Leila Howland

 3.9 Sterne bei 58 Bewertungen

Alle Bücher von Leila Howland

Salzige Sommerküsse

Salzige Sommerküsse

 (37)
Erschienen am 14.02.2017
Salzige Sommerküsse. Verliebt auf Nantucket

Salzige Sommerküsse. Verliebt auf Nantucket

 (13)
Erschienen am 18.04.2018
Der Vergissmeinnicht-Sommer

Der Vergissmeinnicht-Sommer

 (6)
Erschienen am 25.04.2016
Nantucket Blue

Nantucket Blue

 (2)
Erschienen am 15.04.2014

Neue Rezensionen zu Leila Howland

Neu
_

Rezension zu "Salzige Sommerküsse. Verliebt auf Nantucket" von Leila Howland

Sommerliebe
_buch_welt_vor 4 Monaten

Salzige Sommerküsse von Leila Howland handelt von einer witzigen und süße Jugendliebe auf Nantucket.

 

Cricket und ihre beste Freundin Jules, sind unzertrennlich, aber als Jules Mutter Nina stirbt, wird alles viel komplizierter, den Jules hat immer mehr das Gefühl das Cricket sich in ihre Familie drängt und ladet sie von ihrem Urlaub, nach Nantucket wieder aus. Um ihrer besten Freundin trotzdem zur Seite stehen zu können, beschließt Cricket, sich einfach einen Job auf Nantucket zu suchen. Was allerdings nicht so klappt wie sie sich das vorgestellt hat. Kurzerhand bekommt sie dann ein Job an einen Gasthof, wo sie sich sofort mit Liz, einer der anderen Angestellten anfreundet. Als sie dann auch noch einen Job als Praktikantin bei Georg, der eine Biografie über Senator William >>Boaty<< Carmichael bekommt, scheint endlich alles glatt zu laufen, allerdings gibt’s immer noch ein Problem. Jules möchte nämlich nichts mehr mit ihr zu tun haben, und zusätzlich hat sie sich ausgerechnet in Zack, Jules Bruder, verliebt.


Cricket war mir von Anfang an sympatisch, was ich von Jules nicht wirklich behaupten kann, obwohl ich sie verstehen kann, ich habe mir auch oft gedacht, dass Cricket sie ziemlich in die Familienangelegenheiten einmischt, wie z.B bei Ninas Begräbnis.

Der Schreibstill zieht einen sofort in seinen Bann, allerdings ist mir der Schluss, immer mehr undetaillierter vorgekommen, was sehr schade war, da die Geschichte wirklich viel Potenzial hatte.

4/5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen
Vanessa_Noemis avatar

Rezension zu "Salzige Sommerküsse" von Leila Howland

Salzige Sommerküsse
Vanessa_Noemivor 6 Monaten

Inhalt:
Am Strand in Jay Logans Armen - für Cricket hätte es der perfekte Sommer werden sollen. Aber als ihre beste Freundin sie vom Familienurlaub auslädt, zerplatzt Crickets Traum. Anstatt mit ihren Freunden auf Partys zu gehen, heuert sie als Zimmermädchen in einer Pension an. Doch letztlich sind es die völlig unerwarteten Dinge - allem voran eine verbotene Liebe und ein lang gehütetes Geheimnis - die diesen Sommer unvergesslich machen.

Meine Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen, da es ein Sommerfeeling versprüht und daher super zur jetzigen Jahreszeit passt.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er sehr flüssig war und es daher wahnsinnig angenehm war, die Geschichte zu lesen. Beim Lesen des Buches ist es mir sehr leicht gefallen, die Orte vor mir zu sehen und daher hat das Lesen noch viel mehr Spass gemacht.

Die Hauptprotagonistin Cricket war mir sofort sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie hat eine Art an sich, die sehr liebenswürdig ist und daher habe ich sie wahnsinnig schnell in mein Herz geschlossen.
Jules dagegen ging mir relativ schnell auf die Nerven. Sie soll angeblich Crickets beste Freundin sein, verhält sich, meiner Meinung nach, aber definitiv nicht so. Für mich müssen Freunde einander auch vergeben können und über Probleme und Gefühle sprechen. Jules jedoch legt ein arrogantes Verhalten an den Tag und das war mir dann doch zu viel. Sie war eine Person, mit der ich mich einfach nicht anfreunden konnte.

Die Geschichte hat schon am Anfang eine riesen Überraschung auf Lager, mit der ich so nicht gerechnet habe. Als ich diese traurige Szene gelesen habe, war ich zuerst ein wenig perplex, da ich überhaupt nicht damit gerechnet habe, dass das passiert. Dies jedoch hat mir sehr gut gefallen, denn ich finde es immer sehr toll, wenn ich Büchern etwas passiert, dass man nicht hat vorhersehen können.

Cricket verliebt sich in Nantucket in einen Jungen, in den sie sich nicht verlieben sollte. Ich hatte relativ früh eine Vermutung, wer dieser Junge sein könnte, wollte aber irgendwie nicht, dass sich diese Vermutung bewahrheitet. Jedoch ist genau das eingetroffen und am Anfang fand ich das ein wenig merkwürdig. Mit der Zeit habe ich mich jedoch an den Gedanken gewöhnt und dann war es eigentlich ganz süss zu lesen, was sie alles miteinander erleben und bereden.

In der Geschichte kann der Leser auch alte Tagebucheinträge lesen, was ich immer ganz toll finde. Allgemein, wenn es in Büchern Briefe, Zeitungsartikel oder eben Tagebucheinträge zu lesen gibt, gefällt mir das immer sehr gut und so auch in diesem Buch.

Zum Schluss hin wurde von der Autorin noch ein Drama eingebaut, das für mich nicht unbedingt hätte sein müssen. Es ist zwar ein Jugendbuch und ich hätte eigentlich damit rechnen müssen, dass noch irgendetwas passieren muss, jedoch war die Ursache ein wenig an den Haaren herbeigezogen.

Mein Fazit:
Obwohl ich manchmal ein wenig genervt von gewissen Personen war und Ereignisse nicht ganz nachvollziehbar waren, hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und war sehr unterhaltsam. Definitiv eine tolle Lektüre für den Strand und zum Entspannen.

Kommentieren0
3
Teilen
buechermauschens avatar

Rezension zu "Salzige Sommerküsse. Verliebt auf Nantucket" von Leila Howland

Sommer mit startschwierigkeiten
buechermauschenvor 9 Monaten

Salzige Sommerküsse - verliebt auf Nantucket von Leila Howard ist ein Jugendbuch der frischen Wind ins lesen bringt .

Cricket träumt davon in den Ferien mit ihrer Freundin Jules und deren Familie Urlaub auf Nantucket zu machen und so ihrem Schwarm Jay näher zu kommen . 
Doch durch den tot von Jules Mom kommt alles anders und Cricket versucht andere Wege auf die Ferien Insel zu finden . Und es wird ein Sommer voller neuer Momente ...
Ich bin nicht so der Freund von Pärchen auf dem Cover , aber hier ist es okay ... Die Farbgebung gefällt mir sehr.
Die Geschichte lässt sich locker lesen und ist sprachlich einfach gehalten .
Es ist ein schöner Erste Liebe Roman für den Sommer , der aber nicht nur zuckersüße ist .Es geht um Verluste und das erwachsen werden . 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks