Auf der falschen Spur

von Leena Lehtolainen 
4,0 Sterne bei29 Bewertungen
Auf der falschen Spur
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Auf der falschen Spur"

Wettlauf in den Tod

Seitdem die Sportjournalistin Jutta Särkikoski einen Dopingskandal aufgedeckt hat, ist ihr Leben aus den Fugen geraten: Zuerst die anonymen Morddrohungen, dann wird sie mit ihrem Wagen von der Straße abgedrängt. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse: Bei einer Veranstaltung des Behinderten-Sportbunds wird ein Mann vergiftet. Maria Kallio ist alarmiert: Galt der Anschlag in Wirklichkeit Jutta Särkikoski?

'Lehtolainens Krimireihe hat längst Kult-Status erlangt.' (Bunte)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499249792
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.05.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    histerikers avatar
    histerikervor einem Jahr
    Ein finnischer Krimi

    Inhalt:
    Maria war früher im Espooer Dezernat für Gewaltdelikte tätig. Jetzt hat sie eine Forschungsstelle und will eigentlich gar nicht zurück. Aber als ein bekannter Sportfunktionär ermordet wird, wird zwangsabgeordnet, um diesen Fall zu lösen.

    Bewertung:
    Es ist nicht der erste Teil der Reihe aber gut alleine lesbar, wenn es einen nicht stört, dass immer wieder kleine Verweise auf die Vergangenheit auftauchen. Die Personen werden trotzdem ganz gut eingeführt und ich hatte nicht den Eindruck, dass mir irgendwelche Informationen fehlten.
    Die Komissarin ist eine interessante Person, etwas genervt hat mich nur ihre ständige Beharrung darauf, dass sie nicht mehr als Polizistein arbeiten will. Vielleicht ist es nicht so nervig, wenn man die anderen Bücher der Reihe kennt, mir kam das etwas übertrieben vor.
    Der Fall war interessant, auch wenn zur Hälfte des Buches etwas langatmig. Das legte sich dann aber rasch und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Teilweise kam ich mit den vielen finischen Namen nicht so ganz klar, die kamen mir alle so ähnlich vor, aber das kann auch nur an mir liegen.
    Im großen und ganzen ein interessantes Buch.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor einem Jahr
    Ich weiss alles, was ich wissen muss...

    Die Sportjournalistin Jutta Särkikoski hatte den Mut, einen Dopingskandal aufzudecken, seit diesem Zeitpunkt steht ihr Leben Kopf. Morddrohungen, das Auto von der Strasse abgedrängt - bei einer Veranstaltung wird ein Mann vergiftet. Galt der Anschlag der Journalistin?

    Leena Letholainen schafft den Spagat, Maria Kallio wieder in den Ring zu bringen. Nach dem achten Band zweifelte ich, ob Maria je wieder ermitteln wird und war soooooooooo gespannt auf den Folgeband. Aber wie erwartet, die Autorin schafft auch das mit Bravour. Über einen Bogen holt sie Kallio zurück und zeigt, sie kann schreiben. Sie weiss, wie man Spannung aufbauen kann bis zur Unendlichkeit. Wie kann man bei einer Serie nur ans aufhören denken? Man muss weiterlesen, Seite um Seite, Buch um Buch - man kann nicht genug bekommen und weiss einfach eines, irgendwann ist Schluss, irgendwann schreibt die Autorin nicht mehr über Maria und ihre Familie, ihr Team - aber solange ich hoffen kann, dass noch viele Bücher folgen, hoffe ich.

    Ich kann der "Bunte" nur zustimmen: Letholaines Krimireihe hat längst Kult-Status erlangt. Wie wahr, wie wahr. Auf mich trifft es zu. Eine fantastische und spannende Krimireihe die mich gepackt hat, nicht mehr loslässt und einfach eine Sucht ausgelöst hat, die fast weh tut.

    Fazit: Leena Lethoilainen hats im Griff. Spannend, fesselnd und süchtig fliegt man durch die Seiten, durch das Buch und muss sich direkt das nächste Buch schnappen. Einfach ein hoher Spannungsbogen der einen packt und erst nach der letzten Seite loslässt. Themen, die berühren und auch sehr realistisch sind, Fantasie, die dazugehört und eine Familie die es nicht immer einfach hat mit einer Kommissarin als Mutter.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    Armillees avatar
    Armilleevor 6 Jahren
    Rezension zu "Auf der falschen Spur" von Leena Lehtolainen

    Die Romanfigur Maria Kallio ist auch in diesem Werk wieder gut durchdacht. Als Leser nimmt man nicht nur an ihrer Arbeit und den Kollegen teil, sondern auch an ihren Gedanken und die Begebenheiten / Sorgen in der Familie. Das macht sie so symphatisch.
    Bis jetzt haben mir alle Bücher von Frau Lehtolainen sehr gut gefallen.
    Allerdings...wer einen reibungslosen Lesefluss bevorzugt, sollte sich gut mit den sehr ungewöhnlichen Namen der Protagonisten auskennen. Es werden meist Vor.- und Nachname genannt. Hier mal ein paar Beispiele, die mir das Lesen schwer gemacht haben...:
    - Jutta Särkikoski
    - Toni Väärä
    - Västankvarn (Ort)
    - Anni Kuusimäki
    - Pentti Vainikainen
    - Kuusisaari
    - Puustjärvi
    - Lehtovuori
    - Tapani Ristiluoma
    - Kauklahti (Ort)
    - Matti Vähämaa
    - Estinkylä

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    BertieWoosters avatar
    BertieWoostervor 8 Jahren
    Rezension zu "Auf der falschen Spur" von Leena Lehtolainen

    Im Vorgängerroman hat die Autorin ihre Kommissarin Maria Kallio nach einem schrecklichen Erlebnis aus dem Polizeidienst ausscheiden lassen. In der Fortsetzung beginnt Maria Kallio auch nicht als Polizistin, sondern als Mitarbeiterin eines Forschungsprojekts über häusliche Gewalt. Dieses Forschungsprojekt wird jedoch fatalerweise vom Innenministerium getragen. Nun zeigt sich, dass nicht nur bei privaten Vertragsabschlüssen das Kleingedruckte aufmerksam gelesen werden sollte, sondern auch bei Arbeitsverträgen. Denn als ein bekannter Sportfunktionär bei einer Kampagne zugunsten des Behindertensports tot zusammenbricht und die Nachfolgerin von Maria Kallio beim Gewaltdezernat der Polizei aus privaten Gründen die Ermittlungen dazu nicht leiten kann, wird Maria Kallio sozusagen „Zwangsverpflichtet“, da ihr Auftraggeber das Innenministerium sie nach dem Vertrag einsetzen kann, wo es will.
    Nur wiederwillig macht sie sich deshalb an die Arbeit. Dabei wird sie von schon in den Vorgängerbänden bewährten Mitarbeitern unterstützt. Sogar die kratzbürstige Ursula ist wieder dabei, die aber im Laufe der Zeit immer menschlicher wird. Zunächst erscheint die Tat irgendwie sinnlos, da das Opfer allseits beliebt war und keine Feinde hatte. War er vielleicht das falsche Opfer, da an der Veranstaltung auch eine Journalistin mitwirkte, die bereits Morddrohungen erhalten hat, weil sie einen Dopingskandal aufdeckte? Es wird deshalb in alle Richtungen ermittelt.
    Durch den Ich-Erzähler-Stil kann der Leser auch sehr gut die Gedanken und Schlussfolgerungen der Kommissarin nachvollziehen. Auch ihre privaten Gefühle, die zwischen Ärger über ihre Zwangsversetzung, Freude über die Zusammenarbeit mit den alten Bekannten und Angst vor weiterer Gewalt schwanken, kommen nicht zu kurz. Diese privaten Gefühle werden zwar ab und zu überbetont, so dass die Handlung etwas dahinplätschert. Aber dies dient zur weiteren Charakterdarstellung der Hauptdarstellerin. Wer hätte am Anfang der Reihe schon gedacht, dass sich Maria von einem eher wilden Mädchen zu einer fürsorglichen Mama und Familienmenschen entwickelt?
    Manchmal hat man zwar den Eindruck, dass immer gleich dem neuesten Verdacht nachgespürt wird, aber das ist vielleicht ja wirklich so. Auf jeden Fall gibt es genügend Verdächtige und der Leser kann selbst miträtseln, wer denn nun der Täter ist. Außerdem wird die Spannung nach und nach aufgebaut, die in einem etwas hektischen Finale mündet. Der Titel ist leider etwas zu offenkundig, da er doch m.E. zuviel verrät. Interessant war, wie es Leena Lehtolainen gelingt, die privaten Empfindungen von Maria Kallio zu übermitteln, man kann sich richtig gut in sie hineinversetzen. Ebenfall interessant war die Verbindung von Sportfunktionären und Doping, die zwar immer Doping ablehnen und die Sportler verfemen, die des Dopings überführt werden, aber insgeheim das Doping unterstützen.
    Mal schaun ob es noch einn weiteren Kallio-Krimi geben wird.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 8 Jahren
    Rezension zu "Auf der falschen Spur" von Leena Lehtolainen

    Zweifellos nicht das beste Buch dieser Serie, dennoch wieder eine Bereicherung, da ich die Figuren, vor allem Maria und ihre Familie, schon sehr liebgewonnen habe. Traurig, dass sie bei der Polizei aufhört und in diesem Buch nur eine kurze Vertretung bei der Polizei gemacht hat. Schade, schade, ich hoffe, das nächste Buch wird wieder besser !! Ich habe diesesmal lange gebraucht bis ich richtig drin war, aber das Ende war doch ziemlich überraschend !!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    L
    lollebollevor 8 Jahren
    Rezension zu "Auf der falschen Spur" von Leena Lehtolainen

    Wäre nicht dieses kultig-schräg-finnische an diesen Krimis, man könnte sagen, muß man echt nicht lesen. Die Krimihandlung ist ja immer etwas infantil ( vergiftete Brötchen bei einem Empfang, also nee...). Aber die Charaktere sind klasse. Kallio und Puupponen und Puustjärvi - sie alle wurschteln sich irgendwie durch. Und das zu lesen ist immer wieder nett.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Polarkreiss avatar
    Polarkreisvor 2 Jahren
    Fina_GRs avatar
    Fina_GRvor 2 Jahren
    M
    Marvin73vor 2 Jahren
    mistellors avatar
    mistellorvor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks