Lee Child Nothing To Lose

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nothing To Lose“ von Lee Child

Two small towns in Colorado: Hope and Despair. Between them, nothing but twelve miles of empty road. Jack Reacher can't find a ride, so he walks. All he wants is a cup of coffee. What he gets are four redneck deputies who want to run him out of town.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nothing To Lose" von Lee Child

    Nothing To Lose
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. April 2009 um 12:14

    In diesem Roman deckt Jack Reacher, einzelgängerischer Serienheld des Autors Lee Child, die skrupellosen Machenschaften auf, die sich hinter den Toren eines harmlos wirkenden Metallwerks in der amerikanischen Provinz zutragen. Die Geschichte ist überwiegend spannend erzählt. Zwischendurch treten Längen auf, die jedoch durch interessante Erzählweise das Lesevergnügen kaum beeinträchtigen. In gekonnter Thriller-Tradition lässt Lee Child seinen Helden und dessen Gespielin jene Höhen und Tiefen durchleiden, die den Protagonisten solcher Geschichten üblicherweise wiederfahren, und gibt geschickt und häppchenweise gerade diejenigen Fakten preis, die zum Miträtseln darüber anregen, wer der Übeltäter sein könnte und worauf das Geschehen hinauslaufen mag. Angenehme Unterhaltung und für Fans typisch amerikanischer Thriller durchaus empfehlenswert, insgesamt aber ohne besondere Überraschungen.

    Mehr