Leila Rasheed Sehnsucht nach Somerton Court

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(12)
(0)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnsucht nach Somerton Court“ von Leila Rasheed

Somerton Court versinkt ohne designierten Erben im Chaos. Obwohl seine Familie ihn angefleht hat, es nicht zu tun, hat sich Lord Averley zum Einsatz an der Front gemeldet. Und nur wenige Wochen später ist er tot. Sebastian Templeton sieht angesichts des bevorstehenden Gerichtsprozesses nur noch einen Ausweg: Auch er zieht in den Krieg und lässt den jungen Mann zurück, den er liebt, mit dem er aber niemals wird leben können. Unterdessen verbringt Rose Averley die Flitterwochen mit Alexander, dem Duke von Hunt- leigh, in Ägypten. Doch als sie die schrecklichen Nachrichten erreichen, will sie nichts sehnlicher als wieder zurück nach Hause. Denn trotz des Krieges und der schrecklichen Wirren bedeutet Somerton immer auch Hoffnung.

Ein wirklich toller Abschluss der Reihe! Es konnte mich wieder bis zur letzten Seite fesseln. Viele spannende Wendungen. Eine super Ende!

— TraumTante

Dieser Reihe werde ich wirklich ein wenig hinterhertrauern. In Bezug auf das Genre hat die Autorin hier Großes erschaffen <333

— LeseBlick

Super gelungener Abschluss der Somerton-Reihe. Schade, dass wir das Herrenhaus und all die liebgewonnen Charaktere nun verlassen müssen...

— janinchens.buecherwelt

Grandioses Finale einer Herz-Schmerz-Familien Saga!

— Cridilla

Ein schöner Abschluß der Triologie!

— Applebee

auch der Schluß war wieder toll!

— Goldammer

Familie Averley verabschiedet sich angemessen.. mit Spannung, Tränen der Trauer.. und der Freude.. ein toller Abschluss der Somerton Reihe!

— LadyFelidae

Stöbern in Historische Romane

Grimms Morde

Zu wenig Spannung, zu langatmig und viele Anspielungen die man nur versteht, wenn man die Biografien aller Beteiligten kennt.

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Ein tolles Buch, dessen Spannung am Ende nachlässt und meine persönlichen Erwartungen leider nicht erfüllt hat.

wsnhelios

Das Erbe der Tuchvilla

Eine wundervolle Familiengeschichte mit viele Fassetten, die mir viele schöne Stunden bereitet hat.

Any91

Im Feuer der Freiheit

Dieser historische Frauenroman ist kein Rührstück, er hat Ausdruckskraft und dennoch Einfühlungsgabe.

baronessa

Winterblüte

Ein fesselnder Familienroman vor einer großartigen Kulisse.

Maro67

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Sehnsucht nach Somerton Court von Leila Rasheed

    Sehnsucht nach Somerton Court

    helmut reckhemke

    23. August 2016 um 05:21 via eBook 'Sehnsucht nach Somerton Court'

    ich hätte mir gewünscht ein wenig mehr über rose zu hören und auch ob alle beteiligten den krieg lebend überstehen. auch habe ich nicht erwartet da sich ada so einfach von ravi trennt. aber alles in allem gute unterhaltung wie seine beiden vorgänger.

  • Grandioses Finale

    Sehnsucht nach Somerton Court

    janinchens.buecherwelt

    01. August 2016 um 20:42

    Somerton Court versinkt, ohne designierten Erben im Chaos. Obwohl seine Familie ihn angefleht hat, es nicht zu tun, hat sich Lord Averley zum Einsatz an der Front gemeldet. Und nur wenige Wochen später ist er tot. Sebastian Templeton sieht angesichts des bevorstehenden Gerichtsprozesses nur noch einen Ausweg: auch er zieht in den Krieg und lässt den jungen Mann zurück, den er liebt, mit dem er aber niemals wird leben können.Unterdessen verbringt Rose Averley die Flitterwochen mit Alexander, dem Duke von Huntleigh, in Ägypten. Doch als sie die schrecklichen Nachrichten erreichen, will sie nichts sehnlicher als wieder zurück nach Hause. Denn trotz des Krieges und der schrecklichen Wirren bedeutet Somerton immer auch Hoffnung.Wie sich bereits zum Ende des zweiten Teils angedeutet hat, befinden wir uns zu Beginn und während der gesamten Zeit des finalen Bandes im ersten Weltkrieg. Und der bringt nicht nur Angst und Schrecken mit sich, sondern zwingt einige Charaktere zum Überdenken ihrer aktuellen Lebenssituation. Für jedes der Averley/Templeton-Kinder bringt der Krieg andere Probleme mit sich. Während Georgianna gezwungen ist, Somerton Court über Wasser zu halten, melden sich Charlotte und Sebastian zum Dienst für ihr Land. Ada scheint sich uneingeschränkt auf ihr Studium zu konzentrieren, ohne zu wissen, dass ihre Kenntnisse und Beziehungen ihr zuhause retten könnten. Leila Rasheed trumpft im letzten Teil der Somerton-Saga nochmal richtig auf. Neben altbekannten Charakteren, kommen hier stetig neue hinzu. Zwischenzeitlich fragt man sich, wo das hinführen soll, doch jeder Einzelne trägt seinen Teil zum Gelingen der Handlung bei. So haben wir einen rundes Ende, welches keine Fragen offen lässt. Während in den ersten beiden Bänden vor allem Ada und Rose im Vordergrund standen, so widmen wir uns hier hauptsächlich den Schicksalen von Charlotte und Sebastian. Gerade Charlotte, die wir als verwöhntes, hochnäsiges und intrigantes Stadtkind kennengelernt haben, legt eine Entwicklung hin, mit der ich absolut nicht gerechnet habe. So hab ich sie in diesem Teil wirklich gern gewonnen und ihre Zeit in Frankreich mit Staunen verfolgt. Das gleiche gilt für ihren Bruder Sebastian, ein Lebemann wie er im Buche steht. Doch auch ihn verschlägt es nach Frankreich an die Front, wodurch auch er eine Wandlung annimmt, die ihn die Welt aus anderen Augen sehen lässt - wortwörtlich!!! Alles in allem hat mich "Sehnsucht nach Somerton Court" nochmal richtig mitfiebern lassen. Überraschungen und Wendungen gab es auch hier wieder en masse, was die Spannung zusätzlich aufrecht erhalten hat. Die Familiensaga hat sich von Band zu Band gesteigert und findet sein großartiges Ende nun mit diesem Buch, welches mich zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht zurücklässt. Eine wunderbare Trilogie, die vor allem mit ihren vielfältigen Charakteren und dem herrschaftlichen Setting im England des frühen zwanzigsten Jahrhunderts überzeugen kann. 

    Mehr
  • Ein würdiger Abschluss einer spannenden Trilogie

    Sehnsucht nach Somerton Court

    LadyFelidae

    07. October 2015 um 16:12

    Obwohl die Buchreihen rund um den Ersten Weltkrieg wie Unkraut aus dem Boden sprießen, hat es Leila Rasheed durchaus geschafft, mit Somerton eine spannende und lebendige Geschichte aufrecht zu erhalten. Man fiebert bis zum Schluss mit und ist über den einen oder anderen Ausgang erfreut oder auch enttäuscht. Gespickt mit einigen Passagen an der Front und im Lazarett, lässt die Autorin nur leicht erahnen, wie schlimm der Krieg eigentlich ist... und der Leser blutet zwangsweise mit. Die Somerton Reihe beweist, neben den üblichen adeligen Intrigen und Ränkeschmieden, dass der Krieg die Menschen rasant und nachhaltig verändern kann und verändert. Und zwar nicht nur in die negative Richtung. Ich hoffe, dass ich bald noch mehr von der Autorin lesen darf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks