Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein

von Leisa Rayven 
4,3 Sterne bei332 Bewertungen
Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (276):
melanie1984s avatar

Teil 2 hat mir wieder gut gefallen, das ewige Hin und Her war mir aber etwas zu viel.

Kritisch (12):
Anni_im_Leselands avatar

Eine Bettszene nach der anderen- Seite um Seite. Leider litt die Handlung sehr darunter.

Alle 332 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein"

Love is dangerous! Monatelang hat Cassie Taylor versucht, eine ganz normale Beziehung mit Ethan Holt zu führen. Ein Gefühlschaos der Sonderklasse. Jetzt, zutiefst gedemütigt und verletzt hat sie jeden Kontakt zu dem unnahbaren Schauspieltalent abgebrochen. Wenn ihr Herz schon in Scherben liegt, soll er wenigstens nicht auch noch darauf herumtrampeln. Doch dem Bad Boy nicht wieder gefährlich nah zu kommen, ist schwer. Vor allem, wenn man an derselben Schauspielakademie ist und für dieselben Inszenierungen gecastet wird. Und Ethan Holt ist und bleibt so attraktiv und begehrenswert, dass es Cassie den Atem verschlägt. Doch er ist auch unberechenbar. Wird sie ihm widerstehen können?

Band 2 der prickelnden Erfolgsserie aus den USA: mitreißend, sexy, verhängnisvoll!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596033720
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:27.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne164
  • 4 Sterne112
  • 3 Sterne44
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Gittilovesbookss avatar
    Gittilovesbooksvor einem Monat
    Ödes hin und her

    Der zweite Teil hat mir im Vergleich zu dem grandiosen ersten Teil so gar nicht gefallen. Mal waren sie zusammen,dann trennen sie sich wieder dann wieder doch nicht. Schade,denn der erste Teil war meines Erachtens nach fantastisch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mia0503s avatar
    mia0503vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Verwirrend!
    Verwirrend!

    ...das ist das erste was mir in den Sinn kommt, wenn ich an diese Geschichte denke und das aus mehreren Gründen. Einer davon ist der mega VERWIRRENDE Aufbau. Wie schon im ersten Teil wurde nämlich auch dieser in zwei Teile aufgeteilt, was geteilte Meinungen in mir hervorruft. Einerseits bin ich ein echter Fan von Außergewöhnlichem und vom Standard abweichenden, andererseits gibt es auch Dinge die einfach nicht passen egal wie sehr man drückt oder quetscht. Jedoch war die Autorin schon nahe dran es passend zu machen, aber wie es es so schön heißt: fast ist auch  nicht ganz. Für mich persönlich war es schlicht und einfach zu VERWIRREND. Außerdem könnte ich die Emotionen dadurch nicht wirklich genießen sondern war in einem Mischmasch aus gegensätzlichen Ereignissen gefangen, weshalb ich das ganze nicht genießen konnte.
    Die Hauptcharaktere sind echt wunderschön beschrieben und haben eine besondere und durchaus auch realistische Persönlichkeit. Leider gab es dann noch die Nebencharaktere, die das vollkommene Gegenteil waren. Wenn überhaupt eine Persönlichkeit vorhanden war, war sie maximal oberflächlich erklärt. Aus diesem Grund war es manchmal relativ eintönig zu lesen.
    Was zum Glück der echt gute Schreibstil weitestgehend ausgleichen konnte. Leisa Rayven arbeitet wundervoll mit prächtigen Metaphern, so dass es dem Buch nochmal den perfekten Schuss versetzt, der es trotz allem noch Lesens wert macht.
    Fast genauso wie der Humor. Immer wieder gibt es Stellen, die zum auf dem Boden krampfen sind vor Lachen. Aber ohne den wichtigen oder auch manchmal deprimierenden Stellen ihre Ernsthaftigkeit zu nehmen. Das verleiht der Geschichte eine ganz besondere Tiefgründigkeit, über die es sich trotz der vielen Klischees nachzudenken lohnt.
    Charaktere: 2/10 Punkten
    Schreibstil: 10/10 Punkten
    Humor: 10/10 Punkten
    Aufbau: 6/10 Punkten
    Spannung: 7/10 Punkten
    Umsetzung: 5/10 Punkten
    Klischees: 5/10 Punkten
    Schluss: 6/10 Punkten
    Wendungen: 7/10 Punkten
    Verständnis: 8/10 Punkten
    Gesamt: 66/100 Punkten
    3,3 Sterne

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    geschichtsmagies avatar
    geschichtsmagievor 7 Monaten
    Ein ewiges Hin und Her

    Diese Woche habe ich „Bad Romeo – Ich werde immer bei dir sein“ von Leisa Rayven beendet. Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der „Bad Romeo“-Reihe, welcher im Oktober 2015 im Fischerverlag erschienen ist. Weil ich Lust hatte, mal wieder nur für mich, ohne Verpflichtungen, ein Buch zu besprechen, werde ich dieses im Folgenden rezensieren.


    Monatelang hat Cassie Taylor versucht, eine ganz normale Beziehung mit Ethan Holt zu führen. Ein Gefühlschaos der Sonderklasse. Jetzt, zutiefst gedemütigt und verletzt hat sie jeden Kontakt zu dem unnahbaren Schauspieltalent abgebrochen. Wenn ihr Herz schon in Scherben liegt, soll er wenigstens nicht auch noch darauf herumtrampeln. Doch dem Bad Boy nicht wieder gefährlich nah zu kommen, ist schwer. Vor allem, wenn man an derselben Schauspielakademie ist und für dieselben Inszenierungen gecastet wird. Und Ethan Holt ist und bleibt so attraktiv und begehrenswert, dass es Cassie den Atem verschlägt. Doch er ist auch unberechenbar. Wird sie ihm widerstehen können?


    Zunächst lässt sich sagen, dass dieser zweite Teil wie auch schon der erste aus zwei Zeiten erzählt wird. Es fließen gleichermaßen die Vergangenheit der Protagonisten Cassie und Ethan zur Zeit der Schauspielakademie und die Gegenwart danach ein. Neben Erzählungen aus Cassies Sicht werden in diesem Folgeband nun auch alte Tagebucheinträge von Ethan genutzt, um seine Emotionen, Gedanken und Handlungen dem Leser näher zu bringen. Diese bunte Mischung hat mir mitunter sehr gut gefallen, weil diese Erzählstrategie dazu beiträgt, dass der Leser sowohl Cassie, als auch Ethan tiefgreifender verstehen kann.

    Während der Schreibstil in anderen Liebesgeschichten oder New Adult Romanen immer sehr feinfühlig, leicht und unschuldig wirkt, wird in „Bad Romeo“ kein Blatt vor den Mund genommen. Dieser manchmal leicht ruppige, forsche, unverblümte Schreibstil von Leisa Rayven passt ideal zu der in Scherben liegenden Cassie, die der Leser jetzt kennenlernt. Allerdings muss ich sagen, dass mir – gerade im Vergleich zu anderen Liebesgeschichten – das Verletzliche, das Feinfühlige, das Romantische, das Empfindsame und diese Leichtigkeit sehr gefehlt hat. Um die Liebe in der Liebesgeschichte zu verkörpern, hätte mir dies sehr viel besser gefallen.

    Bezüglich der Hauptcharaktere muss ich sagen, dass ich deutlich von diesem Folgeband enttäuscht wurde. Im Gegensatz zu Teil 1 nehmen Cassie und Ethan nun vollkommen verdrehte Plätze ein. Von den Charaktereigenschaften her kann man schlicht behaupten, dass die beiden sich in vertauschten Rollen befinden. Aus der hoffnungsvollen Cassie ist in diesem Buch eine überwiegend emotional kaputte Frau geworden, wohingegen nun Ethan die Rolle des Hoffnungsvollen einnimmt. Meiner Meinung nach lassen sich die Charakterwandlungen beider Protagonisten zwar mit dem rationalen Verstand klar erklären, jedoch darf nicht außen vor bleiben, dass es sich bei wirklich allen Konflikten in diesem Buch um eine Wiederholung aus Teil 1 handelt.

    Diese ewigen Wiederholungen, welche bereits im Klappentext durch die am Ende stehende Frage angedeutet werden, sind schlussendlich genau der ausschlaggebende Kritikpunkt für mich. Bereits in „Bad Romeo 1“ bestand das Buch zu einem großen Teil aus dem Hin und Her beider Charaktere; hier ist dies noch viel einnehmender. Wenn Cassie und Ethan einen Schritt nach vorne machen, dann ist völlig vorhersehbar für den Leser, dass sie garantiert auch zwei zurück machen werden.

    Aus meiner Sicht geht durch dieses ewige Hin und Her vor allem die Spannung für den Leser verloren. Ich persönlich finde es abschließend sehr schade, dass von Teil 1 zu 2 anscheinend keine Weiterentwicklung stattgefunden hat und die Hauptpersonen ihre alten Fehler immer wiederholen. Damit ist lediglich eine leicht abgewandelte Version von Teil 1 entstanden.

    Trotz meiner harten Worte mochte ich vieles, was ich in Band 1 bereits mochte, hier natürlich trotzdem noch – die Erzählweise, die Thematik der Schauspielerei und wie dies die eigenen Beziehungen beeinflusst, das Knistern zwischen Cassie und Ethan, …

    Zusammengefasst ist „Bad Romeo – Ich werde immer bei dir sein“ für mich zwar ein netter New Adult Roman für zwischendurch, jedoch schwächer als der Einstieg in die Reihe und damit leider auch nicht besser bewertbar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    juleisreadings avatar
    juleisreadingvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Viel schlechter als der erste Teil.
    Langweiliges hin und her

    Leider viel schlechter als der erste Teil. In dem Buch ist fast nichts passiert. Sie sind zusammen, sie trennen sich und das das ganze Buch über. Die letzten Seiten habe ich überflogen, weil ich einfach keine Lust mehr hatte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    dingueCassies avatar
    dingueCassievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch!!!!
    Meine Nerven

    Ein Wiedersehen zwischen Cassandra und Ethan - eine gefährliche Vorstellung. Nach allem was er ihr angetan hat, ist es nachvollziehbar, dass sie nichts mehr von ihm wissen möchte. Nur blöd, dass das Herz nicht so tickt wie der Kopf. Denn Cassandra fühlt sich immer noch zu Ethan hingezogen. Immer wieder schwebt Cassandra in der Vergangenheit und versucht Ethan auf Abstand zu halten. Nur doof, dass sie beide Schauspielkollegen sind und gemeinsam die Hauptrollen spielen. Ethan muss Cassandra beweisen, dass er sich geändert hat und sie immer noch liebt.
    Gibt Cassandra ihn eine weitere Chance?! Lies dieses Buch, um es herauszufinden.


    Ein Hin und Her, das an meine Nerven gerissen hat. Eine romantischer Beweis, dass Menschen sich ändern können. Das Buch zeigt wie schwierig die Liebe sein kann, aber auch was sie erreichen kann. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Buch ein Muss für alle leidenschaftlichen Leser ist.


    Eure Cassie

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Abundantias avatar
    Abundantiavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller zweiter Band !
    Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

    Nach dem Cliffhanger aus Band eins war ich gespannt, wie es mit Cassie und Ethan weitergeht. Nach wie vor wechselt die Perspektive zwischen der Gegenwart und drei bzw. vier Jahre zuvor in der Vergangenheit. Trotz Trennung können Ethan und Cassandra ihre Anziehung zueinander nicht leugnen. Sie versuchen verzweifelt mit der Situation umgehen und sogar eine Freundschaft entstehen zu lassen. Weit gefehlt! Was als Versuch beginnt, scheitert kläglich und die beiden haben eine heimliche Affaire miteinander. Nach geraumer Zeit muss Ethan sich eingestehen, dass er einen riesigen Fehler begangen hat, Cassie zu verlassen und er bittet sie um eine zweite Chance. Natürlich ist Cassie und auch ihr Umfeld mehr als skeptisch, doch die beiden versuchen es erneut. Aufgrund beruflicher Veränderungen und vor allem der Eifersucht Ethans, scheitert die Beziehung erneut. Obwohl sie füreinander gemacht zu sein scheinen, bekommt Ethan seine Ängste und Unsicherheiten nicht in den Griff und das Paar beschließt, endgültig getrennte Wege zu gehen. Doch ein schicksalhaftes Ereignis in Ethan‘s Leben, verändert seinen Blickwinkel. Er erkennt, dass er an sich arbeiten muss und scheut keine Mühe, um endlich der zu sein, der er für sich und auch für Cassie sein möchte. Nach langer Zeit und einer Wandlung, fasst er allen Mut zusammen, um die Liebe seines Lebens um eine allerletzte Chance zu bitten. Doch Cassie ist auch nicht mehr die, die sie war und hat in der vergangenen Zeit beschlossen, ohne Ethan leben zu müssen. Ethan setzt alles daran, Cassie’s gebrochenes Herz und ihre Zweifel und Ängste zu bändigen, damit sie endlich ein Happy End erhalten. Leisa Rayven hat mich mit dem Abschluss der Dilogie erneut überzeugt. Obwohl ich anfangs befürchtete, mich würde das ständige Hin und Her der Protagonisten nerven, war das Gegenteil der Fall. Ich konnte mich in beide Charaktere wirklich präzise einfühlen, habe Verständnis und Mitgefühl empfunden und wollte am Ende auch nur, dass es gut ausgeht.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    eulenmatzs avatar
    eulenmatzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller zweiter Teil! Sehr leidenschaftliche, gefühlvolle Geschichte mit viel Humor.
    Toll!

    INHALT:
    Love is dangerous!
    Monatelang hat Cassie Taylor versucht, eine ganz normale Beziehung mit Ethan Holt zu führen. Ein Gefühlschaos der Sonderklasse. Jetzt, zutiefst gedemütigt und verletzt hat sie jeden Kontakt zu dem unnahbaren Schauspieltalent abgebrochen. Wenn ihr Herz schon in Scherben liegt, soll er wenigstens nicht auch noch darauf herumtrampeln. Doch dem Bad Boy nicht wieder gefährlich nah zu kommen, ist schwer. Vor allem, wenn man an derselben Schauspielakademie ist und für dieselben Inszenierungen gecastet wird. Und Ethan Holt ist und bleibt so attraktiv und begehrenswert, dass es Cassie den Atem verschlägt. Doch er ist auch unberechenbar. Wird sie ihm widerstehen können?

    MEINUNG:
    Das Buch habe ich mir gleich nach Erscheinen gekauft und dann nicht gelesen. Nun lag es eine gefühlte Ewigkeit auf meinem SuB bis ich endlich dazu gegriffen habe. Ich weiß ehrlich nicht, warum ich solange gewartet habe, denn es ist eine wunderbare Liebesgeschichte. Man sollte unbedingt den ersten Teil gelesen haben bevor man diesen zweiten liest.

    Das Buch wechselt immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Die Perspektive wechselt relativ häufig und man muss ein wenig aufpassen, denn es geht natürlich immer im Cassie und Ethan und um Schauspiel. Die Geschichte wird aus Sicht von Cassie erzählt, aber das Ganze wird auch durch Ethans Tagebucheinträge unterfüttert, sodass so auch einen Einblick in seine Sichtweise hat.

    Ethan hat ganz eindeutig ein Problem zu Vertrauen. Das weiß er und das weiß auch der Leser nach dem ersten Teil. Er wird hier als Bad Boy bezeichnet, aber so empfand ich ihn nicht, sondern eher als zutiefst verletzt. Das wirkt sich natürlich auch auf die Beziehung zu Cassie aus. Zwischen den beiden ist es ein ewiges On-Off. Sie können nicht ohne einander und auch nicht wirklich miteinander. Es geht immerzu wirklich leidenschaftlich hin und her. Man kann sich dem Buch und den beiden nur schwer entziehen und hofft immer, dass für sie doch noch ein Happy End geben wird (was es natürlich in dieser Art von Büchern immer gibt ;-)).
    Ich lese relativ viel New Adult und häufig bin ich von dem vielen Drama irgendwann genervt, weil es einfach übertrieben ist und überhaupt nicht lebensnah, aber Leisa Rayven hat geschafft, dass ich hier wirklich auch Tiefgang entdecken konnte. Hier konnte ich mich auch das ein oder andere Mal selbst wieder entdecken. Vielen Dinge, die hier formuliert worden sind, wirken auch wirklich klug und hilfreich. Es regt zum Nachdenken an, wenn man selbst mal in einer schwierigen Beziehung steckt oder dies immer noch tut. Leisa Rayven verkauft hier aber auch keine Illusionen. Sie vergreift sich nicht an diesem typischen Klischee Die-Liebe-heilt-alles, sondern sie zeigt deutlich, dass man erstmal an sich etwas ändern muss, damit es dann auch mit der Liebe klappt.

    FAZIT:
    Eine tolle, heiße, leidenschaftliche Geschichte, bei der man mitfiebert und mitleidet. Für mich eine der schönsten Liebesgeschichte, die geschrieben worden sind.
    Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    evengels avatar
    evengelvor einem Jahr
    Gelungener, zweiter finaler Band

    Zum Cover:

    Ich finde das alte sowie das neue Cover, beide schön gestaltet. Das alte kommt nur etwas edler raus mit dem goldenen Umschlag.

    Meine Meinung:
    Bei dem ersten Band hatte ich damals etwas bedenken, aber dann hatte es mich doch glatt überrascht, indem es mir echt sehr gut gefallen hatte. Es ist schon etwas länger her, aber ich wusste noch was so alles geschehen war, sodass ich hier beim zweiten keine Probleme hatte rein zu kommen. 
    Auch der zweite hatte mir sehr gut gefallen. Und konnte mich auch wieder von sich überzeugen, auch wenn - so denke ich - ein großer Abklatsch vom ersten Band ist. Bzw. mir kam es so vor, als wenn auch im zweiten dasselbe abspielt wie im ersten Band. Es kam mir halt sehr gleich vor. Aber nichtsdestotrotz, hat es Spaß gemacht es zu lesen. Der Schreibstil ist und bleibt einfach prima von der Autorin und fesselt den Leser.
    Die Geschichte steckt voller Emotionen und berührt den Leser sehr am Herzen. Die Gefühle schwanken ständig hin und her bei Ethan und Cassie, das hält die Spannung in diesem Buch, weil man nie weiß, was nun als nächstes geschieht. Ich finde das Cassie diesmal mehr im Vordergrund steht, da sie mit ihren Gefühlen eine riesengroße Achterbahnfahrt hat. 
    Man bekommt leichte Einblicke in die Schauspielerei. Es ist sehr spannend zu verfolgen, wie sich die beiden Hauptcharaktere an manche Situationen anpassen müssen, auch wenn sie nicht wollen. 
    Ich hatte auch das Gefühl, das sie sich manchmal selbst im Weg stehen. Aber genau auch das widerum hat das ganze auch etwas dramatisch und spannend gehalten. 
    Für mich auf jedenfall ein zufriedenes, gelungenes Ende von den beiden.
    4 von 5 Sternen 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    ReaderButterflys avatar
    ReaderButterflyvor einem Jahr
    Bad or Broken Romeo

    Wie schon Band 1 spielt ICH WERDE IMMER BEI DIR SEIN in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Ethan steht nach Jahren vor Cassies Tür und bittet sie um eine letzte Chance. Cassie will ihn erst nicht reinlassen, weil sie dann den Widerstand gegen ihn aufgeben müsste. Doch Ethan verspricht, dass er sich geändert hat. Cassie hat das Auf und Ab ihrer Beziehung satt, und hat Angst dass die Probleme wieder auftauchen. Das Buch springt zwischen dem Wiedersehen und 6 Jahren zuvor auf der Schauspielschule Groove hin und her. Ob Ethan sich wirklich geändert hat und wie es mit ihm um Cassie weitergeht, erfährt man wenn man das Buch liest.


    Bad Romeo kann absolut mit Broken Juliet mithalten. Der Schreibstil ist mitreißend und lässt sich schnell durchsuchten. Man kann in die Geschichte eintauchen, auch wenn ich immer etwas brauche bis ich die Gegenwart und Vergangenheit auseinander kann. Trotzdem konnte ich in das Buch eintauchen und es hat mich gut unterhalten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    101Elena101s avatar
    101Elena101vor einem Jahr
    Bad Romeo and Broken Juliet 2

    Inhalt:

    Cassie und Ethan sind getrennt. Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist abgebrochen und Cassie versucht, über ihr gebrochenes Herz hinweg zu kommen. Das ist gar nicht so einfach, denn die beiden sind auf der Bühne zusammen immer noch fantastisch und werden daher für dieselben Aufführungen gecastet. Doch Cassie ist sich sicher: Sie wird Ethan nie wieder an sich heran lassen. Oder?

    Meine Meinung:

    Im zweiten Band der Dilogie um die beiden Schauspieler liegt der Fokus, im Gegensatz zum ersten Band eher auf der Vergangenheit, als auf der Gegenwart, auch wenn es wieder Rückblenden zu vergangenen Geschehnissen gibt. Ein neues Element sind dabei auch Ethans Tagebucheinträge aus der Zeit, in der sich Cassie und er kennengelernt haben.

    Die Charaktere haben sich definitiv weiter entwickelt. Cassie eher zum negativen, denn ihr Herz ist gebrochen, sie trauert um ihre Liebe und leidet unter den Begegnungen mit Ethan, die gezwungenermaßen durch ein gemeinsames Engagement im Theater herbeigeführt werden. Sie lässt niemanden an sich heran. Ethans Entwicklung als Leser mit zu erleben ist erstaunlich, denn er hat seit der Trennung von Cassie hart an sich gearbeitet. Er setzt alles daran, Cassie zurück zu gewinnen, und ist mittlerweile nicht mehr nur der klischeehafte sexy Bad Boy aus dem ersten Teil, sondern jetzt auch ein Mann für die wahre Liebe geworden. Dadurch finde ich ihn auch gleich viel sympathischer.

    Man kann nicht anders, als mit den beiden mit zu fiebern. Man ist hin und her gerissen und wünscht sich, dass sie endlich wieder zueinander finden, obwohl Cassie so verletzt ist. Ich konnte das Buch einmal angefangen, so gut wie nicht mehr aus der Hand legen.

    Fazit:

    Hat mir etwas besser gefallen, als der erste Teil!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ich liebe, liebe, LIEBE ›Bad Romeo und Broken Juliet‹!! Total begeistert! Danke für die Flut an Gefühlen, liebe Leisa Rayven.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks