Lee Child Tödliche Absicht

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(19)
(19)
(4)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Absicht“ von Lee Child

Jack Reacher, legendärer Spitzen-Ermittler bei der Militärpolizei, quittierte vor Jahren den Dienst. Seither ist er 'abgetaucht', führt ein rastloses Leben als Einzelgänger ohne festen Wohnsitz. Dennoch wird er eines Tages von der ehemaligen Lebensgefährtin seines verstorbenen Bruders aufgespürt. Und sie überrascht ihn mit dem Anliegen, er möge im Auftrag des Secret Service ein Attentat auf den Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten vorbereiten … Jack Reacher ist der Held, der süchtig macht!

Jack-Reacher-Action-Kracher, der sich leise anschleicht, um krachend zu enden - Child bleibt eben Child

— TheSilencer
TheSilencer

Ein weiterer grandioser Jack Reacher Roman. Klug konstruiert und actionreich.

— Uibui
Uibui

Ich liebe die Bücher mit Jack Reacher!!!

— Tinalein
Tinalein

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einmal Attentat, bitte!

    Tödliche Absicht
    TheSilencer

    TheSilencer

    31. March 2016 um 14:02

    Reacher wird vom Secret Service gebeten, ein Attentat auf den Vizepräsidenten zu planen. Daß man ein solches Anliegen an ihn heranträgt, wundert ihn nicht weniger als die Tatsache, wie man ihn aufgespürt hat.Während er mit einer alten Bekannten den Auftrag annimmt und sich voller Ideale in Dinge stürzt, die ihn nicht unbedingt etwas angehen, muß er sich wohl oder übel mit seiner eigenen Vergangenheit auseinandersetzen: alle um ihn herum scheinen seinen Bruder gekannt zu haben und stellen mehr oder weniger faire Vergleich an.Lee Child gelingt ein raffinierter Spagat: erstens vermischt er den Stoff seines erstens Reacher-Romanes (Größenwahn) mit einer aktuellen Story und zweitens liefert er eine Ermittlungsgeschichte ab, die relativ unspektakulär ist, aber durchweg zu fesseln weiß.Doch Child wäre nicht Child, ließe er es im letzten Viertel nicht anständig krachen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "61 Stunden" von Lee Child

    61 Stunden
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Bestsellerautor Lee Child hat mit Jack Reacher einen der beliebtesten Helden der Thrillergeschichte geschaffen - jetzt endlich erscheint der 14. Band "61 Stunden" in Deutschland (sowie die Bände 3-13 bei Blanvalet in spannender Neuausstattung): Winter in South Dakota. Der Bus, in dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer Brücke ins Schleudern und landet im Straßengraben. In der Kleinstadt Bolton schlüpft Reacher bei einem Cop unter – und erfährt, dass die Polizei eine Seniorin zu schützen versucht, die Zeugin eines Drogendeals wurde. Reachers Alarmglocken schrillen, als kurz vor der Gerichtsverhandlung eine Gefängnisrevolte ausbricht und ein stillgelegtes Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird. In klirrender Kälte krempelt Reacher die Ärmel hoch … Leseprobe Gemeinsam mit dem Blanvalet Verlag verlosen wir: 5x den neuen Jack Reacher "61 Stunden" 5x Backlistpakete inklusive aller bisher erschienenen 14 Bände! Ihr könnt also entweder ganz neu in die Reihe einsteigen oder aber endlich Eure Sammlung um den neuesten Band ergänzen! Was Ihr für diesen fantastischen und spannungsgeladenen Gewinn tun müsst?  Schreibt "ICH WILL JACK REACHER - nur 61 Stunden!" in Eure Statusmeldung bei LovelyBooks, Facebook, Twitter oder Google+ und verlinkt dann hier darauf! Am 07. November überprüfen wir die Links d.h. solange muss es online und für uns einsehbar sein (geschützte Accounts sind hierbei leider nicht erlaubt)! Falls Euch Eure Freunde auf das Posting ansprechen, könnt Ihr sie natürlich sehr gerne auf unsere Aktion hinweisen! Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

    Mehr
    • 404
  • Rezension zu "Tödliche Absicht" von Lee Child

    Tödliche Absicht
    Golondrina

    Golondrina

    23. September 2011 um 11:43

    Lee Child schwächelt hier nach meinem Geschmack: gerade das Kautzige von Jack Reacher geht in diesem Band verloren, die Ex-Geliebte seines toten Bruders nervt und die Geschichte schleppt sich so ein bisschen dahin. Einziger Lichtblick: Neagly, Ex-Kollegin von Reacher, wünscht man sich in einem der weiteren Bücher von Child noch einmal wiederzusehen.

  • Rezension zu "Tödliche Absicht" von Lee Child

    Tödliche Absicht
    simonfun

    simonfun

    15. May 2010 um 23:10

    Mein erster Reacher. Nachdem ich das Buch in gefühlten drei Stunden durch hatte, wollte ich alle Reacher... Reacher kann mann nicht beschreiben, man muss Reacher lesen. Reacher, Reacher, der Mann für alle Fälle! Nun mal im Ernst: Schreibstil, Action, Kopffilm deutliche Oberklasse und endlich mal ein Zyklus, auf das man(n) - Frau auch - sich freuen darf. Wie auch immer - sehr lesenswert!