Leila Rasheed

 4.1 Sterne bei 177 Bewertungen

Lebenslauf von Leila Rasheed

Leila Rasheed wuchs in Libyen auf, lebte mehrere Jahre in Brüssel und verbrachte viel Zeit in Italien. Ihre familiären Wurzeln hat sie in England und Bangladesch. Heute lebt sie mit ihrem Mann, einem dänischen Saxophonisten, und ihrem Sohn in Birmingham.

Alle Bücher von Leila Rasheed

Sortieren:
Buchformat:
Rückkehr nach Somerton Court

Rückkehr nach Somerton Court

 (116)
Erschienen am 22.08.2013
Schatten über Somerton Court

Schatten über Somerton Court

 (39)
Erschienen am 21.08.2014
Sehnsucht nach Somerton Court

Sehnsucht nach Somerton Court

 (20)
Erschienen am 24.09.2015
Emeralds&Ashes

Emeralds&Ashes

 (1)
Erschienen am 06.01.2015
At Somerton: Secrets & Sapphires

At Somerton: Secrets & Sapphires

 (1)
Erschienen am 03.01.2013
Socks, Shocks and Secrets

Socks, Shocks and Secrets

 (0)
Erschienen am 01.01.2012
At Somerton: Diamonds and Deceit

At Somerton: Diamonds and Deceit

 (0)
Erschienen am 02.01.2014
Doughnuts, Dreams and Drama Queens

Doughnuts, Dreams and Drama Queens

 (0)
Erschienen am 01.01.2012

Neue Rezensionen zu Leila Rasheed

Neu
valerieduecks avatar

Rezension zu "Rückkehr nach Somerton Court" von Leila Rasheed

Die Rückkehr nach Somerton Court die Bücherdiebe
valeriedueckvor einem Jahr

Unser Blog:

http://buecherdiebe.blogspot.de/2017/08/somerton-court-leila-rasheed.html 


Zum Inhalt:


England 1912. Nach einem Aufenthalt in Indien und einem politischen Skandal um Lord Westlake kehrt Familie Averley nach Somerton Court zurück. Um die Existenz von Somerton Court sichern zu können heiratet er Fiona, nun Lady Westlake. Doch zwei der Töchter müssen in diesem Jahr bei Gesellschaft eingeführt werden und bei dem einen Skandal in Indien wird es nicht bleiben, denn Ada, die ältere Tochter von Lord Westlake hat ihre eigenen Interessen. Ravi und Ada scheinen sich nicht abgeneigt, aber einfach ist es nicht. Aber Ravi ist ein Inder und keine gute Partie für Ada, sodass sie nicht nur ihr Leben, wie sie es kannte, sondern auch das ihrer Familie aufs Spiel setzt, wenn sie die falsche Partie macht.


Zu meiner Meinung: 


Die Geschichte hinter dem Buch war nett und echt süß. Das Buch war unglaublich schnell zu lesen und der Schreibstil sehr leicht. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich die Trilogie beenden werden, weil man viel in diesem Buch bereits von Anfang an voraussagen konnte und es somit dem Leser nicht zum weiterlesen "gezwungen" hat. Obwohl sie 35/36 Jahre alt war, als Somerton Court erschien, hatte ich persönlich das Gefühl, dass ihr etwas Erfahrung fehlt. Die Idee selbst war gut, auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, aber an der Ausführung hat es gehapert. Man freut sich zwar, wenn kleine Hinweise eingestreut werden, aber hier waren sie nicht versteckt und sehr direkt. Ich hätte mich mehr gefreut, wenn mal etwas passiert wäre, was man vorher überhaupt nicht ahnen konnte. Dieser Punkt ist aber soweit mein einziger Kritikpunkt und ich mochte das Buch trotzdem. Da ich absoluter Downton Abbey Fan bin und wie alle nach dem Ende der Serie mehr von dieser Welt haben wollte, war dieses Buch eine gute Wahl. Die Personen und das persönliche Umfeld ist durch den Indien-Einfluss dennoch anders, als Downton. Dies ist in keinster Weise ein negativer Kritikpunkt. Wenn man Downton kennt, vergleicht man automatisch und das Buch war zum Glück kein Downton Abklatsch, sondern eine sehr süße Geschichte mit einem wirklich schönen Handlungsort. 

Kommentieren0
1
Teilen
janinchens.buecherwelts avatar

Rezension zu "Sehnsucht nach Somerton Court" von Leila Rasheed

Grandioses Finale
janinchens.buecherweltvor 2 Jahren

Somerton Court versinkt, ohne designierten Erben im Chaos. Obwohl seine Familie ihn angefleht hat, es nicht zu tun, hat sich Lord Averley zum Einsatz an der Front gemeldet. Und nur wenige Wochen später ist er tot.
Sebastian Templeton sieht angesichts des bevorstehenden Gerichtsprozesses nur noch einen Ausweg: auch er zieht in den Krieg und lässt den jungen Mann zurück, den er liebt, mit dem er aber niemals wird leben können.

Unterdessen verbringt Rose Averley die Flitterwochen mit Alexander, dem Duke von Huntleigh, in Ägypten. Doch als sie die schrecklichen Nachrichten erreichen, will sie nichts sehnlicher als wieder zurück nach Hause. Denn trotz des Krieges und der schrecklichen Wirren bedeutet Somerton immer auch Hoffnung.
Wie sich bereits zum Ende des zweiten Teils angedeutet hat, befinden wir uns zu Beginn und während der gesamten Zeit des finalen Bandes im ersten Weltkrieg. Und der bringt nicht nur Angst und Schrecken mit sich, sondern zwingt einige Charaktere zum Überdenken ihrer aktuellen Lebenssituation. Für jedes der Averley/Templeton-Kinder bringt der Krieg andere Probleme mit sich. Während Georgianna gezwungen ist, Somerton Court über Wasser zu halten, melden sich Charlotte und Sebastian zum Dienst für ihr Land. Ada scheint sich uneingeschränkt auf ihr Studium zu konzentrieren, ohne zu wissen, dass ihre Kenntnisse und Beziehungen ihr zuhause retten könnten.
Leila Rasheed trumpft im letzten Teil der Somerton-Saga nochmal richtig auf. Neben altbekannten Charakteren, kommen hier stetig neue hinzu. Zwischenzeitlich fragt man sich, wo das hinführen soll, doch jeder Einzelne trägt seinen Teil zum Gelingen der Handlung bei. So haben wir einen rundes Ende, welches keine Fragen offen lässt.

Während in den ersten beiden Bänden vor allem Ada und Rose im Vordergrund standen, so widmen wir uns hier hauptsächlich den Schicksalen von Charlotte und Sebastian. Gerade Charlotte, die wir als verwöhntes, hochnäsiges und intrigantes Stadtkind kennengelernt haben, legt eine Entwicklung hin, mit der ich absolut nicht gerechnet habe. So hab ich sie in diesem Teil wirklich gern gewonnen und ihre Zeit in Frankreich mit Staunen verfolgt. Das gleiche gilt für ihren Bruder Sebastian, ein Lebemann wie er im Buche steht. Doch auch ihn verschlägt es nach Frankreich an die Front, wodurch auch er eine Wandlung annimmt, die ihn die Welt aus anderen Augen sehen lässt - wortwörtlich!!!

Alles in allem hat mich "Sehnsucht nach Somerton Court" nochmal richtig mitfiebern lassen. Überraschungen und Wendungen gab es auch hier wieder en masse, was die Spannung zusätzlich aufrecht erhalten hat. Die Familiensaga hat sich von Band zu Band gesteigert und findet sein großartiges Ende nun mit diesem Buch, welches mich zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht zurücklässt.

Eine wunderbare Trilogie, die vor allem mit ihren vielfältigen Charakteren und dem herrschaftlichen Setting im England des frühen zwanzigsten Jahrhunderts überzeugen kann. 

Kommentieren0
7
Teilen
janinchens.buecherwelts avatar

Rezension zu "Schatten über Somerton Court" von Leila Rasheed

Toller Zwischenband
janinchens.buecherweltvor 2 Jahren

England 1913
Auf Somerton Court nimmt das Schicksal seinen unheilvollen Lauf - und auch
der Erste Weltkrieg wirft seine dunkle Schatten voraus.
In London ist die Ballsaison in vollem Gange und noch nie hat sich Rose so fehl am Platz gefühlt. Als sie die Bekanntschaft des jungen Duke von Darbyshire macht, ahnt sie gleich, dass es nicht gut wäre, einem Mann mit solch einer dunklen Reputation ihr Herz zu schenken. Aber womöglich ist es dafür schon zu spät …
Ravis Abreise nach Indien lässt Lady Ada am Boden zerstört zurück. Zwar bedeutet die Ehe mit Lord Fintan ihre Chance, in Oxford studieren und zugleich ihre Familie vor dem Ruin retten zu können, aber ist sie bereit, dafür ihre Liebe zu verraten?
In einer Welt, die droht, auseinanderzubrechen und in der nichts mehr so ist, wie es auf den ersten Blick scheint, müssen alle Bewohner von Somerton Court darum kämpfen, ihren Weg zu gehen.

Nachdem es schon einen Moment her ist, seit ich Band 1 gelesen habe, hatte ich zu Beginn leichte Probleme, die einzelnen Charaktere ihren Geschichten zuzuordnen. Die Autorin hat dies doch super gelöst, in dem sie Ereignisse aus Band 1 nochmal in die aktuellen Geschehnisse mit aufgenommen hat. So waren alle lieb gewonnenen Charaktere schnell wieder ihrem momentan Lebensabschnitt zugeordnet.

Nachdem im ersten Teil ein solides Grundgerüst der Geschichte um Somerton Court und dessen Bewohner aufgebaut wurde, so standen vor allem Entscheidungen, die getroffen werden müssen, in diesem Teil im Vordergrund. Liebe und Vernunft gewinnen abwechselnd die Oberhand. Ob letztendlich Herz über Kopf siegt, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

Wir begleiten Ada, Rose und Georgianna weiter auf ihrem Weg zum Erwachsensein. Während Ada weiter darauf pocht, uneingeschränkten Zugang zu Bildung zu bekommen, schlagen sich Rose und Georgianna mit ihren Gefühlen und diversen Männern umher. Am Ende des Buches scheint das Eintreten von England in den ersten Weltkrieg unausweichlich.

Trotzdem es sich hier um einen Zwischenband handelt, so hält er doch einige Überraschungen für uns parat. Es herrscht Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und übertrifft meiner Meinung nach sogar noch Band 1 "Rückkehr nach Somerton Court". Das Geheimnis von Leila Rasheed besteht im raschen Wechsel der Erzählsichten und den relativ kurzen Kapiteln. Das schafft stetige Abwechslung und lässt es gar nicht erst zu, dass Langeweile aufkommt.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ende dieses Teils. Es schließen sich einige Kapitel, trotzdem bleibt noch genug Stoff für einen weiteren Band. Die Geschichte von Somerton Court und dessen Bewohnern ist noch nicht zu Ende erzählt...

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Taucht ein in eine Welt aus Skandalen, Intrigen und Liebschaften! Der erste Band der SOMERTON COURT Saga wartet darauf, von euch entdeckt zu werden. Lasst euch in dieser Leserunde gemeinsam von "Rückkehr nach Somerton Court" von Leila Rasheed fesseln!

Mehr zum Buch:

Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren.

--> Leseprobe

Zusammen mit dem Fischer Verlag suchen wir 25 Testleser für diesen mitreißenden historischen Roman. Ihr könnt euch bis zum 4. August 2013 für eines der Leseexemplare bewerben!* Beantwortet dazu einfach die folgende Frage:

Würdet ihr in einem solchen Haus lieber den Dienern oder den Herrschaften angehören und wieso habt ihr euch genau dafür entschieden?

*Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension selbstverständlich dazu!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 259 Bibliotheken

auf 64 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks