die Russen, die im Hintergrund auf ihre Chance lauern. Mittendrin jede Menge Unschuldige, die Reachers Hilfe benötigen, da die Polizei weitgehend tatenlos zuschaut. Unterstützung findet er bei seiner neuen Freundin, der Barkeeperin Abby, die ihn ohne groß Fragen zu stellen unterstützt und mit ihm in den Kampf zieht.

„Die Hyänen“ ist das vierundzwanzigste Buch und der letzte Band der Reihe, für den Lee Child allein verantwortlich zeichnet, bevor er die Fackel an seinen Bruder weiterreicht. Und er geht von Beginn an in die Vollen. Eine Actionszene reiht sich an die nächste, was zwar für Tempo sorgt, aber natürlich zu Lasten der Personen geht, die allesamt reichlich blass bleiben. Aber man weiß ja, was man bekommt, zumindest dann, wenn man die Vorgänger kennt. Wo Reacher draufsteht, ist Reacher drin, und diese Romane sind ja weder für den gewaltfreien Widerstand der Hauptfigur noch für deren filigran ausgearbeiteten Dialoge populär. Hier heiligt der Zweck die Mittel, und die Bösen bekommen am Ende das, was sie verdient haben. Basta.

Ein spannender Thriller mit jeder Menge Action, spannend erzählt, routiniert geschrieben und wie immer flüssig zu lesen. Wenn’s mal etwas einfacher gestrickt sein darf…

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Hyänen (ISBN: 9783764508043)
M

Rezension zu "Die Hyänen" von Lee Child

Neues von Jack Reacher
Martini1979vor 4 Monaten

Der neuste Jack Reacher aus Lee Childs Feder.

Ich bin großer Fan und warte immer sehnsüchtig auf Nachschub!

Diesem Band fehlt die Spannkraft. Normalerweise reißt mich Child ab spätestens Seite 3 mit. Diesmal ist die Story wie immer stimmig aber aber aber... ich kann den Finger nicht genau darauf legen.

Gute Story, kurze, knackige Sätze. Solides Buch für den Strand!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Cover des Buches Make Me
Jack Reacher ist den meisten Krimifans unter Euch schon bekannt und der neue Fall wird Euch auf jeden Fall nicht enttäuschen!

Lest den neuen Thriller von Lee Child mit uns im englischen Original – und gewinnt eins von 20 Leseexemplaren.


Zum Buch

Jack Reacher has no place to go, and all the time in the world to get there, so a remote railroad stop on the prairie with the curious name of Mother's Rest seems perfect for an aimless one-day stopover.

He expects to find a lonely pioneer tombstone in a sea of nearly-ripe wheat ... but instead there is a woman waiting for a missing colleague, a cryptic note about two hundred deaths, and a small town full of silent, watchful people.

Reacher’s one-day stopover becomes an open-ended quest...into the heart of darkness. Prepare to be nailed to your seat by another hair-raising, heart-pounding adventure from the kick ass master of the thriller genre!

Zum Autor

Lee Child is one of the world's leading thriller writers. His novels consistently achieve the number one slot in hardback and paperback on bestsellers lists on both sides of the Atlantic, and are translated into over forty languages. All have been optioned for major motion pictures, the first of which, Jack Reacher, was based on the novel One Shot. He was awarded the Crime Writers Association Diamond Dagger in 2013. Born in Coventry, he now lives in America.

Hier geht’s zur LESEPROBE


Viel Glück und der Lostopf wird entscheiden!

Viele Grüsse aus London,
Ulrike @ PRH UK
309 BeiträgeVerlosung beendet

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 20.03.2015.

Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/108366353

21 Beiträge
Sommerlesers avatar
Letzter Beitrag von  Sommerleservor 8 Jahren
Genau meine Meinung und daher auch ein Herzi für Deine Rezi. :)

Der neue Jack Reacher - NEVER GO BACK

Lee Child ist einer der erfolgreichsten Thrillerautoren und den Gerüchten nach wird weltweit alle vier Sekunden eine Ausgabe der beliebten Reihe um den Helden Jack Reacher verkauft. Nicht erst seit der Verfilmung mit Tom Cruise fasziniert er sowohl weibliche als auch männliche Leser und die Fans warten seit Monaten auf den neuen , inzwischen 18. Band! Jetzt endlich ist "Never Go back" erschienen und gemeinsam mit Bantam Press (Random House Group UK) suchen wir 20 Testleser für die Originalausgabe in englischer Sprache! Hast Du Lust dabei zu sein und Jack bei seinem neuesten Fall zu begleiten?

After an epic and interrupted journey all the way from the snows of South Dakota, Jack Reacher has finally made it to Virginia. His destination: a sturdy stone building a short bus ride from Washington D.C., the headquarters of his old unit, the 110th MP. It was the closest thing to a home he ever had. 

Why? He wants to meet the new commanding officer, Major Susan Turner. He liked her voice on the phone. But the officer sitting behind Reacher’s old desk isn't a woman. Why is Susan Turner not there?

What Reacher doesn’t expect is what comes next. He himself is in big trouble, accused of a sixteen-year-old homicide. And he certainly doesn't expect to hear these words:
 ‘You’re back in the army, Major. And your ass is mine.’

Will he be sorry he went back? Or – will someone else?

Jetzt in die Leseprobe reinlesen!


Wenn Du gerne mit uns gemeinsam den neuen Thriller von Lee Child im Original lesen, diskutieren und am Ende eine Rezension schreiben möchtest, dann beantworte bis zum 04. September 2013 folgende Frage:
Welche unangenehme Situation aus Deiner Vergangenheit würdest Du lieber mit Jack Reachers Hilfe durchstehen und warum?

Und keine Sorge - selbstverständlich muss man für den Genuß des neuesten Reacher-Thrillers nicht alle vorherigen Bände gelesen haben! :-)

-> Lesenswertes Interview mit Lee Child zu Jack Reacher
-> Lee Child - Offizielle Fanpage auf Facebook 
-> Lee Child - Offizielle Homepage
160 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 943 Bibliotheken

von 432 Lesern aktuell gelesen

von 47 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks