Leena Lehtolainen Alle singen im Chor: Maria Kallios erster Fall (Maria Kallio ermittelt 1)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alle singen im Chor: Maria Kallios erster Fall (Maria Kallio ermittelt 1)“ von Leena Lehtolainen

Böse Menschen kennen keine Lieder Im flachen Uferwasser eines Sees wird eine Leiche gefunden: Ein Mann wurde ermordet. Als Maria Kallio die Ermittlungen übertragen werden, befindet sie sich in einer schwierigen Situation: Sie kennt Jukka Peltonen aus Studienzeiten gut – ebenso wie die anderen Männer und Frauen, die mit ihm das Wochenende auf dem Land verbrachten. Sie alle sind Mitglieder eines Chors, seit Jahren befreundet, in ihrer Hingabe zur Musik und in wechselnden Liebschaften einander verbunden. Und doch hat jemand aus dem Chor Jukka ermordet. Maria Kallio, die finnische Kommissarin, muss den Mörder im Freundeskreis entlarven. Maria Kallios erster Fall

Langeweile aus Finnland!

— Arun
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chorsinger

    Alle singen im Chor: Maria Kallios erster Fall (Maria Kallio ermittelt 1)

    Daphne1962

    22. August 2016 um 13:47

    Stromabwärts treibt mein Boot, welches Schicksal ihm drohe kann keines von uns Menschenkindern wissen. Sie ist noch ein Neuling bei der Polizei in Helsinki. Maria Kallio ist dazu noch eine Frau, der man nichts zutraut. Als sie zu einer Villa beordert wird, weil dort eine Leiche im Wasser aufgefundenwurde, stellt sie schnell fest, sie kennt den Toten. Jukka Peltonen ist ein alter Bekannter von ihr. Auch die anderen Anwesenden im Haus gehören zu einem Jugendchor und sind Maria nicht unbekannt. Obwohl sie Befangenheit anmeldet bei ihrem Chef muss sie den Fall übernehmen. Es herrscht akuter Personalmangel, es kann also keine Rücksicht darauf genommen werden. Sehr schwierige Situation den Tatverdächtigen mit Autorität entgegen treten zu müssen. Schnell stellt sich heraus das der Sunnyboy Jukka, der bei den Frauen recht beliebt war gar nichtso ein lieber Zeitgenosse war. Er hatte es faustdick hinter den Ohren sozusagen. Mit den vielen finnischen Namen hatte ich anfangs so meine Schwierigkeiten. Hätte mir eine Liste anfertigen sollen.  Die Finnen, die saufen recht viel. Sogar dre Chef von Maria ist Alkoholiker undim Job nicht zu gebrauchen. Die Figuren im Krimi kamen nicht so ganz gut zu Geltung, außer Maria selbst, die nicht so ganz fehlerfrei ist. Das Buch liest sich recht nett, aber weitere Folgen würdeich jetzt nicht lesen wollen.   

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks